Fischauflauf mit einer goldbraunen Käsekruste überbacken

Dieser Fischauflauf ist eine etwas ausgefallenere Idee, das Ergebnis lässt sich nicht nur sehen, sondern auch schmecken!

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Das Rezept habe ich neulich ausprobiert und war total begeistert, wie lecker das ist. Fisch einfach mal auf eine andere Art. Ihr braucht dazu:

Zutaten

  • Fischfilet (Seelachs, Rotbarsch, Scholle etc.)
  • Pilze
  • Paprika
  • Zwiebeln
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Butter oder Margarine
  • 100 ml Milch
  • Käse
  • 1-2 EL Semmelbrösel
  • Kräuterbutter
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, evtl. Zitronensaft, Chayennepfeffer

Zubereitung

  1. Das Gemüse in der Kräuterbutter kurz anbraten, einen kleinen Schuss Wasser dazu und bisschen dünsten.
  2. Aus der Butter, dem Mehl und der Milch eine Bechamelsauce machen (die Butter mit dem Mehl mit kräftigem Rühren in einem erhitzen, dann die Milch dazu und kurz aufkochen lassen, bis eine dicke Soße entsteht).
  3. Die Bechamelsauce mit den Gewürzen abschmecken.
  4. Das Gemüse in eine Auflaufform, das leicht gesalzene und gepfefferte Fischfilet (oder die Reste vom Vortag) auf das Gemüse legen, die Bechamelsauce drüber (so dass der Fisch ganz damit bedeckt ist) und mit dem Käse und den Semmelbröseln bedecken.
  5. 45 Minuten bei 200 Grad Umluft in den Backofen und fertig. Schmeckt hammermäßig lecker.

Die Mengenangabe der Soße ist für 2 große Filets. Je nach Fischmenge (abhängig von der Personenzahl) muss die Soßenmenge dann angepasst werden.

Tipp

Am besten schmeckt es natürlich mit frischem Fischfilet. In meinem Fall, war es ein Viktoriabarschfilet auf einem Bett aus Zwiebeln, Champignons und roter Paprika.

Voriges RezeptNächstes Rezept
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

12 Kommentare

Kostenloser Newsletter