Fenster putzen ohne viele verschiedene Putzmittel - nur mit purem Wasser.

Fenster putzen mit purem Wasser

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich habe 15 Fenster und zwei große Glasscheiben Schiebetür, wenn ich durchputze ohne Störung, dann brauche ich 1,5 Stunden.

Wie ich kennt das jede Hausfrau, mindestens alle 2 Wochen sind die Fenster dran. Als wir vor Jahren in unser Haus gezogen sind, war ich immer am heulen beim Fensterputzen, ich konnte noch soviel putzen und noch so viel reiben und noch so viel Zeug ausprobieren, meine Fenster waren immer schmierig. Mir wurden dann mitgeteilt, dass ich zu dämlich wäre, mal vernüftig Fenster zu putzen. Nach dieser Aussage wollte man mir das unter Beweis stellen und putzte hingebungsvoll meine große Terrassenfensterfront.

Und was soll ich sagen, schmierig und Streifen so weit das Auge kam. Ah ha habe ich gesagt, ich schein ja nicht alleine dämlich zu sein, scheint ja in der Familie zu liegen.

Also habe ich mir 150 Euro geschnappt und einen Fensterputzer geholt. Nach drei Stunden teilte der mir mit, dass da soviel verschiedene Reinigungsmittel darauf sind auf den Fenstern, dass man nur noch die Scheiben erneuern kann, wenn man saubere Fenster haben möchte. Für drei Stunden Fensterputzen ohne sichtbares Ergebnis, ist er mit 50 Euro wiedergefahren.

Scheibenaustausch? Neeee kein Geld für. Also alle 4 Wochen einfach weiter geputzt, warmes Wasser, 1 Spritzer Spüli u.s.w.


Dann kam eine Nachbarin an, sie wollte ne Putzparty machen, ich solle doch bitte kommen. Abends zur Putzparty marschiert und mir das Gequassel von der Tante von Je.... angehört ... bla bla ba habe ich gedacht... dann kam wir zum Thema Fensterputzen ... und die gute Dame putzte bei meiner Nachbarin (die ständig saubere Fenster hat) ein kleines Fenster... und strahlte mit dem saubern Fenster um die Wette uns an... und dann passierte es und ich habe gesagt: es ist ja kein Kunststück ein Fenster sauber zu machen, was vor zwei Tagen schon geputz wurde.

Wenn sie mir beweisen wolle wie toll ihr Produkte sind, solle sie mal zu mir kommen und wenn sie nur eine Scheibe sauber bekommen würde, würde ich kaufen... Also sind wir mit alle Mann zu mir, sie zuckte merklich zusammen als sie meine Fenster sah, überlegte kurz und machte sich an Werk... jetzt muss ich dazu sagen, es war Sommer, es war so ca. 18 Uhr und die Sonne schien munter auf meine Scheiben!

Aber was soll ich weiter groß erzählen, das Ergebniss in Ordnung... es war immer noch verschmiert, aber nicht mehr so schlimm wie vorher. Aber die Dame sagte das Gleiche, wie der Fensterputzer. Da ist zuviel und viele unterschiedliche Reinigungsmittel drauf. Sie machte mir ein Angebot, ich sollte ein Fenstertuch und ein Trockentuch kaufen und es 8 Wochen testen. Das hieß, ich musste jede Woche Fensterputzen, wenn ich die Fenster nicht mehr glasklar bekomme, kann ich die Tücher behalten aber bekomme mein Geld wieder... nach insgesamt 4 Wochen mit insgesamt 8x putzen hatte ich glasklare Fenster.


Das ist jetzt 8,5 Jahre her... meine Fenster sind strahlend sauber... mein Geheimtipp ist... Wasser einfach nur Wasser... ohne Zusatz... kein Spüli, kein Fensterreiniger kein garnichts... Ich benutze 1 Mikrofasertuch von Jemarko und das Trockentuch, allerdings habe ich mir noch einen großen Abzieher mit einer elastischen Gummilippe gekauft, weil ich es sonst nicht schaffe alle Fenster zu putzen, das Trockentuch ist zum Schluss sonst zu nass.

Dann kurz zum Dachfenster ich habe hier so einige Beiträge gelesen das mit Spüli und abregenen lassen u.s.w. meine Dachfenster werden auch nur mit Wasser geputzt, allerdings benutze ich da dann noch Tartan Glasschutz, weil die Fenster von mir nur alle 4 Wochen geputz werden.

Aber was ich noch vergessen habe zu erwähnen, wir haben einen tollen Nachbarn, der hat bei uns an der Grenze Tannen gepflanzt. Jetzt habe ich natürlich ständig Harz auf meinen Scheiben... da kommt Freude auf, leider kann man den Menschen nicht dazu bewegen die Teile abzusägen ... also habe ich mich mal mit einen Fensterbauer unterhalten und habe ihm mein Leid geklagt mit dem Harz... da hilft auch kein Jemarko! Der meinte ich solle Backofenreiniger nehmen, leicht iritiert  habe ich es versucht und vor meinem geistigen Auge schon verschmierte Scheiben mit Schmierfilm gesehen. Ne war nicht so alles Glasklar und ohne Harz.

Also Fazit: Ich habe mein Wasser, meine Tücher und mein Abzieher brauche fürs ganze Haus 1,5 Stunden, Fensterputzer braucht 3 Stunden und bin glücklich und habe saubere Fenster ...

Von
Eingestellt am

175 Kommentare


44
#1
10.10.13, 19:34
Hab mich durch den Text gekämpft und mein Fazit ist: Alle 2 Wochen Fenster putzen?? Wäre mir persönlich zu viel und vielleicht ist das auch der Grund, warum da so viele Reinigungsmittel drauf waren?!
Wie auch immer: Ich benutze schon ewig die klassische Wasser+Zeitung-Methode und bin stets zufrieden.
Trotzdem für viele andere sicher ein guter Tipp, nichts für ungut. :-)
(Zum "Glück" geht jetzt das Regenwetter wieder los. Da kann man sich das Putzen sparen :-D )
7
#2
10.10.13, 19:39
Leider muss ich Dich korrigieren. Die Tücher sind von "JEMAKO" und die sind wirklich gut. Wir haben nachts die Dame der Putzlappenparty da gehabt und bei unserem Nachbarn von außen mit einer kleinen Trittleiter die Fenster zur Hauptstraßenseite geputzt. Die Lappen waren dreckig bis zum abwinken, aber die Fenster glänzen und das auch am nächsten Tag.
Wer sich diese Lappen leisen möchte, ist wirklich gut damit bedient.
Leider gibt es sie eben nur über diese Hauspartys.
22
#3
10.10.13, 20:04
MINDESTENS alle zwei Wochen Fenster putzen? Ernsthaft? Ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber hast du keine Hobbys? (Putzen ist kein Hobby!)
Ich selber putze immer mit ganz normalem Glasreiniger und Zewa-Tüchern. Scheibe ordentlich einsprühen, mit dem Tuch den groben Dreck weg machen, dann nochmal sprühen und trocken wischen - fertig. An der Stelle muss ich jedoch erwähnen, dass ich mir jetzt auch von so einer Putzmittelfirma (jedoch nicht die oben genannte) ein Glastuch gekauft habe. Hab das bisher nur beim Spiegel ausprobiert und es klappte wunderbar! Das werde ich beim nächsten Fensterputzen sicher zum trockenreiben nehmen. Diese Putzparty-Dame hat damals aber auch gesagt, dass man nur klares Wasser nehmen soll und kein Putzmittel braucht. Dem stehe ich jedoch skeptisch gegenüber, denn wenn ich nur Wasser nehme, hab ich den ganzen Straßendreck am Lappen hängen und er putzt dann sicher nicht mehr richtig. Deswegen würde ich die Scheiben in jedem Fall erstmal vorreinigen, dann nur nochmal mit klarem Wasser nachwischen und anschließend eben mit dem Glastuch trocknen.
4
#4
10.10.13, 20:13
Gibt es auch in der Bucht und bei amazon.
Aber ich finde die Preise doch arg happig!
20
#5
10.10.13, 21:22
Ich putze auch nur mit Wasser und einem Spritzer Allzweckreiniger drin. Einmal mit dem Schwamm den Schmutz entfernen, dann mit klarem Wasser nachwischen. Anschließend kommen Abzieher und Fensterleder zum Einsatz. Fertig. Teuere Spezialtücher brauche ich nicht.
16
#6 Upsi
10.10.13, 21:27
Hut ab das du dir soviel Mühe gegeben hast uns mitzuteilen wie einfach und schnell man Fenster putzen kann. Für haushaltsanfänger sicherlich eine tolle Anregung, ich mache es ähnlich mein leben lang schon. Ich habe noch nie gerne Fenster geputzt, es gehört mit zu den wenigen gehassten hausarbeiten und deshalb beschränke ich es auf das Mindestmaß. Bin deswegen aber kein Ferkel hoffe ich. Daumen hoch für den Tipp, schon für die ausführliche Erklärung.
18
#7
10.10.13, 22:01
Klares Wasser. Leicht gewrungenes Microfasertuch (meine sind schon 20 Jahre alt). Abwaschen und mit einem trockenen MF-Tuch blank reiben. Wasser schmutzig, Scheiben sauber. Meine MF-Tücher haben Flecken. Mit 60 Grad waschen und gut ist es. So einfach geht das und ich bin wirklich pingelich, aber alle 14 Tage tzzzzz. Werden geputzt, wann nötig.
Wünsche frohes putzen ;-III
33
#8 EnglishLady
10.10.13, 22:03
Das Leben ist zu kurz, um die Fenster jede zweite Woche zu Putzen, und die Zeit zu wertvoll. Mach lieber Sport, wenn es dir langweilig ist.
3
#9
10.10.13, 22:20
@an alle:

Durch meine Behinderung kann ich gar nicht so oft meine Fenster putzen. Bei uns rasen 2 mal täglich Kühe vorbei und auch da bleibt gut was an Dreck hängen.
Mit Wasser alleine und dem besten Mikrofasertuch kriege ich das nicht weg.
Wenn meine Fenster arg verschmutzt sind nehme ich für die Verschmutzungen einen Putzstein und den Rest kann ich mit Wasser + Spüli oder Essig reinigen.
Mit Tartan (der Putzstein versiegelt aber auch schon) behandele ich die Fenster anschließend auch und so kann sogar auch ich meine Fenster putzen.
Nur mit einem Mikrofasertuch alleine klappt es bei mir nicht!
Sorry, das ist meine Erfahrung!
12
#10
10.10.13, 22:24
ich mache es genauso wie @ viertelvorsieben
alle 2 Wochen? pah, ich denk doch nicht dran
und wenn noch paar Streifen zu sehen sind? na und, sauber sind sie trotzdem
4
#11
10.10.13, 22:28
Ich nehme auch schon immer nur Wasser zum Fensterputzen und zwar seit einigen Jahren destilliertes Wasser - also das, aus dem Kondenstrockner, da sind Streifen ohnehin schon eingedämmt.
Das mit den Harzflecken kenne ich aus dem Urlaub im Süden, dort haben wir auf dem Wohnwagen immer Harzflecken. Da hat mir eine Urlauberin den Tipp gegeben, Desinfektionsmittel (wie zur Händedesinfektion in der Klinik verwendet wird) zu verwenden, gibt's unter dem Namen Lysol im Handel und funktioniert perfekt beim Harzentfernen
9
#12
10.10.13, 22:59
1 normales Microfasertuch, gut feucht, und 1 Microfaser-Fenster/Scheibentuch zum nachwischen, klares Wasser und fertig. 3x im Jahr reicht.
Wenn das Microfaser-Fenster/Scheibentuch zu nass ist zum Trockenwischen, putze ich die nächsten Fenster am nächsten Tag. Ich hab aber auch nur 4 große Fenster und 1 Balkontür.
15
#13
10.10.13, 23:02
Ich bin immer etwas irritiert, wenn die/der Ersteller/in von Tipps abgemeldet ist. Melden die sich nur wegen eines Vorschlags an oder vertragen die die Kommentare nicht?
27
#14 xldeluxe
10.10.13, 23:25
Ziemlich langer und ausführlicher Bericht bis ich die Botschaft erkannte:
Werbung für irgendwelche teuren Wundertücher!

Mich stört gar nicht mal das 2-wöchige Fensterputzen (ich putze, sobald sie schmutzig sind und das kann auch schon mal wöchentlich sein - jeder wie er mag), sondern die Werbung für Wunderlappen.

Darum scheint es doch zu gehen und das ist für mich kein Hausfrauentipp.

Klares Wasser und irgendein Tuch oder Zeitung: OK!

Alles andere ist Werbung und zieht vermutlich einen neuen Tipp mit dem Superfensterabzieher von Tupper nach, den man dann auch noch zum Gurkenhobeln benutzen kann ;-)))))
5
#15
10.10.13, 23:47
Ich putze meine Fenster auch nur mit Wasser und nehme zum Nass- und Trockenwischen jeweils ein Mikrofasertuch, allerdings die von A..I.
Diese erfüllen genauso gut den Dienst wie die teureren Tücher.
Meine Fenster und auch meinen Glastisch bekomme ich auf diese Weise immer blitzblank.
34
#16
10.10.13, 23:48
Nach dem Tipp habe ich ein ganz schlechtes Gewissen.

Bestimmt wird einer meiner letzten Gedanken auf dieser Erde sein:
Hätte ich doch lieber mal öfters Fenster geputzt.
21
#17
10.10.13, 23:54
Tolle Werbung für Jemarko und der Tippgeber ist nicht mehr ansprechbar.
Die Mikrofaser Tücher von Aldi können das auch , sind aber viel günstiger im Preis.
Diese Werbung sollte gelöscht werden.
13
#18 xldeluxe
10.10.13, 23:54
hahaha Rumburak:

Wenn Du nicht in die Hölle kommen willst, dann fange sofort an zu putzen!

Noch kannst Du das Segel herumreißen ;-)
13
#19
11.10.13, 02:55
Noch nie gehört: Jemarko. Aber es klingt für mich so wie Enyo, das soll eine Firma mit Sitz in der Schweiz sein. Die Putztücher gibt es nicht im Supermarkt, nur über persönlichen Kontakt. Und als die mal im Shoppingcentre einen Stand hatten, hab ich mir mal eine Preisliste geben lassen. Nach einmaligem Durchlesen ist diese sofort im Altpapier gelandet. Ich bezahle doch nicht 45 Dollar für einen Putzlappen. Wie meine Vorredner schon gesagt haben, einfache Mikrofasertücher tun es auch.
26
#20
11.10.13, 05:30
Ich komm einfach nicht drüber weg: "Jede Hausfrau kennt das, mindestens alle 2 Wochen sind die Fenster dran."
Also ich kenne das gar nicht und werde es auch nie kennen. Ich kann nicht mal sagen wie lange ich für unsere 15 Fenster brauchen würde, habe sie noch nie alle auf einmal geputzt. Schaffe ich zeitlich einfach nicht, gehe auch arbeiten. Außerdem sind die Hälfte der Fenster im Süden, doppelflügelig und bodentief (also eigentlich Terassentüren). Bei voller Sonneneinstrahlung werden die bei mir nie streifenfrei... Bis die Scheibe unten nass ist, ist sie oben schon getrocknet. Absolute Strafarbeit :-)
3
#21
11.10.13, 07:23
Der Text war zu lange und unnötig! Der tipp war ok... zwar weiss man eigentlich von klein auf keine Putzmittel nur Wasser!
7
#22 Internette
11.10.13, 08:23
Guten Morgen, ich bin auch überrascht über die Werbung. 
Von mir aus können andere täglich ihre Fenster putzen und wofür sie letztendlich 150 € geschnappt hat, habe ich auch nicht verstanden. Was ich bestätigen kann ist, diese Jemako Tücher sind wirklich der Hammer und nie war Fenster putzen so einfach. Ich putze ohnehin gerne Fenster - dafür hasse ich bügeln - aber damit ist es ein Kinderspiel und ich putze auch mal zwischendurch, wenn z.B. der schöne Wüstensand die Fenster wieder verdreckte. 

Ich bekam von einer Nachbarin damals die Empfehlung und gleich den Rat, schau mal bei eBay. Habe zwei Putztücher und zwei Trockentücher zum wirklich kleinen Preis geschossen. Ich muss sagen, nie war Fenster putzen so einfach und man benötigt wirklich kein Putzmittel.
Es steht jedem frei, bei seinen alten Putztüchern zu bleiben. Ich bin für Vereinfachung der blöden Putzerei sehr dankbar.
7
#23 donnawetta
11.10.13, 08:54
@viertelvorsieben: Mach ich genau so. Trotzdem gefällt mir der Tipp, weil er zeigt, welche Folgen der Spezialmittelchen-Putzwahn haben kann. Und wenn so ein Jemako-Lappen ein Leben lang hält (oder wenigstens ein paar Jahre), ist das mMn auch ein vertretbarer finanzieller und ökologischer Aufwand. Also: Daumen hoch!
8
#24 mayan
11.10.13, 09:32
Ich kenne eine Hausfrau, die putzt jeden 2. Tag die Fenster.... ich putz nur alle 6-8 Wochen und nehme dafür einen Autoschwamm, Wasser mit ganz wenig Spülmittel, einen Abzieher, billige Mikrofasertücher vom Discounter (die extra feinen für Glas) zum Abtrocknen.
Zeitaufwand für 11 Fenster und eine komplett verglaste Wand im Wohnzimmer ist eine gute Stunde.
Die Lappen vom Discounter halten auch lange.
9
#25
11.10.13, 09:53
Alle 2 Wochen Fenster putzen, und das in eineinhalb Stunden? Magst du vielleicht mal bei uns putzen?
Durch meine Krankheit (MS) putze ich nur alle Vierteljahr (max.) die Fenster, und in eineinhalb Stunden schaffe ich eines! Also: Hut ab für dieses "Hobby"!
24
#26
11.10.13, 10:23
Ich freue mich ja wirklich dass dein Fensterputz-Problem gelöst wurde, aber... Wenn hat das zu interessieren, bzw wer hat das Recht DICH so unter Druck zu setzen, u. regelrecht zu beleidigen (nach deiner Schilderung hast du ja schon eine echt tolle Family, bin entzückt)?

Mir persönlich würde das 4-spurig am Hintern vorbei ziehen, was man über meine Fenster denkt, zwingt sie ja keiner 8 Std/Tag da raus bzw da drauf zu stieren! Soll jeder das Leben aus seinem "eigenen" Fenster betrachten.

Alle 2 Wochen mich so abzuhetzen, nur damit ALLE "uja, super, toll.." denken, nee da würde ich lieber am Aufbau meines SELBSTBEWUSSTSEIN arbeiten!

Und übrigens; den Fensterputzer hätte ich, statt ihn für unerledigte Arbeit + freche Bemerkungen noch zu bezahlen, ordentlich mit dem Fensterleder verdroschen!
Was für eine Professionalität, wenn ein Laie die Fenster m. purem Wasser + diversem Microfaserlappen besser hinkriegt, als "Mister Window Cleaner"!
3
#27
11.10.13, 10:24
@BeaSonne:Niemand mag mich, jetzt spiel ich nicht mehr mit euch! Genau das ist auch mein Eindruck, ich habe das in der letzten Zeit auch beobachtet. Jeder muß mal mit seinem Tipp oder Kommentar Kritik einstecken, ich auch.
3
#28 xldeluxe
11.10.13, 10:53
@dorle8:
Vielleicht ging es ausschließlich darum, hier Werbung zu platzieren.

Sofort erschien ja auch unter dem Tipp und weiter unten auf der Seite (vermutlich seitenbetreiberunabhängige) Werbung der Firma JEMAKO mit link auf die Homepage.
4
#29
11.10.13, 13:24
ich besitze diese tücher von jemako auch und benutze sie so alle 4 wochen zum fensterputzen.ich denke dss reicht auch.die tücher sind wirklich klasse und möchte sie auch nicht mehr missen!
6
#30 Upsi
11.10.13, 14:43
Ich habe mal nach geschaut bei jemako, du lieber Himmel, soviel Geld gebe ich im leben nicht für Putzlappen aus, wo ist denn da der unterschied zu den billigen Tüchlein von Aldi und co? Meine bude ist auch mit diesen Reinigungsmitteln blitzblank. Was bitte rechtfertigt diese hohen Preise für Lappen, vielleicht klärt mich mal jemand auf.
2
#31
11.10.13, 15:42
hallo upsi!

die sind wirklich teuer ich wusste das nicht weil ich sie mal geschenkt bekommen habe.kaufen würde ich sie bei den preis auch nicht.
#32
11.10.13, 19:51
Ich will nicht noch mehr Werbung machen, als der Tipp es eh schon macht. Da ich aber riesen Fenster habe und bei mir Tücher einfach nicht hinhauen, weil die eibe Seite schon trocken ist, bis ich mit den Trockentuch hinkomme, habe ich einen Gummiabzieher mit Stoff zum Nasswischen dran von Haba (Biomarke), da ich den Nachfüllkanister der normalerweiße unten angeschraubt wird nicht mehr habe, wird das Teil in Wasser mit einen Schuss Fensterreiniger getaucht und das Fenster in einen Wisch nass und wieder trocken gemacht. Völlig streifenfrei und schnell. :) So bekomme ich meine riesen Fenster am Besten sauber.
1
#33
12.10.13, 08:27
@dark_and_angel: Hallo erstmal, ja ich habe noch viele andere Hobbys ;-), ne ich bin das von zu Hause aus so gewohnt, b.z.w. da werden wöchendlich die Fenster geputzt.
Aber was der Dreck im Lappen anbelangt, entschuldigung ich vergass man sollte sich immer einen kleinen Eimer mit nehmen mit klaren wasser um darin den Lappen aus zu waschen.
3
#34
12.10.13, 08:31
@BeaSonne: Vielleicht liegt es daran das ich mich immer komplett auslogge wenn ich mal ne Zeitlang nicht da bin.
Gehöre leider zu den Leute die noch Täglich nebenbei 10 - 12 arbeiten müssen + Garten + Haustiere + Haushalt ...
4
#35
12.10.13, 08:44
Hallo und guten Morgen
entschuldigt das der Text so lang war.
Nein das ist keine Werbung für Jemarko ich habe das nur angeführt weil es wirklich das einzige Mittel war was funktioniert hat.
Habe mir gestern auch noch ganz günstige Tücher zwei Mikrofaser Fenstertücher + 2 Glaspoliertücher kosten zusammen 3,98€ klappt wunderbar.
Was den Abzieher anbelangt... ich habe es vorher nie hin bekommen mit meinen alten Abzieher die Scheiben ab zu ziehen weil der eine Starre Kunststofflippe hat und mein jetziger hat ne richtige weiche Gummilippe und es klappt mühelos die Fenster fast trocken zu ziehen.
Was ich vergessen habe ihr müsst zwischenzeitlich eue Lappen schon noch mal auswaschen entweder in einen Eimer oder untern wasserhahn .
#36
12.10.13, 08:49
@dorle8: Muss man das verstehen ???
#37 Internette
12.10.13, 09:48
Guten Morgen
Simone, darf ich fragen, wo du 2 Fenstertücher und 2 Glaspoliertücher von Jemako für 3,98 € gekauft hast?
Da würde ich auch sofort zuschlagen und es jedem empfehlen.
7
#38
13.10.13, 08:14
@xldeluxe:
...du bist die Erste, die das Kind beim Namen nennt- es ist und bleibt Werbung für ein Tuch, das am ende des Fensterputzens immer noch ein Tuch ist.....
#39
13.10.13, 09:00
Die Gebrüder Grimm lassen grüßen.............

Übrigens, ich putze meine Fenster schon seit Jahren mit Mikrofaser-Zottelhandschuh und Abzieher. Da brauche ich nicht mal ein Trockentuch.
2
#40
13.10.13, 09:07
Die Tücher hab ich auch. Sind ganz gut.
Als wir jedoch neues Glas in die Fenster bekamen, haben sie auch nicht mehr geholfen. Nur Schmier. Im Endefekt habe ich mir von meinem Schreiner die Fenster putzen lassen ( hab leider vergessen, mich dabei auf den Sessel mit Kaffee und Kuchen zu setzten....lach).
Er hat es mit einer speziellen Glasputzpaste hinbekommen. Der Nachmittag war lustig, wir hatten viel Spaß - es waren 2 Männer, die mir Fenster geputzt haben -.
Er hat deshalb selbst geputzt, weil er Angst hatte, ich würde mit der Paste das Glas "durchputzen". Das Geschmier hatte ich wgen der Abdichtung des Silikons. Da war wohl Wasser mit Silikonrückständen die Scheibe runter gelaufen.
Davon abgesehen - bitte nicht lachen - hilft mir Fenster putzen, allerdings mit rechts UND mit links abwechselnd, wenn meine Schulter anfangen will zu spinnen. Ich neige zu Verklebungen an den Sehnenansätzen. Erspart natürlich nicht immer Arzt und Physiotherapie.
3
#41
13.10.13, 09:10
Ob jemand nun alle 2 Wochen oder alle 2 Monate oder länger die Fenster putzt, ist wirklich jedem selbst überlassen. Ich selbst putze meine Fenster nicht so häufig, mein Haus liegt aber auch abseits der Straße und hat große Dachüberhänge, so dass sich auf den Fenster auch nicht so schnell Dreck bildet.

Wenn es aber dann doch soweit ist, brauche ich lediglich 2 Mikrofasertücher (hier nehme ganz einfache und günstige), einen Abzieher mit Gummilippe, einen Eimer, Wasser und........Teebaumöl! Ca. 5 Tropfen auf 10 l.

Mit dem einen Mikrofasertuch wische ich nass über Fenster und Rahmen, dann mit dem Abzieher hinterher (aus dem gleichen Grund wie Simone, hab zuviele Fenster und müsste sonst häufiger das 2. Tuch wechseln), und mit dem trockenen MF-Tuch wische nochmal kurz über Glas und Rahmen - fertig. Die Fenster sind absolut streifenfrei, sauber und glänzen.

Ich HASSE Fensterputzen und hab jahrelang alles Mögliche ausprobiert, was mir die Arbeit erleichtert (Spiritus, Zeitungspapier, Hara-Reinigungsmittel, Glasrein..etc.), aber nichts ist so simpel und effektiv wie Teebaumöl.

Klingt irgendwie merkwürdig (Teebaumöl für Fenster?), aber probiert es aus!
Ist nicht nur einfach, sondern auch sehr preiswert. Mit einem Fläschchen Teebaumöl (am günstigsten im Drogeriemarkt) kommt man super lange aus. Die MF-Tücher hol ich im Discounter (oder z.B. bei Zeeman), gleich mehrere zum Wechseln, immer in der gleichen Farbe, so weiß ich genau, was meine Fenstertücher sind und verwende diese auch ausschließlich für diesen Zweck.
In der Waschmaschine bei 60 Grad waschen (aber natürlich ohne Weichspüler!).

Viel Spaß beim Ausprobieren :).
4
#42
13.10.13, 09:12
und jetzt mal für alle was nützliches :)

also Microfasertücher sind das non plus ultra was putzen an geht.
ich kenne auch die Tücher der "tollen" direktvertriebe die ja sooo toll sind und es gibt ja nirgens so tolle tücher..
die Vertriebe heißen alle 20Jahre anders (damals z.B. HaRa) und verkaufen sachen total überteuert.
klar geht ja auch nicht anders irgendwie muss ja alles bezahlt werden.

ich bin im Auto aufbereiten tätig und hatte auch von ProWin Tücher zum probieren...
aber wie man schon fest gestellt hat ist es je nach "Menge" der Fenster gar nicht möglich mit einem Tuch durch zu kommen da wenn es nass ist geht nix mehr ;)

und ich möchte perfekte Sauberkeit also keine Streifen weder im Auto noch im Wohnzimmer (zumindest wenn ich geputzt habe aber mehr als 3-4x im Jahr mach ich das auch nicht in der Wohnung)

schaut mal auf:http://www.wizardofgloss.de/

das Glastuch "Crazy Wave(60x40cm)/wizard of glass (40x40cm)" ist ein wie die tollen direktvertriebe es so schön bewerben ein "Waffeltuch"... damit poliert man die Scheibe ab.
zuvor macht man Sie mit einem anderne MF Tuch sauber.. z.B. QuickSlick oder El Trapo

alles ohne jedwede Reiniger.

sauber bekommt man die Tücher oft nicht nur in der Waschmaschine deshalb ist vorbehandeln angesagt mit einer guten Gallseife (keine Flüssigseife!)...
aber auch bei den Gallseifen gibt es unterschiede so sind die "billigprodukte" aus den discountern nicht in der Lage die MF Tücher sauber zu bekommen da der Anteil an Galle zu gering ist.
von Sonett gibt es eine sehr gute Gallseife für unter 2€ der klotz die macht alles sauber!
gewaschen werden die MF Tücher in der Maschine 30 oder 40°C aber keine 60°C da 60°C grenzwertig ist was die Haltbarkeit der Tücher angeht.
als Waschmittel verwende ich aus dem "dm" das "Fresh Sensation" das ist ein billiges pinkes Flüssigwaschmittel speziell für MF.

für 40€ kauft man eine "battalion" MF Tücher und nicht ein einziges.

:D

auch die spezial super duper reiniger der Firmen gehen mir ziemlich derbe auf die Nüsse...
vor 15Jahren wurden MF tücher beworben von genau diesen Putzparty uschies mit man braucht keine Reiniger...
jetzt haben Sie auch viele speziealreiniger.

ein Orangenölreiniger und 70-100% Isopropanol ist allerdings wirklich was tolles verwende ich seit Jahren zum putzen.
mit ISO bekommt man toll klebereste weg und alles entfettet (z.B. vor dem Versiegeln der Scheiben oder Lacke) mit Orangenöl bekommt man eigentlich alles sauber.
Orangenöl ist das stärkste Lösemittel was nicht auf Erdöl basiert dieser erde.
in konzentrierter Form zerstört es Kunststoffe!

aber dann bei den direktvertrieben 20-50€ für 200ml für das Konzentrat zahlen?
ein 1:200 Konzentrat Orangenölreiniger im 10L Kanister!! kaufe ich für 38€ und das reicht jahre für alles... (http://werkstattprodukte.de/)
- zum sprühextraktionssaugen von Teppichen.. (50ml auf 5L)
- zum entfetten der Dunstabzugshaube (unter verwendung von MF tüchern oder auch nicht da bis zu 1:10)
- zum boden putzen (1:200)
usw.. usw...

ich lache immer über die welche sich von Kärcher so für 70€ ein Fenstersauger gekauft haben...
da bin ich mit 2 MF tüchern schneller und gründlicher sauber und hab nix zu laden und zu putzen...
#43 Plika
13.10.13, 09:18
Seit 15 Jahren wohne ich in einem Haus 4 großen Bodenfenstern und 8 normalen Fenstern und habe weder die Lust noch die Zeit alle 2 Wochen Fenster zu putzen. Bei mir geht es reihum nach Plan. Früher habe ich auch mit diversen Fensterputzmittel gearbeitet, war aber letztlich mit dem Ergebnis nie zufrieden. Dann habe begonnen die großen Fenster mit einem Dampfreiniger zu säubern. (vor ca. 10 Jahren) Ergebnis: super! Seitdem putze ich nur noch mit heißem Wasser und Fensterleder (weiße Küchenrollen tun es aber auch) und meine Fenster sind seitdem prima streifenfrei.
#44
13.10.13, 09:32
Das scheint ja wirklich ein grosses Thema zu sein.. also mit fulltimejob, 3 Katzen habe ich mir bestimmte Ansprüche ienfach abgewöhnt. Zudem hatte ich nach einem Umzug vor 10 Jahren das Glück riesige Glasflächen über die ganze Balkonwand los zuwerden. Jetzt sind es viele kleinere, die sich gut handeln lassen.
Doch nun zum Thema: alle Putzmittel mit Tensiden hinterlassen etwas, platt gesagt, Haftnippelchen, das ist die sicherste Art, alles wieder schnell schmutzig zu haben. Ausnahme: Spiritus.
Jeder hat da sein Rezept, ich natürlich auch. Grundausstatung: Wasser, Spiritus, Schmutzschwamm, "blaues Wunder" Reinigungstuch (das hellblau, gestreift, sehr glatt, nimmt extrem schnell Feuchtigkeit auf und trocknet auch wieder schnell)und von derselben Firma das Putztuch (in meinen Augen besser als die konventionellen Mikrofasertücher) 1 Abzieher.
Rahmen ist bei uns weiß (meistens) Schmier von draussen geht ab mit den Schwämmchen und kaltem Wasser. Scheiben mit Wasser pur und Putztuch, Abzieher, danch Reinigungstuch. fertig. Im Erstfall d.h. Vogelhinterlassenschaften, klebriger Fliegenschiss: Spritus pur. Das gilt auch für den Glastisch. Alles mit den beiden Tüchern vom blauen Wunder und dick Fett (= Kater bekommt am Rand etwas Fisch von mir, ja ich weiß....) eben Spiritus.
Das alles geht dank der Tücher sehr schnell, bei jedem Wetter und umweltschonend dazu.
Für den Boden nehme ich auch nur Wasser und dann heissen Dampf.

Das ist keine Werbung für "das blaue Wunder"......einfach meine Erfahrung nach 40 Jahren Putzerei.
#45 Plika
13.10.13, 09:35
noch ein Ergänzung: ich habe den Dampfreiniger eigentlich weniger wegen den Fensterscheiben gekauft, aber ausprobiert, ob er mir beim Fensterputzen ebenfalls nützlich sein kann. Auch kommt er bei mir nur bei den großen Fenstern zum Einsatz.
11
#46 xldeluxe
13.10.13, 09:41
Wie hat meine Mutter eigentlich damals ihre Fenster/Wohnung sauber bekommen, als die verfügbaren Putzmittel aus Bohnerwachs, ATA, Seife, Pril, zerrissene Bettlaken als Lappen und Zeitungspapier zum Polieren bestanden??!??!?!?!?!?
2
#47
13.10.13, 09:47
Hallo Simone,
einen schönen Sonntagmorgen wünsche ich Dir.
Ja, ja mit dem fesnsterputzen ist das so eine Sache - man kann es niemandem recht machen - aber jeder nach seiner Fasson.

Da ich an einer Belebten Strasse wohne, darf ich wohl oder übel die Fenster putzen!!
Meine Methode beim Fensterputzen ist:
1. Zuerst den grössten Dreck (Abgase usw.) mit Zeitung vorher abnehmen.

2.Einen Eimer mit angenehm warmen Wasser bereit stellen undann geht´s los mit einem Mikrofasertuch (gleich welcher Marke!) -hedeiwtzka!

3.Danach sofort mit einem trockenen Tuch nachreiben und fertig ist die Laube - äh. sind die Fenster, na ?!

Und noch etwas: Ich putze die Fenster immer da, wo der Schatten ist, alles klar?

Liebe Grüsse vom Bodensee
Christa
#48 xldeluxe
13.10.13, 09:47
#38@schote:

.....und weiter geht`s....... ;-)
#49
13.10.13, 10:03
Ich hab die Jemakotücher auch schon einige Jahre und muß sagen, ich bin begeistert.
Ich hab mir nach und nach welche dazugekauft. So hab ich welche fürs Bad, für die Küche und für die Fenster.
Auch Spiegel, Glastische, Glaskeramikflächen, Waschbecken und Fliesen werden bei mir nur mit Wasser und Jemako geputzt.
Ich find sie einfach genial. Man bekommt sie mittlerweile auch über Ebay!
6
#50
13.10.13, 10:24
Alle 14 Tage Fenster putzen, das hat man selbst im finstersten Ruhrgebiet früher nicht gemacht. Wer macht sich gerne zum Sklaven seiner Wohnung? Es kann doch nicht wahr sein, dass Fenster heutzutage so schnell blind werden, dass sie eine 14-tägige Reinigung nötig haben!
Fenster putzen wir 4-5 mal im Jahr und dann mit Mikrofaser und Abzieher, nachdem ich nachgewiesen habe, dass das vollkommen ausreicht. Ein Spritzer Spüli in das lauwaqrme Wasser reicht dann aus.
6
#51
13.10.13, 10:45
Ich hatte schon ein schlechtes Gewissen als ich las, dass man alle 14 Tage Fenster putzen soll. Nach dem ich jetzt die Kommentare gelesen habe bin ich wieder beruhigt.
Ich dachte schon ich wäre das einzige " Ferkel " , das nur bei Bedarf putzt.
1
#52
13.10.13, 10:50
@EnglishLady: Fenster putzen ist effektiver als Sport, und Du hast sozusagen Sport gemacht und saubere Fenster.
#53
13.10.13, 10:58
Genau, maximal 6 mal im Jahr und zwar mit "Ha-RA", einfach genial. Wer das kennt, kann es sicher bestätigen. Einmalige Anschaffung und man hat viele Jahre Putzvergnügen. Ich habe meinen HA-RA Fensterputzer bereits länger als 15 Jahre! HA-RA kann man über einen Hausverkauf bekommen (wie Tupper) oder manchmal findet man Stände auf Wochenmärkten.
1
#54 luckybeer
13.10.13, 11:20
das verkauft meine nachbar auch aber mit ein billigeren tuch geht es genau so und ist nicht so teuer hoera heute regnet es und meine fenster sind wieder ganz sauber!!! gewasschen met regn wasser!um sonst so etwas kauft man einmal zum probieren habe ich auch gemacht ,aber mit microfaser geht es auch prima
1
#55 luckybeer
13.10.13, 11:26
ist das reclame? oder????? meine ja werbung!!!!! gibt es hier in Nederland auch ist ziemlich teuer 2 tücher €25!!!!!! und ich putze schon viele jahren fenster ohne !! und waren auch sauber !
9
#56
13.10.13, 11:27
"Wie ich kennt das jede Hausfrau, mindestens alle 2 Wochen sind die Fenster dran."

Ok dann bin ich keine Hausfrau. Allerdings per se schon nicht, da ich vollzeit arbeite wie die meisten und daher froh bin wenn ich überhaupt schon das nötigste im Haushalt erledigen kann.

Ein Roman für eine kurze prägnante Aussage "Fenster Putzen nur mit Wasser". Und dafür liest man ne halbe Ewigkeit. Da hätten drei Sätze auch gelangt.

Fazit: Habe gleich mal eine schlechte Bewertung für den Tip abgegeben wegen Arroganz (mindestens alle 2 Wochen Fenster), durch die jeder der das ach so selbstverständlich eben NICHT macht als Drecks*u hingestellt wird. Und wegen dem ermüdend langen sinnlos Gefasel.

Ring frei für rote Daumen, bin nicht hier um Komplimente zu fangen 8-)
#57
13.10.13, 11:28
Das mit dem Harz auf dem Dachfenster kenne ich. Wir haben alle Fenster mit mit Suwelit (googeln) imprägniert. Das ist eine Nano-Beschichtung. Alle 1/4 Jahr putzen reicht.
1
#58
13.10.13, 11:30
Hallo ich bin keine so tolle Hausfrau Fenster werden bei mir höchstens 3mal im Jahr geputzt,wohnen auch nicht an einer Haupstrasse. Zum putzen nehmen ich immer 2 Eimer in den einen kommt für die Scheiben ein erbsen großer schuss ganz einfaches Haarshampoo egal welche Marke mit warmen Wasser zum reinigung der Scheiben und Rahmen. In den 2. Eimer nur warmes Wasser zum nachwischen ein Mf Tuch habe immer saubere Scheiben und Rahmen.
6
#59
13.10.13, 11:32
So viel unnötiges Geschreibsel lesen, ist mir zu fad, ich hab´s nur überflogen.

Aber was mich interessieren würde:

Was kriegt man eigentlich, wenn man so viel Schleichwerbung macht wie in diesem "TIPP" ?
4
#60 Schnuff
13.10.13, 11:44
@doedalein: Dein Hobby ist putzen!

Du hast den Orangenölreiniger so hervorgehoben.
Weißt Du eigentlich,dass Lappen,die mit Orangenöl getränkt sind,luftdicht verschlossen sein müssen?Sie entzünden sich sonst von selber.
Ok,Orangenöl und O-Reiniger sind wohl etwas anderes,aber ich bin über den Begriff gestolpert.
Mein Sohn arbeitet in einer Holzverarbeitung und da haben sie das Öl zum polieren.......
Er hat auch damit seine Warzen wegbekommen,die er an beiden Händen hatte.Nur so nebenbei erwähnt.

zum Tipp :
es gibt nichts,was die Mikrofaser Tücher toppen kann. Egal von welcher Firma.
Noch ein Tipp von mir : nie bei Sonne die Fenster putzen!
LG
4
#61
13.10.13, 11:44
@DonnaRoma: genau - ich nehme auch Ha-Ra, habe den Wischer mit der Textil- und der Gummiseite, einen (!) Tropfen von dem Reiniger auf der Textilseite verteilen und los geht's. Meine Fenster sind streifenfrei sauber. Meine Nachbarin meinte, mit nur einem Tropfen wird das nichts, nahm erheblich mehr und das Ergebnis: verschmierte Fenster.
Allerdings würde mein Mann mir den Puls fühlen, wenn ich alle 14 Tage die Fenster putzen würde, da er mir bei der Aktion nämlich immer hilft. Er putzt das Küchenfenster, weil er dank seiner Größe bequem dran kommt, während ich immer erst mit der Leiter rumturnen müsste,
Für uns gibt es nettere Dinge, die wir unternehmen, als Fenster zu putzen. Die sind nur im Notfall dran (wenn es drin nicht richtig hell werden will, hihihi).
3
#62
13.10.13, 11:55
Ich putze schon Jahre nur mit kaltem klarem wasser. Habe wohl ein Microfaser Fensterwischer. Das ist so ein Stab und darauf kommt ein sehr flauschiges Tuch darüber. Wenn ich damit ein paar mal hin und her gewischt habe ist das Fenster sauber. Anschließend gehe ich mit einem Abzieher darüber und die Ränder mit einem Microfasertuch. Aber nicht mit den ach so teueren.Den Rahmen putze ich natürlich mit etwas allzweckreiniger im Wasser.
2
#63
13.10.13, 11:59
Hallo aus Hamburg,
nach vielen Versuchen gibt es für mich nur noch Microfasertücher und Wasser! 2 Tücher eines zu saubermachen und eines zum trockenen, fertig. kein Spüllmittel, nichts ins Wasser schütten! Nur Wasser.
3
#64
13.10.13, 12:02
In der Zeit , in der ich den Werbetext und alle Kommentare lesen könnte, hätte ich all meine Fenster geputzt. Ich mach aber keins von beiden, ich lese lieber ein gutes Buch .
So, und nun her mit den roten Daumen ..
#65 Beth
13.10.13, 12:03
Mein Compliment für die lange Erklärung. Fast ein Taschenbuch. Dem Ein oder Anderen hilft es sicher.
8
#66
13.10.13, 12:08
Neulich mußte ich feststellen, daß mein Sohnemann mit seinem Fußball Fensterglas ebenfalls so hin bekommt, daß keine Putzstreifen mehr zu sehen waren. :D
#67
13.10.13, 12:14
Ich kann Dir nur beipflichten! Die Tücher von Jemako sind ganz große Klasse. Die Anschaffung lohnt sich einfach. Ich habe mir inzwischen einen 2. Satz gekauft (sie halten "ewig"! Putze zwar nicht alle 14 Tage meine Fenster; aber wenn, dann gilt der Satz: an meine Fenster lasse ich nur Wasser und Jemako. Zugeggeben, nicht gerade billig. Aber Dein Tipp ist super. Und wer nicht will, muss die Tücher ja auch nicht kaufen ;-)
6
#68
13.10.13, 12:38
Fenster alle 2 Wochen putzen? Äh, auch ich bin Hausfrau mit einem Haus und komm grad mal beim lockeren duchzählen auf mind. 22 Fenster incl. 2 großen Balkontüren. Ehrlich, bei mir wird einmal im Jahr Fenster geputzt und gut is. Wen es stört, der darf gerne selbst Hand anlegen, aber ich hab noch ein Leben und ich bin nicht mit dem Putzlappen in der Hand auf die Welt gekommen. Meinen Nachbarn ist es ziemlich wurscht, wie oft ich Fenster putze und ich putze nicht für die Nachbarn, sondern für mich.
Auch ich hab so ein tolles Fenstertuch, aber wenn ich mal Fenster putze geht es wesentlich schneller mit dem Abzieher, der eine Schwammseite und eine Abziehseite hat. Damit kann ich mind. 2 Fenster innen und außen putzen, bevor ich den wieder auswaschen muss und somit bin ich wesentlich schneller fertig. Das Fenstertuch nehm ich meist nur zum Nachreiben oder für Spiegel.
#69
13.10.13, 12:48
Alle zwei Wochen Fenster putzen? Naja, wenn man sonst nichts zu tun hat...

Ich persönlich schwöre auf Jemako und habe auch alles mögliche ausprobiert. Den grünen Handschuh und danach mit den Trockentüchern drüber. Perfekt und geht ruckzuck.
#70
13.10.13, 12:49
Wer hat denn die Zeit, die z. T. endlos langen Kommentare zu lesen? Die kürzeren Fassungen würde begrüßen, nicht aber Beiträge z. B. von doedalein, Hortensie usw.
#71
13.10.13, 12:50
Ich putze meine Fenster 2-3x im Jahr, und das auch mit besagten Jemako-Tüchern.
Klappt hervorragend.
5
#72 xldeluxe
13.10.13, 13:18
Warum hacken denn so viele darauf herum, dass 2-wöchentliches Fensterputzen ein absolutes no-go ist?

Ich habe große offene Fensterflächen ohne Gardinen und putze nach Bedarf; das kann auch schon mal wöchentlich sein. Für mich ist das nicht "abartig" und ich habe noch reichlich Zeit für andere Dinge, bin nicht Sklave meines Haushalts und gebe nichts darauf, was Nachbarn zu schmutzigen Fenstern sagen würden. Auch messe ich daran nicht eine gute oder schlechte Hausfrau.

Mittlerweile geht es bei diesem Tipp ausschließlich darum und um die Wundertücher diverser Marken.
Bei einem vorherigen Tipp rund ums Fensterputzen stieg auf einmal der elektrische Fensterputzerverkauf stark an, denn auf einmal wollte fast jeder so einen Kärcher.

Meiner Meinung nach sollen doch die Tipps hier überwiegend der jüngeren Generation und Haushaltsneuanfängern zu Nutze kommen. Sollen die jetzt dahingehend beeinflusst werden, dass es nur mit überteuerten Tüchern möglich sein wird, jemals durch blitze blanke saubere Fenster zu schauen?
#73
13.10.13, 13:19
@Upsi: Mikrofaser ist nicht gleich Mikrofaser... Preiswerte MF-Tücher haben häufig einen hohen Baumwollanteil, daher neigen sie häufig zum Fusseln. Hochwertige MFT werden in einem sehr aufwendigen Verfahren hergestellt, daher sind sie teurer, reinigen meistens aber effektiver und sind langlebiger...
4
#74
13.10.13, 13:19
so,heute hab ich mich auch mal hier durchgelesen.Also.meine Fenster werden so ca. 4 mal im Jahr geputzt und dazu nehme ich Wasser mit einem Spritzer Spüli und etwas Essig.Mit Gummiabzieher abziehen und mit einem MF-Tuch von Aldi und co. trockenreiben.Fertig.Fenster sind sauber und ich denke auch umweltfreundlich und billig geputzt.Habe 5 Fenster plus eine Balkontür.In ca. 1 std. bin ich damit fertig.Wozu so teures Zeug kaufen ist in meinen Augen eh nur Geldmacherei.
2
#75
13.10.13, 13:44
Ich putze meine Fenster ganz einfach und schnell indem ich erst mit einem alten ,feuchten Lappen den groben Dreck abmache, dann kommt mein feuchtes Microfasertuch von DM zum Einsatz und fertig ist das Fenster. Falls sich doch noch ein Wassertröpfchen verirrt wird es mit Zewa weggewischt. In meiner Anfangszeit als Hausfrau habe ich mir TipTop (gibt´s das noch??) gekauft und ewig geputzt.Dann entdeckte ich bei Schlecker ein Microfasertuch von AS und seitdem nehme ich solche Tücher nur noch,jetzt eben von DM. Die teuren müssen es echt nicht sein.Und lange halten tun sie auch.Einen Abzieher habe ich mir mal von Tupper gekauft, aber der ist so unhandlich, dass ich bei meiner Methode bleibe.
3
#76 Upsi
13.10.13, 13:51
@pippilottchen:herzlichen dank für deine info, trotzdem finde ich 20 euro für einen putzlappen unverschämt, auch wenn er gut putzen sollte. sauberer als sauber geht doch nicht und meine mf putzen sauber. ich hole mir vielleicht einmal im jahr eine packung mf vom diskounter und meine bude ist sauber. wunder gibt es nicht und wenn die hersteller versprechen der schmutzumfang wird mit den teueren lappen geringer, so sag ich, geringer wird nur der umfang des geldbeutels, aber jeder soll tun was er kann und möchte.
1
#77
13.10.13, 14:05
es ist doch immer wieder interessant an den Kommentaren wie sich die Themen verändern. Plötzlich ist es Werbung, zu oft geputzt, andere Firmen werden genannt, dass ist dann keine Werbung usw. Wir brauchen doch die Antworten nicht lesen. Aber dann hätten wir ja nichts ...........
2
#78 luckybeer
13.10.13, 14:07
heute viel regen brauch ich nicht zu putzen !!!!! wennich fenster putze kommt immer regen!!!!!
6
#79
13.10.13, 14:12
@xldeluxe: Ich habe in eine artikel gelesen das es mit zeitungspapier nicht mehr gut ist, weil früher war in druckmittel (tinte) blei drin, und jetzt nicht mehr, und das es das blei war der poliert hat.
Sorry mein deutsch, ich bin dänin.
1
#80
13.10.13, 14:14
Seit meinem Unfall (doppelseitiger Schulterbruch) kann ich keine Fenster mehr putzen. Daher "gönne" ich mir alle 8 Wo. einen Fensterputzer - auch er nimmt nur Wasser - ist in 45 Min fertig - Einzelhaus 140 qm (die Rahmen macht mein Mann) und ich bin zufrieden, wenn alle Fenster sauber sind. Aber es ist doch erstaunlich, wie man dem Thema "Fenster putzen" soviel Aufmerksam widmen kann und "seitenlange" Texte schreibt.
#81
13.10.13, 14:24
Das ist keine Hausfrau, die hier schreibt. Da hat doch wohl Jamako diesen Platz hier missbraucht. Für Eigenwerbung.
Da tät ich mich der Sünde fürchten, solche Preise zu bezahlen.
#82
13.10.13, 14:34
Soviele Berichte über das Fensterputzen habe ich noch nie gelesen. lach. Ist ja wirklich ein interessantes Thema. Naja, jeder wie er mag. Ich putze sie, wenn sie dreckig sind. Nehme normale Mikrofasertücher u. evtl. einen kl. Spritzer Glanzspüler v. Geschirrspüler ins Wasser. Das wirkt auch Wunder. Wird nicht so schnell wieder schmutzig.
Im Endeffekt ist es ja egal wie man putzt. Sauber sollen sie werden u. wenig Mühe machen. Irgendwann muß man eh wieder von vorne anfangen. Ist doch so oder ?
#83 Internette
13.10.13, 14:36
Niemand hier muss sein Verhalten, was Fenster putzen betrifft, ändern und jeder gibt lediglich seine eigenen Erfahrungen wieder. Dafür ist FM doch da.

Ich habe im Laufe der Jahre schon vieles ausprobiert. Über Fensterleder, Abzieher, verschiedene Reiniger und Microfasertücher unterschiedlicher Preisklassen.
Meine Erfahrung ist, nichts kommt an diese Tücher von Jemako ran und nie war Fenster putzen für mich so einfach. 
Man mag mit seiner Methode zufrieden sein, aber den Unterschied stellt man erst fest, wenn man das andere Produkt ausprobiert hat.
Aber auch dazu wird niemand gezwungen. ;-) 
#84
13.10.13, 14:38
Puh. Jetzt habe ich mich durch alle Kommentare durchgelesen. Wirklich erstaunlich umfangreich. Ich putze meine Fenster mit dem Hara. Einfach nass putzen, abziehen und mit Mf Tuch trockenen. Klappt wunderbar. Und ohne Streifen. Getraue mich aber fast nicht zu sagen, dass ich meine Fenster nur 2 mal im Jahr putze. Nämlich im Frühling und im Herbst.
#85
13.10.13, 14:39
Puh. Jetzt habe ich mich durch alle Kommentare durchgelesen. Wirklich erstaunlich umfangreich. Ich putze meine Fenster mit dem Hara. Einfach nass putzen, abziehen und mit Mf Tuch trockenen. Klappt wunderbar. Und ohne Streifen. Getraue mich aber fast nicht zu sagen, dass ich meine Fenster nur 2 mal im Jahr putze. Nämlich im Frühling und im Herbst.
1
#86
13.10.13, 14:49
@xldeluxe: Das waren noch Zeiten. lach Was haben wir es doch heutzutage soo schön.
1
#87
13.10.13, 15:06
@bollina: Ich habe früher, als ich noch berufstätig war, meine Fenster auch nur 2 x im Jahr geputzt und dann auch die Gardinen gewaschen, allerdings habe ich dann zwischendurch die Fensterbänke und Töpfe etc. sauber gemacht. Jetzt mache ich es eben immer dann, wenn der Fensterputzer kommt. Ich habe allerdings jetzt keine Gardinen mehr. Wünsche noch einen schönen Sonntag.
#88
13.10.13, 15:11
@Luiserl3: Wie kommst du bitte denn auf das schmale Brett!? Simone hat hier lediglich von ihren Problemen geschrieben, die sie mit ihren Fenstern hat und das sie für sich eine Lösung gefunden hat... Und... so schlimm?!

Das hat doch weder was mit Nicht-Hausfrau noch mit Schleichwerbung zu tun...

Und ob ich mir jedes Jahr für 3 Euro ein MFT kaufe oder ale 3-4 Jahre eins für 7 Euro, ...
#89
13.10.13, 16:04
@Upsi: Für 20 Euro würd ich auch keine Lappen kaufen! ;-)

Und wenn eine Firma (egal welche) behauptet, der Schmutzumfang wird geringer, dann ist das definitiv gelogen. Auch Tücher ins Zimmer legen und sagen: Wenn ich wiederkomme seid ihr fertig" funktioniert nicht! ;-)

Aber ernsthaft: Ich vertreibe besagte Putz- und Reinigungsmittel seit vier Jahren, habe davor besagte Kunststoffschüsseln verkauft. (... Ich nenne KEINE Firmennamen):

Fazit ist: Beim Direktvertrieb zahlt ihr nicht nur für die Ware, sondern auch für den Service, für Beratung und meist auch für eine mehrjährige Umtausch- bzw. Reklamationsgarantie.

Speziell bei der Mikrofaser ist es nun mal so: Je höher die Qualität der Mikrofaser, desto aufwendiger die Herstellung, desto höher der Preis...

Aber da muß eben jeder seine eigene Entscheidung treffen... Wenn jemand mit seinen Sachen zufrieden ist, schwatze ich ihm auch nichts auf - wozu? Auf der anderen Seite sind viele dankbar, wenn ich ihnen durch Beratung oder gemeinsames Ausprobieren eine Lösung für ihr Haushaltsproblem bieten kann.

Noch eine Bitte an die Ebayer hier: Vergleicht bitte wirklich die Preise! Oft kauft man bei Ebay versteckt teurer als beim Berater und ihr habt keine Garantie auf die bei Ebay gekaufte Ware, auch gefälschte Ware ist nicht selten. Und ihr habt keine Garanteansprüche, da im Reklamationsfall der Verkäufer meist nicht mehr erreichbar ist und kein Berater sich solch einen Reklamationsfall gerne an die Backe hängt... Googlet euch einen Berater in eurer Nähe und fragt ihn nach dem entsprechenden Produkt, dann habt ihr einen direkten Vergleich...Aber auch hier: Eure Entscheidung..., - wer keine Beratung oder garantie wünscht.

Letztendlich entscheiden wir alle doch selbst, mit welcher Firma wir putzen möchten und was wir dafür bezahlen wollen. Wer mit seinem System zufrieden ist, egal ob Zeitungspapier, günstige Tücher oder teure, soll dabei bleiben, aber Simone hier mutwillige Schleichwerbung zu unterstellen, finde nich ein bißchen unfair. Sie hat doch hier lediglich ihrer Begeisterung Luft gemacht, endlich eine für sie perfekte Lösung für ihre Fenster gefunden zu haben und hat damit anderen, die ebenfalls unzufrieden sind, EINE mögliche Lösung aufgezeigt...

In diese Sinne: Fröhliches, erfolgreiches und streifenfreies Fensterputzen, - egal womit und wie oft! ;-)
2
#90
13.10.13, 16:06
wenn man der Meinung ist alle zwei Wochen Fenster putzen zuu müssen hat man entschieden zu viel Zeit, oder bist du im Konkureenzkampf der Nachbarschaft um die saubersten Fenster, was machen schon ein paar Schlieren
#91
13.10.13, 16:11
@Muttis_Liebling: Ich benutze die JEMAKO-Tücher seit mind. 15 Jahren, war die erste mit hier in Berlin. Habe immer noch die erst gekauften, sehen aus wie neu, nichts ausgefranst oder so!😊 Schlecht natürlich für die Firma. Die späteren Tücher waren auch etwas dünner und aus and. Stoff, sind aber auch gut. Preis hat sich schon längst amortisiert!
8
#92
13.10.13, 17:11
Diese Seite heisst "frag mutti" und ist für tolle Tipps gedacht. Lange Geschichtchen gehören nicht dazu. Dieser Beitrag ärgert mich, da ich eine Ewigkeit lesen muss, bis ich endlich auf den Punkt komme. Ist das etwa ein gekaufter "lustiger" Beitrag des Fensterputzertuchverkaufshändlers? Das würde mich nicht wundern.
#93 Schnuff
13.10.13, 17:29
@simone14: Du hast mit deinem Tipp einen Bienenschwarm los getreten.
Mit meinem jetzigen Kommentar liegen wir bei 93!
1
#94
13.10.13, 17:40
Ich putze meine Fenster nicht alle zwei Wochen, aber wenn ich sie putze nehme ich auch den Schwamm und das Fenstertuch von Jemako. Es ist bei mir seid 10 Jahren im Einsatz, da relativiert sich auch der Preis. Es lässt sich fast alles damit reinigen, die Ergebnisse sind genial, da kann bisher kein anderes Microfasertuch mithalten. Am besten hat mir gefallen, dass man auch bei direkter Sonneneinstrahlung damit die Fensterscheiben streifenfrei bekommt, mit ner Zeitung ist mir das nie gelungen....
3
#95 amada
13.10.13, 17:49
Liebe Simone,
Dein Leid kann ich schon verstehen, habe auch 15 Fenster zu putzen. Dies schaffe ich aber so schnell nicht. Bei mir sind die Fenster sehr hoch, so dass ich immer eine Leiter brauche. Außerdem putze ich auch immer die Rahmen gleich mit und wasche die Gardinen. D.h. an einem Tag wird nur in einem Zimmer geputzt. So oft mache ich es auch nicht. Bisher nur 4 mal im Jahr, oder wenn ein Vogel wieder einmal so freundlich war seine Sch. zu hinterlassen. Das muss und hat bisher gereicht. Ich nehme Wasser mit Spüli, abziehen mit der Lippe und vorher die Rahmen.
Schnuff, ich gebe Dir recht, damit hat sie wirklich einen Bienenschwarm losgetreten.
2
#96
13.10.13, 18:03
Was ich bewundernswert finde ist, das man 15 Fenster und zwei Schiebetüren in 1,5Std. putzt.
Für mich gehören zu den Scheiben auch die Rahmen und die sind meist um einiges schmutziger als die Scheiben.
Ich habe wesentlich weniger Fenster zu putzen und brauche doch länger.
Mit Mirkofasertüchern komme ich nicht zurecht, die sind mir zu fluddelich.
Wie ich es hier lese, bin ich mit die Einzige die diese Teile nicht benutzt.
Ich putze allerdings meine Fenster auch erst wenn sie richtig schmutzig sind und freue mich des Lebens, wenn sie strahlend sauber sind.
Übrigens mit Oranex oder etwas Klarspüler für den GS.
4
#97
13.10.13, 18:09
Wir haben 8 Fenster und Eine Türe zu putzen. Bin damit in einer guten Stunde durch. Wie oft? Dreimal im Jahr.
Bei mir kommt auch nur Klarspüler ins Wasser. Lappen? Der der gerade verfügbar ist.
Wenn Simone mit diesem Lappen klar kommt, warum nicht. Aber so viel Geld gebe ich nicht für ein Putzlappen aus.
3
#98 Internette
13.10.13, 19:21
Was es alles gibt.....
Mich hat bisher niemand gezwungen hier zu lesen und es gibt auch keine Vorschrift, dass man sich kurz fassen muss und es gibt tatsächlich Menschen, die gerne lesen und sogar zu Büchern greifen und das gerne.

Interessant, die unterschiedlichen Outings. Für mich hat das hier auch einen gewissen Unterhaltungswert. ;-)
3
#99
13.10.13, 19:31







Für mich sind geputzte Scheiben mit Streifen auch sauber. Alle vierzehn Tage - nein danke, da mache ich lieber Dinge an denen ich Spaß habe.
2
#100
13.10.13, 20:08
alle 2 Wochen Fenster putzen wäre mir auch zuviel, da bleibt ja keine Zeit für was anderes; zum Fenster putzen brauche ich: Wasser mit Allzweckreiniger für die Rahmen + Fensterbretter, normalen preiswerten Glasreiniger, nicht fulsendes Tuch (bei mir ausrangierte Baumwollsachen) und Zeitung, die Außenseiten werden nach der Rahmenwäsche eingesprüht, dann mit der Zeitung der ganze Dreck runter geholt und mit dem Tuch nachpoliert, innen nur Tuch, fertig ohne Streifen oder Schmierstreifen und dauert nicht lange, Blumen abräumen von den Fensterbrettern nimmt mehr Zeit in Anspruch, gute Microfasertücher, hab ich auch, damit poliere ich aber hauptsächlich Amaturen
1
#101
13.10.13, 20:18
macht doch einfach die Rollos runter wenn die fenster zu dreckig sind
hihi spass beiseite, ich habe den kärcher fenster absauger, ein super teil ich bin bei 23 fenstern in 40 min durch.
lappen mit klitschnasser spülilauge die fenster abseifen absaugern fertig.
mea Zeitersparnis und kein Chemie dreck auf den fenstern bleibt kleben
3
#102
13.10.13, 20:19
Warum sich alle darüber aufregen, dass -Simone- ihre Fenster alle 14 Tage putzt, verstehe ich nicht so ganz.
Hätte sie geschrieben, 1x im Jahr wäre es auch nicht richtig gewesen.
1
#103
13.10.13, 20:48
@Muttis_Liebling: Hab mir in NORMA ein Glasreinigungstuch gekauft,das geht prima ,für meine fenster nehme ich schon über Jahre einen Abzieher, die Ränder an den Rahmen mit einem Mikrofasertuch abwischen, ins Wasser kommt etwas Essigessenz, fertig, seid dem ist Fenster putzen ein Kinderspiel, hab auch 10 Fenster....
4
#104
13.10.13, 21:14
Lm66830

Wir regen uns nicht darüber auf, dass sie alle 2 Wochen ihre Fenster putzt, sondern dass sie unterstellt es würde ja jeder selbstverständlich so machen. Leider liest sich das zwischen den Zeilen so als stellt sie alle anderen als Dreckschweine hin die das nicht so machen. Sowas Arrogantes will hier keiner sehen. Nur weil die einen Putzzwang hat muss das nicht "jede Hausfrau" so machen.

Dann hätte sie es eben anders ausdrücken sollen!
2
#105
13.10.13, 21:30
@Cicamica: so habe ich es nicht interpretiert.
Das sie alle Anderen als "Dreckschweine" hinstellt, schon mal gar nicht.
Ich denke jeder weiß doch wie oft oder wenig er/sie die eignen Fenster putzt oder irgendeine andere Hausarbeit macht.
Und als "Putzzwang" würde ich es auch nicht bezeichnen.
Na und die Freundlichkeit ist doch auch deutlich zu sehen.
1
#106
13.10.13, 22:01
Ich habe jetzt die ganzen vorherigen Kommentare nicht wirklich gründlich gelesen. Von meiner Seite ist zum obigen Aufsatz festzustellen:
Ich nehme seit Jahren die Mikrofasertücher vom ALDI, und die sind bestimmt Welten billiger.
Das Ergebnis nach nass Vorwaschen mit dem rosa Tuch für Waschtische, Herd, Spüle usw. und anschließendem Nachwischen mit dem Glastuch ist absolut gut!
Nehme natürlich auch nur klares Wasser ohne Zusätze.
7
#107
13.10.13, 22:04
Hab noch was vergessen: Wer alle 2 Wochen die Fenster putzt, ist nicht ausgelastet oder putzsüchtig oder hat leider keine Hobbies neben dem Haushalt.
Ich mach das alle 3 Monate und das reicht völlig.
-6
#108 xldeluxe
13.10.13, 22:49
@rolf8000:

Wie kommst Du denn zu dieser Erkenntnis?

Ich fühle mich angesprochen, weil ich auch schon mal wöchentlich meine Fenster putze - eine Sache von 10 Minuten pro Fenster und Rahmen. Und die habe ich schon noch übrig neben all den anderen Dingen, die meinen Tag ausfüllen. Vielleicht bin ich einfach nur ein wenig aktiver und schneller.............. ;-)

Was ich aus Deinem und auch aus 90% der anderen Kommentare heraus lese ist, dass die meisten stolz darauf sind, selten die Fenster zu putzen und sich damit brüsten. Das klingt ja schon fast so, als ob ich mich schämen muss wegen meiner Antipathie gegen Schmutz....
3
#109
13.10.13, 23:00
@BeaSonne: Perfekt ,so mache ich es auch.
Wie kann sich nur so unter Druck setzen , das Leben ist viel zu kurz um ständig Fenster zu putzen!
5
#110
14.10.13, 02:42
Ist ja schon toll, fast schon besorgniserregend, wie heiß manche Leute aufs Putzen aus sind. Entweder haben sie sonst keine Beschäftigung, oder eine Phobie, die das viele Putzen erklärt. Eine Antipathie gegen Schmutz dürften auch alle anderen haben, aber denkende Wesen putzen nicht einfach gedankenlos, weil es zeitlich 'auf dem Plan steht', sondern wenn etwas schmutzig ist oder wirkt, ohne gleich vor Dreck zu starren. Und dass wirklich alle 2 Wochen das Putzen der Fenster unbedingt erforderlich ist, bezweifle ich stark.

Habe früher an einer Ampel-Kreuzung zweier Hauptverkehrsstraßen gewohnt - aber selbst dort reichte das Fensterputzen 1x monatlich völlig aus.

Habe eine Tante, die auch eine Phobie vor Schmutz und Bakterien hat. Die Kinder hatten am meisten darunter zu leiden. Sobald die Hände mal schmutzig waren, sofort waschen. Fast jeden Abend mussten sie baden, wenn sie draußen tagsüber spielten. Sie bekamen auch laufend Pillen und Reformhaussäfte, damit sie nicht krank wurden. Das Gegenteil war der Fall: Sie waren laufend krank (was meine Tante natürlich in ihrem Tun bestätigte, dass die Kinder unsauber seien) - klar, wenn der Körper kein Immunsystem aufbauen kann. Als eines ihrer Kinder (meine Cousine) mit 8 Jahren mal ein paar Tage bei uns auf dem Campingplatz verbrachte, waren wir fassungslos, weil wir ca. 35° C im Schatten hatten und alle bis auf Badesachen entkleidet waren - während meine Cousine einen Rollkragenpulli und lange Hosen anhatte. Meine Mutter zwang sie, einen Badeanzug meiner Schwester anzuziehen, damit sie keinen Hitzeschlag bekommt. Doch dann fing meine Cousine tatsächlich an zu frieren, was erst nach ein paar Stunden abklang (bis sie sich endlich akklimatisiert hatte). Schlimm, was so ein Hygienezwang anrichten kann. Danach hatte sie endlich auch Spaß am Schwimmen im See, der vorher angeblich sooo schmutzig war. Sie kannte halt nur Wasser aus dem Wasserhahn, war noch nie in einem Schwimmbad oder gar einem Natursee.
-3
#111 xldeluxe
14.10.13, 08:50
@Handysurfer:

Da Du Dich auf meinen letzten Kommentar beziehst, antworte ich noch einmal:

Mach Dir mal um mich mal keine Sorgen: Ich leide nicht an einer Phobie, die das viele Putzen erklärt und ich verbitte mir solche Sätze wie "DENKENDE" Wesen.....", die sich eindeutig auf mich und meinen Kommentar beziehen!
#112
14.10.13, 09:29
Da wir super viele Festen in unserem Haus haben, werde ich mich sofort umhören und mir die Tücher besorgen.
2
#113
14.10.13, 09:48
Guten morgen erstmal! 😃
Fensterputzen mach ich mit Wasser, Essig und einen kleinen Schuss Spüli. Erstmal mit Schwamm den groben Dreck wegmachen, dann mit dem Scheibenabzieher alles trockenabziehen zwischendurch den Scheibenabzieher immer trockenreiben mit einem alten Lappen. Wegen Streifen brauch ich mir keine sorgen machen, da die Scheiben 40 Jahre alt sind. Und dementsprechend verkratzt.
Allerdings putze ich meine Scheiben nicht alle 2wochen!! Wenn ich es schaffe 2 x im Jahr! Dann ist aber auch gut.
Da meine Kinder eh wieder dagegen tapsen.
P.s. In meiner Nachbarschaft gibt es aber 2 Hausfrauen, die Putzen ihre Fenster JEDE WOCHE!!
Respekt!!! Aber andererseits tun sie mir sehr sehr leid!
#114
14.10.13, 09:55
@EnglishLady: Fensterputzern kann auch Sport sein :-)
Du musst dich hin und her bewegen, strecken und auf deine Oberarme starken Druck aufbringen!!
Hast du das nicht gewusst ;-) :-D
#115 watz
14.10.13, 11:19
... der verklärte Blick der Frauen, auf die Technik der Fensterreinigung.
Wirklich lustig zu lesen. Der Tipp ist doch sehr bemüht aber unterhaltsam.
Wer alle 14 Tage Fenster putzt hat eh' ganz andere Probleme ;-).
Heißes Wasser, Spüli (Oder Profi-Tablette) ein Abzieher und MF-Tücher
reichen bei mir aus. Die Marke ist dabei nicht so wichtig.
7
#116
14.10.13, 12:25
@xldeluxe:
Brauche nur an den Thread "Fernbedienungen und Telefon in Hotel desinfizieren" zurückdenken, wo von dir u. a. der Satz fiel: "Ich putze gerne und Sagrotan & co ist mein Freund und ständiger Begleiter" ...

Ein normales Verhalten ist das jedenfalls nicht mehr. Normal finden so etwas nur Personen, die ihre Phobie nicht wahrhaben wollen - wie bspw. meine Tante, von der ich berichtete. Alkoholiker würden sich selbst auch immer als normal und niemals als alkoholsüchtig bezeichnen, solange sie es verleugnen. Die meisten _wollen_ es auch gar nicht wahrhaben.
1
#117
14.10.13, 13:12
@Timmi-55: Gib mal in Google "Jemako Tücher" ein, du wirst dich wundern wo du die alle kaufen kannst - aber braucht man die wirklich?????
4
#118
14.10.13, 13:49
Hallo zusammen,

es ist ja unglaublich, wie viele verschiedene Methoden des Fensterputzens es gibt. Ich meine auch, dass die meisten Mittel überflüssig sind. Am Besten hat sich bei mir warmes klares Wasser mit einem Schuss Spiritus bewährt. Man braucht nur das Fenster mit einem Fenstertuch abzureiben und dann mit einem Abzieher drüber, oder mit einem Papier-Küchentuch nachzuwischen.
Spüli und die meisten Fensterreinigungsmittel hinterlassen alle einen Schmierfilm !!!
(Im Ernst - haltet ihr es wirklich für nötig, alle 1 - 2 Wochen Fenster zu putzen? Das klingt schon seeeeehr nach Beschäftigungstherapie für Leute, die sonst nichts zu Tun haben).
#119 xldeluxe
14.10.13, 18:25
#116 @handysurfer:

Ok ich gebe zu, dass ich unter Phobien leide und Schmutz und Bakterien nicht ertragen kann!

Mein Therapeut riet mir, mich mit Schmutz zu umgeben und mich an einer Schlammschlacht zu beteiligen. Ich bin heilfroh, dass diese Schlammschlacht sich nicht in meiner Wohnung abspielt sondern, wie so oft, aus aktuellem Anlass gerade hier bei FM.

Was hier passiert, ist mir ziemlich egal: Hauptsache meine Wohnung bleibt sauber ;-)
#120 Internette
14.10.13, 21:01
#119 - Treffer versenkt. ;-))))))))))))))
12
#121
14.10.13, 22:14
xldeluxe, eine ernstgemeinte Frage mal von mir: Arbeitest du? Wenn ja, wievielt Stunden? Falls dir die Frage nicht zu indiskret ist.

Denn ich als 0815-Normalo mit Vollzeit-Stelle bin von ca 7-17 Uhr in der Woche von daheim weg. Sonstige Erledigungen wie einkaufen, Arzt odgl nicht mit gerechnet.

Bis ich gegen 22 Uhr todmüde ins Bett falle, habe ich also 5 Stunden Feierabend zum essen zubereiten, essen, Duschen, Haushalt, meine Tiere, mit viel Glück noch wenigstens eine Stunde fernsehen zur Entspannung.

Welchen Anteil da der Punkt Haushalt also hat, kann man sich ausrechnen.

Ich begreife es ehrlich nicht, wie andere es schaffen, jeden Tag zu staubsaugen, putzen, Bad putzen, Küche usw und am Wochenende dann noch Fenster putzen usw.

Bei mir reicht es unter der Woche gerade mal für das Nötigste wie Wäsche waschen oder Geschirrspüler ausräumen, Töpfe abspülen usw.

Bei manchen meint man der Tag hat 34 Stunden statt 24.

Wie in aller Welt schafft ihr das? Ich begreife es einfach nicht.

Selbst wenn ich die allerallereinzige Stunde am Tag die mir allein gehört, fernseh zu schauen, auch noch streichen würde, käme ich nicht auf soviel zeit alle 2 Wochen Fenster zu putzen und die ganze Wohnung blitzblank zu halten. Wie geht das?
1
#122 xldeluxe
14.10.13, 23:56
@Cicamica:
Nein, Du stellst keine indiskrete Frage.
Ich arbeite nicht mehr, habe aber 35 Jahre Berufstätigkeit hinter mir. Bevor jetzt AHA-Rufe kommen: Ich empfand meine Wohnung/Haus während dieser Zeit sauberer als heute. Vermutlich war ich in jüngeren Jahren aber einfach nur belastbarer und wofür ich heute 1 Stunde brauche, das habe ich vor Jahren mal so nebenbei erledigt.

Während meiner Berufstätigkeit habe ich um 6 Uhr morgens das Haus verlassen (längere Fahrtzeit) und war gegen 16 Uhr zuhause. Einkäufe habe ich entweder in der Mittagspause erledigt oder auf dem Nachhauseweg.

Da ich meine Wohnung täglich säubere, früher nach der Arbeit nicht mal 1 Stunde täglich, gab es nie einen "Großputz": Abends, bevor ich schlafen ging, wurde alles weggeräumt, was sich in Wohnzimmer und Küche angesammelt hatte: Eine Arbeit von 5 Minuten. Ich mag es nicht, morgens in ein unaufgeräumtes Wohnzimmer/Küche zu kommen.

Wenn jeder mal ehrlich zu sich selbst ist:
Wie lange dauert es denn, mal kurz durchs Bad zu gehen, zu saugen oder durchzuwischen? Wäsche wäscht von alleine, aufhängen ist keine Lebensaufgabe und das Bügeln ist schon lästig aber fällt ja auch nicht täglich an.

Es ist erstaunlich - Deinen Kommentar ausgenommen - wie ich hier angegriffen und beleidigt werde von Menschen, die mich gar nicht kennen. Ich putze meine Fenster, wenn sie schmutzig sind, also habe ich keine anderen Hobbys, habe sonst nichts zu tun, bin kein normal denkender Mensch, will meine Phobien nicht wahr haben, tue anderen Mitgliedern leid, mache keine Dinge, die mir Spass machen, vergeude das kurze Leben durch Putzen und noch weitere Anschuldigungen.

Ich ruhe tief in mir selbst und stehe über solchen Behauptungen, bin aber auch nicht belustigt darüber. Nicht, weil ich mich angegriffen fühle, sondern weil ich mir so von dem ein oder anderen Kommentator ein Bild mache und Lebensgewohnheiten erfahre, die ich lieber hätte nie wissen wollen.

Zu Deinem Beitrag:
Jeder macht es so wie er mag, der eine hat etwas mehr Elan, Zeit und/oder Lust und der andere eher weniger und so wäre die banale Diskussion über 2-wöchentliches Fensterputzen beendet.
Ich habe übrigens ein nicht zu kleines Haus mit einem enorm großen Garten und Katzen. Außerdem reise ich jede Woche ins benachbarte Ausland, wo ich auch einen Haushalt zu versorgen habe und berufstätig bin.

Hobbys kann man in meinem Profil nachlesen; ich sollte noch "Putzen" hinzufügen, damit das ein für alle mal klar ist!
Dieser lange Kommentar ist mein Abschlussbericht zu diesem leidlichen Thema!
#123 Schnuff
15.10.13, 00:11
@xldeluxe: Manche Kommentar Schreiber zielen von sich auf andere.Das ist nicht nett.
Es sind auch sehr viele dabei,die denken nur an sich,was sie leisten können und denken nicht im Traum auch mal daran,dass es auch Leute gibt,die froh sind,wenn sie die Fenster mit allem drum und dran 2x im Jahr putzen können,weil sie nicht öfter können.Weil sie nicht fit sind.....
LG
2
#124 xldeluxe
15.10.13, 00:17
@Schnuff:
Wenn Du meine Kommentare kennst, weißt Du, dass ich grundsätzlich niemals jemanden verbal angreife. Mir liegen Anschuldigungen jeglicher Art fern.

Auch habe ich niemanden kritisiert, der es mir nicht nachahmt, weil es mir völlig egal ist, wer wie oft seine Fenster putzt. Gerade darum ist es mir unverständlich, dass sich alle auf einmal auf mich und meine Putzerei eingeschossen habe.

Leben und leben lassen, das ist mein Motto. Augenscheinlich aber überwiegend nur mein Motto!
1
#125 Schnuff
15.10.13, 00:20
@xldeluxe: ich hatte mich falsch ausgedrückt,entschuldige bitte.Ich hatte nicht Dich gemeint,sondern die anderen,die von sich auf andere zielen.
Deine Kommentare kenne ich und weiß,wie Du "tickst".Du kannst sehr lustig sein.ggggg.
Nix für Ungut. Sorry noch mal.
1
#126 xldeluxe
15.10.13, 00:31
Ich habe mich zu entschuldigen und wenn Du in meiner Nähe wohnst, komme ich und putze mit Lust und guter Laune Deine Fenster ;-)

Lieben Dank und gute Nacht
1
#127
15.10.13, 07:47
Du schreibst mir aus der Seele,so gings mir auch jahrelang.
Auch ich putze schon lange mit klarem Wasser ,ein Microfasertuch zum nass wischen das andere zum nachtrocknen (übrigends die günstigen von A*di) und meine Fenster werden supi ;)
4
#128 Upsi
15.10.13, 10:27
fast 130 Kommentare für einen einfachen Tipp wie man Fenster putzen könnte, ich glaube es nicht. Dazu artet die Sache noch aus bis tief unter die Gürtellinie, unglaublich. Langsam traue ich mich hier auch keinen Tipp mehr einzusetzen, obwohl ich ziemlich schmerzfrei bin, aber ich hoffe sehr, das bald mal wieder etwas kommt, wo wir zusammen herzhaft lachen können. Das war mein Wort zum Dienstag.
2
#129
15.10.13, 11:22
Ich habs auch nicht geglaubt, aber es ist eine Tatsache, daß die Tücher von Jemarko ihren Preis tatsächlich wert sind! Ich nehme sie schon seit Jahren und brauche für meine Fenster auch nur noch Wasser und keine Chemie mehr. Resultat: Tip-top streifenfrei sauber! :-)
1
#130 Schnuff
15.10.13, 11:51
@Upsi: Es gab einen Tipp schon vor Jahren,der hatte auch so oder noch mehr Antworten erhalten.Wenn es den noch im Archiv gibt,dann gib mal : "Eierkochen" ein.
LG
2
#131 Upsi
15.10.13, 12:24
@Schnuff: jetzt hast du aber den pferdchen zucker gegeben, lach. die seite geht im moment überhaupt nicht auf, sind wohl ganz viele neugierig. ich versuchs mal in der nacht. :-) LG
3
#132
15.10.13, 12:59
Ich finde das Herumgehacke wegen Simones Beitrag nicht gut. In diesen Beiträgen entnimmt man, dass man als Dreckpudel angesehen werden könnte, wenn man die Fenster nur 2 mal im Jahr putzt oder als putzsüchtig, wenn man das 2 wöchentlich tut. Auch den Beitrag als Werbung zu verurteilen sehe ich mich nicht veranlasst.. Würde ich nicht mit Hara putzen, hätte ich mich jetzt mit Jemako befasst und wäre Simone dankbar für die Erwähnung des Herstellernamens. Umsteigen werde ich nicht, weil ich mit Hara zufrieden bin, allerdings nicht mit allen Tüchern. Nachtrocknen muss ich nur die Ränder rund um die Begrenzung von Rahmen und Scheibe, und dort, wo ich mal den Abzieher nicht richtig angesetzt habe. Das habe ich immer mit MF Tüchern für Fensterscheiben aus dem Discounter gemacht. Vor einigen Monaten habe ich Tücher zum Nachtrocknen bei Hara entdeckt, die es noch nicht allzulange gibt und bin mit denen zufriedener.
1
#133
15.10.13, 13:31
Ach Leute, da sah ich doch gestern tatsächlich ein Auto mit Jemako-Schriftzug vorbeifahren. Ist kein Scherz jetzt.

Also neulich habe ich mir auch mal ein teures Wunderprodukt gekauft (aus dem Kosmetikbereich) und es war sein Geld um ein Vielfaches wert. Es ist wirklich eine Art Wunder wie das funktioniert. Gibt schon solche einmaligen Produkte die auch ihr teures Geld wert sind.
1
#134
15.10.13, 13:38
xldeluxe danke für deine genaue Antwort!

Mir ist es dennoch ein Rätsel.

Liegt vielleicht daran dass hier mehr Dreck anfällt wegen meinem, ich nenne es mal, Andersdenkendem Lebensgefährten der es schon für Putzwahn hält, wenn man die Teller sofort wieder vom Esstisch abräumt oder nach bzw während dem Kochen schon wieder die Arbeitsplatte aufräumt und sauber macht.

Ich kämpfe gegen Windmühlen an und schaffe es einfach nicht zeitlich, meinen Dreck, den der Katzen, seinen normalen und seinen willkürlich herbeigeführten Dreck (überall Brösel usw) wegzumachen neben vollzeit Arbeit und zeitraubenden anderen Problemen. Zudem, sobald was sauber ist, sieht es am nächsten Tag aus wie vorher. Es bringt einfach nichts, ist ein Fass ohne Boden. Da ist an zusätzliche seltene Aufgaben wie Fenster putzen gar nicht erst zu denken. Dazu komme ich nichtmal weil ich noch nicht einmal den täglichen Haushalt in Schuss halten kann.

Da ich Dinge wie Wäsche (damit meine ich nicht in die Maschine zu bringen sondern dieses ewig zeitaufwendige zusammenlegen und in den Schrank einräumen) auch nicht im Zeitraffer sondern langsam und gemütlich erledige, schaffe ich kaum Haushalt.

Würde ich mich dabei aber auch noch abstressen, könnte ich mich gleich erschießen. Denn dann bestünde mein Leben nur aus Arbeit, Stress in der Arbeit, Stress daheim mit Haushalt, Stress am Wochenende mit Liegengebliebenem usw.

Das Leben ist wenn beide vollzeit Arbeiten nahezu sinnlos!
6
#135 Upsi
15.10.13, 13:54
@Cicamica: ich bin keine Psychotante, aber sogar mir fällt auf, das du mit deiner situation nicht glücklich bist und überfordert. Das Leben ist nicht sinnlos wie du schreibst, man muss ihm einen Sinn geben. Ich komme jetzt nicht mit klugschitterlichen Ratschlägen, das steht mir nicht zu, aber du solltest dir Hilfe suchen, bevor du depressiv wirst. Ich kann deine jetzige situation gut nachvollziehen, mir ging es ähnlich als ich noch voll berufstätig war mit großem Haus, Kindern, großem Garten und dem alltäglichem pipapo. nicht jede Frau ist so stark und bewältigt alles in null komma nichts. ich wünsche dir alles gute und nichts für ungut.
1
#136 Schnuff
15.10.13, 14:03
@Cicamica: Da solltet Ihr Euch mal zusammen setzten und gemeinsam einen Putzplan aufstellen.Anders geht es nicht.Du gehst an deiner Situation sonst zu Grunde.
Lg
3
#137
15.10.13, 15:41
@Cicamica: Wenn der Partner nicht mithilft, kann es schon arg sein.

Bei uns ist es so, dass mein Mann die Hälfte der Hausarbeit mit erledigt. Bei uns wird alles gerecht aufgeteilt, sonst macht ein Partner sich kaputt.

Und er selbst kann Schmutz und dergleichen auch nicht leiden.

In allen Übrigen, gebe ich upsi recht. Wenn Du jetzt nichts an Deiner Situation nichts in die Wege leitest, wann dann?
4
#138 mayan
15.10.13, 15:50
@Cicamica: Ich muss dich mal drücken, kann dich so gut verstehen. Zwar ist mein Mann durchaus willens und hilft mir, aber mit meinen 4 Kindern und 4 Wellensittichen und zwei Kaninchen dreh ich auch oft am Rad - sogar jetzt, wo ich meine Berufstätigkeit auf 6 Stunden am Tag zurückgefahren habe. Ich komm mir oft vor wie ein Hamster im Rad, strampel und strampel und komme nicht voran. Bzw putze und putze und kaum ist der Lappen weggelegt, ist alles wieder zugesaut. Und wenn dann jemand kommt und sagt, ja, ich fühl mich aber nur wohl, wenn es sauber ist, und in zehn Minuten hab ich dies und das gemacht und das ist doch gar nichts... dann.... dann schüttel ich den Kopf, möchte aber eigentlich schreien.
Du bist nicht alleine. Dein Leben ist nicht sinnlos.
3
#139
15.10.13, 16:13
Cicamica, Dein Text hat mich richtig traurig gemacht. Dein "andersdenkender" Lebensgefährte sollte lieber flott mit anpacken und seinen Teil zur Erledigung der Hausarbeit beitragen, anstatt "rumzunörgeln". Wie schon erwähnt wurde, müsst ihr Euch die Hausarbeit teilen. Jeder hat seinen Part und dann kann man die Freizeit gemeinsam genießen. Mein Mann und ich halten es jedenfalls so. Vor vielen Jahren hat mir eine ältere Nachbarin mal gesagt: man muss nicht ständig putzen, viel wichtiger ist es, wenn alles aufgeräumt ist und daran halte ich mich und übertreibe die "Putzerei" nicht. Wir bekommen häufig Besuch und ich glaube, dass sich alle wohlfühlen - auch wenn es nicht steril ist.
#140
15.10.13, 19:11
Na wenn das stimmt . . .


dann hättest Du mir wirklich geholfen.

gerry aus Frankreich
#141
16.10.13, 15:32
Was soll das denn - alle 2Wochen Fenster putzen????!!!j Gibt es noch was anderes in Ihrem Leben? Ich putze 1x im Jahr, hahahha.Das reicht vollkommen!!!
#142
21.10.13, 21:39
Ich möchte gerne wissen welchen Vorteil diese JEMAKO-Tücher haben.

Ich habe 28 Fenster (1x1m) und 8 Türen (1x2m). Ich bin ein reinlicher Mensch und putze meine Fenster und Türen 3x im Jahr. Mehr ist nicht machbar da ich auch noch an die 50 Stunden in der Woche arbeiten gehe. Ich schaffe 4 Fenster in der Stunde. Dazu gehört nicht nur das Glas von außen UND innen sondern auch der Rahmen und die Fensterbänke. Von diesen müssen innen die Blumen abräumt und wieder aufgestellt werden.

Ich putze mit klarem Wasser und den "Anti-Fett-Pads" von A**I. Diese sind aus Mikrofaser und innen mit einem Schaumstoffkern versehen; somit hat man beim Putzen etwas mehr in der Hand. Trocken gerieben wird mit einem Halbleinen-Trockentuch. Klappt prima und der Dreck ist streifenfrei weg.

Ich hatte schon einmal ganz billige (10 Stück 5 Euro) Mikrofasertücher. Diese waren mir sehr unangenehm anzufassen, sie klebten an den Händen, waren am Rand liederlich gekettelt, nahmen wesentlich weniger Schmutz auf, trockneten schlecht.

Mit den beschriebenen von A**I bin ich sehr zufrieden. Worin liegt nun der Vorteil der "JEMAKO-Putztücher"? Bei solch einem hohen Preisunterschied muss es hier ja sehr viele ausschlaggebende Vorteile geben, oder?
#143 Schnuff
21.10.13, 22:02
@wimi: ähm,kleiner Beitrag am Rande :Du darfst den Namen des Geschäfts ruhig ausschreiben.
Du schreibst,dass die Microfasertücher an Deinen Händen "geklebt" haben.Waren Deine Hände vielleicht gerade rau? Hatte das mal an einem Handtuch.
LG
#144
21.10.13, 22:24
@Schnuff: Hallo, ich habe den Namen des Geschäfts absichtlich nicht ausgeschrieben. Somit kann mir keine Schleichwerbung unterstellt werden die ich auch nicht machen möchte. Ähnliche Tücher gibt es wahrscheinlich auch bei L**L - diese kenne ich nicht und kann sie dementsprechend auch nicht beurteilen.

Meine Hände waren bei Benutzung der billigen Tücher nicht rauher als sonst auch. Ich hatte den Eindruck, dass winzige Fasern an meinen Händen hängengeblieben sind und die Tücher statisch aufgeladen waren. Dieses hat sich auch nach mehreren Wäschen nicht gelegt. Gekauft habe ich sie im Baumarkt. Wenn dieses meine ersten Mikrofasertücher gewesen wären hätte ich vermutlich nie wieder welche benutzt.

Nun habe ich aber auch andere Mikrofasertücher kennengelernt mit denen ich auch bei kleinem Preis völlig zufrieden bin. Deshalb wollte ich gerne wissen, welche Vorteile denn so ein doch wesentlich hochpreisigeres Tuch von JEMAKO nun hat. Vielleicht besitzt jemand beide Sorten und kann mir von seinem Vergleich berichten?
-2
#145 watz
22.10.13, 07:15
.... sorry, aber der Preisunterschied ist sicherlich
durch NICHTS gerechtfertigt.
Lediglich der Profit der Hersteller ist deutlich höher,
da ein treue Fan-Gemeinde die Fahne hoch hält.
Natürlich gibt es bei den Putzlappen erhebliche Qualitätsunterschiede,
doch skalieren diese nicht mit dem Preis.
Sehr gute und günstige MF-Tücher habe ich bei
AquaClean (oder so) gefunden.
Auch die von Aldi sind gut.
MF-Tücher für Fenster, findet man auch im Profi-Shop,
kann mich leider nicht an diesen Namen erinnern.
24 Euros für einen Putzlappen ist für mich ohne Worte ...

P.S. Wer naiv genug ist, zu glauben, dass mit Fensterputzmitteln wie Sidulin
die Fenster sauber werden,
kann auch für solche Gold-Lappen begeistert werden. ;-)
Vielen Putzteufeln scheint der Blick fürs wesentliche zu fehlen.
... gefühlte Sauberkeit für unsere Unions-Wähler also?
#146
22.10.13, 07:54
So, nun muß ich her mal etwas klarstellen, auch auf die Gefahr hin, daß wieder geschimpft wird, ich mache hier Schleichwerbung o.ä.... ;-)

KEIN Tuch bei JEMAKO kostet 24 (!) EURO....

Auszug aus der aktuellen Preisliste: ...

Profituch klein Triopack (ungefähr Größe und Stärke der Mikrofasertücher, die man so im Discounter kaufen kann, Verwendung naß) EUR 22,90 (entsricht 7,60/Tuch)

Trockentuch klein 40x45 EUR 13,80
Trockentuch mittel 45x60 EUR 18,50
Trockentuch groß 45x80 EUR 22,80

Unterschied zu den meisten preiswerten Tüchern: Qualität und Verarbeitung. Die Mikrofaser wird sehr aufwendig extrem oft gespalten und ist daher sehr fein, die Fasern werden verwebt und nicht verkettelt, Vorteil: Haust man sich doch mal ein Loch rein oder zieht ein Faden, jann man den bedenkenlos abschneiden, ohne daß das Tuch aufribbelt. Beide Verfahren sind kosten- und zeitaufwendig. Damit halten solche Tücher aber auch mindestens 4-5 Jahre ohne Qualitätsverlust.

Außerdem sind die Naß/Trockensets immer mal wieder im Angebot.

Und noch eine Bitte: Egal ob Ihr die Naß/Trockengeschichte von JEMAKO oder einer anderen Firma habt... - benutzt sie doch bitte nicht nur zum Fensterputzen, sondern setzt sie universell im Haushalt ein, solche Tücher sind nicht NUR für die Fenster! ;-)

Wie ich hier aber auch immer wieder betont habe, - wer mit seinen Putzmitteln zufrieden ist, soll dabei bleiben....
#147
22.10.13, 08:11
@watz: Doch, liebe Watz, die Preisunterschiede sind gerechtfertigt... Du hast vielleicht die reellen Preise in meinem Kommentar gesehen...

Hinter solchen Tüchern steht nicht nur hochwertige Qualität (die man sicherlich, wie du richtig geschrieben hast, auch bei anderen Herstellern findet), sondern auch Beratung, Service, Umtauschgarantie von 3(!) Jahren. Hast Du die Tücher zuhause und kommst damit überhaupt nicht klar, kannst du anrufen, die Beraterin kommt ins Haus und zeigt es dir gerne nochmal. Weil, dafür, daß ein unzufriedener Kunde die Tücher gekauft hat, unzufrieden ist und sie nur in die Ecke legt, dafür sind sie dann echt zu teuer... ;-)

Vorschlag: Wenn es dich reizt (...geht mir jedenfalls immer so...) geh doch mal ganz unverbindlich zu so einem Abend oder Kontakte mal aus dem Internet eine Beraterin und laß dir ein Testset geben, dann kannst Du ganz unverbindlich die Tücher mal antesten (Du mußt sie dann nicht kaufen und darfst gerne bei deinen Tüchern bleiben), aber dann bekommst Du einen Eindruck, warum der Preisunterschied DOCH gerechtfertigt ist. ;-)

Letztendlich ist es natürlich auch hier, wie in vielen Dingen des Lebens, eine Sache des Geldbeutels, - ich hatte auch schon Damen, die total begeistert waren, aber sich die Tücher einfach nicht leisten konnten. Aber auch da findet man dann eine Lösung ;-)
#148
22.10.13, 08:18
@wimi: Hallo wimi, die günstigen Mikrofaser "kleben" dir an den Händen, weil sie eben "günstig" sind. Du hast bei der Sorte MF-Tücher halt welche erwischt, die wirklich keine hochwertige Mikrofaser enthalten. Oft enthalten "Discounter-Tücher" einen hohen Anteil an Baumwolle, was gerade in der Küchenbenutzung, wo so ein Tuch nie richtig trocken wird, nach ganz kurzer Zeit dazu führt, daß die Tücher unangenehm "müffeln". Außerdem ist die Mikrofaser oft sehr wenig aufgespalten, ist daher von der Oberfläche her "hakelig" und bleibt dann mit Vorliebe unangenehm an den Händen hängen. Je feiner eine Mikrofaser aufgespalten ist, desto feiner ist die Oberfläche (mikroskopisch gesehen) und desto weniger hängt es auf der Haut.

Nichtsdestotrotz, jedes MF-Tuch zieht Fett (deshalb funtionieren sie ja so gut...) und werden beim Putzen auch immer Fett aus deiner Haut ziehen, - da hilft nach dem Putzen halt nur liebevoll eincremen ;-)

Frage beantwortet? :-)

Nebenbei bemerkt: So gut deine Tücher auch sind...., bei der menge an fenstern, würde ich mich nach einem guten fensterwisch-Set umsehen, - mit den Tüchern wirst du bei der menge Fenster ja bekloppt... Ich wollte auch NIE wieder vn den Tüchern weg, weil sie halt super funktionierten, da ich aber eine ähnliche Anzahl Fenster und Türen habe, habe ich wieder zu fensterwischer und Abzieher gewechselt, - diesmal Gott sei Dank zu welchen, die funktionieren und ich bin damit wirklich schneller durch als mit den Tüchern...
1
#149 Internette
22.10.13, 09:01
@pipilottchen - Guten Morgen
Ich bewundere deinen Einsatz und gebe dir in allen Punkten recht.
Auch mich schreckte der enorme Preis anfangs ab, aber die Qualität überzeugte. Ich konnte nicht glauben, wie einfach sich der Schmutz löste und das ohne jegliche Putzmittel. Ich möchte auf meine Putz- und Trockentücher nicht mehr verzichten, die im Laufe der Jahre nicht an Qualität verloren haben. 

Ich habe gelernt, man kann nicht alle überzeugen und ich will es auch gar nicht.
Mir fällt dazu nur immer wieder Kurt Tucholsky ein, der sagte: "Erfahrung heißt gar nichts, man kann seine Sache auch 35 Jahre schlecht machen." ;-)

In diesem Sinne, allen einen sonnigen Tag.  
#150
22.10.13, 09:28
@Internette: Danke für deinen lieben Kommentar.

Mein Einsatz hat einfach damit zu tun, daß....

1. ... ich ein bißchen mehr Einblick in die Materie Mikrofaser habe, weil (OUTING!) ich J**** vertreibe und daher auch geschult in Faserkunde bin....

und 2. .... dadurch auch gerade die Problematik Fenster kenne...

und 3. es generell nicht mag, wenn (... auch vielleicht aus Unwissenheit...) falsche Aussagen stehen...

:-)
#151
24.10.13, 08:34
@Internette: Nein ich sagte Billig, nicht Jemarko be iuns gibt es einen Restpostenladen, der heißt Postenbörse da habe ich meine Tücher jetzt her ... reine no Nameprodukte
#152
24.10.13, 08:42
@brigitteundchrista: Ja alles klar aber sag mal wenn du und ichgehe jetzt davon aus wenn du mit Zeitungspapier deine wahrscheinlichen trockenden Fenster abreibst hast du keine Kratzer auf den Scheiben????
Wie gesagt es sind unsere Fenster, die gehören nicht irgendeinem Vermieter, und wenn ich so an meine Fester ran gehe, dann gehe ich von vielen Kratzer im Laufe der Zeit aus.
#153
24.10.13, 09:02
Ach wenn es nicht die eigenen Fenster sind dann ist es egal ob die Fenster verkratzt sind?
Würden Sie das als Vermieter auch so sehen?
2
#154 Internette
24.10.13, 10:11
@Simone - Danke für deine Antwort.

@pippilottchen - zu 3. Ja, es werden sehr viele Behauptungen aufgestellt, die jeglicher Grundlage entbehren. Ich übe mich im selektiven Lesen ;-) oder gönne mir eine Auszeit.
#155
12.1.14, 08:58
Hallo Upsi, Schnuff, Rumburak, Mayan und Seelchen,

in der Hoffnung ihr lest hier noch mit, möchte ich euch etwas mitteilen.

Ich hatte mich nicht mehr gemeldet wegen (ratet mal), Stress! Aber nicht nur deswegen sondern weil ich eine Baustelle hatte deren Ergebnis ich euch mitteilen wollte wenn es vollendet ist.

Eure Beiträge habe ich gelesen und vor allem die Aussage von Seelchen, dass sie mein Beitrag richtig traurig gemacht hat, hat viel in mir bewirkt.

Zwar habe ich natürlich auch ohne dieses Forum schon meine hoffnungslose Situation erkannt, aber ich glaube dass mir eure Aussagen hier den letzten Ansporn gegeben haben.

Ich freue mich, euch jetzt sagen zu können, dass wir auseinander ziehen!!

Es ist für mich so etwas großartiges, ich fühle mich so frei und unbeschwert wie schon lange nicht mehr, aber ich glaube wenn ich dann auch in der Wohnung wirklich bin, ist es nochmal eine deutliche Stufe mehr :-)

Wir haben schon die Wohnungen und warten nur noch auf die Einzugstermine. Ich bin ihm auch dankbar, dass er bei meinem Vorschlag so einfach mitgemacht hat.

Ich kann euch gar nicht sagen wie froh ich bin!

Er ist ja der Meinung er hat es dann bald wieder sauber :-@

Weil meine Katzen Dreck machen.

Na sicher wird er dann kein Katzenstreu mehr am Boden haben, am Sofa oder sogar im Bett, denn das Zeug verteilt sich ja an allen Orten der Wohnung. Aber die Katzen machen den Dreck nicht absichtlich, er schon.

Das Katzenstreu und Haare hat er dann nicht mehr, dafür wird er wieder wie auch vorher in seiner eigenen Wohnung bald im Müll und Dreck wieder untergehen und er begreift das nicht einmal. Aber das ist nicht mehr mein Problem.

ENDLICH wieder ein sauberes Waschbecken, saubere Küche, endlich wieder lüften "dürfen", endlich wieder nur den Dreck wegmachen der unweigerlich entsteht ohne stundenweise zusätzliche Arbeit wegen sinnlos mutwilligen Dreck usw.

Ich fühle mich so befreit!!!!

Bald ist es soweit :-)))

Und ich bedanke mich bei euch, dass ihr mir meine Beiträge nochmal reflektiert habt, das hat viel bewirkt.

••• DANKE •••
1
#156
12.1.14, 09:48
Liebe cicamica.
Zwar habe ich nicht reagiert also du damals deine Beiträge geschrieben hast, aber es hat auch mir fast das Herz abgedrückt.

Umso mehr freut es mich, dass du zu einer Entscheidung gekommen bist und es dir wieder besser geht. Du hast echt so Hoffnungslos geklungen.

Jetzt beginnt für dich ein neuer Abschnitt.
Dazu wünsche ich dir von Herzen viel Kraft, denn umziehen ist ja immer ein ganz besonderer Kraftakt.

Ich freue mich, dass du wieder so guten Mutes klingst.
Von Herzen alles alles Gute für dich!!!
Wünsche dir einen geruhsamen Sonntag.
#157
12.1.14, 11:21
Hallo cicamica,
ich wünsche Dir für Deinen weiteren Lebensweg alles Liebe und Gute und alles was Du Dir wünscht.

Zum Thema Fensterputzen passt Dein "Lebenslauf" hinsichtlich Deines Lebensgefährten(oder was auch immer) nicht so richtig dazu.

Sei mir deshalb nicht böse, wenn ich so kritisiere.

Sei herzlich gegrüsst und nochmals alles, alles Gute!!

Christa
1
#158
12.1.14, 12:55
Cicamica, auch ich wünsche Dir für Deinen weiteren Lebensweg alles erdenklich Gute und hoffe, dass sich die Situation weiterhin so gut entwickelt. Kopf hoch und den Blick in die Zukunft richten. Viele liebe Grüße Seelchen
1
#159 watz
13.1.14, 07:09
Hallo Cicamica,

schön zu hören, dass Du Dich von Deinen Belastungen frei machst.
Auch wenn es weh tut, manchmal ist eine Trennung der einige Weg.
In einer Trennung liegen viele Möglichkeiten, die einen sonst nicht offen stehen würden.
Ordnung und Sauberkeit scheint DAS Luxusproblem unserer Zeit zu sein ...

Ich wünsche Dir viel Glück auf Deinem weiteren Weg.
2
#160 mayan
13.1.14, 11:17
@Cicamica: Ich freue mich für dich. Alles Gute für deinen neuen Lebensabschnitt. Genieße die freie Zeit, die du gewinnst - und putz deswegen bloß nicht mehr, sondern mach etwas, was dir Freude macht! Meine Schwiegermutter sagt immer, wenn ich mal sterbe, sollen die Leute sich nicht erinnern, dass ich immer picobello sauber hatte, sondern dass ich ein fröhlicher Mensch war - und ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass du glücklich wirst!
1
#161
13.1.14, 11:33
alle zwei wochen fenster putzen...? oje, da muß ich micht seeeehr schämen.....


ich versuche, daß ich sie im monat ein mal putze, ich denke das reicht.

wie macht ihr das?
#162
13.1.14, 12:24
Vor 5 Jahren habe ich mir beide Schultern gebrochen (in der Küche hingefallen). Seit diesem Zeitpunkt gönne ich mir einen Fensterputzer (alle 8 Wochen), da ich es allein nicht mehr kann und mein Mann schon für die Fußböden zuständig ist, benötigen wir diese Hilfe. Alle 8 Wochen ist m. E völlig ausreichend.
#163
4.4.14, 09:35
Hihi, lustig. Das Dachfenster wird nur alle 4 Wochen geputzt. Ich fürchte, ich könnte das bei meinen Dachfenstern in Wochen nicht mehr ausdrücken :) *schäm* ;-)
#164
4.4.14, 09:43
h
--
<ilona@osnanet.de>
#165
23.12.14, 22:16
alle zwei Wochen Fenster putzen finde ich übertrieben. Gut finde ich , dass du sie nur mit Wasser putzt, aber pass gut auf mit dem Backofenreiniger, falls dieser Lauge enthält, werden es dir die Fenster nicht danken...Denn Glas ist säure- aber nicht laugenbeständig...viel Spaß beim Fenster putzen...
#166 xldeluxe
23.12.14, 22:26
@mamanikind:

Warum ist es übertrieben, etwas zu putzen, wenn es schmutzig ist?

Dabei spielt es für mich keine Rolle ob es eine Woche ist oder fünf:

Sind meine gardinenlosen Scheiben vom Regen schmutzig, werden sie geputzt!
1
#167
25.2.15, 11:19
die hab ich auch und bin sehr zufrieden damit?
1
#168
26.4.15, 09:20
@xldeluxe: Ich dachte das auch immer. Aber ich habe ich mir mal die Fensterputztücher von Tupperware geleistet (Jemako war mir zu teuer) und fand sie wirklich viel besser wie die üblichen: Wenn das Fenster nicht zu verschmutzt ist, reicht tatsächlich auch Wasser. Aber auch in einem Drogeriemarkt hatte ich schon mal ein prima Tuch erwischt, ich denke, es war von dm. Wichtig ist wohl das Waffelmuster, das scheint Wunder zu wirken, auch wenn ich nicht verstehe, wieso.
#169
19.5.15, 11:41
Hallo liebe Mutti#s, wir werden in den nächsten Jahren Fenster erneuern müssen,
und wir werden dann wohl versiegelte Scheiben nehmen, so soll man sich das Putzen ersparen.

Hat jemand von Euch da Erfahrung.
Gruss Giesa
2
#170 oekoschwein
19.5.15, 14:29
also alle vier wo fenster putzen, respekt! Ordenverleih.
Ich mach das alle vier Jahre oder so und kann trotzdem immer durchschauen
#171
19.5.15, 15:08
@Giesa:

Also wir haben von unserem Vermieter versiegelte Fenster bekommen. Man muss wirklich weniger putzen aber ganz ohne geht es nicht. Gerade in der Zeit wo auch Blütenstaub... rumfliegt. Der setzt sich einfach an den Fenstern ab.
Trotzdem sind sie nicht schlecht:

LG
#172
19.5.15, 18:23
@susant: Danke, für deine Antwort, da weiss ich worauf ich beim Fensterbauer/ Hersteller achten muss.
Fröhliche Pfingsten
Giesa
#173
19.5.15, 18:23
@susant: Danke, für deine Antwort, da weiss ich worauf ich beim Fensterbauer/ Hersteller achten muss.
Fröhliche Pfingsten
Giesa
2
#174
3.6.15, 14:03
@oekoschwein:

Hallo, warum hast Du Dir solch einen unschönen Nicknamen ausgesucht?
Dann hätte ich mich oekoschwein 2 nennen müssen, denn ich putze einmal pro Jahr Fenster, wenn der extreme Pollenstaubflug im späteren Frühjahr vorbei ist.
l. G Hildchen
#175
6.11.16, 14:03
👍 JA, Waschen da, falleri, fallera! Im Winter kannst Enteiser zusätzlich ins Wasser geben und Deine Fenster werden dann eben auch gleich enteist. Versuch's doch mal.
LG Lochimsock

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen