Flaschenkühler aus Eis und Blumen

Bei den Blüten ist es wichtig robuste Pflanzen wie Lavendel oder Heidekraut zu nehmen. Dünne Blütenblätter knicken ab.
3

Dieser Flaschenkühler eignet sich besonders für Hochzeiten und andere Feierlichkeiten an heißen Sommertagen, um z.B. Martini oder Rosé dekorativ zu kühlen.

Das wird gebraucht:

  • Leere Milch- oder Saftpackung
  • Blüten bzw. blühende Sträucher
  • Flasche
  • Schere und Wasser

So geht's:

Für diesen dekorativen Flaschenkühler wird von einem leeren Milch- oder Saftkarton das obere Drittel mit einer Schere abgeschnitten. Den Karton mit Spülmittel gut reinigen. Dann wird die zu kühlende Flasche in den Karton gestellt und robuste Blüten mit Stiel in die Packung gesteckt. Bei den Blüten ist es wichtig robuste Pflanzen wie Lavendel oder Heidekraut zu nehmen. Dünne Blütenblätter knicken ab. Jetzt die Packung mit Wasser füllen und dann in die stellen. Vor dem Servieren einfach nur die Verpackung abziehen.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Bunte Eiswürfel selber machen
Nächster Tipp
Große Eiswürfel mit ganzer Zitronenscheibe herstellen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

2,1 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Blumen mit Wasser aus der Plastikflasche wässern
Blumen mit Wasser aus der Plastikflasche wässern
1 3
Blumen aus Stoff herstellen
Blumen aus Stoff herstellen
6 1
Teelichthalter aus Eis
14 17
16 Kommentare
Brandy
1
.....dann muß man das Gebilde in einen Sektkühler oder anderes Behältnis stellen, damit das Auftauwasser nicht das ganze Tischtuch einnäßt!

Da kann ich die zu kühlende Flasche gleich in einen mit Eis gefüllten Sektkühler stellen. Das macht weniger Arbeit, ein eleganter Sektkühler sieht sehr gut aus und die Flasche ist auch wunderbar kühl ohne den Tisch unter Wasser zu setzen.

Diese "Blumenkühlung" sieht zwar im ersten Moment hübsch aus, ist aber eigentlich eher doppelter Aufwand.
20.7.18, 13:59 Uhr
Dabei seit 14.2.17
2
Ein schöner Glas oder Metallkübel mit Eis würde mir auch besser gefallen.
Das sieht so nach Notlösung aus. .Die Blumen sind doch Ruck Zuck erfroren.
20.7.18, 14:36 Uhr
Dabei seit 30.9.08
3
Und wie lange dauert es, bia aich die Flasche aus dem Eis gelöst hat, also benutzbar ist?
Diese Idee kommt mir sehr veträumt und unpraktisch vor.
Die große Wasserpfütze beim Auftauen haben meine Vorschreiberinnen ja schon erwähnt - völlig unbrauchbar!
20.7.18, 15:41 Uhr
Dabei seit 1.3.16
4
Und wer wischt das dann auf? Pfützen und Blumen überall ist wenig dekorativ. Entweder richtige Weinkühler benutzen, oder Flaschen direkt im Gefrierfach nachkühlen, wenn man den Platz denn hat.
20.7.18, 16:23 Uhr
Dabei seit 28.1.18
5
Habe ich das richtig verstanden, dass die Flasche mit eingefroren wird?
Wenn ja, platzt die nicht?
20.7.18, 16:41 Uhr
Dabei seit 30.9.08
6
@ehw.elisabethE: Das war auch mein erster Gedanke, als ich den Tip las.
Aber wenn man sowieso schon die Pfütze vom Tauwasser wegwischen muß, dann kann der Wein ja gleich mit weggewischt werden.
Sozusagen ein Abwisch!
20.7.18, 17:09 Uhr
Dabei seit 14.6.18
7
nicht zu Ende gedacht.
20.7.18, 18:08 Uhr
Dabei seit 18.6.12
Kreativling
8
Meine Vorschreiber haben schon alles gesagt. Dieser Tipp ist völlig unnütz.
20.7.18, 18:42 Uhr
xldeluxe_reloaded
9
Wären die Blüten komplett im späteren Eisrand, würde es sich mir mehr erschließen.
Zum Nutzen:
Wenn man das Getränk schnell genug süffelt, schafft man das Leeren der Flasche vor der Schmelze und nimmt auf dem Weg, Nachschub zu besorgen, den Eismantel direkt mal mit in die Küche 😅
20.7.18, 20:25 Uhr
Dabei seit 23.11.09
radfahrende Mutti
10
Egal in welches Fach meines Eisschrankes ich das tun würde, da wäre auch Lavendel abgeknickt, da müsste ich schon Bambus nehmen. 🙄 Aber Platz für so was ist da eh nicht.
20.7.18, 21:20 Uhr
Dabei seit 28.1.18
11
@Maeusel: 😂
21.7.18, 00:16 Uhr
Dabei seit 10.4.15
12
Der Idee selbst kann ich schon was abgewinnen . Allerdings schwebt mir da auch eher eine Variante vor , wie xldeluxe schon geschrieben hat , in der die Blumen oder Blüten zur Gänze im Eis eingeschlossen sind. Das fände ich schöner .
Ansonsten bin ich auch der Meinung , daß die Nachteile überwiegen und der Effekt von kurzer Dauer ist , jedoch das Chaos auf dem Tisch ein großes wäre .
Daß der Inhalt (mit)gefriert oder die Flasche platzt, glaub' ich nicht , vorrausgesetzt es ist ein alkoholisches Getränk ohne Kohlensäure .
Vorstellen kann ich mir das Ganze nur mit einer Art Auffangschale und genügend trinkfreudigen Gästen ?.
21.7.18, 10:52 Uhr
Dabei seit 10.8.12
Ernährung umgestellt - Schokolade jetzt links vom PC!
13
Also ich finde, die Idee hat was. Ich hab früher immer mal eine Schale gesehen, die aus zwei ineinander gestellten Schüsseln, darin wurde Wasser mit Blüten gegossen, durch Einfrieren erstellt wurde. Sah auf Fotos immer klasse aus. An das automatisch entstehende Schmelzwasser hatte ich dabei gar nicht gedacht. Schade eigentlich. Vielleicht findet sich dafür noch eine Lösung? 
21.7.18, 12:52 Uhr
Dabei seit 1.5.14
14
@HörAufDeinHerz: 
So was habe ich auch mal in der Landlust gesehen, allerdings als Außendeko im Winter bei Minusgraden.
21.7.18, 13:57 Uhr
Dabei seit 18.3.15
15
Ich habe einen Flaschenkühler in der Art als Kind bei einer Tante gesehen, allerdings gekauft und nicht selbstgemacht. Da waren Blüten und Steinchen mit eingegossen. War Gießharz oder sowas Ähnliches.
22.7.18, 21:00 Uhr
Dabei seit 3.10.18
16
Komischer Tipp.
Wieviel Platz braucht man im Gefrierschrank dafür???
3.10.18, 16:23 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen