Fruchtiges Hirsefrühstück

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Auf die Idee zu diesem Frühstück bin ich gekommen, weil ich mehr Hirse in meinen Speiseplan einbauen wollte. Hirse ist nicht nur ratz-fatz gemacht, sie enthält auch kein Gluten und ist voller Mineralstoffe, Spurenelemente und - für Getreide - viel Eisen. Man kann, wenn man möchte, auch unauffällig weitere gesunde Sachen wie Braunhirse, Kleie, Leinsaat oder Öle in diesem Essen unterbringen. Und das Wichtigste: es schmeckt!

Also, man braucht:

1 große Tasse Goldhirse
3 Äpfel
2 Handvoll sonstige Früchte
1 EL Zitronensaft
1 Tasse Milch (vom Tier, aus Hafer, Soja oder Reis)
1 Prise Salz
1 EL Butter (oder neutrales Pflanzenöl oder eine beschichtete Pfanne)
1 EL Zimt
1 EL Rohrzucker
1 EL Vanillezucker
1 EL Ahornsirup

Die Hirse mit etwa doppelt soviel Wasser und 1 Prise Salz aufsetzen und zum Kochen bringen. Wenn es soweit ist, Flamme runterdrehen und sanft köcheln lassen.

Derweil die Äpfel waschen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Mit dem Zitronensaft mischen. In einer Pfanne Butter erhitzen, Äpfel zugeben und mit dem Rohr- und Vanillezucker leicht bräunen. Währenddessen das übrige Obst (z.B. Erdbeeren) waschen und ggf. in Scheiben oder Stücke schneiden.

Wenn die Hirse das Wasser aufgenommen hat, Milch, Zimt und Ahornsirup zugeben. Falls Süße fehlt, kann man mit Zucker oder einem Zuckerersatzmittel (z.B. Stevia) nachwürzen. Die warmen Apfelstücke unterheben. Auf zwei Teller verteilen und das übrige Obst drüberstreuen.

Und wer jetzt schon vom Lesen platzt, nimmt einfach nur die Hälfte von allem - ich weiß, dass meine Portionen immer riesig sind. Und nun lasst es Euch schmecken!

Von
Eingestellt am

7 Kommentare


2
#1
21.6.11, 23:10
Hmm.. das ist nach meinem Geschmack.Wärmt bestimmt auch gut, ist ja momentan garnicht so schlecht. Trotz Sommeranfang. hihi
Ich versuche auch immer mal wieder Hirse zu essen. Ich glaube da ist auch Kieselsäure drin. Gut für die Haut und gegen Orangenhaut.
1
#2
22.6.11, 04:28
Bei einem gesunden Fruehstueck hat Zucker (ausser Fruchtzucker) fuer mich nichts zu suchen.. Aber lecker klingts trotzdem :) :)
2
#3
22.6.11, 09:31
Hört sich richtig lecker an!
Nur: bis ich das morgens zubereitet habe, bin ich verhungert!
Trotzdem: Daumen hoch!
2
#4 donnawetta
22.6.11, 10:14
@friedchen: Stimmt, Hirse hat jede Menge Kieselsäure. Sie ist in jeder Hinsicht ein tolles Lebensmittel!

@pipelette: Klar, wenn es dir zu süß wird, lass den Zucker und den Ahornsirup weg. Oder nimm Stevia. Mir wäre das zu fad, aber da hat jeder einen anderen Geschmack.

@horizon: Ich schwöre, das ganze dauert keine 15 Minuten! Von dem Zeitpunkt, wo das Wasser kocht, braucht die Hirse 7 bis 10 Minuten. Und in der Zwischenzeit kriegst du den Rest locker geschultert. Macht halt ein bisschen Sauerei, weil man einen Topf UND eine Pfanne braucht, aber ich koche das meist am Wochenende, dann hab ich auchgenug Zeit zum Abwaschen :-)
2
#5
22.6.11, 13:12
ähm ... ist das jetzt eine Portion oder sind es zwei (weil du sie auf zwei Teller verteilst) ?
2
#6 donnawetta
22.6.11, 13:50
Es sind zwei Portionen - soviel esse selbst ich nicht allein :-D
2
#7
22.6.11, 14:03
Hört sich super an! Ich versuche gerade, gesünder zu essen, aber so dass es genauso gut schmeckt. ich probiers auf jeden fall mal aus!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen