Fischfilet in Alufolie

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Damit die Küche nicht so nach Fisch riecht:

Ich gebe ein Stück Fischfilet (Rotbarsch, Seelachs gut und günstig, geht aber auch gut und lecker mit anderem Fisch) auf eine Alufolie. MitSalz+Pfeffer bestreuen, etwas Tomatenketchup darauf, Zwiebelringe und Porreeringe darauf. Nun muss die Alufolie gut geschlossen werden, am besten längsseitig zuerst und dann die kurzen Seiten hochklappen. Für ca. 20-30 Minuten in den Backofen geben, kurz vor Beendigung der Backzeit gebe ich gerne Baguettebrot dazu. Auf einen Teller in der Folie servieren, dann ist der Fischsud noch dabei. Küche riecht nicht, ist sehr lecker, schnell zubereitet und kostengünstig. Kommt bei Gästen auch gut an!

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


#1
11.12.11, 20:01
Prima Idee, das werde ich ausprobieren!
#2
11.12.11, 23:40
Sowas mach ich auch gerne, auch gut zum Vorbereiten. Jamie Oliver hat mich mal auf die Idee gebracht :-)
#3
12.12.11, 14:51
Ich lege noch ein dickes Stück Kräuterbutter mit in die Folie (unter das Filet), dann ist es noch saftiger...hammmmjammm!
#4
12.12.11, 15:29
Ja, kann mir sehr gut vorstellen, dass das gut schmeckt und nicht nach Fisch riecht, werde ich mal ausprobieren.
#5
12.12.11, 15:34
Ja, kann mir sehr gut vorstellen, dass das gut schmeckt und nicht nach Fisch riecht, werde ich mal ausprobieren.
#6
12.12.11, 19:05
Bei wie viel Grad wird der Fisch im Backofen gegart?
#7 Muttilein11
13.12.11, 07:14
Hi doja,
ich stelle meinen Herd auf 150-170 Grad ca.Ich habe nur einen einfachen normalen Herd, ohne Umluft. Vielleicht kann man ihn niedriger stellen, wenn man einen Umluftherd hat ? Kenne mich damit nicht so gut aus.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen