Geranienblatt bei Ohrenschmerzen

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein altes Rezept meiner Oma:

Bei Ohrenschmerzen ein Geranienblatt ins Ohr stecken. Einfach etwas knüllen und rein damit. Könnte durch die feinen Härchen etwas jucken, ist aber nicht weiter schlimm.

Man kann das Blatt entweder den ganzen Tag drin lassen (ggf. 1-2 mal das Blatt auswechseln) oder einfach über Nacht.
Nach ca. 2 Tagen sollten dann die Ohrenschmerzen abgeklungen sein.

Hilft wirklich, habe es selber vor ein paar Tagen ausprobiert.

Von
Eingestellt am


12 Kommentare


#1
9.7.06, 19:25
Was für ein Quark. Ich steck mir doch keine Blumen ins Ohr, damit ich zwei Tage auf das Abklingen von Ohrenschmerzen warte. Und sehr hygienisch, überhaupt.
#2 Bl
9.7.06, 19:45
Ach, man kann aber auch zimperlich sein! Was ist denn nun so schlimm an einem Blatt?!
Wer will, kann es ja auch kurz unters Wasser halten oder natürlich auch polieren, desinfizieren und das alles am besten noch mit Handschuhen und Mundschutz ...

Ich habe auch schon mal von dem Tipp gehört, aber noch nicht ausprobiert. Mache ich aber, wenn mir meine Öhrchen mal schmerzen :-)
#3
9.7.06, 20:00
Warum soll das nicht funktionieren? Es gibt doch auch Geraniumöl für die Ohren.
#4
9.7.06, 21:03
also ich mache das seit jahren so,und es hilft super
#5 Valentine
9.7.06, 21:29
'n Tipp von einem Kinderarzt: Zwiebelsaft. Also nicht Zwiebelwickel oder Zwiebelscheiben aufs Ohr sondern ein Stück Zwiebel z. B. in die Knoblauchpresse geben und den Saft ins Ohr träufeln.
Wenn's davon nicht umgehend besser wird: ab zum Facharzt. Manchmal kommt man um Antibiotika doch nicht herum...
#6 Doc
10.7.06, 08:12
Würde aber trotzdem unbedingt raten dann einen Arzt aufzusuchen da Ohrenschmerzen nicht auf die leichte Schulter zu nehmen sind !
#7
7.8.07, 21:54
Das hilft wirklich. Super Idee!
#8 Lotti
21.12.09, 19:23
Der Tipp ist wirklich gut, ich hatte neulich davon gehört und die Sache sogleich ausprobiert. Man mag es glauben oder nicht, es hilft. Gott sei Dank habe ich Geranien zum Überwintern imm Keller, so dass ich mich mit Blättern versorgen kann.
1
#9 Mina Rettich
22.12.09, 14:18
Nach zwei Tagen sind Ohrenschmerzen oft vorbei, auch ohne jede Behandlung. Da kannste dir reinstecken was du willst und sagen: "DAS ist der Beweis, ich hatte xyz im Ohr, und die Schmerzen sind weg!" Das ist die übliche "Beweisführung" bei solchen Tipps.
Übrigens: Die Geranienblätter sollten möglichst von nüchternen Jungfrauen bei Vollmond gepflückt werden, sonst helfen sie nicht! ;-)
#10
5.3.12, 10:12
ich stehe irgendwie auf dem Schlauch: Blätter der Blüte oder die vom Stängel/Stengel (Für Rechtschreibfanatiker) Danke fürs Geraderücken.
1
#11
11.7.12, 19:59
Das Geranium im Geranienblatt hilft auch bei Nagelbettentzündungen
und ich finde sehr gut, dass solche Hausmittel wieder in Anspruch genommen und weitergegeben werden !

Danke für den Tipp ! Ich werde auch das nutzen.
#12
11.10.13, 16:00
Diese heilende Geranienpflanze (Ruprechtskraut) hat kleine Blüten , manchmal blüht sie überhaupt nicht.
Jedenfalls wenn man sie in der Wohnung hat und mit den Resten Mineralwasser was schon ohne Kohlensäure ist gießt, sind in der Pflanze keine Gifte und man kann ein Blatt erst ein wenig an der Hand ausklopfen...wenn man zB. Angst hat daß dran Staub oder Ungeziefer hängt. Bei mir war noch nie etwas dran obwohl die Geranie am Balkon steht (außer im Winter) Ich meine ihr Duft hält Ungeziefer eher fern.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen