Gesunde Trüffel

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Vor einer Woche habe ich zum tausendsten Mal das Rauchen abgesetzt. Bei allen vorherigen Versuchen gemeinsam war, dass ich enorme Lust auf Süßes hatte und generell immer essen wollte, mich dann logischerweise total voll und gebläht fühlte, was schlussendlich nur eine Zigi wieder gutmachen konnte.

"Diesmal wenigstens keinen süchtigmachenden Zucker" war meine Devise. So habe ich süße Kugeln aus gemahlenen Nüssen und Trockenfrüchten kreiert. Die dritte Version gefällt mir enorm gut.

Zutaten

  • 100 g Walnüsse gemahlen
  • 150 g Datteln, einweichen
  • je 50 g Rosinen und Aprikosen, einweichen
  • 2 Zitronen, abgeriebene Schale und ca. 1 EL Saft
  • etwas Zimt
  • wenig Salz
  • evtl. einige frische Holunderblüten

Zubereitung

  1. Alles gut mixen. Wahrscheinlich ist die Masse noch etwas flüssig, dann 1 - 2 EL Leinsamenmehl oder Ähnliches beigeben zum Verfestigen.
  2. Im Kühlschrank kalt stellen, dann Kugeln formen und in Kokos-, Nuss oder Schoggistreusel etc. - nach Vorrat und Geschmack - wenden. Ich habe verschiedenste Streusel ausprobiert und fand alle lecker.
  3. Diese Kugeln sind im Kühlschrank ca. 1 Woche haltbar (wenn sie denn überleben).
  4. Ich friere sie portionsweise ein. Sie schmecken nach dem Auftauen genauso gut wie frisch zubereitet.
  5. Statt Aprikosen, Sauerkirschen oder Mangos, anstelle von Walnüssen Mandeln, Haselnüsse etc. verwenden.

Jedenfalls habe ich noch keinen Schoggi angerührt ... Viel Genuss!

Von
Eingestellt am

60 Kommentare


1
#1 kirschtomate
26.6.13, 08:46
Die klingen echt lecker und sind gespeichert :) Habe zwar schon im März das Rauchen aufgegeben und hatte auch keine Probleme mit Heißhunger, bin aber immer auf der Suche nach leckeren und vor allem gesunden Alternativen zum Süßkram :)
2
#2
26.6.13, 09:40
Ich rauche war schon seit einigen Jahren nicht mehr (aber die Lust auf eine Zigarette bleibt *seufz*), aber sowas leckeres Süßes ist mir immer willkommen! Und die Herstellung dürfte auch kein Problem sein. Danke für's Rezept!
1
#3
26.6.13, 12:33
ganz nach meinem Geschmack, Süßes pur Natur und ohne backen, eine Variante mehr für meine Sammlung, danke Dir für das Rezept.
1
#4 mayan
26.6.13, 14:18
Klingt sehr lecker, das kommt aufs Nachtischbüffet bei der nächsten Familienfeier. Lecker, gesund und noch gut für die Verdauung!
-5
#5 marasu
26.6.13, 14:29
Klingt super lecker, ob's meiner Figur zuträglich ist, wird sich weisen.

Ich habe vor 10 Jahren mit dem Rauchen aufgehört - und habe noch immer Lust auf eine Zigarette oder - ersatzweise - etwas Süßes.

Nur Leinsamen-Mehl würde ich nicht essen wollen, Leinsamen geschrotet oder gemahlen ist giftig und nur für Umschläge zu gebrauchen.
7
#6
26.6.13, 15:39
@marasu: Laut Wiki: "Leinsamen haben sich als natürliches, nicht apothekenpflichtiges Abführmittel bewährt, das bei Verstopfung angewendet wird."

Ich gebe Leinsamen immer in mein Müsli, habe auch schon Brot damit gebacken.

Wo hast Du das her, daß Leinsamen giftig sein soll?
2
#7 marasu
26.6.13, 15:57
@tinte: Leinsamen enthält unter anderem Cyanide (Vorstufen von Blausäure), Amygdalin, Cadmium zugegebenermaßen in sehr geringer Menge, aber doch nicht gerade gesundheitsfördernd.
Werden die Leinsamen im Ganzen (weder geschrotet noch gemahlen) verwendet, so lösen sich die Stoffe nicht, und die Leinsamen verlassen den Körper wie sie gekommen sind.

Google mal "Leinsamen Chemie" unter chemie.de ist es halbwegs gut erklärt.
Ich finde es schade, dass Wiki nicht auf die Giftigkeit eingeht, nur weil keine schweren Vergiftungsfälle gemeldet wurden. Man kann sich auch langsam und schleichend vergiften, ohne dass der Zusammenhang je offenbar wird.
7
#8
26.6.13, 16:02
@marasu: Naja, dann dürfte man auch keine Tomaten essen. Denn auch die enthalten Blausäure. Ich denke, die Menge machts... ;)
3
#9
26.6.13, 16:07
@marasu: wie ist es denn bei Leinsamenbrot?
Das bekommt man doch auch im Handel oder Bäckerei, je nach wie man möchte.
Schmeckt im Übrigen sehr gut.
1
#10 marasu
26.6.13, 16:17
@tinte: Tomaten enthalten keine Blausäure, nur die grünen Teile (Kraut, Stielansätze, unreife Früchte) enthalten giftige Alkaloide.

@Im66830: ja ich weiß, aber ich würde es nicht haben wollen. Es gibt viel im Handel, was nicht gesundheitsförderlich ist.
Zigaretten gibt es auch im Handel, und wenn du 20 Stk am Tag rauchst, wird man dich nicht mit Vergiftungserscheinungen ins Krankenhaus einliefern. Trotzdem schädigen sie nachhaltig die Gesundheit.
Ist jetzt etwas krass ausgedrückt, aber nicht böse gemeint.
2
#11
26.6.13, 16:28
ich achte auch sehr auf gesunde Lebensmittel, Leinsamen in geringen Mengen in Brot oder Müsli gehört zu den gesünderen Lebensmitteln, vor manch anderen Alltäglichen... ; o.))
#12
26.6.13, 16:29
@marasu: jau, der Vergleich ist etwas wild.
Aber auf den Zigarettenschachteln prangen doch schöne Bildchen, die einem das Rauchen verleiden sollen, oder?
Und ich denke es kommt auch immer auf die Menge an.
Wenn man Leinsamenbrot nicht als Hauptnahrungsmittel ißt, sondern verschiedene Brotsorten kombiniert, denke ich wird es keinen nachhaltig schädigen.
Was man bei dem "Genuss" von Zigaretten nicht sagen kann. Egal welche Menge.
2
#13 marasu
26.6.13, 16:37
@lm66830: die schönen Bildchen auf den Zigarettenschachteln gabs noch nicht, als ich anfing mit Rauchen. Da waren die Zigaretten auch nicht gesünder. Beim Alkohol gibts noch keine Bildchen - wird auch noch kommen.

Ich glaube mal gehört zu haben, dass sich Blausäure im Körper anreichert, aber kann ich nicht beschwören.

Aber ein paar Tage hintereinander eine Handvoll Aprikosenkerne essen (ist auch Blausäure drin) ist ein altes Hexenmittel zum Schwangerschaftsabbruch.

Wenn du dich wohlfühlst dabei, dann lass dir das Leinsamenbrot schmecken. Man ißt ja auch Schweinsbraten obwohl sich der gesundheitliche Nutzen in Grenzen hält.

@Merlineli: möchte mich für die OT-Diskussion entschuldigen, das Rezept als ganzes klingt super lecker und ich werde es auch demnächst ausprobieren!
5
#14
27.6.13, 08:40
Danke für all eure Kommentare. Interessant. Das mit den Leinsamen habe ich wirklich nicht gewusst, etwas gelernt. Ich weiss nicht, wie ich zu diesem Leinsamenmehl von Kraftwerk gekommen bin. Jedenfalls stand es rum und ich habe es verwendet, weil mir nichts besseres in den Sinn kam. Hat jemand eine gute Idee, was ich anstelle von Leinsamen zum "Eindicken" nehmen könnte? Bei den früheren Versionen habe ich Kokosraspel zugegeben. Diesmal wollte ich unbedingt einen anderen Geschmack.

Abgesehen davon, ich werde die Dose Leinsamenmehl aufbrauchen, bei dieser Menge macht das garantiert nichts. Normalerweise esse ich auch nur ganze, eingeweichte Leinsamen. Doch kriegen meine Verdauungsorgane wohl noch ganz andere Sachen, die giftig sein könnten, z.B. Blätter von Spinat, Kohlrabi, Karotten, Krautstiel etc. roh in Smoothies. Die haben auch Alkaloide. Wenn ich aber nicht jeden Tag die gleichen esse, überwiegen wohl die gesunden Anteile. Die Menge machts doch bei allem aus, da kann das Gesündeste giftig werden. Warum putzen alle die Zähne mit fluorhaltiger Paste? Vom Körper nicht abbaubar, für meinen Geschmack giftig. Oder esst Ihr Fleisch mit all den Medikamentenrückständen, konventionell angebautes Obst und Gemüse mit all diesen Pestiziden und Chemiekeulen? Fertigprodukte oder auswärts im Restaurant? Oder wohnt Ihr etwa in der Stadt mit all den Abgasen? Vorsicht ist immer gut, Angst aber ein schlechter Ratgeber.
#15
27.6.13, 10:24
@Merlineli,
stimmt Angst ist ein schlechter Ratgeber ;-)))
es will auch niemand Angst machen, sind doch nur Informationen ..;-))

Im Tipp steht schon geschrieben: ...oder Anderes ...
binden geht auch mit gem. Mandeln, Kokosmehl, fein gem. Haferflocken, gem. Sonnenblumenkernen oder Kleie,
bei Deinem Rezept evtl. mehr gem. Walnüsse nehmen oder das Wasser der Datteln abgießen und nur soviel wie nötig wieder hinzu geben.
2
#16
24.7.13, 09:27
Gratulation, dass du dich entschlossen hast, die Raucherei aufzugeben.

Sei stolz darauf, dass du dich selbst dafür entschieden hast und nicht irgendjemand anderes dich dazu überredet hat.

Allerdings bedenke, dass deine wunderbaren Kugeln Kalorienbomben erster Güte sind (Trockenfrüchte und Nüsse... Das gilt auch für Studentenfutter). Also nicht zügellos werden ...

Um sich mit Leinsamen zu "vergiften" müsste man Unmengen davon verspeisen. Auch in Apfelkernchen ist Blausäure, das schmeckt man am Bittermandelgeschmack.

Lass dich nicht von gesunden Lebensmitteln abbringen. Die sind allemal besser als irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel oder Medikamente.

Vielleicht findest du bei den kalorienarmen Obstsorten etwas, was deinen Gieper auf Süßes stillt z. B. Melone, Aprikose, Birne etc.

Ganz wichtig:
Viiiiel trinken (Tee, Wasser, verdünnte Säfte).
1
#17
24.7.13, 09:36
das rezept finde ich sehr gut und habe es auch gleich gespeichert, danke. ich rauche schon seit 26 jahren nicht mehr und möchte es auch nicht mehr aber ich habe immer wieder appetiet auf süßes und das findet sich auf meinem körper wieder. nach neuesten studien ist da ein nerv im gehirn schuld dran wenn man in der menopause ist, iaber egal dieses rezept hilft mir vielleicht nicht mehr schokolade zu essen.
3
#18
24.7.13, 09:49
Wirklich Datteln einweichen...?
Bei Feigen und Rosienen könnte ich es mir vorstellen....
...aber man(n)/frau lernt ja gerne was dazu...
In was sollen die Datteln eingeweicht werden?

Freue mich auf Aufklärung....mlG
1
#19
24.7.13, 10:01
@truthuhn
warum nicht Datteln? du kannst jedes Trockenobst einweichen,
getrocknete Datteln süßen übrigens am besten, damit kann man gut den Zucker im Kuchen ersetzen.
#20
24.7.13, 10:45
Süße doch einfach mit STEVIA isrt einfach Klasse bekommst du sowie alles beI pcbird.prozentegeber.de ganz günstig. Alles wird zuckersüß und ist doch gesund
4
#21
24.7.13, 10:47
@Lichtfeder: Vielen Dank für Deine Zeit und das neue Wissen....
Datteln sind meine Lieblingsnascherei...
...und einweichen in Wasser...?...einfach in Wasser...?
...sicher um sie mixfähiger zu machen....
...sch'mer'mal....liebe Grüße....
2
#22
24.7.13, 11:00
@truthuhn
ja einfach Wasser, wenns schnell gehen soll heißes Wasser, kannst sie auch etwas klein schneiden,
schmeckt auch als Mus oder Brotaufstrich, evtl. mit Nüssen gemixt und einem Schluck ... kein Wasser! ;-))) abschmecken ... ;-)
3
#23 quietscheentchen4711
24.7.13, 11:40
ich habe das rauchen aufgegeben indem ich nur jede zweite zigarette geraucht habe. die "zwischenzigaretten"habe ich mit gurken- oder möhrenstücken ersetzt , und immer mehr reduziert... klappte gut und das schon seit 4,5 jahren... zigaretten habe ich aber immer noch zuhause... aber keinerlei bedürfnis danach.....;)
#24
24.7.13, 12:38
@Lichtfeder: das habe ich auch noch nicht gewußt zucker mit datteln zu ersetzen, muß ich probieren, werden die dann nur zerkleinert?
#25
24.7.13, 12:43
..von wegen gesund, diese Truffes strotzen vor Zucker !!! und Fett!! Kein Wunder, wenn frau das Rauchen durch solche 'Bomben' ersetzt, eine Gewichtszunahme unweigerlich zu erwarten ist. Es ist soo einfach, zu sagen, durch das Absetzen der Glimmstängel habe ich zugenommen.....Oh Herr, schmeiss Hirn ra.....
1
#26 primeline
24.7.13, 12:50
@marasu: Warum denn wieder diese Panikmache. Mach dich erstmal schlau bevor du solchen Blödsinn schreibst. 100 gr Leinsamen haben 50 mg Blausäure, die bringen keinen Menschen um. Ungeschroteten Leinsamen kannst du gleich in den Mülleimer hauen, der geht nämlich, auch nach Quellung, so wieder aus dem Körper raus wie er hineingelangt ist. Wie überall macht es auch hier die Menge. Siehe Kommentar Wattebällchen. Rauchen, auch wenige Zigaretten ist allemal ungesünder, habe ich zum Glück nie angefangen.
1
#27
24.7.13, 13:16
@rukabasteln
Trockenobst zerkleinern und mit Wasser aufgießen bis das Obst bedeckt ist, dann mixen, eventuell Wasser vorher abgießen, das kann nach dem mixen wieder zugeführt werden, je nachdem wie konzentriert das Muss sein soll, Rest-Flüssigkeit für Tee oder Trink-Wasser verwenden....
sh. auch mein Tipp: Hunger auf Süßes ...
probiere selbst aus wie viel du brauchst für deine Back-Rezepte. Viel Spaß beim experimentieren.;-))
1
#28
24.7.13, 13:17
@marasu ich liebe den Leinsamen. Was daran giftig sein soll ist mir schleierhaft. Ich backe unser Brot immer mit viel Leinsamen. Allen schmeckt es. Und Gift ?? Haha
2
#29
24.7.13, 13:18
@polyglott: warum machst du das ganze hier so schlecht und dann noch so als ob alle blöd sind. es ist immer noch besser und gesünder Nüsse,Datteln usw. zu genießen als butter, sahne, mehl usw.

wenn man allerdings diabetiker ist dann sollte man da auch aufpassen dann ist alles schlecht was süß ist, honig, zucker, süßstoff, fruchtzucker.
1
#30
24.7.13, 13:20
Sei stolz, dass Du das rauchen aufgegeben hast.
Dein Rezept finde ich toll. Gebe ich auch gleich an meine Nachbarin weiter.
Sie hat auch das rauchen aufgehört und extrem Appetit auf Süßes.
Deine Kugeln hören sich wirklich lecker an und sind obendrein gesund.
1
#31
24.7.13, 13:22
@Lichtfeder: danke dafür ich werde es auf jeden fall probieren auch mit leinsamen, denn ich denke es ist schon soviel gift im körper und ich bin noch nicht krank. mit giftigen planzen in der richtigen dosis kann man ja schließlich auch helfen.
2
#32
24.7.13, 13:31
eine Anmerkung zum Süßen mit Trockenobst anstatt Zucker!

Geschmack verändert sich mit der Zeit, die Süße von Trockenobst schmeckt anders und man isst weniger "Süßes" ...
in Maßen in die tägliche Ernährung eingebaut, vergeht der Heißhunger auf Schoko und Konsorten ...;-)))
Wer abnehmen muss/will oder Diabetiker ist, sollte generell Zucker, egal in welcher Form reduzieren, wenn süß, ist Trockenobst jedenfalls die bessere Wahl.
1
#33
24.7.13, 13:35
@rukabasteln
Leinsamen ist grundsätzlich gesund und ist in allen Rezepten nur eine kleine Zugabe, wirkt verdauungsfördernd. Wurde hier schon öfter erklärt, dazu ist schon alles gesagt ..;-))
1
#34
24.7.13, 13:40
@rukabasteln ... wie du schon schreibst ..
das "Gift" im Leinsamen ;-))) hilft sozusagen anderes "Gift" auszuscheiden.. :D
Leinsamen mahle ich vorher und füge es dann zu den übrigen Zutaten hinzu.
3
#35
24.7.13, 14:00
@polyglott: "Toleranz ist die Liebe der Intelligenz" -Jules Lemaitre-....;-))
1
#36
24.7.13, 14:34
@rukabasteln:

Im Orient bekommt man heißen ungesüßten Tee.
Dazu werden Datteln gereicht.

Man beißt ein kleines Stück von der Dattel ab und schlürft dann den Tee darüber.
#37
24.7.13, 16:09
@wattebällchen: danke, das werde ich probieren denn ich liebe zum beispiel den türkischen tee, komme aber noch nicht ganz ohne zucker aus
#38
24.7.13, 16:10
@truthuhn: das hast du sehr gut geagt, so ist es
#39
24.7.13, 16:24
@Lichtfeder: habe eben alles eingekauft,leider gibt es keine gemahlenen leinsamen bei uns muß nochmal gucken, um natürlich die anderen gifte aus meinen körper zu bekommen. ;-)))))
#40
24.7.13, 16:28
@rukabasteln
ich mahle den Leinsamen vor Gebrauch immer selbst, ganz ist er besser aufzubewahren.
Entweder in einer alten Kaffeemühle oder im Mixer ... ebenso wie die Nüsse ...
#41
24.7.13, 16:31
@Lichtfeder: ok, werde mal sehen, hab im keller bestimmt noch ne alte kaffeemaschine
#42
24.7.13, 16:55
@rukabasteln:

Wie Lichtfeder sagt, immer frisch geschrotet essen, sonst werden sie ganz schnell ranzig.

Am Besten, wenn du selbst keine Mühle hast, in kleinen Mengen im Reformhaus/Bioladen mit Getreidemühle frisch schroten lassen.

Aus ganzen Leinsamen kocht man einen Sud. Die Leinsamen quellen im Kochwasser auf und werden ganz glibberig.
Den Sud abseihen und bei Magenschleimhautentzündung schluckweise trinken. Die Leinsamen mit dem Löffel im Sieb rumdrücken, dass auch etwas von dem Glibber in den Sud geht. Sieht aus wie das Innere von Gurken.
#43
24.7.13, 16:59
@wattebällchen: da bekomme ich ja tolle tips, danke, brauch ich für mein mann den sud
#44
26.7.13, 11:07
Heißhunger auf Süßes ist halt die Gefahr, der Körper sucht halt eine
Überbrückung für die Raucherei, und wenn es eine Tafel Schokolade ist,
am Tag. Oder auch extra Mahlzeiten !
So wie beim Abnehmen, ich hörte mal von einer Frau die sagte :
" Jetzt Esse ich schon jeden Tag eine Tafel Diätschokolade, und habe
noch nichts abgenommen ! "
Aber ohne einen festen und eigenen willen ist da nichts zu machen !
Der innere Schweinehund muß an die Leine mit Maulkorb !
#45 marasu
26.7.13, 11:22
@primeline: @ubuser:
lest doch die Beiträge erst einmal richtig durch!
Zum Thema Giftigkeit ist bereits alles gesagt und begründet.

und @primeline: ungeschroteter Leinsamen ist dazu da, genauso wieder rauszukommen, wie er gegessen wurde, das nennt man "Ballaststoffe".
#46
26.7.13, 11:35
auch Ballaststoffe sind nicht wirkungslos, ganzer Leinsamen quillt im Magen auf und wirkt abführend, macht auch Sinn ...
geschrotet (aufgespalten) wirkt er noch gründlicher ..;-))
1
#47 primeline
26.7.13, 11:58
@marasu: Wir haben es gelesen. Gerade eben noch mal. Du solltest mal bei Wiki. nachlesen was dort über ungeschroteten Leinsamen geschrieben wird. Was hat er für einen Nutzen wenn er so wieder rauskommt wie er aufgenommen wird ?
#48 marasu
26.7.13, 12:06
@primeline: der Wiki-Beitrag wurde vor wenigen Tagen grundlegend geändert.
#49 marasu
26.7.13, 12:23
@primeline: Du solltest mal deinen eigenen Rat beherzigen und dich mal grundlegend schlau machen über Ballaststoffe.
(PS: auch Wiki ist nicht immer das Maß aller Dinge)
1
#50 primeline
26.7.13, 12:55
@marasu: Dann muß ich ja den neuesten Beitrag haben. Unbehandelter Leinsamen (auch nach Quellung) verlässt weitestgehend unverändert das Verdauungssystem des Menschen, weshalb es zu keiner nennenwerten Aufnahme der Inhaltsstoffe kommt. Eigentlich war das nicht das Thema. Tschüss.
#51 marasu
26.7.13, 13:19
@primeline: Der neue Wiki-Beitrag wurde auch großteils nur aus einer alten Ausgabe der Apotheken-Umschau abgeschrieben, auf chemie.de im lexikon steht (zumindest bis heute) noch was anderes. Tja auch die Wissenschaft ist sich nicht immer einig.

Es ist wichtigste Eigenschaft von Ballaststoffen, dass sie nicht aufgenommen werden, trotzdem haben sie ihre Wirkung auf das Verdauungssystem, auch wenn du es nicht glauben willst.

Erwiesen ist, das Blausäure(-Vorstufen) drin ist, und dass das Frühgeburten-Risiko erhöht ist.
Ob und wieviel Blausäure du verträgst, musst du für dich entscheiden.
#52 primeline
26.7.13, 16:36
@marasu: Da ich keine Verdauungsschwierigkeiten habe (ich kann mindestens 2x täglich und ich ernähre mich entsprechend) und ich Leinsamen nur beim Brot backen verwende, ist das bischen Blausäure kein Thema. Außerdem ist die geringe Menge (laut Wiki.) völlig unbedenklich
#53
29.7.13, 10:01
Eure Kommentare sind echt herrlich; ich amüsiere mich köstlich. Interessieren würde mich jetzt noch, ob schon jemand mein Rezept ausprobiert hat und wie das Resultat war. Ich habe schon etliche Abarten ausprobiert (Nüsse und Trockenfrüchte ausgetauscht) und sie sind immer total lecker. Auch die beschenkten Freunde und Nachbarn sind begeistert. Gestern habe ich die 7. rauchfreie Woche begonnen und noch kein Gramm zugenommen. Ich fühle mich grossartig und habe wirklich keine zusätzlichen süssen Gelüste - doch, zwischendurch ein Eis.
Die Trockenfrüchte weiche ich in Wasser ein, weil ich keine Turboküchenvollautomatikmaschine im Sortiment habe. Mein Mixer ist mit nur Trockenem überfordert.
#54
29.7.13, 16:51
@Merline1:
ich habe dein rezept ausprobiert etwas abgewandelt und es hat lecker geschmeckt auch als brotaufstrich.
ich hatte etwas zuviel wasser, nun weiß ich bescheid.
zutaten waren datteln, cranberries, aprikosen und ich hatte mur mandeln gemahlen genommen das andere wie du es geschrieben hast und dann in kakaopulver gerollt, mmmhhhh lecker. auch asl geschenk kam es gut an natürlich gleich mit rezept.
#55
30.7.13, 08:25
@rukabasteln: deine Version tönt auch sehr lecker. Habe kürzlich saumässig teure Kugeln im Reformhaus entdeckt und zum Probieren gekauft - Zutaten nur Datteln, Erdmandeln, Mandeln und Zimt -. Na ja, essbar, aber etwas trocken, zuviel Zimt, eher langweilig. Die selbst gemachten sind viel saftiger. Ich brauche bald Nachschub...
#56
30.7.13, 18:07
@Merlineli:
die waren auch super, muß nun auch neue machen, diesmal will ich etwas mit feigen machen die liebe ich und dann sollen die in dunklem kakaopulver gerollt werden.
#57
31.7.13, 08:24
@rukabasteln: mmh, genau, Feigen stehen bei mir auch hoch im Kurs und auf der "Variantenliste". Auch Bananen möchte ich noch ausprobieren. Dann vielleicht auch einmal mit einer Prise Chili.
#58
31.7.13, 17:27
@Merlineli: Bananen, hört sich gut an nimmst du denn da auch trockene Früchte oder frische
#59
5.8.13, 09:10
" rukabasteln: das weiss ich jetzt noch nicht, aber ich glaube, die getrockneten haben mehr Geschmack. Doch wenn eine ganz reife hast, warum nicht? Habe am Wochenende mit Haselnüssen, Datteln, Feigen, Aprikosen und Sauerkirschen welche gemacht. Sind wieder ganz toll geworden.
#60
5.8.13, 22:04
@Merlineli: mmmh da läuft mir das wasser im mund zusammen, habe nun urlaub und wede dann mal sehen was ich mache.

auf alle Fälle muß ich eine Marmelade machen, die wünscht sich mein Sohn, ist mit Nektarinen und Bananen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen