Fenster putzen

Fenster putzen - grobe Vorarbeit

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bevor es beim Fensterputzen losgeht, fege ich mit dem Handfeger die Außenfenster gut ab.

So fehlt schon 50% Schmutz und das Geschmiere beim Putzen hält sich in Grenzen.

Von
Eingestellt am

25 Kommentare


10
#1
7.8.15, 23:20
Was ist das denn für ein komischer Tipp. Das muss doch wohl jedem einleuchten dass man erst mit einem Handfeger den groben Schmutz entfernt.
Ich mach das schon immer so.
15
#2
7.8.15, 23:47
So komisch ist der Tipp finde ich nicht ... sicher gibt es Leute, für die das neu ist - gibt ja auch Fensterputz-Anfänger, oder?
15
#3
7.8.15, 23:47
Ich find ihn gar nicht komisch! Ganz im Gegenteil! Ich kenne niemanden, der das so macht bzw. habe ich noch nie jemanden gesehen, der das so handhabt.
Da meine Fenster auch mal wieder fällig sind, werde ich das mal ausprobieren. Ich bin gespannt!
8
#4
7.8.15, 23:56
Ich finde den Tipp gut, hab das so noch nicht gemacht, aber kann mir vorstellen das es die Arbeit erleichtert. Unsere Fenster haben bei Sturm immer salzigen Sand an den Scheiben, da ist das doch eine super Idee. Danke
3
#5
8.8.15, 00:38
Meine Fenster sind nie so verschmutzt, dass ich sie abfegen muss. Meist "zwingen" mich nur Wasserflecken vom Regen dazu, sie zu putzen (ich bin da extrem pingelig, da keine Gardinen meine Fensterscheiben verdecken)

Wer aber nah an verkehrsreichen Straßen wohnt, wird bestimmt auch viel Staub und Schmutz auf den Scheiben und Rahmen haben und dort ist der Tipp durchaus empfehlenswert.
5
#6
8.8.15, 01:18
Dieser Tipp ist gut.
4
#7
8.8.15, 05:48
Hey, alles klar. Wo geht der der Schmutz hin? - Wenn man die Möglichkeit hat von außen an die Fenster ran zu kommen ist das ja OK. Doch ansonsten geht es ins jeweilige Zimmer. Mit etwas Wind aus der richtigen Richtung wird es noch besser. Ich würde gerne auf den Tipp zurückgreifen. - Sollte keine Herabstufung meinerseits sein.
1
#8
8.8.15, 07:48
Ich habe Fenster, die bis zum Boden gehen. Bei Regen spritzt da schon mal Erde oder Sand gehen die Scheiben, die ich dann ganz schnell mit einem Handfeger säubern. Ersetzt zwar nicht das herkömmliche Fensterputzen, bringt aber schon eine ganze Menge.
3
#9
8.8.15, 08:16
Erstaunt: Habe auch ich noch nicht gesehen.

Kann ich auch nicht umsetzen, weil ich nicht von außen an die Fenster komme.
'Wohne im 5. OG.

08:16 Uhr
2
#10
8.8.15, 12:45
Man wird so alt wie eine Kuh, und lernt immer noch hinzu.

Super Tipp, den ich noch nicht kannte, aber ausprobieren werde.
Denn genau wie Penny habe ich das hier noch nie gesehen.
2
#11
8.8.15, 15:07
Doch auf diese Idee bin auch 2 Jahren gekommen, als extremer Pollenflug mit Regen sich abwechselte ... Und seitdem fege ich immer vorher ... die Fliegengitter übrigens auch. ;-)
7
#12 mellie_V8
8.8.15, 15:28
Fegen und gleichzeitig mit der Handdüse wegsaugen. :)

Das ist definitv kein "komischer" Tipp, sonder sehr hilfreich - für Fensterputzanfänger und -fortgeschrittene.

(Wann hören eigentlich die negativ wertenden Bemerkungen auf? Niemals, oder?)
2
#13
8.8.15, 15:34
@#9 Teddy auch da geht das, musst halt vorher die Fenster aufmachen ;-)


Ich mach das auch so, seit ich mein großes Balkonfenster habe. Dort sammelt sich viel Staub, der nicht durch Regen weggewaschen wird. Ist mir eingefallen, als dort mal einige Blüten in der Fensterkante lagen. Aber mit der Staubsaugerdüse wegzusaugen ist auch eine gute Idee, werde ich hoffentlich dran denken, wenn ich das nächste Mal den Balkon sauge :-)
1
#14
8.8.15, 20:41
bevor es mit dem Fenster putzen losgeht befülle ich meinen dampfreiniger....und ruckzuck sind sämtliche Fenster sauber.
1
#15
8.8.15, 20:59
Ich kehre auch die Fenster im Erdgeschoss ab. In den oberen Etagen benutze ich den Staubsauger mit Polsterbürste. Und die Pollengitter sauge ich gleich mit ab. Da kommt ganz schön was zusammen. Der Unterschied zeigt sich im Wasser.
1
#16
8.8.15, 21:03
@ lmdaa:

........kommt denn die "Polente", wenn Du die Fenster reinigst?

Spaß beiseite:

Polente ist ein gebräuchlicher Begriff in der Gegend, in der ich wohne, für die Polizei :o)
1
#17
8.8.15, 21:17
@xldeluxe_reloaded: da hat mir die Autokorrektur einen Streich gespielt. Ich hab es inzwischen verbessert. ;-)
1
#18
8.8.15, 21:26
@lmdaa:

Halb so wild - war nur ein Spaß
1
#19
9.8.15, 06:22
@xldeluxe_reloaded:

In der Schweiz ist die Polente auch die Polizei ;-))
2
#20
9.8.15, 06:23
Den Tipp finde ich gut.

Ist mir bis jetzt noch nie in den Sinn gekommen und ich bin wahrlich kein Putzanfänger!
1
#21
9.8.15, 08:37
@bollina:

Das wusste ich nicht. Ich dachte, es ist nur hier gebräuchlich, genau wie auch "Bullerei" (den Ausdruck mag ich gar nicht).

Durch die Korrektur in #15 weiß nun niemand mehr, worüber wir hier schreiben :--)))
1
#22
9.8.15, 10:03
"Durch die Korrektur in #15 weiß nun niemand mehr, worüber wir hier schreiben :--)))"

'Bin am Rätseln bei welchem Wort die Autokorrektur einen Streich gespielt hatte.
Bis jetzt bin ich nicht dahinter gekommen. Kann mir jemand helfen? :)

10:03 Uhr
2
#23
9.8.15, 10:32
@Teddy:

Ja klar:

Hier der korrigierte Satz:
Und die Pollengitter sauge ich gleich mit ab.

Anstatt Pollengitter stand da aber Polente ;o)
2
#24
9.8.15, 10:32
@Teddy: Ich habe spaßeshalber mal Pollengitter in mein Smartphone getippt........da wollte es unbedingt Polente verschicken ;-)))

Kann einem ganz schöne Streiche spielen- oft richtig ärgerlich.-

Zur Straße hin sind meine Fenster auch recht staubig. Ehe ich den Staub rumschmiere, fege ich ihn auch weg
1
#25
9.8.15, 13:16
Danke, Euch Beiden :)

In diesem Fall: witzig :)))



@AMANTE

"oft richtig ärgerlich"

Ja, deshalb habe ich bei meinem Handy die T9-Funktion ausgeschaltet und schreibe seitdem wieder selbst.

13:16 Uhr

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen