Gebackene Kürbisscheibchen
2

Gebackene Kürbisscheibchen auf Feldsalat

Jetzt bewerten:
3,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Gebackene Kürbisscheibchen auf Feldsalat- das geht ganz einfach und macht was her. Für dieses Gericht habe ich einen ganz kleinen Hokkaidokürbis gekauft, etwa so groß wie eine dicke Grapefruit. Das reicht in diesem Fall für zwei Personen.

Zutaten:

1 kleiner Hokkaidokürbis, halbiert, entkernt und mit Schale in Scheiben geschnitten
200 g Feldsalat
8 getrocknete Tomaten, 20 Minuten in warmem Wasser eingeweicht
2 EL Kürbiskerne
2 Schalotten, feingeschnitten

Salatsauce aus:

2 EL Olivenöl
2 EL Balsamicoessig
Salz, Pfeffer
1 TL Senf

Auf einem Backblech mit Backpapier verteilt man die halbierten Kürbisscheiben, etwa 1 cm dick. Diese salzen, pfeffern und mit ein paar Tropfen Öl beträufeln. Bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen, bis sie weich sind.

In der Zwischenzeit den Salat putzen und waschen, abtropfen lassen. Die Schalotten kleinschneiden. Die Tomaten aus dem Wasser nehmen, abtrocknen und in Streifen schneiden. Die Salatsauce zusammenrühren.

Den Feldsalat auf Teller verteilen, darauf die Schalotten, die Tomaten und die Kürbiskerne. Inzwischen sind die Kürbisscheiben fertig. Etwas abkühlen lassen, auf den Salattellern verteilen und Kürbiskerne darüberstreuen. Zum Abschluss die Salatsauce darüber träufeln.

Von
Eingestellt am
Themen: Feldsalat

3 Kommentare


#1
9.11.12, 20:47
jaaa voll lecker.. hab die spalten noch mit Speck umwickelt yummy
#2
9.11.12, 21:34
so mag ich Kürbis auch am liebsten :o)

Alternativvorschlag: dünne Kürbisscheiben im Ausbackteig frittieren
#3
10.11.12, 21:04
Hört sich sehr sehr lecker mit dem Salat an.
Kenne die gebackenen Hokaido-Kürbisse auch als Gemüsebeilage zu Fleisch.
Geht mir wie dir, Agnatha, für mich auch die beste Art Kürbis zuzubereiten!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen