Einen Geschirrspüler-Tab in dem Topf mit heißem Wasser auflösen und über Nacht stehen lassen.  Am nächsten Morgen mit Handschuhen und Schwamm auswischen und gut abspülen.

Fettiges / öliges Plastikgeschirr / Küchenboden usw. reinigen

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Achtung! Den Tipp immer nur mit Handschuhen einsetzen!

Geeignet für:

  1. fettige Flächen und Eingebranntes
  2. Plastikgeschirr was ölig/schmierig bleibt bei Einsatz von normalem Spülmittel.
  3. Silikonkuchenformen, Silikongeschirr etc.
  4. das Reinigen von Küchenfußboden (da klebt es immer und Fetttropfen sind unvermeidlich)
  5. eingebrannte Fonduetöpfe und verklebte Töpfe allgemein

Eine Geschirrspülmaschinentablette mit heißem Wasser in einer leeren Weichspülerflasche auflösen. Es gibt Weichspülerflaschen mit großer Öffnung. Am besten eine transparente Weichspülerflasche verwenden, dann sieht man immer, wie viel man noch hat. Dauert einige Zeit.

Die Lösung / Flüssigkeit nur mit Handschuhen einsetzen. Sie ist extrem scharf.

Plastikgeschirr / Silikongeschirr

Mit dem Küchenschwamm ein bisschen von der Lösung aufnehmen und das schmierige Plastikgeschirr / Silikongeschirr auswischen. Das Fett / Öl ist/geht sofort weg. Geschirr sehr gut abspülen.

Eingebrannte Fonduetöpfe / Caquelons / Töpfe / Kochtöpfe

Einen Geschirrspüler-Tab in dem Topf mit heißem Wasser auflösen und über Nacht stehen lassen. Am nächsten Morgen mit Handschuhen und Schwamm auswischen und gut abspülen. Schwarze Reste evtl. mit Schaber entfernen, oder nochmals einweichen.

Küchenboden

In das heiße Wischwasser eine Tasse von der aufgelösten Flüssigkeit geben. Handschuhe anziehen. Boden damit wischen. Mit klarem Wasser nachwischen. Der Boden ist fettfrei und samtig weich, im Gegensatz nach Gebrauch von herkömmlichen Bodenputzmitteln.


Eingestellt am

4 Kommentare


4
#1
8.9.16, 17:10
Es ist traurig,das einfaches Spülmittel heute nicht mehr ausreicht, um Fett zu lösen.
Ich frag mich was ist in den gelhaltigen Spülikonzentraten  überhaupt noch drin ?
Fensterscheiben verschmieren,Fett löst kaum noch an.Vielleicht ebenfalls wie im Haarschampoo mit Microplastik verlängert ?
#2
9.9.16, 15:57
Ja klar, wo es ziemlich fettig abgeht, da hilft nur mehr der Geschirrmaschinenreiniger. Hab vor laanger Zeit mal in der Gastronomie in der Küche gearbeitet. Wenn damals der Fußboden oder die Öfen ganz  schlimm aussahen, dann war das Mittel die erste Wahl. Hab auch sonst so ziemlich alles damit geputzt: Friteusen, Dunstsabzugsgitter, Küchenschränke, Backöfen, usw. Da geht alles runter!
#3
9.9.16, 16:51
Ein sehr guter Tipp. Ich habe immer nur Probleme mit den Silikonbackformen, was mich aufregt, weil sie immer irgendwie schmierig bleiben. Werde gleichmal mit Maschinenpulver die Formen bearbeiren.
#4
12.9.16, 08:44
fettiges kommt in die Spülmaschine. Dinge, die es nicht überstehen, werden aussortiert.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen