Germanismen: Deutsche Wörter in anderen Sprachen #FunFriday

Germanismen – das sind deutsche Begriffe, die in anderen Sprachen als Fremd- oder Lehnwort integriert wurden. Mit zu den bekanntesten Beispielen zählen Eisberg, Kindergarten oder Bratwurst.

Die Sprache lebt vom Wandel und dem Einfluss anderer Sprachen, und die deutsche Sprache ist da keine Ausnahme. In unserem allerersten FunFriday ging es um Gallizismen, also französische Wörter, die es in die deutsche Sprache geschafft haben. Heute drehen wir den Spieß einmal und schauen uns Germanismen an – also deutsche Wörter, die in anderen Sprachen mit der gleichen Bedeutung verwendet werden.

"Honey, please remember to pick the kids up from kindergarten! We've got bratwurst for lunch and you know it's their favourite."

So oder so ähnlich könnte sich diese Aussage in einem englischsprachigen Haushalt zugetragen haben. Viele englische Begriffe ergänzen unseren alltäglichen Wortschatz, deshalb ist es keine Überraschung, dass es umgekehrt genauso ist. Germanismen – also deutsche Wörter, die in anderen Sprachen verwendet werden – sind auf der ganzen Welt verbreitet und laut einer Studie der Gesellschaft für deutsche Sprache von 2005 gibt es mehr als 7500 von ihnen. Der bekannteste ist übrigens nicht „kindergarten", sondern „butterbrot"!

Wirft man einen Blick auf die Liste der deutschen Wörter in anderen Sprachen, ist diese überraschend lang. Viele diese Wortwanderungen lassen sich durch Geografie und Geschichte erklären; so haben der Zweite Weltkrieg und der deutsche Kolonialismus dazu geführt, dass sich deutsche Begriffe in afrikanischen Dialekten oder osteuropäischen Sprachen eingebürgert haben. Wie auch Gallizismen und Anglizismen sind Germanismen Lehnwörter – in diesem Fall ist die deutsche Sprache die Gebersprache, die ihre Begriffe an eine Nehmersprache entlehnt. Diese Entlehnung ist ein wichtiger Bestandteil des Sprachwandels. Bei Lehnwörtern werden Begriffe im Gegensatz zu Fremdwörtern an den Sprachgebrauch der Nehmersprache angepasst; bei Fremdwörtern bleibt die Wortherkunft besser erkennbar. 

Bekannte Germanismen

In dieser Liste findest du eine kleine Auswahl der bekanntesten Germanismen. Natürlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit – bei mehr als 7500 Begriffen wäre das ein ganz schön langer FunFriday.

Germanismus Sprache und Bedeutung
besserwisser(i) finnisch, norwegisch, dänisch, schwedisch: Besserwisser
bourgmestre französisch: Bürgermeister
buterbrodas, buterbrod litauisch, russisch: Butterbrot
bratwurst(i) englisch, finnisch, schwedisch: Bratwurst
choucroute  französisch: Sauerkraut
ēderuwaisu (エーデルワイス) japanisch: Edelweiß
eisberg, aisberg(s), aysberg, ajzberg, ajsberg, iceberg englisch, lettisch, türkisch, albanisch, bulgarisch, spanisch, russisch: Eisberg
fingerspitz(en)gefühl niederländisch, norwegisch: Fingerspitzengefühl
karcher, kaercher französisch: Hochdruckreiniger, säubern, putzen, reinigen
kindergarten englisch: Kindergarten
kitsch, kič, kicz, giccs englisch, finnisch, französisch, griechisch, bosnisch, kroatisch, serbisch, russisch, niederländisch, polnisch, portugiesisch, rumänisch, slowenisch, spanisch, ungarisch, bulgarisch: Kitsch
knedli, quenelle, knedel kroatisch, französisch, polnisch: Knödel
koferis lettisch: Koffer
kouglof französisch: Gugelhupf
mysli finnisch: Müsli
poltergeist, poltargajst, polterngaist, porutāgaisuto englisch, bulgarisch, französisch, griechisch, japanisch, russisch, spanisch: Poltergeist
polttarit finnisch: Polterabend
schibidach bulgarisch: Schiebedach
schmier portugiesisch: Brotaufstrich, Marmelade
schnaps, šņabis englisch, lettisch, franösisch, russisch: Schnaps
schnitzel, snitsel englisch, griechisch: Schnitzel
shale, shaale (샬레, 샤알레) koreanisch: Petrischale
snikksnakk norwegisch: dummes Geschätz
speis albanisch: Speisekammer
strudel, štrudla, stroundel, štrudelj, estrudel, štrúdl portugiesisch, serbisch, bosnisch, kroatisch, griechisch, slovenisch, spanisch, tschechisch: (Apfel)Strudel
szynka polnisch: Schinken
virsle albanisch: Würstchen
vitsi finnisch: witzig
wunderkind / vunderkind lettisch: Wunderkind

Falsche Freunde und witzige Begebenheiten

Viele vermeintliche eindeutige Begriffe haben in ihren Nehmersprachen eine andere, aber ähnliche Bedeutung als ihr deutsches Pendant. Solche Wörter nennt man falsche Freunde; ein Beispiel aus dem Englischen ist das Verb „become", das nichts mit dem deutschen „bekommen" zu tun hat, sondern übersetzt „werden" heißt.

Germanismus Sprache und Bedeutung
blitz portugiesisch: Verkehrskontrolle
pompe benzin farsi (Iran): Tankstelle
Bundesliga-hår / capelli alla tedesca dänisch / italienisch: Bundesligafrisur oder Frisur nach deutschem Stil (Vokuhila-Frisur) 
lager englisch: Lagerbier
vors, vorspiel norwegisch: hat nichts mit dem sexuellen Vorspiel zu tun sondern beschreibt das Vorglühen vor Festen
aber schwedisch: Hindernis, Einwand
halstuch russisch: Krawatte

Ich hoffe, euch hat dieser kleine Ausflug in die Welt der Germanismen gefallen! An dieser Stelle möchte ich mich als Mitglied der Redaktion verabschieden, denn meine Zeit bei Frag Mutti endet nach mehr als einem Jahr – damit ist das mein letzter FunFriday für euch. Ich habe viel gelernt und hoffe, ihr konnten von meinen Texten auch die ein oder andere Sache mitnehmen. Ciao, au revoir und good bye! 

Voriger TippN├Ąchster Tipp
Tipp erstellt von
am

Jetzt bewerten

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

21 Kommentare

Ähnliche Tipps

Kostenloser Newsletter