Der Duft der blauen Lampionblume vertreibt weiße Fliegen an Kohlgewächsen, wenn die Pflanzen in unmittelbarer Nähe stehen.

Gegen weiße Fliegen an Kohlgewächsen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Überall wo Kohlgemüse angepflanzt wird, hat man diese kleinen Biester ganz schnell. Spätestens, wenn die Witterung warm und feucht ist, gibt es eine wahre weiße Fliegeninvasion.

Die weiße Fliege (Kohlmottenschildlaus) saugt den Kohlpflanzen dann einfach den Saft aus und die Hinterlassenschaft ist auch nicht gerade appetitlich - dunkelbraune Schmiere!

Nach vielen Versuchen mit Rapsöl, Spiritus, Spülmittel, etc., was einer Generation zwar den Garaus machte, aber die nächsten nicht wesentlich beeindruckte - also ein paar Tage später, bin ich durch Zufall auf die blaue Lampionblume (Nicandra physaloides) gestoßen.

Was soll ich sagen - es hilft!

Der Duft vertreibt weiße Fliegen, wenn die Pflanzen in unmittelbarer Nähe (bis ca. 2 Meter Abstand) stehen. Ein hübsches und natürliches "Insektizid" noch dazu.

Die blaue Lampionblume wird bis zu 1,50 Meter hoch - also auf Schattenwurf achten.

Letztes Jahr musste ich noch Pflänzchen kaufen, aber das ist eine einmalige Investition, da sich aus den Samen leicht neue Pflanzen ziehen lassen. Und in den ausgereiften Früchten befinden sich tausende von Samen ...

Vorsicht bei Kindern: Wenn die Früchte der blauen Lampionblume nicht voll ausgereift sind, sind diese giftig. Dazu sehen sie auch noch der Physalis sehr ähnlich!

Von
Eingestellt am

38 Kommentare


#1
23.3.16, 23:13
Das ist ja sehr interessant. Ich habe mal nach der Pflanze gegoogelt, da ich sie an Hand der Blüte nicht genau erkennen kann.
Bei mir wachsen viele davon, bis heute aber noch nicht im Nutzgarten, ab morgen ändert sich das.
Wir haben überall weiße Fliegen, nicht nur am Kohl.
Wenn das klappen sollte, toll.
Aber erst mal danke für den Tipp.
#2 superomi
24.3.16, 08:56
Danke für den tollen Tipp, ich werde auch versuchen die Pflanze zu finden und zu kultivieren
2
#3
24.3.16, 23:53
Ihr könnt die Blumen auch jetzt direkt aussäen (Aussaat geht schon ab Februar) oder zu Hause vorziehen.
Dann blühen die Blumen zur Gemüsesaison ganz sicher :-)
3
#4
25.3.16, 00:31
Bei mir ist das ein bißchen anders. In meinem Garten wächst schon vieles. Und von diesen Blumen habe ich schon einige, die sind ein paar Centimeter groß, ein Teil habe ich heute schon umgepflanzt.
Canarische Inseln halt.😄
1
#5
25.3.16, 18:37
@JUKA: Da kommt ein klein wenig Neid bei mir auf :-)
#6
26.3.16, 12:26
Oh das ist ein klasse Tipp für mich.
Wir sind immer sehr darauf bedacht, dass wir alles so naturrein wie möglich halten. Wir arbeiten auch sehr gerne mit Brennesseljauche. Stinkt zwar wie "Brechmitttel", aber Chemie kommt uns nicht in den Garten.

Nun habe ich mal gegockelt, wo ich die Lampionblume herkriege. Funktioniert die  nur bei der Kohlfliege oder auch gegen andere Insekten? Kartoffelkäfer lass ich noch gelten davon haben wir reichlich, aber wenn die Blume Bienen vertreibt, dann hab ich keinen Gewinn. Daher die Frage. Ohne Biene keine gescheite Ernte
#7
26.3.16, 20:27
@Eifelgold: In meinem Garten und auch in dem Blumenbeet, in dem diese Blumen wachsen, tummeln sich Bienen, Wesepen und Hummeln. Denen passiert nichts.

Ob sie gegen andere Insekten hilft weiß vielleicht Erelis. Ich hatte sie ja bis jetzt nur in dem Blumenbeet.
#8
27.3.16, 13:11
@JUKA: Danke dir sehr. Bin dann nächste Woche mal unterwegs und hole mir ein paar Sämerein. 
1
#9
27.3.16, 21:47
@all - leider weiß ich nicht, ob die Lampionblume auch andere Insekten vertreibt. Ich schätze mal, wohl nur Insekten, die die Größe der weißen Fliege hat.

Glücklicherweise finden Bienen und Hummeln die Lampionblume extraklasse. Die Blume wird auch gerne als "Bienenweide" angeboten.

Ich gärtnere auch lieber ohne chemische Mittel.

Wenn jemand Samen braucht, kann ich gerne welche (gegen Portokosten) versenden. Schätze mal so 10 Gärtner/innen könnte ich beglücken :-) .
Einfach PN an mich...
#10
28.3.16, 11:49
Guten Morgen, hast du auch einen Botanischen Namen, damit ich auch die richtige Glockenblumen kaufe
Ich kenne Glockenreben und Winden,
gruss giesa
1
#11
28.3.16, 11:54
@Giesa:

steht doch oben: (Nicandra physaloides) 😋
1
#12
28.3.16, 11:55
@Giesa: im Tipp oben steht: " blaue Lampionblume (Nicandra physaloides)", das dürfte reichen, um die richtigen nach Hause zu holen😄

Oh, GEMINI war mal wieder mit den flinkeren Fingern unterwegs
#13
28.3.16, 12:06
@GEMINI-22: ärgerlich, aber ich habe es übersehen.
Danke
gruss giesa
1
#14
28.3.16, 19:48
@Eifelgold:

Gegen Kartoffelkäfer soll selbst ausgesäter Koriander helfen.

Habe ich selbst noch nicht probiert, da sich der Kartoffelkäfer bei uns noch nicht hat blicken lassen.
Aber eine Bekannte ist überzeugt davon.
Stellt sich mir spontan die Frage: Kartoffeln müssen ja auch angehäufelt werden, wann kann dann der Koriander ausgesät werden??? Muss mal nachfragen....
 
Na ja - dann vielleicht in Töpfen vorziehen und nach dem 2.ten Anhäufeln aussetzten?

Was in jedem Falle gut für die Kartoffeln ist: fett Mulchen!
Wir haben eine Obstwiese und da kommt der Wiesensommerschnitt (also Anfang Juni) ganz dick auf die angehäufelten Kartoffelhügel.
Normaler Rasenschnitt tut es natürlich auch :-)
1
#15
29.3.16, 10:55
@Erelis: Guten Morgen, es giebt viele Möglichkeiten, aber die Kartoffelkäfer sind doch nur auf Kartoffel oder ?????
Das wichtigste vorweg  anhäufeln und nochmals anhäufeln, je besser des so mehr kann man Kartoffel kann man ernten. Ich habe es gestest, und war sehr überrascht was aus einer Saatkartoffel werden kann.Die Kartoffel  wachsen am Kartoffelkraut,
Kartoffelkäfer kann man sehr gut absammeln, aber das geht nur bei kleinen Beständen.
Sonst kann man Puder nehmen (im Gartenhandel) ERHÄLTLICH.
Meine Kartoffel wachsen im Blumenbeet, und es fällt nicht auf.
gruss giesa
#16
29.3.16, 12:36
@Erelis: Vielen Dank für den Hinweis mit dem Koriander. Habe ich gerade ausgesät. Hatte noch etwas Platz unter meiner Kunst-Sonne :-)

Giesa, danke auch für den Tipp mit dem Puder. Hab letztes Jahr auf die jungen Kartoffelkäfer - die noch feucht waren - trockene Erde gebröselt. Damit konnte man die Kerlchen auch stilllegen. Ja, man kann Käfer einsammeln, aber ein Vergnügen ist das nicht. Ich finds ekelig. 
#17
29.3.16, 20:30
@Eifelgold: Die Kartoffelkäfer sind sehr gefrässig,und im letzten Krieg von unseren Nachbarn an uns "versche......."  Per Flugzeug.  .Diese Käfer sind überlebens Künstler.
Einsammeln, oder mit anderen Mitteln, wichtig ist das diese Käfer den garaus machen.
Hier darf man nicht zuwarten.
Auch wenn es ekelig ist wenn du nicht konsequent bist wirst du sie nicht los, sondern alle Jahre wieder.
Gruss GIESA
1
#18
30.3.16, 20:21
@Giesa: Ich denke schon, das der Kartoffelkäfer nur auf Kartoffelpflanzen aus ist - zumindest ist mir nichts gegenteiliges bekannt.

Ja da mit dem Mulchen ist überraschend. Wenn viel Mulch drauf ist, holt sich die Kartoffel auch Nährstoffe aus dem Mulch... Ich hatte vor 2 Jahren folgenden Beitrag gelesen: http://www.brandmair-hof.de/inhalt/pflanzenbau/kartoffeln/kartoffeln-mulch/kartoffeln-mulch.html
Gut das sind ganz andere Dimensionen - aber wenn es im Großen klappt, sollte es ja auch im Kleinen klappen - und es funktioniert :-)
Schön das Du auch so gute Erfahrungen gemacht hast!

@Eifelgold: Uhiii - Du bist aber fleissig - Koriander vorziehen - Respekt!
#19
2.4.16, 20:57
@Erelis: vielen Dank für dein liebes Angebot, uns ein paar Sämereien zukommen zu lassen. Diesem bin ich gerne gefolgt und ein Umschlag mit einem adressierten und frankiertem Rückumschlag ist nun auf dem Weg zu dir. 
(hab noch ne kleine Überraschung reingesteckt, bitte nach dem Begutachten ordentlich die Hände Waschen)

@ all: ich habe gedacht, ich bekomme die Lampionblume überall und immer. Leider Pustekuchen. Da diese Pflanze wohl auf gärtnerische Art und Weise keinen Zuspruch erhält - trotz ihres super Nutzens - werden keine Sämereien oder gar die Pflanze angeboten. Möglich, dass ihr mehr Glück habt. Ich hatte leider keines. Immerhin bin ich in unserem hiesigen Baumarkt an einem Super Gärtner geraten, der mich "voll krass" beraten hat. Dem ich auch im Gegenzug sagen konnte, was die Lampionblume eigentlich auch kann.
Langes Getippsel, kurzer Sinn: eigentlich wollte ich nur sagen: käuflich zu erwerben ist die Blume oder deren Sämerein nicht oder nur schwer. 
1
#20
12.4.16, 09:25
Na so etwas !!! Alle meine Sämereien etc. erhalte ich problemfrei über :

D R E S C H F L E G E L    !!!

Kann ich nur empfehlen.
1
#21
12.4.16, 10:04
@cahumi:
Aber auch Dreschflegel hat keine blaue Lampionsblumensamen im Angebot???
Zumindest wird nichts über die Suchmaschine gefunden...
Weder mit dem Suchbegriff Blaue Lampionblume noch mit dem lateinischen Namen "Nicandra physaloides" ...
Ist Dein Kommentar also nur als reine Werbung zu verstehen???
Immerhin ist Dreschflegel einer von den"Guten" :-)
#22
12.4.16, 10:20
Oh mamamia....................
Da habe ich wohl einen " falschen Fehler " gemacht.
Werbung für Dreschflegel zu machen lag nicht in meinem Interesse.
Immer bekommt man hier supito die rote Karte gezeigt.
Ich werde mich in Zukunft jedlichen Kommentares enthalten.
Sozusagen : no comment
#23
12.4.16, 12:39
Cahumi, es geht nicht darum, dass du hier nicht schreiben sollst. Es wäre einfach ein hilfreicherer Tipp gewesen, wenn du gepostet hättest, wo man die Samen bekommt, von denen hier die Rede war/ist. Dass du alle deine Sämereien bei X oder Y kaufst, interessiert ja nun nicht und deshalb ist es dann kein Wunder, dass man sich fragt, warum du das postest und dir Werbung unterstellt. 
#24
12.4.16, 12:50
@Giesa: dass die Franzosen im 1. Weltkrieg oder die Amerikaner und Engländer im 2. Weltkrieg Kartoffelkäfer über Deutschland abgeworfen hätten, ist nur Propaganda gewesen, um die schlechten Ernten zu erklären. Weiß man schon länger. Wurde auch in den Anfängen der DDR über "den Klassenfeind" behauptet, stimmte auch nicht, wie man spätestens seit der Eröffnung der CIA-Archive weiß. 
Kannst du beispielsweise hier in der "Zeit" nachlesen http://www.zeit.de/2002/33/200233_stimmts_kartoffe.xml
#25
12.4.16, 15:22
Danke für den Tipp! Ich finde Mischkulturen sehr interessant (z. B. auch die Kombination von Möhren und Zwiebeln oder wie hier in den Kommentaren Kartoffeln mit Koriander). Wenn man schon selber gärtnert reduziert das chemische Rückstände in der Nahrung.
Auch eine Pflanzentauschbörse ("Suche ... / Biete ...) wie sie Erelis vorschlägt wäre etwas, was bei FM seinen Platz haben könnte.
2
#26
12.4.16, 17:42
Samen dieser Pflanze ist bei den oben genannten Anbieter unter der Bezeichnung "Giftbeere" zu finden.
#27
12.4.16, 19:42
@Miezcat: Ahh - des Rätsels Lösung  - Danke!!
 
Es ist echt schwer herauszubekommen, wie giftig die blaue Lampionblume nun eigentlich ist, da giftig nicht gleich giftig ist. Es gibt auch sehr giftig und tödlich giftig...

Nach einiger Recherche - und es gibt viel Mist zu finden - zitiere ich mal aus dem Fachlexikon Toxikologie von Karlheinz Lohs, Peter Elstner und Ursula Stephan:

"Die Giftbeere ... ein Nachtschattengewächs.
Die vorwiegend in den Beeren und Wurzeln vorkommenden Alkaloide Hygrin und Tropinon
sowie das Glykosid Nikandrin rufen beim Menschen ähniche Vergiftungserscheinungen wie die Tollkirsche hervor."

Wichtig für mich ist, das durch Berührung nichts passieren kann.

Wurde nicht Tollkirsche und Bilsenkraut zum Fliegen verwendet??? 😇
Na ja, ich nehme die Lampionblume nicht zum Fliegen sondern gegen weiße Fliegen, sonst werde ich noch verbrannt....
1
#28
12.4.16, 23:08
@Erelis: Ja, richtig. Durch diese Pflanzen könnte der Kerosin-Verbrauch für Flugreisen, der CO2-Ausstoß und die Kosten erheblich reduziert, der globalen Erwärmung entgegen gewirkt werden. Jedoch eröffnet sich ein Bedarf an Regulierung sowohl verkehrstechnisch als auch zollrechtlich.

Schon etwas sonderbar die Nachtschattengewächse: Tomaten, Anden- oder Kapstachelbeere (Physalis peruviana), Kartoffel-Knollen sind essbar, während Kartoffel-Früchte und viele andere Nachtschattengewächse giftig sind. Die Tollkirsche (Atropa belladonna) wurde zum Weitstellen der Pupillen verwendet um einem Schönheitsideal zu entsprechen - daher auch der bot. Name.
1
#29
13.4.16, 09:10
Vielen Dank für all die tollen Kommentare zum Tipp. Teils zum schmunzeln / Teils lehrreich und hilfreich. Es gibt doch IMMER etwas dazu zu lernen. Schon aus diesem Grund schaue ich gern bei FM herein. ( und kommentiere auch mal wieder was )
#30
13.4.16, 19:01
und noch - nein, nicht 'n Gedicht, sondern - ein Mittel gegen Läuse/Insekten : Knoblauch.
Hält draußen am Hibiskus die Läuse fern und drinnen bei Topfblumen die Stubenfliegen.
#31
13.4.16, 19:36
👏  Tja. Knofel ..... gut und schön.

Und was bittesehr soll man / Frau mit dem Knoblauch tun !?????
Sud herstellen, wie !???
Selberessen und sich in der Nähe aufhalten !???
Na, das war die Frage zum Mittwoch Abend.
Scherzhaft gemeint !!!
#32
15.4.16, 09:56
@cahumi: ganz einfach nur ein paar Samenkörner ausstreuen !! --
Noch eine Randbemerkung : so langsam müssen MAENNER sich auf die Hinterfüße stellen wegen
Diskriminirung. Nicht genug damit, dass man (kleingeschrieben, weil es absolut NICHTS mit
Männern zu tun hat) immer nur in Gesellschhaft mit 'frau' schreiben muss, wird jetzt auch noch
die frau GROSS geschrieben !!!
#33
15.4.16, 11:07
Na Sie sind ja wirklich ein " drolliges Handkörbchen "..............Spruch meiner verstorbenen Mutter. In meinem Bekanntenkreis setzt sich mittlerweile die Erkenntnis durch, daß diese ganze, erzwungene Emanzipation auch große Nachteile hat. Einerseits die sprichwörtlichen Hosen anhaben wollen; sich aber beschweren, wenn die Autotür NICHT hilfreich aufgehalten wird und dem Begleiter ( männlich, vielleicht Ehemann ) der Vortritt im Lokal o.ä. gewährt wird. Hat eben alles im Leben zwei Seiten. Ich selbst stehe einem 5 Männerhaushalt ( 4 Söhne ) allein mit einer tollen Tochter gegenüber. Also weiß ich, wovon ich spreche.Bei uns wird gegenseitiger Respekt ganz GROSS geschrieben. Einen schönen, leider verregneten Freitag wünsche ich aus der Weltstadt mit Herz
#34
15.4.16, 12:00
Mädels und Jungs: es geht hier um die weiße Fliege und um die blaue Lampionblume???

😎

Sonnige Grüße an Euch alle: - Mann und Frau und Kind und Hund und Katz
#35
12.7.16, 14:48
@Erelis: Von der Saat, die Du mir geschickt hast, kann ich nur die Tagetes eindeutig identifizieren. Bei den anderen Sorten muß ich noch abwarten, was sich da entwickelt.
#36
12.7.16, 20:53
Gut, dass der Tipp von Mäusel noch mal Hochgeschubst wurde.

Liebe Erelis: Deine Sämerein haben mir wahrlich viele Lampionblumen beschert. Einige konnte ich bereits einbuddeln. Andere habe ich noch neben den Zuchtpflanzen stehen. Aufgefallen ist mir, dass sich wirklich die Fliegen fernhalten, wo das Blümchen steht.

Ich werde weiter berichten
#37
27.10.16, 20:20
Nun der Endbericht:

Diese Lampionblume funktioniert tatsächlich.

Da wo viele Lampionblumen waren, hatte ich so gut wie keine Kohlfliegen.
Da, wo ich leider nicht mehr so viele Lampionblumen stehen hatte, waren wesentlich mehr Fliegen im Einsatz.

Danke dir noch mal von ganzen Herzen für diesen Tipp

PS: Der Ölkürbis hat sich gut entwickelt. Aus einem Kern hatte ich fünf Kürbisse an der Pflanze. Der Größte wog 9 Kilo. 
#38
28.10.16, 20:15
Ja, das wollte ich ja auch machen und wie immer habe ich es vergessen.

Bei mir funktioniert es auch und das schöne ist, dass diese Blumen so viel Samen gibt, also kann ich immer welche stehen haben

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen