Gemüseauflauf zur Resteverwertung

Aus Resten kann man sich ganz einfach noch einen schnellen Gemüseauflauf machen. So muss nichts weggeschmissen werden.

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Gesamt

Kürzlich habe ich Reste aus dem Gemüsefach verwertet und einen sehr leckeren Gemüseauflauf zusammengebastelt. Ich hatte noch Karotten, Stangensellerie, 2 Paprikaschoten und Mozzarelline, die ein paar Tage über dem Datum waren, es aber nicht wussten.

Zutaten

  • Gemüse nach Wahl
  • Brühe
  • Mozzarelline
  • Paniermehl
  • Sbrinz (alternativ Parmesan)
  • Zitronensaft

Zubereitung

Das Gemüse habe ich geputzt und klein geschnitten und anschließend ca. 10 Minuten in Brühe geköchelt. Danach wanderte das Gemüse mit den Mozzarelline in die . In einem kleinen Schüsselchen habe ich Paniermehl und geriebenen Sbrinz (alternativ natürlich Parmesan) und ein, zwei Spritzer Zitronensaft vermischt. Damit habe ich das Gemüse in der Form bestreut und zum Schluss noch drei, vier Esslöffel von der Gemüsebrühe darüber geträufelt. Dann noch ca. 30 Minuten bei 200 °C Ober-/Unterhitze backen.

Statt des Zitronensafts hätte ich lieber abgeriebene Zitronenschale zugefügt, aber ich hatte keine Bio-Zitrone vorrätig, daher der Saft. Die Panade ist wirklich besonders lecker und für das Gericht können sehr viele Gemüsesorten so verwertet werden. Je nach Gemüse muss man die Koch- bzw. Backzeit anpassen, aber mit etwas Erfahrung klappt das schon. Guten Appetit!

Voriger TippN├Ąchster Tipp
Rezept erstellt von
am

Jetzt bewerten

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

7 Kommentare

Kostenloser Newsletter