Fruchtleder selber machen

Fruchtleder selber machen
6
Fertig in 

Diese Leckerei, die in Persien Lavaschak genannt wird, ist die gesunde, vegane Alternative zu Fruchtgummi. Sie besteht zu 100 Prozent aus Ost und kommt ohne Zusatz von Zucker oder Gelatine aus. Ideal für die Frühstücksbox von Kindern oder für unterwegs.

Veganes Fruchtleder: Gesunde Alternative zu Gummibärchen

Fruchtleder besteht aus reinem Fruchtmus und wird dünn ausgestrichen zu einer festen ledrig aussehenden Schicht getrocknet. Für das Fruchtmus eignen sich besonders Früchte wie Zwetschgen, Pflaumen, Himbeeren oder Aprikosen. Auch aus Kiwi, Mango, Kirschen und Bananen habe ich schon Fruchtleser gemacht. Da das Fruchtmus ohne Gelatine fest wird, ist es vegan und enthält nur den natürlichen Fruchtzucker des Obstes. Auch Kinder, die sonst nicht als große Obstesser bekannt sind, greifen hier gerne zu, da das Obst in dieser Form eher wie Fruchtgummi schmeckt. Bei der Zubereitung kann je nach Vorliebe nur püriertes oder weich gekochtes Obst verwendet werden.

Zutaten

1 Portion
  • Früchte (z. B. Pflaumen, Zwetschgen, Himbeeren, Aprikosen etc.)
  • Vanillezucker oder Zucker
  • Zimt

Benötigtes Material

  • Pürierstab
  • Backpapier
  • Teigschaber
  • Backblech
  • Kochlöffel
  • Schere

Fruchtleder selber herstellen – so geht’s

Schritt 1: Obst waschen, Stil entfernen und entkernen

Zuerst wird das Obst gewaschen. Pflaumen oder Zwetschgen mit dem Küchentuch gut abreiben, bis die weiße Schicht entfernt ist. Dann die Obstkerne und die Stile entfernen.

Schritt 2: Obstpüree herstellen

Es gibt dann zwei Möglichkeiten, das Obst weiterzuverarbeiten: Entweder das Obst wird direkt püriert oder es wird vorher noch weichgekocht. Bei Obstsorten wie Pflaumen oder Zwetschgen ist es ratsam sie vorher zu kochen und dann erst zu trocken. Die Schalen sind sonst sehr fest und es schmeckt auch viel besser, insbesondere, wenn man etwas Zimt in die Masse gibt. Nach dem Kochen das Obstmus noch pürieren. Früchte wie z. B. Himbeeren, Aprikosen oder Mangos können auch ohne vorheriges Kochen einfach mit dem Pürierstab zu einem feinen Mus püriert werden. Der Vorteil ist, dass dadurch selbst nach dem Trocknen die Vitamine erhalten bleiben. Wer das Mus ganz fein haben möchte, kann es noch durch ein Sieb drücken. Das entfernt feste Schalen oder die kleinen Kerne der Himbeeren.

Schritt 3: Püree dünn auf Backpapier ausstreichen

Das Fruchtpüree wird jetzt mit einem Teigschaber dünn (ca. 1 bis 1,5 cm) auf eine Lage Backpapier gestrichen.

Püriertes Obst für selbstgemachtes Fruchtleder auf Backpapier streichen.

Schritt 4: Fruchtmus im Backofen oder Dörrautomaten trocknen

Wer einen Dörrautomaten hat, kann das Fruchtpüree dort trocknen. Aber auch im kann das Fruchtleder mithilfe eines Kochlöffels, der die Ofentür geöffnet hält, hergestellt werden. Das Backpapier mit dem Püree auf ein Backblech legen und bei 70 Grad für ca. vier bis fünf Stunden im Backofen trocknen. Dabei sicherstellen, dass die feuchte Luft aus dem Ofen entweichen kann. Dafür am besten einen Kochlöffel in die Tür des Backofens stecken. Durch den kleinen Spalt kann die Feuchtigkeit dann entweichen. Das Fruchtleder ist fertig, wenn die Oberfläche sich fest und nicht mehr klebrig anfühlt.

Schritt 5: Abkühlen lassen, zerschneiden und Backpapier abtrennen

Nach dem Trocknen das Fruchtleder auskühlen lassen. Jetzt kann es einfach mit einer Schere in unterschiedlich breite Streifen geschnitten werden.

Das auf Backpapier getrocknete Fruchtleder wird in Streifen geschnitten.

Im Anschluss kann das Fruchtleder ganz leicht vom Backpapier abgezogen werden.

Das getrocknete und in Streifen geschnittene Fruchtleder kann ganz einfach vom Backpapier abgezogen werden.

Lange, etwas breitere Streifen können aufrollt werden. So passen sie in jede Frühstücksbox. Bei Kindern sind besonders schmalere, lange Schnüre beliebt.

Fruchtleder-Rolle: Die selbstgemachten Fruchtleder-Streifen können ganz einfach und praktisch aufgerollt werden.

Tipp: Selbstgemachtes Fruchtleder nach Belieben verfeinern

Das Fruchtleder kommt ganz ohne zusätzlichen Zucker aus. Wem Pflaumen oder Zwetschgen zu sauer sind, kann etwas Honig, Vanillezucker oder Zucker zum Süßen zufügen. Auch Vanille oder Zimt schmecken immer gut. Wer es sauer mag, kann auch die Schale und/oder den Saft von Zitronen oder Limetten zufügen. Übrigens ist es egal, ob die Früchte frisch sind oder tiefgefroren. Auch aus tiefgefrorenen Früchten lässt sich Lavaschak herstellen.

Selbstgemachtes Fruchtleder kann sowohl aus frischem Obst als auch aus gefrorenen Früchten hergestellt werden.

Werden Früchte mit hohem Wassergehalt, wie Erdbeeren oder Kirschen genutzt, dann dauert der Trocknungsprozess entsprechend länger. Damit es schneller geht, kann man Banane zugeben. Fruchtleder sollte dunkel, kühl und vor allem trocken aufbewahrt werden. Man kann es aber auch einfrieren, dann ist es problemlos bis zu einem Jahr haltbar.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Quarkbällchen - leckeres Fastnachtsgebäck
Nächstes Rezept
Einfache Puddingteilchen aus Blätterteig
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt dieses Rezept!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
12 Kommentare

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!