Fischauflauf mit Spinat

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

2 Fischfilets (Rotbarsch)
1 halbe Packung Blattspinat
frische Kräuter
1 Zwiebel
Sahne
1 handvoll geriebener Käse
1 Teelöffel Senf
5 Kartoffeln
etwas Butter
Salz und Pfeffer

Fisch säubern und in appetitliche Stücke schneiden und in eine gebutterte Auflaufform legen. Die Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden.. mit etwas Salz weich kochen. Die Zwiebel in etwas Butter anschwitzen und mit der Sahne ablöschen. Frisch gehackte Kräuter dazu geben und den Senf unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann den geraspelten Käse in der Sauce zerschmelzen lassen. Über den Fisch den aufgetauten Blattspinat verteilen. Sauce über den Fisch und den Spinat geben. Die weichen Kartoffeln zerstampfen und mit etwas Butter verrühren. Als kleinen Berg auf den Fisch etc geben.

Das alles in den Ofen bei 200 Grad ca. 35 Minuten bis die Kartoffeln schön goldbraun aufkrusten.

Guten Appetit!

Von
Eingestellt am


7 Kommentare


#1 Nellle
8.10.06, 18:14
Hört sich gut an . Werde ich diese Woche mal ausprobieren :-)
#2 Ehlie
17.10.06, 13:31
Sorry, mit solchen Rezepten kann ich leider gar nichts anfangen. Etwas definiter wäre mir lieber: Welche Kräuter, da gibt es geschmacklich doch gewaltige Unterschiede.

5 Kartoffeln? Grammzahl ist besser.

Ebenso bei "einer Handvoll Käse".

LG,
#3 hos
19.10.06, 11:01
Bei der Mengenangabe für Kartoffeln (auch Sättigungsbeilage genannt) ist wichtiger ob Daniel oder Daniela nachher am Tisch sitzen. Daniela braucht vielleicht nur zwei kleine Daniel aber mit Sicherheit vier große Kartoffeln. Viele Rezepte sind nicht gramm- und milliliter-empfindlich. Allerdings sollte man Fisch säubern, säuern und salzen. Bei Fisch und speziell mit Blattspinat kommt die Beigabe von 1 bis 3 Knoblauchzehen gut an (nach dem Kochen erkenn- und herausfischbar), dann kann auf Senf verzichtet werden.
Omi hat bei Mutti vielleicht noch experimentiert. Für uns hat sie einfach nur gut gekocht. Geduld, Kritik sowie Experiment bringt Erfahrung und macht die "Meisterin".
#4 Fisch
20.10.06, 20:27
Nach 35 Minuten ist der Fisch aber total zerfallen.
Fisch sollte nicht länger als 10 bis 15 Minuten im Backofen bleiben damit er schön saftig bleibt.
#5
23.10.06, 11:21
der fisch ist nach 35 minuten ganz und gar nicht zerfallen, da alles kalt in den ofen geht ;)

man kann fisch säuern und salzen, ist aber hier nicht notwendig, weil die sauce serh würzig wird. ersetzt du den senf durch knoblauch, hast du ein ganz anderes rezept und auch einen völlig anderen geschmack.

die mengenangaben sind in der tat variable und ich rechne nicht in gramm. immerhin ist eine handvoll eine handvoll und ob es ne maurerhand oder ne modelhand ist, ist nach abschmecken eigentlich relativ egal.

das einzige kraut, was ich nicht verwenden würde, da ich es auch selber nicht mag wäre estragon. ansonsten bleibt dir von petersilie über das ganze breite spektrum der mediteranen kräuterküche überlassen was du nimmst.

und mal ehrlich, mag sein, dass man hier nicht mit gramm angaben oder "vorschriften" agiert, aber gerade das finde ich so schön an dieser hompage.
#6 Tim
20.1.08, 11:54
Bleibt nur die Frage,ob die Zwiebel nach dem Anschwitzen aus der Sahne gefischt wird oder ob die Zwiebel gehackt dazugegeben wird.
#7
22.4.10, 19:21
Hallo, möchte nur noch sagen, dass Tomaten und Knofi sich mit Fisch und Spinat gut vertragen.- Durch die Tomaten bleibt der Fisch auch saftiger. Dann müssen die Tomaten zu oberst sein. Käse geht auch noch. Alles nach Wunsch. Die Menge der einzelnen Zutaten auch.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen