Erkennen, welche Getränkeflasche im Kühlschrank, schon gut genug durchgekühlt ist.

Getränkeflaschen (gekühlt) kennzeichnen

Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Früher hatte ich manchmal das Problem, dass ich aus dem Kühlschrank eine Getränkeflasche erwischte, die nicht richtig gekühlt war, weil sie nicht lange genug im Kühlschrank war. Durch Anfassen lässt sich das
auch nicht eindeutig feststellen - die Glasoberfläche ist zwar kalt, der Inhalt aber noch nicht.

Jetzt habe ich mir angewöhnt (die restlichen Familienmitglieder auch), neue Flaschen mit dem Etikett nach hinten in den Kühlschrank zu stellen. Wird später wieder mal neu "aufgefüllt": bei älteren Flaschen das Etikett nach vorne - bei den neuen Flaschen wieder nach hinten drehen.

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


#1
11.5.11, 18:40
selten so gelacht
#2
11.5.11, 19:51
@AlfredENeumann:

Jepp!!!!!
#3
11.5.11, 19:53
Was hast Du für einen Kühlschrank, wo man die Flaschen nach hinten stellen kann???
#4 Schnuff
11.5.11, 19:55
Eiskalte Getränke sind für den Körper im Sommer gar nicht gut . Man schwitzt hinterher noch mehr , weil der Körper die Kälte wieder neutralisieren muss . Lieber lau ! warme Getränke ! Probiert es aus !!
Ansonsten ist der Tipp super , funktioniert auch !
#5
11.5.11, 20:02
Habe selten mehr als zwei Flaschen des gleichen Getränk`s im Kühlschrank und diese lassen sich auseinander halten.Voll ist neu,Angebrochen ist älter.
Ansonsen ein Brauchbarer Tip den man sich merken sollte
#6
11.5.11, 21:25
@wollmaus:
Wer lesen kann ist klar im Vorteil!
Ich hatte geschrieben: Mit dem Etikett nach hinten in den Kühlschrank stellen.
Dreht man die Flasche später um 180° um die eigene Achse ist das Etikett vorn.
Der Standort bleibt unverändert.
Jetzt alles klar?
#7
12.5.11, 01:26
@AlfredENeumann: aber doch nicht im keller oder?^^
2
#8 ElGato
12.5.11, 12:04
Wieso nur eine Flasche pro Getränk im KS? Habt Ihr etwa keinen Bierkühlschrank im Keller?
Gibts hier keine Männer?

Ich find das gut!
#9
12.5.11, 20:50
Ich finde den Tipp echt toll.
Und wenn mehrere Personen im Haushalt nur diesen einen Kühli benutzen, aber gerne verschiedene Getränke bevorzugen, kann man auf das Etikett, egal ob kalt oder gerade reingestellt, auch noch seinen Namen schreiben.

@ ElGato: wir haben einen alten Kühli im Schuppen. Aber wer läuft denn schon zum Schuppen oder in den Keller, wenn er doch nur die paar Meter in die Küche rennen braucht.
#10 Cathy666
13.5.11, 23:54
@bommel11 Du kannst aber auch das FiFo-Prinzip (first in - first out) nutzen. Wie in der Gastronomie: Wenn du Getränke auffüllst, machst du erst die "neuen" Flaschen (warm) ganz nach hinten und die "alten" Flaschen (kalt) nach vorne. Es ist zwar etwas stressig (und gehasste Lehrlingsarbeit ^^) die Flaschen raus zu holen und wieder rein zu stellen. Aber du wirst bestimmt keine 20-30 Flaschen im Kühlschrank stehen haben?! Bei 4-5 Flaschen geht das ja noch...
Muss sich dann nur jeder in der Familie dran halten(, dann klappts auch mit den Nachbarn! *lol* >.<)
Aber deine Idee is natürlich auch net schlecht!

MfG aus der Gastro ^^
#11 Cathy666
13.5.11, 23:58
Was ich noch hinzufügen möchte: Schnuff hat natürlich recht. Im Sommer am besten lauwarme Getränke oder aus dem Keller (sparste sogar Platz im Kühlschrank und machst noch etwas Sport nebenbei ^^)
Notfalls kann man auch noch Eiswürfel dazu tun...
#12
14.5.11, 15:42
Es ist wissenschaftlich erwiesen das sich niemand, aber auch niemand an solche Abmachungen hält. Männer und Kinder können einfach nicht anders. Ihnen feht das "Odentlich-Gen"! Also viel Spaß beim Ärgern über zu warme Getränke!!!
#13 Cathy666
15.5.11, 13:57
@Backe: Man muss halt nur einen Plan erstellen. Jede Woche ist jemand anderer dran. Und wenn sich einer nicht dran hält, dann weiß man wenigstens wer's war... ^^
Gibt's halt z.B. 'ne Woche Hausarrest, oder 1 Tag Fernsehverbot... *gemein*

MfG

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen