Feine Maispfannkuchen

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für die Maispfannkuchen, machen wir uns einen etwas festeren Pfannkuchenteig- (setze mal voraus, dass das jeder kann!) In diesen Teig geben wir eine Dose Gemüsemais, den wir vorher abtropfen haben lassen, gewürzt mit Salz und Pfeffer und ein wenig Chili.

Die Teigmasse gut durchmischen. In eine Pfanne etwas Butter und Olivenöl erhitzen und ca. 1 cm hoch die Teigmasse einfüllen. Während eine Seite des Maiskuchens bäckt, einen Deckel auf die Pfanne legen. Durch die verbleibende Hitze wird nämlich der Teig bestens durchhitzt. Den Maiskuchen wenden und nun ohne Deckel knusprig ausbacken.

Dazu einen frischen Salat servieren. Das ist ein einfaches und doch nicht alltägliches Gericht was außerdem recht preiswert ist. Wer es mag kann natürlich den Mais bespielsweise durch Linsen oder rote Bohnen o.ä. ersetzen. Jeder so wie er mag.

Von
Eingestellt am

4 Kommentare


#1
29.10.12, 11:24
kenn das mit speckwürfel und mais. supperlecker.
#2 pesch
29.10.12, 13:20
Und wenn man die fertigen Maiskuchen in eine Auflaufform legt kann man sie dann mit zerkrümmeltem Schafskäse (den man mit etwas Rapsöl gemischt hat) überbacken. Anschließend noch mit frischen Kräutern (nach Geschmack) bestreuen. Die Enkel habens mir gedankt
#3 pesch
29.10.12, 13:22
ich vergaß den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180) für ca. 15-20 Minuten
#4
29.10.12, 21:09
diese Maispfannkuchen sind besonders lecker, wenn man sie in der Pfanne in klein backt (also ähnlich wie Blinis) und die fertig gebackenen mit Sauerrahm, Käse, Schinken oder was einem so schmeckt zu kleinen Türmchen stapelt

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen