Dieser Auflauf lässt sich sehr gut am Vortag vorbereiten: Makkaroniauflauf mit Schweinefilet und grünem Spargel.
5

Filetspitzen-Makkaroniauflauf mit grünem Spargel

Voriger Tipp Nächster Tipp
10×
Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Neulich gab es einen Makkaroniauflauf mit Schweinefilet und grünem Spargel, den ich aus Zeitgründen schon am Vortag vorbereitet habe.

Das gefällt mir bei Aufläufen grundsätzlich besser, da der auf diese Weise vorbereitete Auflauf fester und besser zu schneiden ist als frischer Auflauf direkt aus dem Ofen.

Zutaten

  • 1 kg Schweinefiletspitzen
  • 250 g Makkaroni
  • 500 g grüner Spargel
  • nach Belieben Brokkoli und Blumenkohl
  • 1 Packung geriebener Käse 
  • geriebener oder geraspelter Parmesan
  • 1 Packung Frischkäse nach Geschmack (Chili, Kräuter, Paprika, Knoblauch, Meerrettich oder Natur)
  • Pfeffer und Salz
  • Muskat
  • 2 Eier
  • 1 Päckchen/Becher Sahne oder entsprechende Menge Milch
  • etwas heißes Nudelkochwasser
  • Semmelbrösel

Zubereitung

  1. Nudeln nach Packungsanleitung al dente kochen, eine große Tasse Kochwasser aufbewahren.
  2. Hat man noch frisches Gemüse, können Brokkoli- und Blumenkohlröschen oder auch Erbsen ebenfalls kurz blanchiert werden. (Für solche Zwecke ist es nützlich, einige blanchierte Gemüsesorten einzeln verpackt im aufzubewahren.)
  3. Den grünen Spargel, wenn nötig, nur im unteren Drittel schälen und das hölzerne Stück abschneiden, in einer Pfanne mit Rapsöl oder Butterschmalz 4 Minuten scharf anbraten, Hitze reduzieren und ca. 5 Minuten weiter braten.
  4. Mit Salz und Pfeffer würzen, eventuell noch einem Stich Zitronenbutter darübergeben und aus der Pfanne nehmen.
  5. Filet waschen und trocknen. Mit einem scharfen Messer so weit anschneiden, dass man es aufklappen kann (Vorsicht: Nicht durchschneiden).
  6. Etwas flach drücken, mit Salz und Pfeffer würzen und von jeder Seite 1-2 Minuten anbraten, aus der Pfanne nehmen und zur Seite stellen.
  7. In die gleiche Pfanne wird nun der Frischkäse eingerührt, mit Sahne und/oder Milch, etwas Nudelkochwasser und den Eiern verquirlt und mit Muskat gewürzt. Über die gekochten Nudel geben und gut vermischen.
  8. In einer gefetteten Auflaufform wird eine Lage Makkaroni-Soßenmischung verteilt.
  9. Darauf kommt das aufgeklappte Filet, das mit dem grünen Spargel bedeckt wird.
  10. Brokkoli und Blumenkohl rechts und links verteilen und mit einer weiteren Schicht Nudeln bedecken.
  11. Geraspelter Käse wird mit Paniermehl oder selbst gemachten Brösel aus z. B. Chips vermischt und auf den Nudelauflauf gegeben.
  12. Mit Backpapier abdecken (oder den Käse erst später darüber geben).
  13. Für ca. 30 Minuten bei 180 Grad Heißluft backen, dann das Backpapier entfernen und noch ein paar Minuten (je nach Ofen) bräunen.
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

27 Kommentare

5
#1
19.4.18, 05:35
Liest sich für mich sehr lecker und sieht auch so aus!  
1
#2
19.4.18, 10:14
@henrike: Dem schließe ich mich an!
2
#3
19.4.18, 10:14
Schönes Rezept, genau meine Geschmacksrichtung. Ich habe es gespeichert und werde es ausprobieren.
2
#4 CaterineM
19.4.18, 12:36
Insgesamt gefällt mir das Rezept gut, eine schöne Kombination. Ich würde nur entweder Spargel, oder Brokkoli nehmen, weil ich glaube, daß der Kohlgeschmack den eher zarten Geschmack des Spargels erschlägt. Außerdem würde ich das Filet eher roh darauf geben, oder wenn angebraten, dann etwas dickere Scheiben, damit es innen noch schön rosa und saftig bleibt. Habs mir gespeichert und werd es mal antesten. 
#5
19.4.18, 13:49
@CaterineM: 
Ich überlegte auch zuerst, das Filet roh darauf zu geben, war mir aber nicht sicher, wie die anderen "fertigen" Zutaten mit der Backzeit zurecht gekommen wären. Müsste man mal ausprobieren. Blumenkohl und Brokkoli hatte ich kurz blanchiert vor ein paar Wochen eingefroren - so wirklich viel Geschmack hatte beides nicht mehr.
 Spargelkenner würdigen mich vermutlich steinigen für die Kombination, aber ich bin nicht wirklich ein Spargel-Gourmet. Der Auflauf sollte schön aussehen 😅
1
#6
19.4.18, 15:02
Sieht sehr gut aus.werde ich zu einer besonderen Gelegenheit gerne einmal nachkochen 😊
1
#7 CaterineM
19.4.18, 16:02
@xldeluxe_reloaded: schön aussehen tut er 😊 und schmecken wird er sicher auch. Ich hab halt lange Zeit (als die Kinder noch klein waren) als Küchenhilfe gearbeitet und hatte nen tollen Chef, der mir viel erklärt hat. Deshalb fallen mir einfach manche Sachen auf. Wenn ich dann was dazu schreibe, will ich damit auch nicht ein Rezept mies machen, sondern einfach eine Anregung geben. Und wie gesagt im Großen und Ganzen finde ich das Rezept echt gut.
1
#8
19.4.18, 19:05
Sehr leckeres Rezept!😋
#9
19.4.18, 21:31
@CaterineM: 
Deine Kommentare empfinde ich als sehr angenehm und habe auch mit Kritik keine Probleme. Bei so einer großen Community wie FragMutti kann nicht alles jedem gefallen und darum geht es ja letztlich auch gar nicht.
Ich freue mich immer, von Dir zu lesen.
1
#10 CaterineM
19.4.18, 21:39
@xldeluxe_reloaded: Danke, das kann ich genauso zurückgeben. Es ist halt nur so, daß man, auch wenn man sich bemüht möglichst objektiv zu schreiben, nicht immer den richtigen Ton trifft, oder es bei anderen einfach falsch ankommt. Deshalb erklär ich manchmal vielleich auch zuviel 😉
#11
19.4.18, 21:51
@CaterineM: 
Lieben Dank für so viel Rücksichtnahme, aber ich bin nicht empfindlich und sehe selbst Kritik nicht als Angriff. Das mögen vielleicht andere anders sehen, aber ich sehe alles recht locker. Trotzdem Danke!
1
#12 CaterineM
19.4.18, 21:58
@xldeluxe_reloaded: bin halt,  wie ich bin, typische Waage, harmoniesüchtig und so... 😫😁 wär übrigens schön, wenn ein paar mehr hier deinen Humor hätten, dann hätt man nicht so oft das Gefühl von Eierlauf... 
#13
19.4.18, 22:00
@CaterineM: 
Ich bin der störrische Widder, aber im Alter gelassener und ich muss nicht mehr durch jede Wand. Durch jede zweite aber immer noch 😂. Ganz lieben Dank für ein wunderschönes Kompliment. 
#14
19.4.18, 22:32
Och Mensch @Geli68:
Das finde ich jetzt echt schade, dass Du mein Rezept mit "sehr schlecht" bewertet hast. Das hätte ich jetzt nicht gedacht. Was könnte ich denn besser machen, damit es Dir wenigstens ein wenig gefällt? Natürlich brauchst du keine Begründung für die Beurteilung, sehr schlecht ist sehr schlecht, aber ich grübele bestimmt wieder die ganze Nacht darüber nach, wie ich es Dir schmackhaft machen könnte und morgen fehlt mir dann die Kraft für neue Rezepte. 😂😂
Die Sternenvergabe ist aber eigentlich egal, denn die Gutscheine sind nicht davon abhängig 
6
#15
20.4.18, 07:43
@xldeluxe_reloaded: #14: wer Tipps kommentarlos als „sehr schlecht“ bewertet, zeigt seine eigene schlechte Kritkfähigkeit. Das sind frustrierte Leute, die nicht wissen, wie sie mit ihrem eigenen Frust umgehen sollen.
Das können sie natürlich schlecht kommentieren oder als Grund nennen und deswegen auch keinen Verbesserungsvorschlag machen. Dann müssten sie ja so was schreiben: wie „es ärgert mich ungemein, dass xldeluxe schon wieder alle mit einem Rezept begeistert. Wie kommt sie immer auf diese Ideen und macht auch noch so appetitliche Fotos! Jetzt kriegt sie schon wieder so viel Lob und ich kriege das nie und außerdem habe ich jetzt Lust auf Spargel mit Brokkoli aber keinen da ...  Ärger Frust, schlechte Laune, üähhhh😫
2
#16
20.4.18, 09:05
@Mafalda: wenn ich einen Tipp mit nur ein oder zwei Sternen bewerte, sagt es doch genug aus das ich ihn nicht gut finde. Deswegen bin ich nicht gefrustet oder neidisch, das ist Unsinn was du den Usern unterstellst. Warum sollte jemand xldeluxe den Bauch pinseln, sie weiss doch selber wie sie ankommt. Jeder der Tipps einstellt weiss doch, daß er auch mit Kritik umgehen muss und das kann sie ja angeblich gut. Der Wunsch, schlechte Kritik zu begründen, wird sich hier nicht erfüllen. Die Sternevergabe hat ja keine Auswirkung auf die Gutscheine, wie wir jetzt ja alle wissen.
3
#17
20.4.18, 11:38
@Upsi: Jeder kann selbst entscheiden, ob  er einen Tipp bewertet und wie er den Tipp bewertet. Und jeder kann auch selbst entscheiden, ob er sich erklärt oder die anderen interpretieren lässt, warum er so oder so bewertet.
Ich habe nur gesagt, wie ICH kommentarlose Bewertung mit „sehr schlecht“ interpretiere. Solange ich keine andere Erklärung lesen kann, bleibe ich bei meiner Interpretation. Über eine Aufklärung und konstruktive Kritik würde auch ich mich natürlich noch mehr freuen. 
Solange ich nicht weiß, WARUM jemand einen Tipp sehr schlecht (oder sehr gut)  findet, muss ich es mir selbst denken.
konstruktive Kritik, egal ob positiv oder negativ,  kann ja durchaus für alle interessant und hilfreich sein, wie die Kommentare von @CaterineM zeigen. Aber ich weiß, dass es ein Wunschdenken bleiben wird, dass alle User einmal konstruktive Kritik beherrschen. 
(Reines „Bauchpinseln“ ist für mich auch keine konstruktive Kritik. Da hat wohl jeder Tippeinstellerin seinen Fanclub bzw. Leute, deren Geschmack er genau trifft. Eine gute Bewertung interpretiere allerdings als kleines Dankeschön an den Tippgeber, wodurch sie auch ohne weiteren Kommentar ihre Berechtigung hat.)
3
#18
20.4.18, 12:04
@Mafalda: im großem und ganzen stimme ich dir zu, nur wenn ich einen Tipp nicht gut bewerte, bin ich deswegen nicht frustriert und kann mit meinem angeblichem Frust nicht umgehen. Nur das meinte ich. Ich bewerte meist sehr gut, aber es kommt auch vor das ich nur einen oder zwei Sterne gebe, der Grund ist mein persönlicher Geschmack oder vielleicht andere Kriterien, welche ich nicht breittreten mag. Alles gut
2
#19
20.4.18, 12:27
@Upsi: Dir glaube ich das auch sofort. Die Gesamtheit deiner Bewertungen, Kommentare und eigener Tipps geben ja ein deutliches positives Bild ab. Bei anderen Usern ist das Bild weniger positiv und weniger deutlich, da bleibt mir halt nichts anderes übrig als zu interpretieren. Vielleicht war es ja gar nicht der eigene Frust sondern die Haarfarbe der Tippeinstellerin auf dem Avatar, die für eine schlechte Bewertung gesorgt hat. 🙄
#20
20.4.18, 14:36
@Mafalda: # 19
Ich frage mich nur mit welchen Recht du über User urteilst und  wie sie hier die Tipps und Rezepte bewerten. Ich glaube das geht dich wirklich nichts an.
Wenn daran wirklich mal was nicht korrekt oder beleidigend ist, ist das doch Sache  des Betreibers dieser Seite, oder ? 
2
#21 CaterineM
20.4.18, 14:42
@Mafalda: erst mal "danke für die Blumen" 😊 , aber ich halte es einfach für fair, besonders wenn ich weniger als die vollen Sterne vergeben, auch zu begründen, warum ich das so sehe. Und ansonsten lese ich sowieso nur die Tipps, die tatsächlich für mich interessant sind und bewerte auch nur die. Wozu ein Rezept lesen, von dem ich von vorneherein weiß, das ich es nicht mag, oder einen Tipp, den ich nicht brauche. Und ich denke, ich habe nicht das Recht (rein für mich persönlich und mein Moralgefühl) etwas zu bewerten, von dem ich keine Ahnung habe, oder das mich nicht betrifft. Und ich hatte bisher nicht das Gefühl, daß das etwas besonderes ist, sondern es eigentlich für ganz normale, höfliche Umgangsformen gehalten.
2
#22
20.4.18, 15:05
@Geli68: "Ich frage mich nur mit welchen Recht du über User urteilst" 
Schön dass du dich das fragst, das kann ich dir gerne erklären. 
Es gibt das Recht auf freie Meinungsäußerung, das auf dieser Seite so sogar hochgelobt wird. 
Jeder hat das Recht, Tipps hier einzustellen, zu kommentieren und zu bewerten. Wer sich in irgendeiner Form hier äußert, sprich Tipps, Kommentare oder Bewertungen abgibt, läuft Gefahr wiederum kommentiert und bewertet zu werden. 
Die eine nimmt sich das Recht heraus einen Tipp kommentarlos als schlecht zu beurteilen, die andere nimmt sich das Recht heraus, ein solches Verhalten zu interpretieren und zu kommentieren. Das nennt man "Recht auf freie Meinungsäußerung". 
Wenn ich mit meiner Interpretation falsch liege, kannst du mich gerne berichtigen. Mich würde wirklich interessieren, was du an diesem Tipp "sehr schlecht" findest. Ich habe aus vielen Kommentaren zu Rezepten schon wertvolle Verbesserungsvorschläge bekommen.
2
#23
20.4.18, 15:18
@Mafalda: ich denke, das große Problem ist hier die Anonymität und die vielen unterschiedlichen Geschmäcker. Dazu kommt noch, .... die oder den finde ich doof, kann ich nicht leiden oder hat nicht alle Latten am Zaun.
Niemand kennt sich persönlich und im wahren Leben wären hier Feinde vielleicht die besten Freunde.
Über irgendeine Kartoffelsuppe oder den hundertsten gehäkelten Topflappen zu streiten, bringt das was ? Es gibt hier hunderte verschiedene Menschen und jeder hat Respekt und ein faires Miteinander verdient. Leute, die das ständig missachten ignoriere ich einfach, denn ich weiss nicht, ob hinter dem Usernamen nicht doch ein sonst nettes Wesen steckt.
Das war mein Wort zum Samstag, jetzt setz ich mich in die Sonne und wünsche allen ein schönes Wochenende.
2
#24
20.4.18, 15:28
@CaterineM: gern geschehen "ganz normale höfliche Umgangsformen" werden leider im immer seltener.
Mir geht es ähnlich, viele Tipps lese ich nicht, weil ich schon an der Überschrift erkenne, dass es nichts für mich ist. Auf manche Tipps gelangt man über interessante Kommentare.
Dieses Rezept habe ich (noch) nicht bewertet, weil ich so gut wie keinen Spargel esse oder zubereite, deswegen maße ich mir auch nicht an, darüber zu urteilen. Aber dein Vorschlag, es entweder mit Spargel ODER Brokkoli zuzubereiten, macht das Rezept für mich doch wieder interessant. Sollte ich es ausprobieren, kann ich es dann ja immer noch kommentieren und bewerten.
1
#25
20.4.18, 16:15
@Mafalda: 
Ja, Ja, freie Meinungsäußerung.   Zu Tipps und Rezepten schon, aber nicht über einen User den du gar nicht kennst . Wenn ich ein Urteil über dich abgeben sollte, würdest du ganz schlecht abschneiden. Das Recht steht mir aber nicht zu und darum unterlasse ich es.
Ich zitiere dich mal . ..Wer Tipps Kommentarlos als schlecht bewertet zeigt eigene schlechte Kritikfähigkeit. Das sind frustrierte Leute, die nicht wissen wie sie mit ihrem Frust umgehen sollen.
Damit meintest du in dem Kommentar für xldeluxe mich, dass fand ich schon sehr persönlich und ich möchte dich bitten das in Zukunft zu unterlasen. Das kannst du nicht beurteilen, denn du kennst mich nicht. 
Warum es dich interessiert wieso ich ein Rezept gut oder schlecht bewerte  interessiert mich wiederum nicht, denn das ist einzig und alleine meine Sache.
1
#26
20.4.18, 20:05
@Geli68: ich kenne dich tatsächlich nicht, deswegen urteile ich nicht über dich als Person, sondern über eine negative Art zu kommunizieren, die hier auf FM häufiger auftritt. Ich wünsche mir konstruktive Kritik und bin damit hier auch nicht alleine. Wer nur kritisiert, ohne zu erklären, kann das gerne tun, muss aber dann aushalten, dass sich andere die fehlende Erklärung ausdenken. Das habe ich hier mal deutlich gemacht und um Korrektur gebeten, falls ich mich irre (#17, #22), aber alles, was ich gelesen habe, bestätigt (leider) meinen ursprünglichen Eindruck. 
2
#27
21.4.18, 20:15
Hallo, das Rezept liest sich richtig lecker. Werde ich mir merken.☺

Rezept kommentieren

Emojis einfügen