Fleischsalat der seinen Namen verdient

Fleischsalat kennt jeder. Das ist meist diese viel zu saure Mayonnaisepampe, in der neben billiger Brühwurst meist nur noch saure Gurken enthalten sind.

Inspiriert durch einen Salattipp, hier bei FM habe ich einen "Restesalat" gemacht, der sensationell geschmeckt hat. Und da ich keine Zwiebel drangemacht habe, ist er im schon ein paar Tage haltbar.

Welche Zutaten habe ich genommen?

  • Etwa ein Pfund mageres geschmortes Schweinbratenfleisch.
  • Ca. 200 g frischen Wirsing.
  • Ca. 200 g frische, kleine Champignons.
  • Ein paar Cherrytomaten.
  • Ca. 100 g Scheibenkäse.
  • 3 saure Gurken.
  • 2 Becher saure Sahne.
  • Ca. 100 g Mayonnaise.
  • 2-3 EL Essig (ich hab Quittten-Birnenessig genommen. Gibts von Hengstenberg).
  • 1 EL Tafelmeerrettich.
  • 1 EL Senf.
  • Salz/Pfeffer.
  • Etwas Knoblauchpulver (keinen frischen, da dieser genauso wie Zwiebel säuert).
  • Etwas getrockneten Dill.

Und los gehts:

Das Kraut waschen, in feine Streifen schneiden und drei Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren, danach in Eiswasser abschrecken. Die Pilze putzen, kleine halbieren, größere in Scheiben schneiden und in etwas Butter andünsten. Beides abkühlen lassen.

Die Soße rühren aus saurer Sahne und Mayo. Abschmecken mit den Gewürzen.

Fleisch, Tomaten, Gurken und Käse in kleine Würfel schneiden. Alles in die Soße geben. Gut umrühren und mehrere Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Dazu gibt man Baguettebrot.


Dieser Salat ist zwar etwas zeitaufwendiger, entschädigt aber durch seinen harmonischen Geschmack. Und er hat bestimmt nur halb soviel Kalorien wie fertiger.

Man kann ihn natürlich auf die verschiedensten Arten abwandeln, Schweinefleisch durch Geflügel oder Rind ersetzen, andere Gemüse nehmen, anders würzen. Da sind der Fantasie Tür und Tor geöffnet. Nur: tut euch selbst den Gefallen und nehmt frische Zutaten, dann schmeckts umso besser.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Silvester-Heringssalat nach Oma
Nächstes Rezept
Warmer Krautsalat mit Speckwürfeln
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,3 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
6 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!