Das aufgefangene Apfelwasser ist recht dickflüssig und hat einen sehr intensiven Apfelgeschmack. Man kann es pur oder mit Wasser verdünnt genießen.
2

Fruchtig intensives Apfelwasser & Apfelmus

Voriger TippN├Ąchster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Gesamt

Durch reinen Zufall bin ich dazu gekommen, während der Apfelmuszubereitung, gleichzeitig eine Art Apfelsaft / Apfelwasser zu gewinnen:

Vor einiger Zeit war mein Apfelmus nach dem Kochen zu flüssig und ich habe die Äpfel in ein Sieb gegeben, um das überflüssige Wasser zu entfernen. Beim Kosten des aufgefangenen Wassers stellte ich fest, dass der Saft sehr intensiv nach Äpfeln schmeckte und beschloss, von nun an zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Apfelmus und Apfelwasser! 

Heute habe ich nun endlich den Rest meiner diesjährigen Apfelernte verarbeitet und die (hoffentlich) letzten Gläser Apfelmus zubereitet. Um genug von dem erfrischenden Apfelwasser zu erhalten, gehe ich folgendermaßen vor:

Zutaten

  • Äpfel
  • Zitronensaft

Zubereitung

  1. Die geschälten, geputzten und klein geschnittenen Äpfel (Menge einem großen Kochtopf entsprechend) werden in ca. 5 Litern Wasser mit etwas Zitronensaft aufgesetzt und auf kleiner Flamme weich gekocht (es können zur Intensivierung des Geschmacks auch zusätzlich die Schalen mitgekocht werden, diese dann aber in einem Teefilter oder Leinensäckchen zum leichteren Entfernen nach dem Kochen.
  2. Äpfel in einem Sieb über einem entsprechend großen Behälter abtropfen lassen.
  3. Die weichen Apfelstücke wie gewohnt zu Mus verarbeiten.

Das aufgefangene Apfelwasser ist recht dickflüssig und hat einen sehr intensiven Apfelgeschmack. Man kann es pur oder mit Wasser verdünnt genießen.

Auch dem Apfelmus fehlt es geschmacklich an nichts und es unterscheidet sich nicht von meinem herkömmlich zubereiteten Apfelmus, das ich es grundsätzlich ohne Zucker oder Gewürze einkoche, so dass man nur den puren Apfel schmeckt. Das Mus schmeckt wider Erwarten nicht “ausgelaugt” oder fad, sondern köstlich, wie nach traditioneller Zubereitung von meinen Bioäpfeln gewohnt.

Ob Mus oder Wasser Vitamine enthalten, steht für mich im Fall von Apfelmus und Apfelwasser nicht im Vordergrund. Vitamine hole ich mir täglich durch ausgewogene Ernährung aus Obst, Salat und Gemüse.

Das Apfelwasser - ich nenne es bewusst nicht Apfelsaft - hält sich einige Tage im und überzeugt durch fruchtige milde Säure.

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippN├Ąchster Tipp

26 Kommentare

Emojis einf├╝gen

Kostenloser Newsletter