Fettschicht von Suppe leicht entfernen

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn mein Braten, Suppe oder ähnliches fertig ist, stelle ich jetzt im Winter den Topf einfach auf den Balkon, die Fettschicht setzt sich oben ab und wird fest. Dann kann man sie ganz einfach entfernen.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


-6
#1 Muttilein11
1.2.12, 21:15
Da fragt man sich doch wieder einmal , warum dieser Tipp durchkommt, ist er doch gestern erst drinnen gewesen....Komisches Auswahlverfahren !!
3
#2
1.2.12, 22:06
gestern war er anders, mit Salatblatt :-)
2
#3
1.2.12, 22:38
Aber die Diskussion mit rausstellen auf die Terrasse hatten wir gestern schon... Und wie gesagt, das finde ich nicht übel, wenn man nicht wie ich Hunde und eigene Katzen und fremde Katzen hat, die den Topfdeckel öffnen können - Katzen sind verdammt schlau - und ich von meiner Suppe nur noch träumen kann, weil sie weg ist. Kein Scherz, das ist mir mehrmals passiert. Verdammt ärgerlich!
Trotzdem gibts von mir ein Däumchen, weil es vorbildlich erergiesparend ist! Die Kälte draußen gibts umsonst!
2
#4 Pumukel77
1.2.12, 22:49
@mops: Ich hab Paketschnur parat, um die Griffe, rund um den Knubbel oben am Deckel und ne hübsche Schleife dran ;-)
Mieze die meine hat sich nämlich auch schon am Topf bedient. Eine Roulade war drin...fein säuberlich hat die Plüschkugel das Fleisch gefuttert, Gurke, Zwiebel und Faden lagen im Rest der Sauce...
-4
#5 wurst
1.2.12, 23:31
Könnt ihr eigentlich alle nicht mehr mit einer Suppen/Soßenkelle das Fett abschöpfen wie Oma es gemacht hat ???
#6 Cally
2.2.12, 05:20
Das ist ja eine sehr herzliche Begrüßung bei deinem ersten Tipp, juergenxl...

Erst mal: willkommen und danke für den Tipp!

Dieser Tipp kam gestern in den Kommentaren (nicht jeder hat Zeit, die alle zu lesen) zu einem anderen, deshalb: alles ok.

Ich wohne im 2. Stock (also nix Hund oder Katz) und mache das auch so wie du, wenn die Brühe/Speise sowieso abkühlen muss. Das Abnehmen geht ruck-zuck und man bekommt alles gut raus, wenn man das möchte.

Wenn's gleich sein soll, KANN ich mit einer Kelle abschöpfen ;o).
1
#7
2.2.12, 07:57
@wurst: Rein theoretisch könnte ich das schon... Aber warum einfach, wenns umständlich auch geht? ;-)))
#8
2.2.12, 09:35
iss ja herrlich hahaaaa :-))))

das war ich gestern, hihi, aber ich habe dir nen daumen gegeben. hahhaaaa
#9
2.2.12, 18:55
Methode 1:

Phasentrennung über Veränderung des Agregatzustands:

Die Suppe wird in einem Frostfesten Gebinde bei TK temperaturen tiefgefroren. Die Fettaugen sind erstart und können einfach abgenommen werden.

Nachteil:

-Man muss die Suppe erst tieffriefen

Vorteil:

-Einfach durchzuführen, das dafür notwendige Werkzeug hat jeder Zuhause.

Methode2:

Phasentrennung durch unterschiedliche Auftriebeiegnschaften:

Bei dieser methode wird die suppe einfach in einen trenntrichter gefüllt, die Wässrige phase wird nun unten ausgelassen, bevor die Fettphase den trichter passieren kann wird der hahn geschlossen.

Vorteile:

-Die Suppe kann nach der Phasentrennung sofort genossen werden.
-Mehr Ausbeute als bei der anachronistischen Abschöpfmethode
-Die Methode ist nicht nur für Suppen geeignet sonder auch für Bratensaucen!

Nachteil:

-Nicht jeder hat einen Scheidetrichter

gutes Gelingen wünscht

captn_redbeard
#10
3.2.12, 12:33
@captn_redbeard: Bei Gemüsesuppen gibt es da nen extra Trenntrichter ?
Nicht, daß die einzelnen Bestandteile unterschiedliche Auftriebeigenschaften ;-) besitzen oder das Gemüse zusammen mit dem Fett im Abfall landet ?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen