Ein Antitranspirant sollte so angewandt werden, dass die Alu-Zufuhr übers Deo gering bleibt. Es gehört weder auf die frisch rasierte Haut noch ist es für den Bedarf mehrmals täglich gedacht.

4 Tipps gegen starkes Schwitzen

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Hat das Deo wieder versagt und ihr seid nach wenigen Minuten durchgeschwitzt? Es gibt weitere Möglichkeiten, das Schwitzen einzudämmen.

1. Wechselduschen ist angesagt

Den Tipp mit der Wechseldusche kennt ihr bereits aus der Erkältungszeit. Er hilft aber nicht nur, um die Abwehrkräfte zu stärken oder den Kreislauf anzuregen, sondern auch bei der Regulierung des Temperaturhaushalts. Dabei wird die Schweißproduktion reduziert. Achtet darauf, dass ihr mit dem kalten Wasser aufhört, bevor ihr wieder aus der Dusche steigt.

2. Salbeitee nicht nur bei hormonbedingtem Schwitzen

Salbeitee wird oft bei Schweißausbrüchen empfohlen, die durch die Wechseljahre auftreten. Er hilft aber generell bei übermäßigem Schwitzen. Die Kräuterkundige Maria Treben (1907-1991), deren Buch „Gesundheit aus der Apotheke Gottes“ vielen von euch sicher bekannt ist, plädierte bei Nachtschweiß ebenfalls für den Salbeitee, der „außer dem Lavendel die einzige Heilpflanze ist, die Abhilfe schafft.“ Die Wirkung hinter dem Salbeitee wird in seinen ätherischen Ölen vermutet, die die Nervenenden der Schweißdrüsen angreifen und damit die Schweißproduktion hemmen.

Zubereitung des Salbeitees

Für den Tee nehmt ihr 1-2 Teelöffel fein geschnittene Salbeiblätter pro große Tasse. Übergossen werden die Blätter mit siedendem Wasser, also kurz bevor es blubbert und kocht. Zehn Minuten ziehen lassen, bevor ihr den Salbei mit dem Sieb abschöpft. Jetzt ist der Tee auch nicht mehr so heiß, denn sonst würde die Schweißbildung gleich wieder mit angeregt. Salbeitee ist nicht für eine Daueranwendung gedacht. Probiert mal ein oder zwei Wochen ob er euch hilft und legt dann eine Pause ein.

3. Antitranspirant richtig anwenden

Ein Antitranspirant verengt mittels Aluminiumsalzen die Schweißdrüsen. Als Resultat schwitzt man weniger. Hier auf dem Portal wurde ja schon einiges geschrieben und diskutiert zur möglichen Gesundheitsgefahr wie erhöhtem Risiko für Brustkrebs oder Alzheimer. Beweise hierfür fehlen bislang. Dennoch sollte man es richtig anwenden und schauen, dass die Alu-Zufuhr übers Deo gering bleibt. Es gehört weder auf die frisch rasierte Haut noch ist es für den Bedarf mehrmals täglich gedacht. Zur Nacht angewendet wird es besser aufgenommen. Wer auf ein Produkt mit einem langen Schutz zurückgreift, kommt möglicherweise mit einer Anwendung zweimal die Woche aus. Auch mehrmaliges Duschen in der Zwischenzeit nimmt die Wirkung nicht weg.

4. Suchtstoffe reduzieren

Das habt ihr euch sicher schon gedacht: Kaffee, Nikotin und Alkohol verstärken das Schwitzen. Grund sind die Blutgefäße, die auch mitwirken bei der Regulierung des Schweißes. Eine gute Nachricht: beim Essen müsst ihr nicht drauf achten, mit Obst und Gemüse als Standardmenü schwitzt man nicht weniger als bei ungesunden Leckereien. Einzig scharfe und würzige Speisen lassen einen vermehrt schwitzen.

Am Schweiß erkennt man, ob die Chemie stimmt

Ich für meinen Fall würde ja beim ersten Abendessen-Date auf scharfe Zutaten verzichten und darauf setzen, dass Salbeitee und Deodorant wirken und sich keine schweißtreibende Nervosität auftut. Doch klar ist auch, am Schweiß erkennt man, ob die Chemie stimmt.

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


1
#1
4.2.16, 22:03
Ich habe immer viel mit dem schwitzen zu tun ,aber mein Arzt sagt zwar das käme allen von den Wechseljahren (in denen ich voll drin bin altersmäßig gesehen )und meine Rheumatologin sagt ,es käme
viel und überwiegend von den Cortison Medikamenten und von den Spritzen die ich ich mir noch machen muß .
Deswegen trinke ich schon überwiegend Salbeitee und das gefährliche daran ist ja ,das ich viel wichtige Mineralien und mit rausschwitze und deswegen hole ich mir auch immer schon Magnesium-Brausetabletten zum auflösen mit auf die Arbeit .
Und das Mineralwasser soll auch genug Natrium und Calzium enthalten in denen man dann die Magnesium Brausetabletten auflöst.
Und im Sommer ist es besonders schlimmmit dem schwitzen ,aber ich schwitze nur amKopf und Hals ,sonst am Körper nicht .
Deshalb finde ich deine Tipps sehr empfehlenswert für die ,die stark schwitzen .
1
#2 sweetylilly
6.2.16, 01:27
Ich hatte ähnliche Probleme. Nachdem ich nun mein Deo selbst mische, gehören diese Probleme der Vergangenheit an:
1. leerer Deozerstäuber
2. Wasser
3. ein halben Eierlöffel Natron (gibt's in jedem Lebensmittelladen)
Mixen und fertig!
#3
6.2.16, 20:26
@sweetylilly: Danke dir für diese super Idee und Vorschlag.
Ich werde es mal ausprobieren.
Wünsche dir noch schöne närrische Tage!
#4
7.2.16, 14:09
Hallo, ich finde das mit dem Natron interessant. Nur das Mischungsverhältnis, wie viel Wasser auf die Menge Natron, müsste noch geklärt werden. Wenn es wirklich gut ist könnte man den einen oder anderen Euro sparen.
Liebe Grüße.
#5
7.2.16, 15:18
Ich habe hormonell bedingtes schwitzen, am ganzen Körper, die Haare sind im Nacken Klitsch nass, wer kann mir da Tipps geben
#6 sweetylilly
7.2.16, 21:50
@uhu1965: Also mein Deozerstäuber fasst 75 ml :-)
#7
9.2.16, 11:26
Hallo, Danke für die rasche Antwort. Deinen Tipp werde ich diesen Sommer ausprobieren.
1
#8
9.2.16, 13:48
Hallo, habe immer schon viel geschwitzt, ist aber durch die Wechseljahre?? schlimmer geworden, dh ich selber merke, dass der Schweiß "stinkt". Selbst nach dem Duschen riecht es unter den Achseln, meine Töchter machen mich immer sehr !!! direkt darauf aufmerksam. Geholfen hat Salbeitee in der Mengenproduktion, nach einigen Tagen, jedoch geruchstechnisch nicht! Dann stieß ich in einer Apothekenzeitung auf "Yerka", ganz schön teuer (Internet knapp zehn Euro), das abends angewendet wird. Anfangs jeden zweiten Tag, inzwischen ein bis zweimal die Woche (zu häufig, brennt es!). Auch mache ich es inzwischen oft morgens nach dem Duschen. Ist aluminiumhaltig,leider, doch hilft! An anderen Tagen nehme ich nichts oder von Rossm*** ein alufreies Deospray Sport mit Namen Isa**! Das habe ich aus einem TV Test, unter einem Euro, riecht passabel. Der unangenehme Duft um mich herum ist jedenfalls schnell verschwunden. Einen Versuch sollte es wert sein!
#9
28.2.16, 18:46
ich bin 37 und hab auch das Problem und es geht momentan langsam an die psyche.die Ärzte sagen das ich vom Alter her nicht in den Wechseljahren sein kann,an Medikamenten muss ich schon Jahre lang antidepressiva nehmen,Schilddrüsen tabl.,und fentanyl Pflaster was opiate sind und die Pille halt.es ist so peinlich wenn du mit nassen Kopf und Haaren unter Leuten bist,auf dem Kopf an den Seiten ist es am schlimmsten und auf dem rücken...meine Klamotten kannst manchmal klitschnass.

habe vagantin gegen schwitzen versucht und hilft nicht wirklich.nun hab ich hormontabletten bekommen die gegen Parkinson und starken schwitzen helfen sollen...auch nicht so gut.

ich leide langsam echt....
#10
29.4.16, 14:07
"Am Schweiß erkennt man, ob die Chemie stimmt"
- - - grins, also davon habe ich noch nie gehört, dass man am Schweiß merkt, ob beim ersten Date die Chemie stimmt.
Würde gerne mal antworten dazu lesen.
lg
#11
29.4.16, 14:13
@josi: Hast ne PN, denn es ist erwiesen, dass die Nase einen zu Mr.Right führen kann.*g*
#12
29.4.16, 15:04
tja, aber erst sieht bzw hört frau Mr. Right, bevor sie ihn riecht.
Und sollte sein Körpergeruch nicht passen, kann dieser mit Hilfe von Mut zur Kritik geändert werden. 
Und somit könnte die Chemie dann stimmen.
lg

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen