Gebratener Eierreis mit Curry & Gemüse - super einfach

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ihr braucht für 4 Personen:

Basmati-Reis (lose)
1 Pkg. Buttergemüse (TK)
4 Eier
etwas Butter
Sojasauce hell oder dunkel
3 TL Sesamöl

Gewürze:
Salz
Paprikapulver süß oder scharf
Pfeffer
Currypulver mild
Asia- oder Thai-Gewürzmischung (geht aber auch ohne)
Chilipulver (geht aber auch ohne)
Kräuter (TK, z.B. Frosta "8 Kräuter")

Zubereitung:

1. Der Reis

3 Tassen Wasser (große Tassen à 250ml) in einem Topf zum Kochen bringen. Eine Prise Salz hinein geben. Nun 1 1/2 Tassen Basmati-Reis in das kochende Wasser geben. Deckel drauf und ca. 20 Minuten auf schwächster Stufe köcheln lassen.

Den Reis anschließend in eine heiße Pfanne mit etwas Öl geben (hierzu noch nicht das Sesamöl verwenden!!). Den Reis gut anbraten und etwas Sojasauce darüber geben. Alles gut vermischen und weiter braten, während gewürzt werden kann.

2. Die Gewürze

Salz, Pfeffer, Paprika, Asia- oder Thai-Gewürz und Chilipulver (falls vorhanden) hinzugeben. Zuletzt den Curry hinzufügen. Mit den Gewürzen ruhig nicht zu sparsam umgehen, vor allem vom Curry kann eine Menge rein. Zur besseren Vermengung etwas Butter ab und zu an den Reis geben (hebt zusätzlich den Geschmack). Abschließend noch etwas von den Tiefkühlkräutern untermengen. Den Reis auf kleiner Stufe vor sich hin braten lassen.

3. Das Finale

Nun das Tiefkühl-Buttergemüse erwärmen (in der Mikrowelle oder im Topf). Die 4 Eier in einer Pfanne zu Rührei verarbeiten und kurz braten.

Das fertige Buttergemüse an den Reis geben, Eier hinzu... gut umrühren und zuletzt 3-4 Teelöffel Sesamöl dran geben - nochmal verrühren - fertig!

Lasst es Euch schmecken :) - ich konnte bisher jeden süchtig machen, der das Gericht bei mir probiert hat


Eingestellt am

10 Kommentare


1
#1 Dobby
23.9.07, 14:58
Das hört sich aber wirklich lecker an.
Zerkocht dir der Basmatireis nicht bei 20 Minuten?
Und Braten etc...
1
#2
23.9.07, 17:21
Das klingt gut. Wird ausprobiert.
1
#3 Anki
23.9.07, 20:10
Kriege schon Hunger beim Lesen.
Wird morden nachgekocht...
1
#4 Karin
27.9.07, 00:35
Dieses Gericht liest sich nicht nur lecker, sondern ist wohl auch recht flott zubereitet. Für mich ein ganz wichtiges Kriterium. Toll !
1
#5 Susi
2.10.07, 14:18
Die Eier passen da aber überhaupt nicht rein und die Butter macht den Reis pampig.
1
#6 Christine
3.10.07, 19:06
das war unter Reis und Nudeln, aber ich hab es nur gesehen weil es damals auf der ersten seite gleich stand
1
#7
15.10.07, 19:26
@ Susi : es ist ein selbst kreiertes Gericht, je nach Geschmack kann man die Eier auch weglassen. Mir schmeckt es ohne Eier nicht. Man kann mit allen genannten Zutaten probieren und abstrahieren.. Statt der Butter kann man auch Öl verwenden. Der Reis nimmt aber ohne jegliche Fettzugabe die Gewürze nicht so gut an.

@ Dobby: Ja die 20 Minuten sind vom Reishersteller so empfohlen, deshalb hab ich sie auch so übernommen..ich stell den Reis immer aus, sobald das Wasser nicht mehr sichtbar ist..sind glaube keine 20 Minuten, sondern weniger ;)

Viele Grüße aus der Hexenküche..
die Rezepterfinderin ;]
1
#8 steffi
17.10.07, 09:17
Ich habs ausprobiert und es schmeckt supiiiii
Danke für den Tip
1
#9
26.9.08, 10:17
supper lecker
1
#10 mamaela
1.10.08, 20:08
also ich habs gerade gemacht und meiner ganzen Familie hat es super geschmeckt...
danke für so ein lecker gericht

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen