Fleisch braten wie die Asiaten

Mithilfe von Speisestärke lassen sich Fleischstücke zarter braten.

Viele machen den Fehler, das Fleisch für ein Asia-Gericht einfach anzubraten. Aber viel leckerer schmeckt's - und superzart wird's - wenn man das kleingeschnittene Fleisch mit Speisestärke bestäubt, im Sieb lose Stärke abschütteln, scharf anbraten evtl. würzen und raus aus der ! Wenn der Rest des Gerichtes gegart ist, das Fleisch wieder dazu, kurz durchziehen lassen - superlecker!!

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Zartes Fleisch mit Malzbier
Nächster Tipp
Schnitzel klopfen ohne Spritzen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

3,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
13 Kommentare
1
stimmt, speisestärke ist wichtig beim asiatischen wok gericht. wenn das fleisch etwas gebraten hat, einen schuss fischsauce oder sojasauce dazu als würze, und dann raus damit
8.9.06, 19:26 Uhr
2
oder mann legt das Fleisch ein paar stunden in Soyasoße oder andere Soßen ein wird auch Butterweich
roli
9.9.06, 13:25 Uhr
phaedra
3
Klingt gut! Werds ausprobieren.
11.9.06, 06:47 Uhr
Dieter
4
Das geht auch mit Backpulver
11.9.06, 09:20 Uhr
mary
5
nach dem kleinschneiden lege ich das fleisch in sojasosse und bestaeube es dann mit speisestaerke, erspart das salzen und bindet die sosse
12.9.06, 08:56 Uhr
Mume
6
Klasse Tip. Find ich echtz spitze. Werd ich ausprobieren
20.9.06, 11:36 Uhr
cathynak
7
Allgemein kann man Fleisch vor dem anbraten in Speisestärke wenden. Auch Schnitzel oder Hähnchenfilets etc.
Egal ob es ein asiatisches Gericht ist oser nicht.
Wird auf jedenfall super zart.
9.10.06, 14:19 Uhr
8
i find voi ned
15.12.06, 19:56 Uhr
Hilly
9
In den Chinarestaurants geben sie zur Marinade Sojasauce, Stärkemehl, Salz, etwas Zucker, ev. Knoblauch und etwas Öl. Zum Zartmachen des Fleisches kommt noch ein Eiklar dazu. Mindestens eine halbe Stunde marinieren.
16.12.06, 06:28 Uhr
Mephtina
10
Mann kann die Speisestärke auch gut mir Gewürzen wie cayenne, Paprika, Ingwer oder ähnlichen Vermengen und dann das Fleisch darin wälzen
Das Fleisch bleibt zart und wird würzig ohne das das Gewürz dabei verbrennt.
Das was hinterher nach dem Wälzen ubrig bleibt kann man einfach in den topf rieseln und es würzt und bindet die Soße noch ein bißchen mehr. Noch ein Tipp Für Chinafans: Wer einen edelstahlwok hat sollte den erst auf betriebstemparatur bringen und dann das öl einlaufen lassen da es sonst verbtrennt. Die Betriebstemparatur erkennt man daran das wenn man was reinsprist sich kleine kügelchen bilden die raum tanzen.
Viel Spass beim Kochen
12.1.07, 02:04 Uhr
yuki
11
Tipp war super! Fleisch ist wunderbar zart!
23.1.07, 13:17 Uhr
sissili
12
ich bereite auch leber auf diese art zu.am besten das fleisch in eine gefriertüte geben zum marinieren,damit sich alles gut verteilt.
4.12.10, 10:44 Uhr
Dabei seit 8.2.22
13
Und wenn ich nur zartes Fleich haben möchte ohne Sojasoße?
Reicht es, es nur mit Speisestärke zu bestäuben und dann zu braten?
Habe die Befürchtung, dass es dann zu trocken wird.
8.2.22, 17:31 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen