Fettschmutz entfernen mit Spüli

Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Auf Küchenmöbel setzt sich mit der Zeit eine hartnäckige Schicht aus Fett und Staub ab. Mit einem gut feuchten Lappen, der mit etwas Geschirrspülmittel (z.B. Pril) beträufelt wurde, lässt sich dieser Schmutz fast mühelos entfernen.


Eingestellt am

26 Kommentare


#1
19.2.05, 12:11
Hallo,
in meinen Jahren als Hausfrau , habe ich wirklich schon vieles ausprobiert. Bei Kalk hilft mir immer noch am besten Essig.
Und bei Fett gibt es einen Haushaltsreiniger.
Der heißt: ako
ist ein Fettlöser. Auf der Flasche steht : aufsprühen , abwischen, fertig.
Stimmt wirklich. Wenn man den Fettlöser aufsprüht, sieht mann wie der Schmutz runterleuft.
Ich bin sonst wirklich nicht für normale Putzreiniger und versuche schon meistenes alte Hausmittel wie Essig und Schmierseife aber ich lasse nichts auf AKO kommen. Dieser Reiniger ist SUPER
Gruß Dagmarbeate
#2
19.2.05, 12:55
Meine Erfahrung: mit VISS-Scheuermilch und Topfschwamm klappt Fettentfernung auf Küchenmöbeln ganz gut!
teilweise noch besser!
-1
#3
19.2.05, 13:40
Was muß ich tun,um meine Küche mit Fettschicht zuzubombadieren??
Und wenn die richtig zugesaut ist ,dann hilft auch kein Spüli mehr.
Neue Küchen sind eigentlich garnichtmal so teuer :)
#4 brigitte
19.2.05, 13:55
Bei sehr starker Verschmutzung vorher den Glaskeramikfeld-kratzer einsetzen. So wird die Schmierschicht zusammengeschoben und man nimmt sie mit Papier weg.
2
#5
19.2.05, 18:55
Am Leichtesten geht es m.M. nach, wenn man eine dünne Lage Zeitungspapier auf den Küchenschrank legt, die man dann nur noch zu entfernen braucht und durch eine neue Lage ersetzt.
Gruß Kathie
-2
#6
19.2.05, 19:02
@ Kathie
Wie meinst du das? Nur durch Zeitungspapier verschwindet doch kein Fett?!
-1
#7
20.2.05, 12:28
Putzstein
#8
20.2.05, 13:25
"Putzstein"? Hast du einen verschluckt? -g-
#9
20.2.05, 15:18
Ich benutze einen teuren Microfaser-Lappen (15 Euro), bei dem ich keinen Tropfen Spühlmittel brauche. Selbst Spiegel bekomme ich mit dem Teil ohne Schmierer sauber, und das ohne Glasreiniger.

Gruß Uli
1
#10 Björn
20.2.05, 16:54
Ich denke Kathie meint Orte, die man nicht einsehen kann, Z.B. auf Schränke usw., schon vorsorglich Zeitungspapier hinzulegen. Sodass das Fett sich auf dem Zeitungspapier sammelt und man dieses dann wegschmeißt und durch neues ersetzt!
#11 Bettina
24.2.05, 16:39
Besser ist Backofenspray.
1
#12
22.3.05, 14:46
Hallo, wilde Putzer!
Ziehen gerade um. Küche war so mit altem Fettschmutz versaut, da half nix mehr. Spülmittel wirkte wie Wasser, Glitzischwamm war auch nutzlos.
Hab dann abwechselnd die Schrankunterseiten neben dem Glaskeramikfeld mit Putzstein (biologisch abbaubares Scheuerkonzentrat) und Schmutzradierer behandelt. Die Schmutzradierer sind der HIT! Jegliche Flecken bekommt man damit weg, auch wenn mal geschrubbt werden muss!
1
#13 Eveline
17.9.05, 08:26
Hallo,
wesentlich besser kann man das Fett mit Brennspiritus lösen.
#14 Dagmar
29.9.05, 16:25
Und wie bekommt man dann das Microfasertuch wieder sauber, wenn da soooo viel Fett dran klebt?
1
#15
15.10.05, 13:20
Am besten Staubfettschichten mit Öl (ganz normales Speiseöl!) lösen, danach mit Spülmittel abwischen. Alles weg! =))
#16 Helga
16.2.06, 13:25
Stimmt nicht
#17
14.3.06, 14:20
NOCH BESSER GEHT ES MIT WASCHPULVER
#18 Dany
11.5.06, 16:53
Hallo!
Wir sind vor einiger Zeit aus unserer alten Wohnung ausgezogen und ich mußte ja logischerweise auch die Küche putzen. Hab alles mögliche probiert und hab dann den Tip bekommen, es mit unverdünntem Klarspüler für die Spülmaschine zu probieren. Es wirkt tatsächlich Wunder!!!
#19 micha
7.6.06, 18:50
klappt leider nicht. Auch nicht mit essig und ledertuch. Wir haben schon eine menge probiert. Hat jemand einen Tipp? Fett auf Arbeitsplatte und Schrank entfernen.
#20 Michael
31.8.06, 15:15
Am besten und schonendsten geht es bei hartnäckigen Fettablagerungen mit Terpentinersatz - Tuch reicht. Der Geruch stört nur kurzfristig.
#21
4.10.06, 11:12
Da gibt´s nur eins: UMZIEHEN!!!
#22 Oli
20.9.08, 20:39
Öl funktioniert sehr wohl.

Aber Terpentin?!?!? Klar, würd ich auch nehmen. Und danach lakier ich die Küche neu.
#23 helga vygen-maizy
25.10.09, 09:46
Ich reinige alles im Bad, Toilette und Spülbecken mit Essigreiniger. Das ist besser, als die radikalen und schädlichen Mittel, wie Meister Propper usw.. Besonders ist Essigreiniger besser für Menschen mit Atemwegserkrankungen. Man würde die Dämpfe der anderen Mittel einatmen. Und mit Essigreiniger wird alles sehr sauber.
#24 Friedhofsverwalter
21.11.09, 22:18
@#1:Hallo, wo bekomme ich dieses AKO?
Danke im voraus.
#25 ver4ik
28.4.10, 14:33
Möchte mir auch AKO kaufen, wo bekomme ich das?
#26
20.7.12, 07:45
Ich habe gerade die Küche mit Essigreiniger geschrubbt, hat super funktioniert. Essigreiniger mit dem Schwamm aufgetragen, leicht geschrubbt, kurz einwirken lassen und dann abwischen und sauber ist es :)
Spüli und Scheuermilch fand ich nicht der Hit.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen