Flicken leicht aufnähen

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Flicken kann man leicht aufnähen ohne sie vorher mit Nähstichen zu befestigen. Wenn man auf eine durchgescheuerte Kinderhose einen Flicken aufnähen möchte, dann geht das eigentlich so:

Den Flicken mit großen Vorstichen befestigen, dann mit der Maschine nähen. Den ersten Schritt kann man sich sparen, wenn man den Flicken mit kleinen Stücken durchsichtigem Klebeband rundum anklebt. Etwa alle 3 cm ein kleines Stückchen davon. Wenn der Flicken unverrutschbar sitzt, legt man die Hose unter die Nähmaschine und näht los. Hinterher kann man bequem die Klebestückchen abreißen.

Das klappt übrigens auch, wenn man, z.B. für eine Weihnachtsdeko, ein schmales Dekoband aufnähen möchte.
Mit kurzen Klebebandstreifen aufkleben, direkt darübernähen, abreißen.

Von
Eingestellt am

3 Kommentare


1
#1
20.11.12, 22:09
Ich habe immer Stecknadeln quer zur Naht zum befestigen genommen.
Mit dem Klebeband, das ist eine gute Lösung.
1
#2
20.11.12, 22:14
Da fällt mir noch was dazu ein.
Falls mal eine Naht am Hosen- oder Rocksaum aufgeht und der Saum etwas dadurch runter hängt, einfach mit Tesafilm (wer hat) ankleben, bis man mit Nadel und Faden den Schaden beheben kann.
1
#3
21.11.12, 21:38
.... oder tackern, wer keinen Tesafilm hat ...

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen