Ein Garnierring lässt sich ganz einfach aus einer PET Flasche herstellen.
3

Garnierring aus einer PET Flasche

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Aus einer leeren PET Flasche lässt sich in nur wenigen Minuten ein Garnierring herstellen.

Wenn jemand dringend einen Garnierring zum Anrichten von Speisen braucht, aber keinen zur Hand hat, kann man sich aus einer leeren PET Flasche, die man vorher gereinigt hat, die Mitte rausschneiden.

Ich habe das mit einem Cuttermesser gemacht und dann die Rundungen sehr sorgfältig mit einer Schere zurecht geschnitten. Das Plastikteil kann ich nun immer wieder abwaschen und neu verwenden. 

Von
Eingestellt am

25 Kommentare


#1
15.4.16, 06:48
Bekommt man denn die so angerichteten Speisen auch wieder gut aus der gerillten PET-Flaschen heraus? 
(Ich seh gerade, das Dekor des Tellers spiegelt sich in der Flasche, so dass man denkt, sie hätte viel mehr Rillen)
#2
15.4.16, 09:53
Ich habe auch keinen Garnierring, habe das meist mit einer geölten Tasse gemacht, was aber oft verunglückt ist . Hier bei deiner Methode kann man von oben nachdrücken und das find ich besser. Wird nachgemacht, danke
4
#3
15.4.16, 12:01
Ist in solchen Plastikteilen kein Weichmacher drin, welcher in die Lebensmittel übergeht?
#4
15.4.16, 12:19
@Mafalda: das ist eine Hohes C Flasche, hat wenig Rillen. Wie schon upsi schrieb, ich drück nachher von oben etwas rein und schiebe den Ring hoch, oder er geht von allein ab... im Grunde ist das auch genau so wie bei den Edelstahl Garnierringen.
3
#5
15.4.16, 12:20
@viertelvorsieben: Naja wenn ich bedenke, dass sich darin Orangensaft befand den ich nachher auch zu mir nehme.....die Speisen bleiben auch gar nicht lange im Ring, werden damit ja nur angerichtet.
2
#6
15.4.16, 12:35
@glucke1980: Deshalb kaufe ich solche Flaschen schon garnicht. ;)
1
#7
15.4.16, 13:18
Ja und was würdet ihr machen, wenn es bei euch im Geschäft nur solche Plasteflaschen zu kaufen gäbe ? 😟
3
#8
15.4.16, 13:42
Nix kaufen. :p
7
#9
15.4.16, 14:17
Och menno, macht euch nicht ins Hemd, es versucht doch jeder Plastikmüll zu vermeiden und so ein kleiner Ring aus einer PET Flasche löst nich gleich eine Umweltkatastrophe aus und vergiftet auch niemanden. Ich kaufe auch die Wasserflaschen aus Plastik, erstens sind sie leicht, preiswert und werden ja recycelt. Ich muss mich nach meiner Decke strecken wie viele und der nächtliegende Discounter hat nur Plastikflaschen. Mich stören mehr die Tüten und unnützen Verpackungen sowie die massenhaften Zusatzstoffe in unseren Lebensmitteln. Den Tipp finde ich praktisch.
3
#10
15.4.16, 14:30
du bist gut @viertelvorsieben, bei uns gibt nur Alkohol in Glasflaschen😋 das wäre ein böses Ende für mich * kicher * , aber ich lebe ja noch, trotz der vielen Plasteflaschen......
2
#11
15.4.16, 15:25
@GEMINI-22: "bei uns gibt nur Alkohol in Glasflaschen"

Wirklich?  Na, dann würde ich nur noch "Kranenberger" trinken. ;)

Ansonsten muß natürlich jeder für sich selbst entscheiden, was für Lebensmittel er zu sich nimmt. :)

Hab' gerade mal gegoogelt und u.a. folgendes gelesen:
"Die Frankfurter Universität hat herausgefunden, dass von 20
Mineralwassermarken, die Plastikflaschen verwenden, zwölf davon
hormonähnliche Stoffe beinhalten. Nur in acht Fällen wurde keine
hormonelle Wirkung nachgewiesen, beim Rest wurde vor allem vermehrt das
weibliche Sexualhormon Östrogen im Wasser gefunden. Es wurde zwar von
den Wissenschaftlern der Universität betont, dass diese Ergebnisse keine
konkrete Gesundheitsgefahr zur Folge haben, aber dennoch stellten sie
zudem fest, dass der Anteil an Östrogenen im Wasser aus PET Flaschen ca.
doppelt so hoch war wie der im Wasser aus Glasflaschen."
8
#12
15.4.16, 15:30
@viertelvorsieben: 😂😂😂 na dann sollten Männer auf Wasser in PET Flaschen verzichten, sonst wachsen ihnen am Ende noch Brüste 
4
#13
15.4.16, 15:45
Heutzutage kann man sich vor den vielen unerwünschten Stoffen in Lebensmitteln gar nicht mehr wehren. Es gibt immer wieder neue Lebensmittelskandale. Ich denke, dass nicht nur da Gift drin ist, wo es der jüngste Lebensmittelskandal aufgedeckt hat, sondern fast überall. Deswegen verfahre ich nach dem Motto: Immer schön abwechseln, mal hiervon, mal davon kaufen. Mein Einkauf besteht aus Produkten, die teils in Glas, teils in Plastik, teils in Papier, teils in Metall verpackt sind oder teils auch ganz ohne Verpackung auskommen. Dann kriege ich von jedem Gift ein bisschen mit, und in der richtigen Dosierung ist Gift ja bekanntlich Medizin.😋
Ich versuche Verpackungen entweder zu vermeiden, oder mehrfach zu verwenden und dann ordentlich in den Müll zu geben.  
Deswegen ist dieser Tipp doch eine gute Sache, weil die Verpackung noch einen neuen Nutzen bekommt, weiter verwendet wird und man sich keine neuen Garnierringe kaufen muss. Die verbrauchen ja auch wieder Ressourcen und sind am Ende noch in Plastik eingeschweißt. 
2
#14
15.4.16, 18:36
Ich finde den Tipp super gut. Ihr immer mit Inhaltsstoffen in irgendwelchen Materialien oder Lebensmitteln, das nervt mich hier bei FM schon lange. Man kann heutzutage doch gar nicht genug aufpassen was man verwendet oder benutzt. Es ist doch überall irgendetwas drin. 😐
5
#15
15.4.16, 18:49
@viertelvorsieben: 

Hierin sind u.a. auch Weichmacher:

Einschweißfolie, PET-Flaschen, Schraubdeckeln von Gläsern, Frischhalteboxen, beschichteten Folien, Thermopapier für Kassenzettel, Joghurtbechern, Gummihandschuhen aber auch in Spielzeugen, Kosmetika, Parfüm, Lacken, Farben und Bodenbelägen, Autos, in Umverpackungen von Käse und Wurst, Milch im Tetrapak, Butter, Sahne und Öle in der Plastikflasche oder Mikrowellengerichte.

Da bleibt für Dich aber nicht mehr viel, was Du noch kaufen kannst.............
1
#16
15.4.16, 20:09
@xldeluxe_reloaded: Brauche ich auch nicht. :p Fleisch/Wurst/Käse kaufe ich lose. Mikrowelle besitze ich nicht. Thermopapier, Gummihandschuhe, Spielzeug, Kosmetika, Parfüm, Lacke, Farben und Bodenbeläge kommen  bei mir mit keinem Nahrungsmittel in Berührung. Öl kaufe ich nur in Glasflaschen.  Butter wird in ein Glasbehältnis umgefüllt. Bleibt nur Milch und Sahne - damit kann ich leben. :)

P.S. Was hat ein Auto damit zu tun?
#17
15.4.16, 20:23
@viertelvorsieben: Vielleicht meint sie damit die Spielzeugautos?😜
5
#18
15.4.16, 21:24
@viertelvorsieben: 
Was hat es damit zu tun, dass die aufgeführten Beispiele, die BPA enthalten, bei Dir nicht mit Lebensmitteln in Berührung kommen? Sie kommen doch mit Dir in Berührung, wie z.B. auch Mobiltelefone, CDs, Sonnenbrillen, Kunststoffteilen an Autos, Zahnversiegelungen und Kunststofffüllungen, Kühlschrankeinsätze......die Liste ist sehr lang.
2
#19
15.4.16, 22:21
@xldeluxe_reloaded: Daß ich mit den Sachen in Berührung komme, nehme ich in Kauf. Man kann sich nicht gegen alles schützen. Aber was ich vermeiden kann, vermeide ich. Nur darum ging es mir in diesem Thema. :)
#20
15.4.16, 22:25
@viertelvorsieben: 
Das ist durchaus eine vernünftige Einstellung, gegen die absolut nichts spricht.
1
#21
17.4.16, 14:18
Jetzt erstaunt mich aber diese Diskussion. In der Pet-Flasche hatte es ja ein Getränk (Orangensaft). Der wurde getrunken und nachweislich überlebt. Das Pet ist nicht schädlicher als bei der ersten Verwendung,. Dass man sich allgemein mit Kunststoffverpackungen (Babyfläschchen etc) zurückhalten sollte, ist schon lange bekannt, aber die wenigsten schaffen es, sie zu umgehen. Auch beim Offenverkauf (Metzger Käseladen etc) landet das meiste in einer Plasticfolie oder einem plasticbeschichtetem Papier. Grossmutters Hinterhof zur Selbstversorgung ist bei den meisten längst nicht mehr möglich.
1
#22
17.4.16, 20:24
häufig kann man das gleiche Getränke (z.B. Hohes C oder auch Malzbier) in Glas- sowie in Plastikflaschen kaufen wobei das in der Glasflasche gut ein Drittel teurer ist ... damit will man mMn den Konsumenten dazu bringen, mehr Plastik zu kaufen ... eine Schweinerei !!
#23 comandchero
18.4.16, 17:13
@Agnetha: Ja, das finde ich auch nicht gut. Und dabei werden die Glasflaschen gespült und wiederverwendet! Dennoch sind diese Getränke so teuer, man kann´s nicht verstehen.
#24
5.5.16, 14:31
Super Sache, ein einfach geniale Idee.
Vielen Dank dafür!!!!
#25
6.5.16, 10:50
Eine super Idee, die ich bald umsetzten werde😄

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen