Gedeckte Apfeltorte

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hier noch ein altes Familienrezept für einen Apfelkuchen - sehr lecker! (Rosinen nicht unbedingt notwendig!)

Zutaten:

300g Mehl
150g Margarine oder Butter
100g Zucker
1 Ei
1 Vanillinzucker
1 Backpulver

Aus den Zutaten einen Knetteig bereiten und kühlstellen, dann ausrollen und die Hälfte des Teiges in eine gefettete Springform geben. Den restlichen Teig kühlen!

1kg säuerliche Äpfel
2 Pck. Vanillinzucker
(evtl. etwas Rosinen)
1 EL gehackte Mandeln
(evtl. etwas Zimt)

(evtl. Puderzucker und Wasser für einen Zuckerguss)
(evtl. Schlagsahne)

Die Äpfel schälen und in Scheiben schneiden, auf dem Teig verteilen, mit dem Vanillinzucker und den Mandeln bestreuen evtl. Zimt und Rosinen (je nach Geschmack) dazugeben und den restlichen Teig ausrollen und als "Decke" darübergeben.

In den kalten Backofen stellen und bei ca. 180 -200 Grad etwa 50-60 Minuten backen (Backvorgang beobachten, da jeder Ofen anders ist).

Wer mag, kann noch einen Zuckerguss aus Puderzucker und heißem Wasser bereiten und über den fertigen Kuchen geben.

Abkühlen lassen und mit Schlagsahne (nicht unbedingt notwendig) servieren.

Der Kuchen schmeckt am besten frisch.

Von
Eingestellt am
Themen: Apfel, Apfeltorte

2 Kommentare


-1
#1
17.12.09, 18:37
Toller Tipp, Skorpion !. Ich liebe Apfelkuchen, am Sonntag werde ich das Rezept ausprobieren. Und noch was: doch, dazu gehört zwingend Schlagsahne !!!.
#2
17.12.09, 23:00
@Zartbitter:
Dann gutes Gelingen!

Tja, wenn man sich Schlagsahne erlauben kann ......!!! - Ich muss leider etwas (sehr) aufpassen!

Aber der Kuchen ist wirklich lecker!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen