Frische Rotbarschfilets mit Röstkartoffeln und Salat

Der angerichtete Fisch kann nun zusammen mit den extra dazu gestellten Beilagen serviert werden.
6
Lesezeit ca. 2 Minuten

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Als passionierte Fischesser kommt bei uns mindestens zweimal pro Woche frischer Fisch auf den Tisch. Die Auswahl ist für mich, dank eines Frischfischhändlers auf dem Wochenmarkt, immer sehr reichhaltig und ich greife dort gern nach allen möglichen unterschiedlichen Sorten aus seinem immer superfrischen Angebot.

Diesmal habe ich Rotbarschfilets gekauft und diese zusammen mit gebackenen Würfeln aus rohen Kartoffeln zubereitet, wie wir es von der Nordseeküste kennen und immer wieder gern essen.

Die Fischfilets waren diesmal etwas klein, deshalb habe ich statt der üblichen zwei gleich drei Filets davon genommen und entsprechend aufgeteilt. Die genannten Zutaten habe ich für zwei Portionen verwendet

Zutaten

2 Portionen

Rotbarschfilets

  • 2 Stück(e) ganz frisches Rotbarschfilet
  • 2 EL Mehl
  • 1 Prise(n) Pfeffer und Salz, je eine
  • 2 EL Butterschmalz zum Braten

Beilage

  • 4 m.-große Kartoffeln
  • 1 Pck. magere Speckwürfelchen
  • 1 m.-große Zwiebel
  • 1 EL Butterschmalz
  • 1 TL frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL Salz

Salatbeilage

  • 1 kleiner Eisbergsalat
  • 3 m.-große Tomaten

Salatdressing

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 4 Zweig/e frischer Dill
  • 4 Zweig/e frische, glatte Petersilie
  • 3 EL Pfeffer, Salz, Zucker, von allem je ein TL
  • 1 TL frischer Zitronensaft
  • 1 EL Essig
  • 3 EL Öl, gern Olivenöl

Zubereitung

  1. Zuerst habe ich den Salat geputzt und in grobe Streifen geschnitten. Auch die Tomaten habe gewaschen, den Stielansatz herausgeschnitten und dann gewürfelt. Die Salatzutaten habe ich vorerst zur Seite gestellt. Zwiebeln, Knoblauch und die Kartoffeln hab ich ebenfalls vorbereitet.
  2. Dann war das Dressing an der Reihe. Dafür werden die kleine Zwiebel, die Knoblauchzehe, Dill und Petersilie gehackt und in eine Schüssel gegeben. Hinzu kommen, nicht zu sparsam, frisch gemahlener Pfeffer, Salz und eine gute Prise Zucker. Aufgefüllt wird mit Essig und dem Zitronensaft. Das Öl gieße ich immer kurz vor der End-Verwendung zu, sodass die Kräuter und Gewürze sich gut mit dem Essig verbinden und ihren Geschmack abgeben können. Das Dressing wird nun ebenfalls bis zum endgültigen Gebrauch zur Seite gestellt. 
  3. Die geschälten Kartoffeln schneide ich nun in nicht zu kleine Würfel und gebe sie in eine passende , in der bereits das Butterschmalz erhitzt wurde. Gewürzt werden die Kartoffelwürfel vorab nur mit Pfeffer, bis das austretende Wasser verdunstet ist. Gesalzen wird erst dann, wenn die Kartoffelwürfel eine helle Bräune angenommen haben. Ca. 10 Minuten vor Ende der Garzeit gebe ich noch die Speck- und die Zwiebelwürfel dazu. Sie sollten nicht zu dunkel werden, damit sie nicht bitter schmecken und die Kartoffelbeilage geschmacklich verderben.
  4. Die Rotbarschfilets werden mit Küchenkrepp etwas abgetupft und mit Pfeffer und Salz gewürzt, bevor ich sie dann in Mehl wende. In einer ausreichend großen Pfanne erhitze ich das Butterschmalz und die Filets werden je nach Größe auf jeder Seite maximal 4 - 5 Minuten hellbraun gebraten. 
  5. Während dieser Zeit gebe ich zügig den Salat und die Tomaten in eine Schüssel und das Öl vermische ich noch mit dem Salatdressing. Dieses gieße ich jetzt über den Salat und mische alles gut miteinander. Die Portionen fülle ich nun in Salatschalen und stelle sie zum Eindecken des Tisches bereit.
  6. Die fertigen, krossen Kartoffelwürfel fülle ich ebenfalls in eine Servierschüssel und die Rotbarschfilets richte ich appetitlich auf Tellern an und dann darf Platz genommen und gegessen werden. 

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Sahnefischfilets: schnell, einfach, billig und lecker
Nächstes Rezept
Kabeljau Schlemmerfilet selbstgemacht
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Rotbarschfilet mit Kräutertopping
Rotbarschfilet mit Kräutertopping
6 40
Rotbarschfilet mit Fetakäse, Lauch und Tomaten
9 2
Speck-Pilzhaube für Fisch
5 2
Fisch auf einem Olivenbett
Fisch auf einem Olivenbett
12 17
Noch keine Kommentare

Rezept kommentieren
Rezept online aufrufen