Das linke Foto zeigt mich als kleines Pummelchen mit Bluthochdruck, Atemnot und Gelenkbeschwerden. Das rechte Foto zeigt mich fit, gesund, sportlich und rundum zufrieden, auch die gesundheitlichen Beschwerden haben sich in Luft aufgelöst.

Gesünderes Leben mit Selbstdisziplin und Intervallfasten

10×15×
Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Mit Selbstdisziplin, ausgewogener Ernährung und Intervallfasten zu einem gesünderen Leben finden.

Jetzt kommt bald wieder die Zeit, in der üppiger und häufiger genascht wird, ich sage da nur Vorweihnachtszeit. Es gehört auch einfach zum Leben dazu, sich etwas Leckeres zu gönnen und ständiger Verzicht auf schöne Dinge frustet. Ärgerlich ist nur, dass gerade die leckeren Sachen am schnellsten auf den Hüften sitzen und sich permanent weigern da wieder zu verschwinden.

Intervallfasten

Ich hatte ja hier schon einmal erwähnt, dass ich auf das viel gepriesene Intervallfasten gestoßen bin, und trotz Bedenken am Anfang losgelegt habe. Es gibt mehrere Formen des Fastens, ich habe mich für die 16/8 Methode entschieden. Heute möchte ich meine Erfahrung, die ich in zwei Jahren gemacht habe, mit euch teilen, auch anhand eines Fotos.

Das linke Foto zeigt mich als kleines Pummelchen mit Bluthochdruck, Atemnot und Gelenkbeschwerden.

Das rechte Foto zeigt mich fit, gesund, sportlich und rundum zufrieden, auch die gesundheitlichen Beschwerden haben sich in Luft aufgelöst.

Das Intervallfasten ist keine Diät, sondern eine sehr wirkungsvolle Ernährungsumstellung, die man lebenslang halten kann.

Zwischen dem linken und dem rechtem Foto liegt eine Zeit von fast zwei Jahren und zwölf Kilo.

Was habe ich getan?

Ganz normal frühstücke ich morgens um 9 Uhr mit Brötchen, Käse, Marmelade und Kaffee.

Mittagessen wie immer schon, natürlich frisch gekocht, viel Gemüse und Vollkornprodukte, wenig Fleisch.

Abendessen auch normal, ich mag gern Salate, Eier, Fisch oder Geflügel. Abendessen gibt es um 17. 00 Uhr, danach ist Schluss mit essen bis zum Frühstück.

Das ist alles, was ich getan habe und nun geht es ans Gewicht halten. Um immer den Überblick zu behalten, bedarf es einer guten Waage. Meine alte Soehnle wiegt zwar noch, aber leider nicht das Körperfett und den Muskelanteil. Der Produkttest von FM für eine Soehnle Shape Waage kam mir deshalb wie gerufen.

Info über die Waage:

Um es vorwegzusagen, ich bin absolut begeistert von dieser Waage. Diese Soehnle Waage ist qualitativ hochwertig verarbeitet und sieht schick, modern und robust aus. Die Trittfläche aus Glas ist groß genug, sodass man bequem auf die Waage steigen kann, ohne dass man seine Position zigmal verändern muss, bis das Messergebnis stimmt. Das Display ist schön groß, kräftig und eindeutig abzulesen. Das ist wirklich ein absoluter Pluspunkt. Sehr gut finde ich auch, dass die Waage mit 3 AAA Batterien betrieben wird und nicht mit Knopfzellen, wie bei einigen anderen Waagen.

Gemessen wird:

  • Gewicht
  • Fettanteil
  • Wasseranteil
  • Muskelanteil
  • BMI.

Weitere Erfahrungen, z. B. mit der Soehnle App über Bluetooth die Waage zu verbinden, muss ich erst machen, dies braucht meinerseits etwas Zeit.

Eine gute Waage ist jedenfalls wichtig, um die Kontrolle über gesunde Körperwerte zu behalten.

Unterstützt von Soehnle und Frag Mutti mit einem kostenlosen Soehnle Produkt. 

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

Produktempfehlungen

Almased Vitalkost, 1er Pack (1 x 500 g)
Almased Vitalkost, 1er Pack (1 x 500 g)
21,79 € 14,99 €
Jetzt kaufen bei
plantoCAPS® „Endlich Abnehmen“ Kapseln
plantoCAPS® „Endlich Abnehmen“ Kapseln
24,95 €
Jetzt kaufen bei
MADENA BasenCitrate Pur | Basenpulver 216g Dose | …
MADENA BasenCitrate Pur | Basenpulver 216g Dose | …
13,99 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller

54 Kommentare


5
#1
14.9.18, 19:27
Was ich zum Tipp noch anfügen möchte, sorry hatte ich vergessen.
Die 16/8 Methode beim Intervallfasten bedeutet, acht Stunden essen, normal und ausgewogen und sechszehn Stunden fasten, dh in dieser Zeit nimmt man nur ungesüsste Getränke zu sich.
Die Zeiten des Intervalls kann man sich aussuchen, wie es am besten passt mit Arbeit usw.
2
#2
14.9.18, 21:51
Toll hast du das gemacht. Respekt!!!!!!!👍👍👍
#3
14.9.18, 22:08
@glucke1980: dankeschön🤗
1
#4
15.9.18, 00:21
Ich wäre froh wenn ich so eine eiserne Disziplin hätte. Ich beneide dich.👍
3
#5
15.9.18, 05:13
Ich nutze seit Jahrzehnten unbewusst diese Methode, da ich nie frühstücke.
Ich esse abends gegen 18 Uhr und dann erst wieder morgens frühestens um 11.
Mit Ausnahmen überwiegend Gesundes.
Trotzdem hat sich im Laufe der Jahre das ein oder andere Kilo festgesetzt, vielleicht ist mein Körper dies einfach gewohnt, da mir schon als Kind frühstücken zuwider war.
Für mich wäre das also eigentlich der ideale Weg die 6 Kilo loszuwerden.
Klappt nur leider nicht😊
2
#6
15.9.18, 08:02
@Tamora: vielleicht mit mehr Bewegung? Auch wenn Sport für dich nichts sein sollte, kann ein Schrittzähler motivieren täglich die empfohlenen 10.000 Schritte zu gehen.

Allerdings muss man auch aufpassen: was genau heißt „überwiegend gesundes“ bei dir. Da ungesundes Essen viele Kalorien hat und damit schon in kleinen Mengen einen Unterschied machen, bekommt man diese letzten paar Kilo meist tatsächlich nur runter mit Disziplin bei der Ernährung und Ausdauer beim Sport.
1
#7
15.9.18, 08:06
@Tamora: ich bin in einer Gruppe mit tausenden Mitgliedern jeden Alters. Täglich werden dort Fotos vor und nachher gepostet und ich staune immer, wie viele sehr große Mengen mit dem fasten abnehmen, da sind meine paar Kilo pillepalle. Oft sind es sehr stark adipöse Menschen, die überglücklich sind endlich vor allem auch gesünder zu sein. Da es verschiedene Formen des Intervallfastens gibt, kann sich jeder ausprobieren, aber wenn man in der Zeit, in der man essen kann, ein zuviel über den Grundumsatz futtert, wird es mit Gewicht verlieren nicht klappen. Man muss schon wissen, was der Körper braucht, das kann man überall berechnen. Für mich war die Abnahme zweitrangig, ich wollte einfach gesünder werden und das hat geklappt. 
2
#8
15.9.18, 08:44
@Bernhard: ja klar, Sport ist sehr wichtig, war für mich früher ein Fremdwort. Heute gehört es zum Alltag dazu und macht sogar Spass, was ich niemals geglaubt hätte. 
3
#9
15.9.18, 08:50
Die Methode ist wirklich gut, man sollte nur das ganz persönliche Intervall herausfinden. ich habe mein Leben lang diätet, gehungert und und und. Trotzdem wurde ich immer mehr. Irgendwann habe ich aus lauter Frust damit aufgehört und mehr nach Gefühl gegessen. Seitdem halte ich zumindestens mein Übergewicht. 
Vor einigen Jahren habe ich Dinnercancelling (abends + nachts) gemacht und auch einige Pfündchen verloren. Die Wurststulle nachts vor dem offenen Kühlschrank hat das Ganze dann gekippt. Ich hatte nachts immer Kohldampf.
Im Moment bin ich beim Intervallfasten gelandet und halte es für die für mich persönlich am einfachsten durchzuführende  Methode. Ich esse von 12 bis 20 Uhr, alles was mir schmeckt. Süsses einmal die Woche. 
Bis mittags nur Kaffee mit einem winzigen Schluck Milch. Die einzige Hürde war für mich das Magenknurren von 10-12 Uhr. Mit einem leckeren Tee kann man den aber beruhigen. 
Mittags fange ich mit Mittagessen oder Müsli an. Man kann in den 8 Stunden garnicht soviel essen, dass es ansetzten könnte. Abends gehe ich immer satt ins Bett. Der Körper hat dann in den 16 Stunden Zeit sich zu regenerieren und zu reparieren. Ich mache mir keine Gedanken über Kalorien, Fett etc. und esse mittlerweise ausgewogen ohne schlechtes Gewissen. Das excessive tägliche Wiegen hatte ich mir schon lange abgewöhnt, 
Habe aber trotzdem schon sichtbar abgenommen. Gesicht, Arme, Taille .
Man braucht gartnicht sooviel Disziplin dafür. Das wichtigste ist das richtige ganz persönliche Timing. 
Upsi, ich finde es toll, dass Du diesen Tipp reingesetzt hast. Es könnte vielen  diätmüden Übergewichtigen helfen ohne große Kosten, Aufwand, gesund und einfach abzuspecken.  
Die Diätindustrie macht uns auch alle total bekloppt,  man klammert sich an jeden Strohhalm und zahlt, zahlt zahlt..........
1
#10
15.9.18, 09:20
@Julice: stimme dir hundertprozentig zu👍👍👍
1
#11
15.9.18, 10:40
Danke für die Hinweise 😊
Sport treibe ich seit ich denken kann, auch auf die 10000 Schritte komme ich fast täglich, da großer Hund😁
An der Bewegung kann es also nicht liegen.
"Überwiegend gesund" heißt in meinem Fall, gegen Mittag im Büro diverses Obst mit Joghurt und abends Vollkornbrot mit Geflügelwurst und Tomaten/Gurken etc.
Die "ungesunden"Ausnahmen sind mal Pasta oder ähnliches. Am Wochenende auch mal Wein, aber alles in Maßen.
Süßkram etc. super wenig und selten.
Mir ist absolut bewusst wo die versteckten Kalorienbomben schlummern.
Naja, es hilft ja nicht jede Methode bei jedem.
Den gesundheitlichen Aspekt des Intervallfastens ( dem Körper auch mal nichts zu geben) habe ich allemal und die paar Kilos kriege ich irgendwie schon weg👍
1
#12
15.9.18, 10:45
Was ich vergessen habe, ich koche mir für abends auch sehr oft einen Pott Suppe (meist diverse Gemüse oder Linsen), den ich dann an 2- 3 Tagen esse oder auch mal Fisch und Gemüse.
Ich knabbere also nicht nur Vollkornbrot😁
7
#13
15.9.18, 12:51
Ist das eine Propaganda für die Waage sowie die für den Schnellkochtopf?🙈
Wenn ja, dann werden ja tausende von Abnehmtipps kommen.
5
#14
15.9.18, 14:30
@ehw.elisabethE: Ja, das ist extra für die, die lange nichts mehr zu meckern hatten.

Ich finde den Tipp gut. Habe durch Interfallfasten (damals durch Anregung von Upsi) 10 Kilo abgenommen.
#15
15.9.18, 14:36
@Tessa_: 👍👏
2
#16
15.9.18, 14:36
@Tamora: hast du schon mal deine Schilddrüsenwerte kontrollieren lassen? Evtl.liegt das auch an einer Unterfunktion mit der man nur sehr schlecht abnimmt. 
2
#17
15.9.18, 14:38
Mit dem Intervallfasten habe ich im letzten Jahr 5 Kilo abgenommen, wobei das letzte Kilo ab und zu mal wiederkommt, wenigstens teilweise.
Ich habe mich aber nicht genau an die 16 Stunden Fasten gehalten, sondern abends um 18:30h zum letztenmal gegessen und dann morgens um 9h erst wieder.
Dabei gönne ich mir aber abends ein oder zwei Gläser Wein, das hat dem Erfolg nichts geschadet.
Was aber ganz wichtig ist, das ist viel Bewegung. Ich fahre sehr viel mit dem Fahrrad, gestern zum Beispiel 40 Kilometer. Das unterstützt die Wirkung des Intervallfastens sehr.
Mehr als 5 Kilo wollte ich nicht abnehmen, denn ich paßte auch vorher noch in Größe 38, aber etwas knapp und unbequem.
Danke für den Tip! Man kann nämlich nicht oft genug darauf hinweisen, wie man gesund und ohne Diätstress zu einem Wohlfühlgewicht kommen kann.
8
#18
15.9.18, 15:14
Erstaunlich, was ihr euch alles für Gedanken macht ... Die ganze Zeit, die dafür drauf geht, auch für Sport und so ... Und das ganze nur, um ein paar Jährchen länger zu leben? Da genieße ich lieber das Leben intensiver und gehe etwas früher. Die Frage ist ja immer, ob man die Zeit, die man mit Sport u.ä. verbringt, wirklich hinten wieder rausbekommt ...
1
#19
15.9.18, 15:38
ich laufe zwei- bis dreimal pro Woche etwa 10km durch den Wald, bei jedem Wetter ... das ist wichtig für meine Nerven, der einzige Ort an dem ich komplett abschalten kann ... der sportliche Aspekt ist nur Nebensache (ich laufe auch auf der Arbeit 10km am Tag *lach*) ... jede Art von "geplantem und organisiertem Essen" ist bei meinen unregelmässigen Arbeitszeiten zum Scheitern verurteilt
2
#20
15.9.18, 16:42
@DirkNB: Erstens kann man das Leben auch genießen, wenn man Sport treibt, und zweitens treibt man den Sport ja nicht unbedingt um seiner selbst willen!
Ich bin die 40 Kilometer gestern zum Beispiel gefahren, weil ich Ziele hatte (Arzttermin, Besorgungen, abends eine Einladung in einem 9 Kilometer entfernten Lokal).
Aber sogar wenn man nur Sport treibt, um Sport zu treiben, kann das doch sehr schön sein und das Leben bereichern!
Ich finde Deinen Kommentar sehr negativ.
5
#21
15.9.18, 21:06
@Maeusel: Oooooch. Das tut mir aber leid. 
Was mir zur Zeit höllisch auf die Nerven geht, ist diese andauernde Positivumschwurbelung von Sport (ob nun als Selbstzweck oder nebenbei). Als ob alle unter stimmungsaufhellenden Drogen stehen, was vermutlich sogar stimmt. Gerade die Ausdauersportarten führen ja nachgewiesenermaßen zur Ausschüttung körpereigener Drogen. Irgendwo habe ich mal den Begriff "Runners High" aufgeschnappt. Viel Spaß beim nachgoogeln.
Nebenbei darf ich aber dich und deine Seele beruhigen. Ich bin ein grundpositiver Mensch. Mein Kommentar war auch nicht negativ. Er stand nur im Gegensatz zu den anderen oben drüber und entstand unter dem Hintergedanken: wenn alle einer Meinung sind, dann läuft irgendwas falsch. (Der ist nicht von mir, aber leider weiß ich nicht mehr, wo ich den her habe.)
#22
16.9.18, 05:39
Das erfordert über die Zeit eine ziemliche Selbstdisziplin, also ich kenne es von der Klinik wo es so früh Abendessen gibt, da hat man spätestens nach 3 Stunden wieder Hunger! Und viele kommen auch viel später von der Arbeit nachhause und man will ja auch gerne mit Partner und/oder Familie essen.
Mein Freund legt ein Mal die Woche einen Fastentag ein indem er nur trinkt, aber nichts ißt, auf Dauer hat er dieses Jahr damit bereits 8kg abgenommen. Natürlich hat er ansonsten auch die Ernährung umgestellt, wie z.B keine Süßigkeiten usw.
Ich esse viel Obst, treibe Sport, esse auch wenig Fleisch und habe eher mit Untergewicht zu kämpfen. Ich versuche zugesetzten Zucker zu vermeiden und habe auch eine Arbeit, die viele Kalorien schluckt. Man ist auch so unflexibel wenn man mal eingeladen ist ect., aber trotzdem Hut ab, dass du so viel abgenommen hast.
Ein weiteres Problem ist, wenn man Medikamente nimmt und mal nüchtern sein muss oder umgekehrt nur zum Essen nehmen kann. Von Crash-Diäten halte ich aber auch nichts, da wiegt man hinterher meist mehr wie vorher. Jeder muss für sich selbst einen dauerhaften Weg finden und auch mal "Sünden" einbauen können.
5
#23
16.9.18, 07:11
Der Tip des Intervallfastens ist gut, auch wenn er nicht bei jedem funktioniert. Die Werbung mit der Waage hätte es dafür aber nicht gebraucht. Für mich sieht das linke Bild allerdings nicht nach Pummel aus.
#24
16.9.18, 08:31
Prima, wenn es funktioniert, Glückwunsch. Mir hat es bei 5/2 bzw. 4/3 den Stoffwechsel komplett zerschossen. Im ersten Monat 2 kg abgenommen und danach nix mehr. 
Nachdem ich das Buch Stoffwechsel-Geheimnis gelesen hatte (auf Englisch) ging mir ein Licht auf und ich fand dann einen kompetenten Arzt. Nun kann ich wenigstens mein Gewicht halten und nehme nicht mehr zu. 
Und ja, ich esse sehr gesund und mache Sport.
#25
16.9.18, 09:59
Hi, ich bin auch der Meinung das Fasten zwar gut ist, aber nicht bei jedem zur Abnahme führt. Ich kenne Leute die aus Gewohnheit nie frühstücken und erst ab Nachmittag was essen, also locker 16 Std. Fasten und trotzdem dick sind. Außerdem kommt es ja schon drauf an wieviel Fett und Kohlehydrate man in der Essphase zu sich nimmt. Wenn man da täglich Pizza, Burger, fette Soße und Pasta etc. reinmampft, hilft auch das anschließende 16 Stunden nix essen nicht um abzunehmen. Zum Sport kann ich nur sage, es ist gut sich zu bewegen, klar. Aber Sport um abzunehmen klappt nicht wirklich im Alltag. Bei 30 Min. Zirkeltraining z. B.  Verbraucht man grad mal ca. 250kcl. Bei 30 Min. zügigem Wandern oder Radfahren ca. 300 kcal Theoretisch müsste man dann jeden Tag sehr viel und ausdauernd Sport betreiben um damit abzunehmen. Das klappt im normalen Alltag nicht. Man baut zwar ein paar Muskeln auf aber auch das bringt nur minimal Erfolg. Also klar Bewegung ist gut, aber abnehmen tut man damit nicht mehr als ohne.
3
#26
16.9.18, 11:57
@Lisa2112
Mit Sport, ohne an der Ernährung etwas zu ändern, nimmt man ab.
Ich mache 3 mal in der Woche im Sportstudio Zirkeltraining, 30 Minuten lang, und verbrauche dabei jeweils knapp 600 Kalorien.
Ich ernähre mich gesund, koche frisch, trinke gerne mal ein Bier (auch alkoholfrei) und bewege mich im Alltag gerne und oft. Viele Wege werden zu Fuß erledigt.
Folgendes hat sich bei mir durch den Sport verändert:
Ich habe Muskeln aufgebaut, mein Körper ist viel straffer geworden und das Training macht Spaß. Die positive Veränderung meines Körpers ist für mich Motivation.
Aber das Beste am Sport ist, dass ich keine Rückenschmerzen mehr habe, sehr beweglich geworden bin, im Urlaub bergauf gehen kann, ohne Luftnot.
Das war vor dem Sport anders.
Ich kann auch Pizza und Pasta essen (in Maßen) ohne zuzunehmen.
Das hat vorher bei mir angesetzt.
Durch eine rheumatische Erkrankung hatte ich Zeiten, da konnte ich mich kaum bewegen, kam vom Stuhl nicht hoch, hatte Schmerzen und jetzt brauche ich nur noch ganz wenig Cortison.
Ich kann jeden ermuntern Sport zu machen. Das kann auch über die Krankenkasse gemacht werden oder sich einer Sportgruppe anzuschließen ist nicht kostenintensiv.
Am Anfang muss man sich manchmal dazu zwingen.
Aber man wird belohnt.
1
#27
16.9.18, 12:43
Hallo, auch ich mache seit einigen Monaten Intervallfasten, 16/8. Da ich eine Nachteule bin, esse ich abends bis 20 Uhr und am nächsten Tag ab 12 Uhr. Da ich mich selten wiege, kann ich nur vermuten, dass ich abgenommen habe, etwa drei Kilo. Aber mein Diabetes und mein Blutdruck danken es mir, sie haben sich weitgehend normalisiert.
Wer nicht so deutlich abnimmt - ich zähle mich dazu - der sollte bedenken, dass Stress dick macht, wie im nachfolgenden link sehr gut beschrieben.
 
www.tz.de/leben/gesundheit/stress-macht-dick-hormone-koerpergewicht-beeinflussen-3005073.html

Also, auch beim Intervallfasten nicht unter Abnehmstress setzen, sondern möglichst ausgeglichen und stressfrei leben. 

Übrigens, der Körper gewöhnt sich schnell und gut an das Intervallfasten. Selbst während einer Kur hat das gut funktioniert. Da habe ich eben erst mit dem Mittagessen angefangen zu essen. Und bei Einladungen usw. kann man mal eine Ausnahme machen, schließlich passiert das ja nicht täglich. Gelassenheit erleichtert also das Leben ungemein und aus das Abnehmen.
Viel Erfolg!
#28
16.9.18, 12:55
Ich habe auch nicht gesagt das Sport nicht gesund oder nicht gut für den Körper ist. Allerdings ist es definitiv nicht so das man nur mit 3 x wöchtl Zirkeltraining ( Milon Zirkel, Mrs. Sporty etc) abnimmt und auch 600kcl werden da nicht verbrannt. Das ist ein Trugschluss. Wenn man es sehr intensiv macht, kann man Max. 400kcl verbrennen, erfahrungsgemäß wird bei Zirkeltraining aber nicht soooo intensiv trainiert. Mittelfristig baut man auch noch Muskeln auf, welche mehr wiegen als Fett und man deshalb auch erst mal 1-2kg zunimmt. Vielleicht hast du ja unbewusst auf bessere Ernährung geachtet und deshalb abgenommen. Nur am Zirkeltraining liegt das sicher nicht, dazu müsste man viel öfter trainieren.
3
#29
16.9.18, 17:31
@ehw.elisabethE: wenn Frag Mutti nicht ab und zu einmal Produktwerbung machen würde, könnte die Seite warscheinlich nicht auf Dauer überleben und das möchte wohl niemand.
Ja, ich teste die Waage von Soehnle, was ist daran so schlimm?
Wenn mir hier nicht gefällt, wenn jemand sich an einem Produkttest beteiligt, dann muss ich ja nicht gezwungenermaßen dieses Produkt kaufen. Deswegen muss der Tipp ja nicht schlecht sein. Ich nehme doch niemandem etwas weg oder mache andere Tipps schlecht. Bei diesem gemecker wundert es nicht, wenn niemand hier noch etwas schreiben möchte. So langsam reicht es mir auch.
#30
16.9.18, 17:51
@upsi
Da hast du sicher Recht.
Man muss ja nicht bei Frag Mutti reinschauen oder kann sich auch mal abmelden, was ich schon gemacht habe.
Dir reicht es schon lange, bist aber immer noch hier.😀
#31
16.9.18, 18:13
@ehw.elisabethE: wer lesen kann ist im Vorteil. Ich schrieb, so langsam reichts mir. Mir reichts, wenn jemand wie du seine Abneigung mir gegenüber so offen zeigt, warum auch immer. 
Wenn dir was nicht passt, dann bitte per PN. 
2
#32
16.9.18, 18:19
Habe keine Abneigung gegen dich und noch nie einen Tipp oder Kommentar von dir negativ beurteilt.
War heute das erste Mal und wird nicht mehr vorkommen.
Werde deine Tipps und Kommentare nicht mehr bewerten.
Lassen wir es damit gut sein.
1
#33
16.9.18, 20:54
Zu kurz gedacht! Es geht nämlich darum, w i e man die letzten Jährchen, wann immer sie sind, verbringt. Mit kaputten Gelenken, Bluthochdruck, Diabetes und allen quälenden Folgeerscheinungen oder so fit wie möglich. Man fällt nämlich in der Regel nicht einfach so um, und gut is.
1
#34
16.9.18, 20:56
Oh, da hat was nicht geklappt! Das ging an DirkNB!
#35
17.9.18, 10:30
@Lisa2112
Sorry, ich habe mich mit den Kalorien beim Zirkeltraining vertan.
Meine Studio App zeigt Moves an und das sind 600.
Kalorien nur etwa die Hälfte.
Jedoch kommen bei mir noch 2 mal 2 Kilometer Weg dazu, das sind auch ein paar Kalorien.
Wenn man Muskeln aufbaut, verbrennt man ja mehr Kalorien.
Ich mache auch noch Nordic Walking.
Und ich gebe dir Recht, dass man sich, wenn man Sport macht, gesünder und kalorienreduzierter ernährt.
Das passiert unbewusst denke ich.
#36
17.9.18, 10:42
ich hatte mich schon gewundert, waldelfchen ... wenn ich 10km durch den Wald laufe (dafür brauche ich 70-90 Minuten, je nach Verfassung) verbrauche ich höchstens 500 Kalorien
1
#37
17.9.18, 11:20
Mir geht es beim Intervallfasten auch weniger ums abnehmen, sondern um Gesundheit wieder zu erlangen. Ich habe eine sehr seltene Stoffwechselkrankheit, bei der zu starkes Übergewicht tödlich sein kann. Mir geht es auch nicht darum schlanker besser auszusehen, ich bin siebzig und will niemandem mehr gefallen.
Ein gesunder Lebensstil ist nun mal das wichtigste, um auch im Alter selbstständig und vital zu sein.
#38
17.9.18, 11:42
Das Intervallfasten ist gut. Praktiziere die 16/8 Methode seit 4 Wochen und bin zufrieden.
Gewicht wird weniger und ich fühle mich wohler.
Betreffend der Waage, die alles anzeigt, kann ich nur sagen, dass das Blödsinn ist.
Es werden nur die Werte bis Unterkörper gemessen und die sind wenig aussagekräftig.
Zum Beispiel bei einem Sportseminar in der Sportschule Köln, werden viele Elektroden am gesamten Körper angebracht. Das hat einen Aussagewert. Da sich ja bekanntlich das Fett an vielen Stellen befindet.
1
#39
17.9.18, 13:21
@Upsi: Du bist siebzig und willst niemandem mehr gefallen?
Ich bin ein Jahr älter als Du, aber ich möchte schon noch vielen gefallen!
Ich verstehe aber, wie Du es meinst.
#40
19.9.18, 16:16
@Upsi. Hallo Upsi, du hast mich inspiriert, es auch mal mit dem Intervallfasten zu probieren. Ich stand Anfang Februar vor der Entscheidung eine Kleidergröße mehr oder abzunehmen. Habe inzwischen 8 Kilo abgenommen. Da ich keine große Frühstückerin bin, esse ich von 11 bis 19 Uhr. Klappt wunderbar. Ausnahmen gibt es nur im Urlaub oder bei Einladungen. LG üwgens törtchen.
1
#41
19.9.18, 16:51
@ÜwgensTörtchen: freut mich, ich wünsche dir viel Glück weiterhin. LG Upsi
#42
20.9.18, 11:17
glaubt hier jemand an die Quark Kartoffel Diät?

das geht so ..morgens Vollkorn Brot mit pute oder Käse.

mittags Kartoffel mit Quark

Und dann 5 Std warten bis Abend essen ..Dann wieder Kartoffel mit Quark ... gibt viele die sagen die haben durch diese diät pro Tag 1 kg verbraten.

hat jemand genauso positive Erfahrungen mit der Diät?

lg
1
#43
20.9.18, 11:47
@Esmoshh: ein Kilo pro Tag ist nicht möglich, denn man muss 7000 Kalorien einsparen, damit ein Kilo Fett verbrennt. Was man zuerst abnimmt ist Wasser und Darminhalt. Kartoffeln und Quark sind zu einseitig, obwohl auch gesund. Beim Intervallfasten kann man alles essen in einer bestimmten Zeit, auch Obst, Gemüse, Fisch und Fleisch. Ausgewogen ernähren ist viel besser als jede Diät und vor allem, der Jojo Effekt bleibt aus.
#44
20.9.18, 11:47
#Esmoshh: Wenn es jeweils nur eine Kartoffel ist, glaube ich daran! ;-)
#45
20.9.18, 16:38
@Upsi:  

Ahso . .
Wie ist das eig mit den Süßigkeiten ? Darf man während der Diät so einen Cheat day einführen und essen was man will? 
1
#46
20.9.18, 16:40
Meine Schwester hat sehr erfolgreich das Intervallfasten gemacht. Ich habe innerhalb eines Jahres knapp fünf Kilo sehr mühsam abgenommen - und, durch Medikamente, fast alles wieder oben. Obwohl ich mich jeden Tag eine halbe Stunde intensiv bewege. Nicht bei jedem schlägt das ein. Das muss man auch realistisch sehen.
1
#47
20.9.18, 17:42
@Esmoshh: Intervallfasten ist keine Diät, sondern eine Ernährungsumstellung, die man lebenslang einhalten kann. Natürlich kann man alles essen, auch Süßigkeiten, Burger, Kuchen u.s.w. Mit der Zeit bekommt man ein Gefühl dafür, wieviel man über seinen Kalorienbedarf gefuttert hat. Ich versuche das dann auszugleichen am nächstem Tag, indem ich das Mittagessen oder Abendessen weglasse und mir vielleicht einen Kilokick mache. Wichtig sind die 16 Stunden Eßpause, aber sonst kann man variieren  und muss auf nichts verzichten. Ich habe ja schon seit fast zwei Jahren Normalgewicht, mache aber das Intervallfasten weiter, um das Gewicht zu halten. Der Körper gewöhnt sich schnell um und man merkt sehr bald, das man fitter und gesünder wird. Bewegung in den Alltag eingebaut ist natürlich von Vorteil, aber wer nicht kann, auch nicht schlimm.
#48
20.9.18, 17:53
@Pelle18: es ist ratsam, vor dem fasten einen Arzt zu fragen. Manche Medikamente verhindern den Fettabbau und viele unterschätzen auch ihren Kalorienbedarf. Man glaubt nicht, wie schnell 1500 Kalorien gefuttert sind. Kommt mehr rein als gebraucht wird, klappt es nicht mit abnehmen, aber die gesundheitlichen Vorteile des fastens bleiben trotzdem. Fünf Kilo in einem Jahr sind doch ein Erfolg. Am schnellsten verlieren Menschen mit sehr starken Übergewicht ihre Kilos. Am Anfang ist viel Wasser dabei. Aber ich möchte hier nicht klugschitten, bin ja kein Doc.  Ich habe mich viel belesen und viele Erfahrungen gesammelt. Seinen Rhytmus muss jeder selber finden und Infos gibt es reichlich im Internet.
#49
20.9.18, 17:58
Upsi, manchmal denke ich, fasten ist das falsche Wort.

Früher hieß es *Schlank im Schlaf*, weil man ja einige Zeit der 16 Stunden schläft.
"Intervallfuttern" klingt eigentlich auch nicht schlecht.*g*
#50
20.9.18, 18:17
@Tessa_: stimmt, fasten hört sich brutal an, aber ich habs ja nicht erfunden und da es vier oder fünf verschiedene Formen gibt, wird sich kein anderer Name durchsetzen. Von mir aus könnte es auch Fresspausieren heißen. 😂
#51
20.9.18, 18:32
Ist mir klar!
Wie ich Dich kenne, hättest Du auf alle Fälle einen lustigen Ausdruck gewählt.
#52
21.9.18, 08:54
Habe gerade in meiner Gruppe gelesen, da hat eine junge Frau von August 2016 bis heute 52,3 Kilo abgenommen, sich mehr als halbiert. Ihre Methode war 16/8 und 5:2. Eine tolle Leistung und ein Zeichen das es funktioniert.
#53
21.9.18, 13:50
JEDE Methode funktioniert bei irgendwem. Ich mache das Intervallfasten schon ewig, da ich nicht frühstücke. Interessiert meinen Stoffwechsel aber nicht die Bohne.
#54
21.9.18, 21:33
@FigureOfMerit: Bei mir genauso. Mein Stoffwechsel sitzt da in der Ecke und lacht und lacht und lacht. Habs ja oben schon geschrieben, mir hat es diesen mit 5/2 bzw. 4/3 total zerschossen. Mein Stoffwechsel verwertet dann jede Kalorie 5-fach und bunkert alles, aber auch wirklich alles. 
Ich freu mich für jeden, bei dem es funktioniert - bei mir halt leider nicht. (Und ja, ich esse viel Gemüse, kaum Zucker und treibe Sport.)

Tipp kommentieren

Emojis einfügen