Gebratene Makkaroni

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein einfaches Rezept, das mein Mann seit über 30 Jahren einmal die Woche bekommt. Erst von Oma, dann Muttern, Ex-Verlobten und wir haben in 2 Jahren Silberhochzeit. 

Zutaten

Zubereitung

500 g Maccaroni in Salzwasser bissfest kochen in einer großen beschichteten Pfanne, Speckwürfel und Zwiebelwürfel knusprig anbraten.

Makkaroni dazu, ordentlich pfeffern, Tomatenmark untermengen bis alles eine tolle rote Farbe hat, zum Schluss die 3 Eier mit vermengen und durchbraten bis das Ei fest ist. Fertig (schmeckt lecker, aber nach so vielen Jahren gibt es für mich Donnerstags Pizza...)

Von
Eingestellt am
Themen: Braten

28 Kommentare


28
#1 giannanini
24.10.13, 20:37
Nach 30 Jahren wird es langsam Zeit, dass er es selber kochen lernt ;-)
8
#2
24.10.13, 20:38
Das kenne ich auch so und das schmeckt sehr gut.

Bei mir kommen dann noch, bevor die Eier in die Pfanne kommen, ein paar Würfel jungen Gouda auf die Maccaroni.
4
#3
24.10.13, 21:00
Ich hatte das Gericht vollkommen vergessen, dabei gab es das früher oft bei uns zu Hause.
Daumen hoch und lieben Dank, belana123!!
23
#4
24.10.13, 21:33
er kann kochen. Aber bei der Sparkasse gibt es Schlado.
sch....sslangen Donnerstag... ein bisschen verwöhnen muss sein :-)))
1
#5
24.10.13, 23:27
Na, dann schau ich mal, ob das auch meinem Volksbänker gefällt...;-)
12
#6 mayan
25.10.13, 08:56
Das war früher bei uns das Resteessen, wenn es zu viele übrige Nudeln gab, man kann das problemlos auch mit kalten Nudeln vom Vortag zubereiten. :o)
2
#7
25.10.13, 18:04
Das ließt sich für mich wie der Nudelauflauf meiner Mutter... nur ohne überbacken und mit Tomatenmark :-) Wird auf jeden Fall nachgekocht
1
#8
27.10.13, 06:52
Hört sich lecker an. Das Rezept habe ich noch nicht ausprobiert. Aber die Story ist genial! Danke dafür!
1
#9
27.10.13, 07:32
Also ohne Eier und Tomatenmark reicht auch, finde ich...
#10
27.10.13, 07:58
@belana123: Jetzt weiß ich, was ich mit meinen Restnudeln mache, danke.
Übrigens: zu meiner Zeit hieß das noch ScheilaDo.
2
#11 nevio
27.10.13, 08:06
bei uns gibts das mit kartoffeln statt der makkaroni und wer mag, reibt noch käse dazu. ist auch bei uns ein resteessen.
probier ich auf alle fälle einmal.
danke!
#12
27.10.13, 08:35
@schwarzetaste: Klar! Das ist dann eben ein anderes Rezept.... Jeder nach seiner Facon!
Ich kenne das Rezept schon seit über 50 Jahren-meine Mutter hat anstelle von Speck Krakauerwürfel genommen.
1
#13
27.10.13, 08:44
Ich meinte ja nur wegen der Kalorien ;-)
-3
#14
27.10.13, 08:51
Das würde meinem Mann schon nach 4 Wochen zum Hals raus hängen......Das ist doch eine Notlösung, wenn man mal keine Zeit zum Kochen hat, aber kein Dauer-Donnerstags-Essen.
6
#15
27.10.13, 09:03
@Sannatia:

es ist doch schön das es noch traditionen und rituale gibt und

eine "notlösung" kann verdammt lecker sein.

30 jahre werden wir zwar nicht mehr schaffen, aber ausprobieren

werden wir es auf jeden fall.

danke.
#16 luckybeer
27.10.13, 09:50
das geht aber nur ayf electra herd denk ich????? denn die platte bleibt ja lange heiss rest nudeln sind immer lekker mit allen dran und drüber
5
#17
27.10.13, 10:05
Ja, in der Tat ein feines Essen, wenn es mal schnell gehen muss. Ich koche, wenn planbar, am Vortag die Nudeln (Reste sind auch prima); in allen möglichen Varianten immer wieder lecker. Besonders auch mit Erbsen . Ich hin auch total entspannt bei Wiederholungen. Wenn's schmeckt, kann ich auch jede Woche erneut genießen. Danke an Belana für die Erinnerung an dieses feine Rezept! Und die Idee mit dem Gouda klingt toll!
1
#18 Dora
27.10.13, 10:40
Ich habe einen Verwandten, der macht sich über rote Nudeln noch 2 Spiegeleier. War für mich etwas gewöhnungsbedürftig, als ich das sah, aber ihm schmeckt es.

Ich habe bisher Reste auch immer nur angebraten, wie schwarzetaste es gemeint hat, aber nun muss ich auch mal diese Variante probieren :-)
2
#19 Schnuff
27.10.13, 11:43
das ist und war das Lieblingsessen meines Ex.Ich musste die Nudeln tatsächlich einen Tag vorher kochen und in den Kühlschrank stellen,damit sie am nächsten Tag schön kalt waren zum braten.Bei uns gab es kein Tomatenmark dazu,nur verquirlte Eier zum fertig braten.
Belana123,ich kann verstehen,dass Du dann lieber Pizza magst,nach soo vielen Jahren...
LG
2
#20
27.10.13, 12:01
Ich mache es mit Reibkäse und ohne Ei und meist auch ohne Speck (muss ja nicht immer sein. Dafür aber eine ganze Tube Tomatenmark ....). Dazu einen knackigen grünen Salat. Das ist dann eine Hauptmahlzeit.

War schon in der Kindheit mein Lieblingsessen. Meine Oma hat dies allerdings als Beilage zu Rinderrouladen gemacht. Dann waren der Speck und die Zwiebeln da drin. Und dann mit Soße.

Meine Schwiegertochter wollte schon kurz nach der Hochzeit das Rezept ....
-1
#21
27.10.13, 15:15
Das werde ich auf jeden Fall nachkochen,es klingt köstlich.
#22
27.10.13, 15:24
lecker, gab`s bei mir gestern, hab extra Makkaroni gekocht ;-)) ohne Ei und Speck mit geriebenen Käse, nächstes mal noch mit Ei ....
wichtig ist Tomatenmark, das macht es besonders herzhaft, mit wenig Zitrone ablöschen, ein Tipp von @Maxl.
4
#23
27.10.13, 15:28
Ich liebe gebratene Nudeln, egal ob Makkaroni oder andere und mache sie recht häufig abends nach einem langen Arbeitstag für uns. Dann auch gern mit klein geschnittenen Würstchen, wenn kein Speck im Haus ist. Oder mit italienischem Gemüse TK, wenn ich es vorrätig habe. Oder, oder, oder. Da gibt es so viele (abwechslungsreiche) Möglichkeiten.

...und niemals werden sie uns aus dem Hals rauskommen...
2
#24
27.10.13, 20:16
Gebratene Makkaroni - hab ich ewig nicht gegessen! Muß ich jetzt unbedingt mal wieder machen! Allerdings mag ich es am liebsten ohne Tomatenmark, stattdessen ein paar rote Paprikawürfel mit in die Pfanne, und dazu dann Schinkenwürfel und statt Ei geriebenen Käse. Aber wie schon jemand anderes hier sagte: Jeder, wie er/sie es am liebsten mag.

Auch wenn dieses Essen vielerorts als Resteverwertung gesehen wird: Ich koche mir, wenn ich auf dieses Gericht Appetit habe, die Makkaroni extra nur dafür! Für mich ist es ein Lieblingsessen, allerdings gönne ich es mir wegen der Kalorien höchstens ein-, zweimal pro Jahr, dann wird aber auch ordentlich reingehauen.
#25
28.10.13, 19:25
Die Nudeln schmecken in dieser Version sehr gut, aber einmal pro Woche? Für meinen Mann gibt es kein Gericht, dass er so häufig essen möchte (für mich eigentlich auch nicht), aber ca. einmal pro Monat gibt es das auch bei uns.
#26
29.10.13, 19:30
Das ist eine schöne schnelle schnelle Lösung , die ich bestimmt bald wieder auf den Tisch bringen werde , denn es ist hezrhaft und schmeckt sehr gut
#27
18.12.13, 10:54
Schmeckt klasse !!!
#28
31.5.14, 12:40
Das kenne ich auch aus meiner Kindheit, hatte ich total vergessen. Koche ich bald mal.....

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen