Flammkuchen Tomate-Mozzarella

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten

  • 1 Packung Flammkuchenteig
  • 100 g Creme Fraiche
  • 100 g schwarze Oliven
  • 150 g Cherrytomaten
  • 1 Packung Mozzarella
  • 50 g Pesto
  • etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.
  2. Anschließend die Tomaten waschen und halbieren.
  3. Den Mozzarella und die Oliven in Scheiben schneiden.
  4. Den Flammkuchenteig auf dem Backblech ausrollen und mit Creme Fraiche bestreichen.
  5. Anschließend mit den halbierten Tomaten und den Oliven belegen.
  6. Mit einem kleinen Löffel das Pesto auf dem Flammkuchen verteilen.
  7. Alles mit Salz und Pfeffer würzen und abschließend die Mozzarellascheiben auf den Flammkuchen geben.
  8. Bei 220 Grad etwa 15 Minuten backen lassen.
  9. Den Flammkuchen noch warm servieren.
Von
Eingestellt am

20 Kommentare


#1
4.6.10, 09:34
Wo bekommt man Flammkuchenteig? Habe ich noch nie im Kühlregal gesehen.
#2
4.6.10, 09:38
Bei uns gibt es den z.B. bei Edeka. Zu finden beim frischen Blätterteig, Aufbackbrötchen, ... im Kühlregal. Ansonsten einfach mal fragen.
-3
#3
4.6.10, 11:26
...im Kühlregal- Toll!

Willst du das mit selbstgemachten vergleichen?
3
#4
4.6.10, 11:29
Nein, möchte ich nicht. Schmeckt aber trotzdem lecker und geht schnell. Ich werde bei Gelegenheit auch ein Flammkuchenteigrezept hochladen.
17
#5 Ribbit
4.6.10, 11:38
@Nr.3 - warum denn so pampig? Überschrift ist ja nicht "super-selbstgemachter Flammkuchen nach Rezept vom 5-Sterne-Koch, Zubereitungszeit 12 Std." :-D

Und wenn man schon meckert, schreibt man doch seinen Namen drunter....
2
#6
23.11.11, 08:45
Hört sich gut an.
Ich werde deine Variante mal ausprobieren.
Mir tropft jetzt schon der Zahn.
8
#7
30.6.14, 08:17
Der Teig ist doch super einfach herzustellen:
für 4 Personen :
500 gr Mehl
1 Pck Trockenhefe
1 Prise Zucker
1Prise Salz 1/4 ltr Wasser
5 El Olivenoel
alle Zutaten zu einem glatten Hef4tteig verkneten
Teig ca 40 Min gehen lassen bis er sich verdoppelt hat, ausrollen und dann belegen wie im Rezept vorgestellt.
5
#8
30.6.14, 10:08
es gibt hier immer leute, die alles schlechtmachen wollen..
das stört mich an dem forum..
sollen doch froh sein..daß es solche tips gibt!
5
#9
30.6.14, 10:12
Ich habe bei Chefkoch einen noch einfacheren Teig gefunden:

250 g Mehl
2 El Öl
100 ml Wasser oder Mineralwasser
1 Tl Salz

Wer da noch eine Packung braucht, dem ist nicht mehr zu helfen.

Frag-Mutti-Tipps sollen doch einfach sein und mit dem auskommen, was man zuhause hat, oder habe ich da eine falsche Vorstellung?
1
#10
30.6.14, 10:31
Hört sich total lecker an, ich liebe Flammkuchen.
#11
30.6.14, 11:24
@Lavendel,das Rezept klingt gut,ich liebe Flammkuchen.
Meine Frage: welches Pesto verwendest du?Basilikum??

Lg Riki
2
#12
30.6.14, 14:53
Wenn jemand Interesse hat, ich habe ein Super-Rezept für einen Flammkuchen-
teig, sehr schnell und einfach:

400 g Mehl
200 ml laufwarmes Wasser
1 TL Salz
1/2 Würfel Hefe oder Trockenhefe
3 EL Öl

Alles zusammen in eine Rührschüssel und zu einem glatten Teig kneten, fertig.
Ist sofort weiter verarbeitbar - muss also nicht gehen! Dünn auswellen und nach
Geschmack belegen. Bei 230 Grad Ober-Unterhitze ca. 12 Min. backen
1
#13
30.6.14, 15:02
@Laptop57: Kommt hier keine Hefe hinzu?
2
#14
30.6.14, 15:42
Ich sehe nicht ein, warum man keinen fertigen Flammkuchenteig nehmen soll. Sogar meine französische Nachbarsfamilie verwendet diesen. Es geht doch hier darum, in Windeseile ein leckeres Essen zu zaubern.
Allerdings ist der Teig ein Erzeugnis aus Frankreich, merke ich gerade. Hab ich von ihnen bekommen.
2
#15
30.6.14, 16:36
@amarantis: von *Tante Fanny* ist der Teig, gibt es hier auch.Der Mürbeteig kann man auch kaufen.
#16
30.6.14, 22:22
@eleisadoolittle: Diese Kreaturen heißen LICHTSCHLUCKER, hahahahahahaha!!!!!
1
#17
1.7.14, 18:38
Klingt echt lecker!
Ich sehe da doch keinen Grund, sich darüber auf zu regen! Wer`s super schnell haben will und es mag, nimmt den fertigen und die anderen stellen sich ihren Teig selber her. ;-)
Ich bevorzuge die handgemachte Variation. Die Zutaten hat man ja meistens zu Hause.
2
#18 Schnuff
2.7.14, 12:27
ich habe so einen Kuchen noch nie gegessen.Ist das in etwa so ein Rezept wie Zwiebelkuchen?

Zu den Meckerern : es gibt immer wieder Leute,die ihren Frust irgendwie los werden müssen.Nicht aufregen,einfach überlesen.....
#19
2.7.14, 17:32
Nee, Zwiebelkuchen geht in die Richtung von Quiche.
Salopp "übersetzt" ist der Flammkuchen die schweizerische Variante von Pizza, aber dennoch anders.
1
#20 Schnuff
2.7.14, 17:36
@Teddy: ok

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen