Bei Hitze steht bei mir immer eine Thermoskanne mit heißem Wasser rum, manchmal mach ich Zitrone dran. Meinem Körper tut es gut und übermäßiges Schwitzen ist kein Thema mehr.

Gegen Schwitzen hilft heiß trinken

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Die Chinese trinken Grünen Tee oder heißes Wasser, die Inder ihren Chai.  Eines haben sie gemeinsam:  sie wissen, dass es den Körper schockt, wenn er Eiskaltes bei Hitze bekommt, woraufhin er mehr Wärme produziert und noch stärker schwitzt.

Bei Hitze steht bei mir immer eine Thermoskanne mit heißen Wasser rum, manchmal mach ich Zitrone dran.  Kinder stehen da nicht so drauf, aber meinem Körper tut es gut und übermäßiges Schwitzen ist kein Thema mehr.

Von
Eingestellt am

35 Kommentare


7
#1
20.6.13, 05:43
Eine Alternative ist auch Pfefferminztee. Schmeckt sehr erfrischend, auch bei heißen Temperaturen.
3
#2 marasu
20.6.13, 07:16
Hi, 11cheetah11

ist ein guter Tipp, und ich kann auch bestätigen, dass er funktioniert.

Obwohl ich persönlich meist nur Zitronen- oder Orangenwasser in Zimmertemperatur (oder Terrassen-Temperatur) trinke, da schaff ich mengenmäßig einfach mehr (ich trinke ohnehin viel zu wenig)
9
#3 xsmaus
20.6.13, 08:14
was heißes trinken bei der hitze? dann schwitz ich lieber, nix ist schöner als ein eiskaltes getränk, das gibt in dem moment so einen kick und macht den kopf wieder klar.
6
#4 mayan
20.6.13, 08:28
Das ist ein guter Tipp und ganz richtig... hat meine Oma schon immer gesagt und getan und es tat ihr sehr gut.
Ich aber mit meinem sehr niedrigen Blutdruck und wackligen Kreislauf brauche den Kälteschock. Wenn ich bei Hitze Heißes trinke, kippe ich um.
Nicht für jeden geeignet.
9
#5
20.6.13, 09:40
Auch wenn dieser Tipp nicht für jeden was ist, richtig ist er dennoch, wie @mayan schon sagte. Vielleicht hilft es, wenn man auf den heißen Tee ein frisches Minzblatt legt, das machen die Israelis und das vermittelt schon mal einen Hauch von Kühle.

Aber: der Geist mag willig sein und der Verstand mag wissen, dass ein warmes Getränk besser für den Körper ist, doch ein kaltes Getränk ist halt mal DIE Erfrischung schlechthin. :o))
5
#6
20.6.13, 10:16
@mayan

Auch ich habe niedrigen, bis zu niedrigen Blutdruck und bin teilweise wackelig auf den Beinen. Bei dieser Hitze muß ich viel liegen, um nicht umzufallen.
Wenn ich kalte Getränke, gar noch mit Eiswürfeln, trinke, dann geht es mir noch schlechter.
Außerdem binden kalte Getränke Energien, die mein Körper woanders wesentlich dringender benötigt.
Das vermehrte Schwitzen nach Genuß kalter Getränke entzieht dem Körper das für den niedrigen Blutdruck benötigte Wasser.


Für alle die niedrigen Blutdruck haben:
Gebt allen Euren Getränken bei der jetzigen Witterung immer eine Prise Salz hinzu. Das bindet das Wasser und stabilisiert den Kreislauf.
1
#7
20.6.13, 11:19
.. das wusste dchon "Die Maus" vor mehr als 20 Jahren und in die "Gegenrichtung" funktioniert das auch: Eis im Winter....... ;-)
2
#8
20.6.13, 11:25
@teddy: yep, so isses... hab ich in indien immer gemacht, lemon-soda mit salz - das salz zog das übermäßige soda aus dem getränkt, und der blutdruck ging hoch. guter tip, das mit dem salz bei flauem bludruck...
13
#9 Oma_Duck
20.6.13, 11:43
Ja, das wird immer wieder behauptet.

Schwitzen ist die Reaktion der Körpers auf Überhitzung. Man sollte es also gar nicht unterdrücken.

In diesem Fall ist mir egal, was andere Völker, die Oma oder die Maus schon immer wussten. Ich kriege bei diesen Temperaturen keine heißen Getränke runter. Zu kalt sollten sie allerdings auch nicht sein.

Durst kann auch Salzmangel signalisieren. Dann kann man Wasser trinken, so viel man will, er geht nicht weg. Eine Tasse Brühe, zur Not von Maggi & Co., hilft mir dann immer.
2
#10 mayan
20.6.13, 12:48
@Oma_Duck: Da hast du recht, so hab ich das noch gar nicht gesehen: Schwitzen ist notwendig und den überhitzten Körper noch mit heißen Getränken zu quälen, schwachsinnig. Manchmal hilft es, wenn man auf sein Gefühl hört, das da heißt:mir ist viel zu heiß, ich will was Kaltes!
Salzmangel kann ich mir bei unseren Ernährungsgewohnheiten schlecht vorstellen. Auch da höre ich lieber auf meine Körper und verlasse mich darauf, dass er mir durch Salzgurken- oder Olivengelüste zeigt, wann er Salz braucht.

@Teddy: Jeder ist anders. Mir helfen eiskalte Duschen, Getränke usw. Viel liegen ist bei meiner Lebensweise nicht drin und empfinde es auch nicht als hilfreich, eher das Gegenteil, nämlich Bewegung, da steigt der Blutdruck von ganz alleine.
6
#11
20.6.13, 12:53
zu kalt zu trinken feuert die eigenwärmeproduktion des körpers gegen unterkühlung an.
zu warm löst abkühlungsreaktionen aus: schwitzen, herzfrequenz.
nicht, was belastet, also körperschonend umgebungswarm.
4
#12 Oma_Duck
20.6.13, 13:23
@ mayan: Richtig, der Körper meldet sich schon. Aber im Alter ist oft kein Verlass mehr auf rechtzeigen Alarm - seufz, stöhn!

@Clemens Ratte-Polle: Och nö, umgebungswarm? Das muss nicht sein - so trinkst Du Bier oder Weißwein doch sicher auch nicht?
30 Grad warme Apfelschorle - warum sollte ich mir das antun? Dann doch lieber ungesund!
4
#13
20.6.13, 14:15
gutes Bier schmeckt warm, aber das kennt kein Gourmand heutzutage mehr, wo alle deutschen Biere gleich langweilig schmecken, dazu leider immer eiskalt serviert. ja, ich trinke bier vorzugsweise zimmertemperiert :)
man "schmeckt" nur, wenns nicht zu kalt/zu heiß genossen wird.
.
ja, ich habe "physiologisch" sinnvoll geantwortet. der menschliche körper braucht eine gewisse "arbeitstemperatur".
wenn's um spaß/"genuss" ginge, soll doch jeder so wie er/sie will.
hier im thread geht's aber leider um was anderes. "ungesund" ist hier nicht das thema, eher gegenteilig!
.
10
#14
20.6.13, 14:20
@Clemens Ratte-Polle: umgebungswarm, korrekt, so trink ich täglich 2-3l wasser.

@Oma_Duck: das schwitzen wird nicht unterdrückt, nur nicht noch weiter angeregt.

@mayan: viel schwitzen entsalzt. deswegen kann es bei hitze schon zu salzmangel kommen, vor allem bei menschen, die sich nicht von vorgefertigten lebensmittel ernähren.

und mayan: aussagen wie "das ist schwachsinnig" sind die völligen kommunikations-killer. wenn du sagst "das finde ich schwachsinnig", kann ich mir sagen, ok, dann finde das eben schwachsinnig, ich finde das nicht. so, wie du es ausdrückst, sagst du, der tip wäre schwachsinnig, und wertest den tipgeber dadurch verurteilend ab. machst du das in deinem täglichen leben mit deinen mitmenschen auch so? dann geht das bei dir bestimmt nicht besonders konfliktfrei ab ;-)...
2
#15 Oma_Duck
20.6.13, 14:53
@Clemens Ratte-Polle: Ich darf doch zaghaft anmerken, dass Zimmertemperatur oder "umgebungswarm" an Tropentagen wie heute etwas wärmer ist als sonst. Und verallgemeinerst Du nicht ein bisschen zu viel, wenn Du einfach so postulierst, dass gutes Bier warm schmeckt? Dann habe ich bisher nur "schlechtes" und "langweiliges" Bier im Haus gehabt. Und dass Bier und andere Getränke auch ZU kalt sein können, hatte ich ja angedeutet.
15
#16
20.6.13, 15:13
liebe oma duck,
wir geben hier doch auch nur unsere meinung wieder, die sich maches mal auch mit allgemeinen grundsätzen, erfahrungen und ansichten deckt. hierbei sollte man aber nicht der dummheit der masse folgen (anwesende natürlich ausgenommen;).
ich habe hier meine meinung wiedergegeben und keinen allgemeinheitsanspruch erhoben - wo lesen sie das??? niemand macht das hier, ohne feste quellenangaben, wie sie sicher auch.
.
sicher haben sie als hobby-önologin und "birralogin" schon anderes gelesen, was ihrem gaumen denn nun guttäte. deshalb käme ich aber nicht auf die idee, ihre äußerungen hier als "verallgemeinerungen" und "postulate" zu verunglimpfen.
wägen sie vorher ab, bevor sie wieder was tippen.
.
ja, ich behaupte, dass kaltes bier langweilig schmeckt. dass es "schlecht" sein soll, entspringt ihrer weniger blühenden fantasie - das habe ich niemals behauptet, entspricht aber anscheinend leider ihrer unfeinen intention. darüber will ich nochmal hinwegsehen.
.
kälte betäubt den geschmackssinn. in diesem falle schmeckte man z.b. zu viel hopfen garnicht. der geschmack wird also angeglichen durch kälte.
oder gurgeln sie ihr bier jedes mal, so wie sie es sicher mit wein auch tun? das tun sie doch, oder?
so wird wein nämlich auf mundtemperatur gebracht zur blumenentfaltung. allet andere wär ja sauferei! aber dat wissen se doch längst. suchen sie "gourmand".
.
es geht hier um schwitzen. da bleibe ich dabei, dass getränke und auch bier zu kalt getrunken gegenteilig wirken.
6
#17
20.6.13, 15:18
Es ist durchaus richtig, dass warme Getränke bei großer Hitze besser sind als die aus dem Kühlschrank. Man sollte auch nicht kalt, sondern lauwarm duschen.

Viel Wasser trinken (nicht aus dem Kühlschrank), über die Unterarme / Ellenbogen kühles Wasser laufen lassen und einen Gang runter schalten helfen auch. Wer bei diesem Wetter Höchstleistungen von Menschen erwartet ist sowieso nicht richtig im Kopf.

Für besseren Schlaf kann man feuchte Laken vor die offenen Fenster hängen. Am Tage bleiben alle Fenster geschlossen und zugezogen oder abgedunkelt, so dass die Sonne die Bude nicht so aufheizen kann. Gelüftet wird nachts !

Aktivitäten sollte man auf die frühen Morgen- bzw. späten Abendstunden verschieben. Den Alkohol (auch Bier) weglassen. Der feuert die Schweißdrüden so richtig an und ihr wollt ja nicht schwitzen !
12
#18 Oma_Duck
20.6.13, 15:49
@Clemens Ratte-Polle: Wenn Du geschrieben hättest "MIR schmeckt gutes Bier auch warm" hätte ich nix gesagt.
Das meinte ich mit "verallgemeinern". Die allermeisten Freunde eines guten Bieres, behaupte ich frech, lieben es gekühlt, nicht zu kalt, aber auf keinen Fall zu warm. Denn im Glas wird etwas zu kaltes Bier von alleine wärmer, zu warmes aber nicht kühler.
Allen schwitzenden Heißgetränktrinkern gönne ich ihr Labsal von Herzen, so isses ja nich. Von mir aus dürfen sie sich im Biergarten einen Grog bestellen - der Gast ist König!

Und nun: Seid willkommen, rote Däumchen!
2
#19
20.6.13, 17:11
Wichtig und richtig ist, dass man heißen Pfefferminztee trinkt. Pfefferminztee hat eine auskühlende Wirkung. Die Orientalischen Völker trinken bei Hitze Pfefferminztee. In der Chinesischen Ernährungswissenschaft geht man sogar soweit, dass man im Winter keinen Pfefferminztee trinken soll. Also wenn man im Winter leicht friert, keinen Pfefferminztee!
4
#20
20.6.13, 17:15
es besteht ein sehr großer unterschied zwischen "ich schwitze" oder "mir ist heiß, weil es draußen heiß ist".
außer eiskalt und heiß gibt es noch sehr viele abstufungen in der getränketemperatur. wie man bei der hitze zum durstlöschen heißes trinken kann, begreife ich nicht. mir wird davon noch heißer und ich schwitze noch mehr.

eiskalte getränke tun für einige momente sehr gut, aber ich glaube, man tut sich mit getränken auf zimmertemperatur oder nur leicht gekühlt den größten gefallen. unser wasser und unser tee ist nicht gekühlt oder wird eine weile vor dem trinken aus dem kühlschrank genommen.
5
#21 Upsi
20.6.13, 18:34
Ich nutze jetzt viel die frische Minze die ja zur Zeit wuchert. Koche morgens eine große Kanne und wenn Bedarf ist auch zwei. Manchmal heiß, manchmal kalt und für die gute Laune viel, viel Wassermelone, die aber schön kalt aus dem Kühlschrank. Es gibt so viele Möglichkeiten sich die Hitze erträglich zu machen. Jeder hat da so seine methoden
6
#22
21.6.13, 00:45
@Oma_Duck: hab mich immer schon gewundert, daß sich durst nicht löschen läßt. werd es mal mit fleischbrühe von maggi & co. versuchen. ansonsten stimme ich dir zu, mit warmem bier könnte man mich jagen, mir schmeckt bier auch nur gut gekühlt. wenn überhaupt.
1
#23 marasu
21.6.13, 08:14
@cordula1: statt maggi & co versuch doch lieber ein leckeres Tzatziki, da sind alle Mineralstoffe drin, die du ausgeschwitzt hast und ein paar Vitamine auch.
4
#24 mayan
21.6.13, 08:37
@11cheetah11: Meine Aussagen sind völlige Kommunikationskiller - sind sie das oder findest du nur, dass sie das sind? Jegliche Kommunikation haben sie nicht gekillt, immerhin kommunizieren wir ja, oder nicht?

Jeglicher Kommentar von mir ist als eine Meinungsäußerung zu sehen.

Was die Konflikte mit meinen Mitmenschen betrifft, da muss ich dich leider enttäuschen, lebe in Eintracht mit meiner großen Familie, guten und langjährigen Freunden, Nachbarn, Kolleginnen und Kollegen.... wenn alle so wären wie ich, gäbs viele arbeitslose Juristen! ;)

Ich schrieb ja schon in meinem ersten Kommi, dass meine Oma auch immer Heißes getrunken hat bei Hitze, und mir fiel später ein, dass sie auch noch einige andere Dinge geraten hat, zum Beispiel nur ganz wenig trinken bei Hitze, weil man sonst noch mehr schwitze. Um den Durst zu bekämpfen, gab sie mir Zitronenbonbons zum Lutschen. Für mich als sehr lebhaftes und ständig durstiges Kind eine Folter, Zahnärzte und Kinderärzte würden im Dreieck springen. Schwachsinn pur! Und das sage ich, obwohl ich meine Oma über alles liebte und sie ewig einen Riesenplatz in meinem Herzen haben wird! Schwachsinnig ist nicht sie, sondern diese verquasten überkommenen Ansichten!
2
#25 mayan
21.6.13, 08:50
Ah, und noch was zu deiner Aussage, die Inder würden ihren Chai trinken, um weniger zu schwitzen - oh nein, die Inder in den heißesten Regionen Südindiens essen so scharf, dass es einem Mitteleuropäer den Gaumen verätzt - nicht um weniger, sondern um mehr zu schwitzen, damit der Körper sich abkühlt.
4
#26
21.6.13, 12:12
@mayan: LOL für mich sind sie kommunikations-killer. ich hätte in diesem thread nicht weiter kommuniziert, hättest du das hier und jetzt nicht relativiert und weiter erklärt. danke dafür:-)...

die kommunikation anderer members bleibt von solchem"schwachsinn" natürlich unbelastet, sie antworten auf die thread-eröffnung oder führen ihre eigenen gespräche^^.

bezüglich der inder und des scharfen essens: nach meiner erfahrung dient das nicht dem schwitzen, sondern dem ausbrennen des verdauungstraktes. die bakterienbelastung ist so hoch, dass man ohne chili ständig krank würde. wer einmal ne amöben-ruhr hatte, weiß vielleicht, von was ich da rede^^.
1
#27 mayan
21.6.13, 12:20
@11cheetah11: Au ja, Amöbenruhr... hatte meine Freundin auf ihrer Hochzeitsreise in Ägypten, das ist übel!
Das mit dem Schwitzen haben mir meine Nachbarn erklärt, die sind aus Goa und ich hab sie nach einem teuflisch scharfen Essen gefragt, wie sie das aushalten bei der Hitze dort.
2
#28
21.6.13, 18:59
Hey, weiß nicht ob heiß trinken (bei Hitze) bei andere Menschen verschieden ist, denn ich hasse heiss trinken
1
#29
21.6.13, 21:32
beim camping habe ich mir angewöhnt immer den ventilator laufen zu lassen, auch bei nacht. das mache ich heute noch so.
4
#30 gisella7
23.6.13, 08:24
Hallo, eigentlich brauche ich meinen Senf gar nicht mehr hinzu zu geben, denn es ist alles schon gesagt. Das Für und das Wieder. Doch kann ich bepflichten all denen die bei Hitze heiß trinken. Ich mach es schon viele Jahre und fühl mich sehr wohl dabei. Das mag aber nicht für jeden so sein. Mein Sohn (45) bringt es nicht über sich mal etwas heißes zu trinken, aber er schwitzt auch, beim nur im Schatten sitzen. Noch was zu den Aktivitäten. In den Vormittag verlegen ist besser. Über Mittag bis in den frühen Abend hinein ist der Ozoneinfluss am stärksten. In diesem Sinne allen ein schönes Wochenende. Jetzt sind ja die Temperaturen schon wieder angenehmer.
3
#31
23.6.13, 09:49
Wenn ich Heißes oder Kaltes trinke, schwitze ich so, dass es vom Körper tropft. Ich halte mich an lauwarme Getränke.
2
#32 Beth
23.6.13, 12:32
Bei niedrigem Blutdruck, den mein Mann hat, hat seine Kardiologistin kaltes Wasser, möglichst noch mit Eis empfohlen.
1
#33
23.6.13, 17:04
Ich habe die vielen guten Kommentare gelesen und möchte doch noch gerne etwas hinzufügen.
In Italien halten Freunde von mir (Süditaliener) in den heissesten Tagen immer einen Krug mit kaltem Kaffee oder Espresso bereit, ohne Zusatz von Kaffeerahm oder Milch!- Dazu trinken sie einfach Wasser, wie es vom Wasserhahn kommt.- (Man kann natürlich auch Mineralwasser 'nachtrinken').
- Ich habe dies mit Erfolg übernommen, muss aber dazu sagen, dass ich persönlich es nur mit 3 Tassen Kaffee pro Tag (!) so halte. Ausserdem trinke ich während des Tages sowieso noch 1-2 Liter zimmerwarmes Trinkwasser.

Gut zu wissen: Aus der chinesischen 5-Elementen-Küche habe ich gelernt, dass Pfefferminze (Metall) KÜHLEND ist, d.h diesen Tee heiss getrunken wirkt im Körper nicht so heiss wie Kaffee, da der Pfefferminze die kühlende Wirkung erhalten bleibt.
Der Kaffee (Feuer) WÄRMT, heisser Kaffee überhitzt den Körper, bei kalt getrunkenem Kaffee bleibt die Wirkung -wärmend- im Körper erhalten.
Das sind nur zwei Beispiele.
Quelle: (Chinesisches Zeichen), Ko Schule für Shiatsu, Sektion Zürich, die 5-Elemente und ihre thermischen Wirkungen.
3
#34
23.6.13, 17:14
ich hab mir über Jahre bei der Arbeit morgens eine Kanne Tee gekocht und diese dann über den Tag verteilt getrunken. Egal ob Sommer oder Winter, heiß oder kalt. O.k., im Sommer hab ich den Tee dann nach Ausschenken nicht direkt getrunken, sondern ihn immer noch etwas abkühlen lassen, aber mir geht es auch so, bei heißen Temperaturen lieber etwas handwarmes bis eher heißes trinken, als eisgekühlt und schon garnicht aus dem Kühlschrank.
Das ist genauso wie der Irrsinn, den ich mir letzte Woche überlegt hatte, bei den heißen Temperaturen endlich mal den Keller aufzuräumen. Mir war es schlichtweg zu kalt im Keller und so bin ich wieder in "gemäßigtere" Zonen gegangen. Nachdem es dann die Tage draußen auch nicht mehr so extrem heiß war, war es dann auch im Keller aushaltbar.
Und auch solche Sensationsnachrichten "wir haben es 24 Grad im Wohnzimmer", nun ja, bei 35 Grad draußen ist das sicher sogar schon angenehm kühl.

Und, jeder, wie er am besten mit klar kommt. Ich find den Tip gut!
1
#35 Goma
23.6.13, 20:35
@Jeanne: ja, ich denke auch, dass es auch darauf ankommt, was man warm oder kalt trinkt.
Im Sommer ein Eiskaffee ist einfach wohltuend.
Aber abends Kräutertee auch!

Besonders hilfreich gegen zu starkes Schwitzen ( egal, ob wegen sommerhotze oder Hormonen) ist auch Salbei. Als Tee, oder Kapseln aus der Apotheke.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen