Durch viel Wind ist die Erde in Balkonkästen oben oft trocken und unten nass. Mit einem Moisturemeter für kann man die Feuchtigkeit überwachen.
5

Feuchtigkeitsmesser: Balkonpflanzen optimal gießen

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nachdem mir letztes Jahr meine selbst gesäten Zinnien für meinen Balkon durch das schlechte Wetter ersoffen sind, hatte ich mir ein Bodenfeuchtigkeitsmesser/Moisturemeter zugelegt. Ich gieße meine Pflanzen sowieso immer zu viel.

Es ist ein einfaches Gerät für ca., 8-10 €, ohne Batterien, das durch einfaches Einstecken der Sondenspitze in die Erde, die Feuchtigkeit grob anzeigt. Nass, feucht, trocken. 

Das reicht mir für den Hausgebrauch. Durch viel Wind ist die Erde in meinen Balkonkästen oben oft trocken und unten nass. Ich habe auch keine Lust mit den Fingern dauernd tief rumzuprokeln um die Feuchtigkeit festzustellen. Selbst dabei kann man sich auch täuschen. Dieses Gerät zeigt schnell und zuverlässig den Feuchtebereich des Bodens an. 

Habe gerade wieder meine Aussaat für den Sommer in meinem kleinen Zimmergewächshäuschen gemacht und kann mit dem Moisturmeter das optimal überwachen. Ich liebe es, wenn aus den Körnchen kleine Sämlinge und später richtig schöne Blumen entstehen. 

Dieses Jahr muss ich unbedingt eine Drainage mit Blähton und Vlies in meine Balkonkästen machen. Das Wetter ist einfach zu verrückt und unberechenbar geworden, im zweiten Stock ohne Überdachung recht verhängnisvoll.

Tipp der Redaktion:
Dieser Feuchtigkeitsmesser für Pflanzen misst zusätzlich die Lichtstärke und den pH-Wert des Bodens: 

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

27 Kommentare

1
#1
26.3.18, 19:33
Wo bekommt man so ein Gerät?
#2
26.3.18, 19:44
@Sternenleuchten: Ich habe sowas schon bei Amazon gesehen.
#3
26.3.18, 20:04
@Sternenleuchten: 
In jedem Baumarkt und Gartencenter.
#4
27.3.18, 17:27
Schön, schön, wenn man sonst schon alles hat.
Jetzt ein bisschen Latein, für die, die das möchten. Die anderen gehen unauffällig weiter. Das Adjektiv optimal kommt vom lateinischen Wort optimum, Neutrum von: optimus und bedeutet Bester, Hervorragendster. Es ist der Superlativ von: bonus, was gut bedeutet.
Wenn man jetzt diesen Superlativ steigern würde (also „optimaler“), dann wäre die korrekte Übersetzung dafür „besterer“. Das ist zwar witzig, aber weder gutes Deutsch noch gutes Latein.
2
#5
27.3.18, 17:35
@augenblick: #4
Wie meinen ?  😃
3
#6
27.3.18, 18:09
@augenblick: Was hat das mit dem Tipp zutun? Ich verstehe nur Bahnhof.
2
#7
27.3.18, 18:12
@Orgafrau: Es geht um einen Grammatikfehler bzw. sprachlichen Fehler im Titel des Tipps. Das Wort "optimaler" gibt es nicht, da es keinen Sinn macht. Besser als optimal jibbet eben nicht. 
#8
27.3.18, 18:27
@Kanzlerin: Aha, das wusste ich bisher nicht.
1
#9
27.3.18, 19:56
@augenblick: Danke für die kostenlose Belehrung.  Bernhard hat es aber auch nicht bemerkt ;)
1
#10
27.3.18, 20:09
@Julice: Kostenlos 😳? Kann ich nicht wenigstens einen Ableger von Deinen schönen Balkonpflanzen haben?
#11
27.3.18, 20:39
@augenblick: Wenn Du jetzt noch die Blumen aussäst (Fensterbank) , hast Du im Sommer schöne pflegeleichte Pflanzen. Zinnien Profusion cherryred. Die auf den Bildern waren   nachgezüchtet und noch nicht so üppig wie sonst. 
#12
27.3.18, 21:17
@Julice: Guter Tipp! Das werd ich machen 🌺
#13
28.3.18, 10:52
Wieder etwas dazu gelernt, die Dinger kannte ich bisher nicht. Bei mir mussten die Pflanzen bisher eher Schwimmflügel anlegen als dass sie vertrocknet wären. Aber damit müsste sogar ich es hinbekommen :-)))
1
#14
28.3.18, 12:30
Ich würde auch nur das einfachen Moisturemeter empfehlen. Die anderen Parameter wie ph oder Licht  könnten in dem Gerät  zu großen Ungenauigkeiten führen, zumal sie auch nur grob angezeigt werden. Mehr eine Spielerei. Die Gerät nur für die Feuchtigkeit ist robust,  langlebig und aussagekräftig. 
2
#15
6.4.18, 08:27
Hä? Wo steht "optimalerer"? Oder ist das inzwischen korrigiert? Ansonsten - auch nicht wichtig. Wieviel orthografische und grammatikalische Fehler gibt es denn hier und überhaupt im Netz??
1
#16
6.4.18, 08:55
@schwarzetaste: #15
In der deutschen Sprache gilt das geschriebene Wort...Hä.. als unhöflich und überheblich.
3
#17
6.4.18, 09:11
@Geli68: Für mich ist das nicht unhöflich. Gut, sie hätte stattdessen “Wie bitte?“ schreiben können.
2
#18
6.4.18, 09:24
Ah,ja. Danke für die Belehrung! Kleiner Hinweis von mir: "Hä" ist in der deutschen Sprache gar kein "Wort". Unhöflich und überheblich? Naja. Quellenangabe? Alles mal wieder off topic. Ich habe damit nicht angefangen, aber, zugegeben, mitgemacht. Schönen Tag noch!
1
#19
6.4.18, 09:42
@schwarzetaste: 
Na ja, Kommentar off Topic . Quellenangabe Wikipedia.
1
#20
6.4.18, 10:01
Wikipedia: "Linguisten haben gezeigt, dass "Hä?" in Sprachen in aller Welt verstanden wird. Es ist bisher das einzige bekannte Wort mit dieser universellen Verbreitung über verschiedene Länder, Sprachen und Kulturen."
Von "überheblich" steht übrigens nix.
2
#21
6.4.18, 14:09
Und in Bayern völlig normal. Weil „wie bitte?“ ist zu lang und „hä?“ oder „ha?“ einfach, kurz und knapp. Das schöne daran: jeder versteht es.
2
#22
6.4.18, 14:21
Ein „Hä?“ als Äquivalent zu „Wie bitte“ ist in Bayern keinesfalls überall „normal“, das kann ich so nicht stehen lassen, das ist vielleicht umgangssprachlich und da kommt es schon stark auf den Umgang an. Ich bin froh, dass die Lehrer hier, wo ich wohne, den Kindern beibringen, dass das dem sehr privaten Umfeld vorbehalten bleibt. Würde ich beispielsweise eine Verkäuferin was fragen und die würde, weil sie mich nicht verstanden hat, mit „hä?“ antworten, fände ich das unhöflich. Da kann man doch differenzieren. 
2
#23
6.4.18, 15:34
Nun haltet doch mal alle den Ball flach und plustert euch nicht weiter auf wegen dem Wörtchen “Hä“
Das hat alles mit dem Tipp nichts mehr zu tun
2
#24
6.4.18, 15:47
"Hä" sind wir hier bei Web.de???? Immer diese besserwisserei! Ich finde diesen Tipp toll. Meine Blumen "schwimmen" als auch in den Kästen. Freut Euch doch einfach über einen guten Tipp und wenn Ihr Fehler findet, dürft Ihr sie sehr gerne behalten!😊😀😗
#25
6.4.18, 16:47
Ihr habt ja recht, mit dem Tipp hat das gar nichts mehr zu tun. Deswegen will ich jetzt auch nicht mehr auf das „Hä?“ eingehen, sondern mal sagen, dass der Tipp für meinen nicht vorhandenen Grünen Daumen gar nicht mal so schlecht ist. Obwohl, jetzt, wo ich mir eine Aloe-Pflanze angeschafft habe (die lebt sogar noch!)... die brauchen nicht so oft Wasser. 
1
#26
6.4.18, 18:52
aus dem Kreuzworträtsel:
hessisches Fragewort mit 2 Buchstaben:
#27
2.8.18, 10:44
Nachtrag August 2018:
Habe dieses Jahr Geranien mit Drainage (Tongranulat) auf meinem Südbalkon gepflanzt . Das Moisturemeter hat sie auch schon vor dem Ertrinken gerettet. Gefühlt hätte ich jetzt bei der Hitze jede Menge Wasser in meine Balkonkästen gegossen. So hatte ich immer eine zuverlässge Anzeige, ob  noch genug Feuchte im Boden war.  Wo ich trotzdem doch mal einen Schluck mehr verabreicht hatte, bildeten sich auch promt gelbe Blätter. Das war in vergangenen Zeiten leider für mich immer das Signal: giiießen!! Das verschlimmbesserte alles  nur noch. Ich hoffe, meine Geranien überstehen den heißen Sommer ohne größeren Schäden. Habe noch zusätzlich die Tülle an meiner 4 l Gießkanne mit einem gerollten Stück stabiler Plastikfolie verkleinert.  Gerollt und in die Tülle gesteckt, die  hält jetzt von selber. 

Tipp kommentieren

Emojis einfügen