Fisch vorbereiten

Fisch nach dem 3-S-Verfahren vorbereiten: Säubern - Säuern - Salzen.

Fisch sollte nach dem 3-S-Verfahren vorbereitet werden (es sei denn man bereitet den Fisch "blau" zu, (aber nicht besoffen ;-) ))

Säubern:
Fisch kurz unter kaltem, fließendem Wasser waschen und trockentupfen.

Säuern:
Fisch mit Zitronensaft oder Essig beträufeln und ca. 10 min durchzeihen lassen. Durch die Säure erreicht man eine Gerinnung der Eiweißrandschichten. Die lockere Fischfleischstruktur wird dadurch gefestigt. Darüber hinaus bindet die Säure den Fischgeruch.

Salzen:
Erst kurz vor der Zubereitung den Fisch salzen. Dadurch kann das Salz dem Fisch keine Feuchtigkeit entziehen, und die Nährstoffe bleiben erhalten.

Danach kann man ihn nach Geschmack natur braten oder panieren, oder was einem sonst Schmackhaftes einfällt.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Nicht immer nur Fischfilet - auch mal an den ganzen Fisch wagen
Nächster Tipp
Bratfisch fällt mit Salz nicht auseinander
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,2 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
12 Kommentare

Tipp online aufrufen