Nicht immer nur Fischfilet - auch mal an den ganzen Fisch wagen

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Vielen schmeckt Fisch mit bzw. auf der Haut gebraten besser, weil sie viele Geschmacksstoffe hat, die man beim Filetieren wegschmeißt. Aber viele werden auch von den Schuppen und dem schleimigen Überzug abgeschreckt. Aber keine Angst, ich bin bei euch:

Das Schuppen ist nur dann wirklich erforderlich, wenn es sich um größere Schuppen handelt. Geht aber ganz einfach, mit einem nicht allzu scharfen Messer gegen den Strich, also vom Schwanz zum Kopf abschaben, am besten unter fließendem Wasser im Schuppen (haha). Dabei geht auch der meiste Schleim mit ab. Wenn die eine oder andere Schuppe dranbleibt: Macht nix, wird problemlos mit verdaut!

Anschließend mit einem Rauhschwamm (Scotch-Britt o.ä.) den restlichen Schleim abschrubben (oft, z.B. bei Forellen, genügt auch nur das Schrubben).

Dieser Tipp richtet sich ausdrücklich nicht an diejenigen unter uns, die beim Anblick eines ganzen Fisches hysterisch werden ("Iiiiiiii - tu das Viech weg!"). Diese Mitmenschen sollten jedoch bedenken, dass Fischstäbchen und Fertigfilets nicht vom Himmel gefallen sind.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
17.7.09, 19:01
Ich hab Dir volle Punktzahl gegeben, weil es ein guter Tipp für Angler ist. In Fischgeschäften bekommt man den Fisch schon vorbereitet. Ist Vorschrift!!!
#2 Lecker essen
18.7.09, 15:54
ja, wollt auch gerade sagen... im Geschaeft oder auf dem Markt beim Fischhaendler kriegt man schon "fertige" Fische. Die spuelt man noch mal und dann kommen die gewuerzt in den Ofen, in die Pfanne oder (fast am besten) auf den Grill! Es gibt doch kaum was besseres und sieht auch schoen aus wie ich finde :)
1
#3 Oma Duck
19.7.09, 20:04
"Im Geschäft oder auf dem Markt beim Fischhändler kriegt man schon 'fertige" Fische" - Ihr habt echt Glück, wenn ihr so einen Fischhändler habt. Bei uns gibt es -"nur" 3x wöchentlich einen holländischen Marktwagen, der aber so super ist, dass die anderen Fischgeschäfte aufgeben mussten. Daher stehen meist drei Reihen Kunden an, und da haben sie wenig Zeit für einen so aufwendigen Kundendienst.
Aber abgesehen davon, mein Tipp ist auch geeignet für ganze Fische aus der Tiefkühltruhe. TK-Forellen z.B. sind oft noch unglaublich schleimig.
#4 Murmeltier
22.7.09, 16:43
Mein Fischhändler bereitet die Fische IMMER koch-bzw. bratfertig vor, das gehört bei ihm zum guten Service und er läßt sich auch bei einer größeren Kundenansammlung von diesem Service nicht abhalten. Selbstverständlich zieht er auch evtl. noch vorhandene Gräten aus dem Fischfilet.
Aber zur Not könnte ich diese Vorbereitungsarbeiten auch selbst vornehmen.

Murmeltier
#5
31.7.09, 15:39
Der Tip ist sehr gut, wenn auch für mich als Angler uralt. Nur - ich nehm die Rückseite vom Messer - also die stumpfe Seite. Da schneidet man nicht versehentlich in den Fisch. Noch ein Tip: Da der Hecht eine ziemlich dicke Schleimschicht hat, geht das Entschleimen am Besten mit grobem Salz. Danach schuppen wie oben beschrieben.
#6
4.6.11, 11:07
@Abraxas3344:
Danke für den Tipp mit dem Salz. Einen Hecht haben mir meine zwei "Hechte" noch noch nicht heimgebracht, aber dass kann ja noch kommen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen