Die Torte bzw. Schnitte sollte man mindestens 2-3 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen, damit der leckere Anschnitt beim Nachmittagskaffee gelingt.
2

Fruchtige Raffaelo-Schnitte für den Sommer

Voriger TippNächster Tipp

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer

Koch- bzw. Backzeit

Ruhezeit

Für diese fruchtige Raffaelo-Schnitte/Torte mit Kokosraspeln und Ananas habe ich schon zahlreiche Komplimente bekommen.

Mit der Menge kannst du ein ganzes Blech Raffaelo-Schnitten machen, oder du nimmst einen Tortenring und machst daraus eine schöne Torte!

Zutaten

Für den Boden brauchst du:

  • 250 g Zucker
  • 250 g Mehl
  • 4 Eier
  • 1/8 L Wasser
  • 1/8 L Öl
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 1 Packung Backpulver
  • 2 Rippen Kochschokolade

Für die Creme benötigt du:

  • 500 ml Schlagobers
  • 250 ml Sauerrahm
  • 200 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 6 Blatt Gelatine
  • 1 Dose Ananasringe
  • Kokosraspeln 

Zubereitung

Boden zubereiten:

  1. Ofen auf 170° vorheizen. Die Eiklar zu Schnee aufschlagen.
  2. Die Dotter gemeinsam mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Öl und Wasser langsam hinzugeben und mit einschlagen.
  3. Die zerlassene Schokolade ebenfalls unterrühren. Danach das Mehl und das Backpulver einrühren.
  4. Zuletzt noch den Schnee unterheben und die Teigmasse entweder auf einem Backblech welches mit Backpapier ausgelegt ist geben oder in eine ausreichend große Tortenform geben.
  5. 20-30 Minuten backen und danach komplett auskühlen lassen.

Creme zubereiten:

  1. Den Schlagobers mit Zucker und Vanillezucker aufschlagen. Sauerrahm und Gelatine zugeben.
  2. Ananasringe in kleine Stücke schneiden und unterheben. Creme auf den Boden streichen und zuletzt mit Kokosraspeln bestreuen.

Die Torte/Schnitte sollte man mindestens 2-3 Stunden im ruhen lassen, damit der leckere Anschnitt beim Nachmittagskaffee gelingt.

Lasst es euch schmecken!

Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Voriger TippNächster Tipp

5 Kommentare

1
Das hört sich ja lecker an. Den Kuchen werde ich mal nachbacken. Danke für das tolle Rezept.
29.4.20, 12:28
2
Leckeres Rezept!
Was verstehst Du unter kochschokolade? Den Ausdruck habe ich zwar schon manchmal gelesen, aber im wirklichen Leben ist diese Schokolade mir noch nicht begegnet.
29.4.20, 13:44
3
Für Backanfänger hättest Du noch dazu schreiben müssen, daß die Gelatine erst in kaltem Wasser eingeweicht und dann in Flüssigkeit aufgelöst wird.
29.4.20, 13:54
4
@Maeusel: Hier die Bedeutung für Kochschokolade: https://www.gutekueche.at/kochschokolade-schokolade-artikel-1556
29.4.20, 13:56
5
@Orgafrau: Ach so, damit ist Blockschokolade gemeint! Die kenne ich gut und benutze sie oft.
Danke für den Link!
3.5.20, 13:37

Rezept kommentieren

Emojis einfĂźgen

Kostenloser Newsletter