Gillrost ganz einfach reinigen mit Waschpulver

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer kennt das nicht - nach einem perfekten Grillabend ist der Rost am nächsten Tag sehr verkrustet und fettig.

Am Besten macht man sich in einer Wanne o.ä. eine Waschpulverlauge mit sehr heißem Wasser, taucht den Rost kurz ein und bürstet ihn mit einer Bürste einfach ab. Geht schnell und wirkt tiefenrein... war selbst erstaunt......:)))

Von
Eingestellt am
Themen: Waschpulver

23 Kommentare


1
#1 Reikiany
15.6.06, 15:02
super Tipp! Machen wir auch so. - Machten wir, bis wir begannen, "Bref" gegen Öl zu benutzen.
#2
15.6.06, 15:06
mit Spülmaschinenpulver gehts auch
#3
15.6.06, 16:23
Ich kenne nur am nächsten Tag mit Zeitung abreiben und ganz normal abspülen. Geht problemlos.
Mittlerweile nehmen wir aber Grillschalen. Rost bleibt sauber und es ist gesünder.
1
#4 Werner
15.6.06, 23:25
Ich lege abends einfach ein nasses Tuch über den Grillrost, das weicht dann über Nacht das Verkrustete soweit auf, das man das am nächsten Tag so abwischen kann. Alternativ kann man den Rost auch einfach ins Gras legen und den Tau den Rest machen lassen. Aber schön aufpassen, das nicht irgendwelche Tierchen die Krusten abfressen ;-)
#5 Heinz
15.6.06, 23:35
Werner
Dann bestell man gleich den Seuchendienst und den Rattenfänger.
#6
16.6.06, 00:23
@23.35
Hab ja keine Ahnung in was für ner Gegend du wohnst...
#7 Heinz
16.6.06, 00:32
Werner
Haus mit Garten/Terrasse, also im Grünen
#8 texaner
16.6.06, 03:43
Mit kurz eintauchen ist nicht Zwei Tage ok. kommt immer auf die Verschmutzug an, aber das mach ich schon jahrelang mit sehr guten Erfolg dieser Tipp ist super, Bref kenn ich nicht aber besser kann das auch nicht sein.
#9 ostfeelady
16.6.06, 11:07
wir schmeißen den grillrost ins gras und vom tau am morgen wird der grill schön eingeweicht.am nächsten tag geht er fast wie von selgst sauber
#10 daggi
16.6.06, 12:07
Nimm noch einen Reiniger aus Stahlwolle zur Hilfe und es klappt prima mit der Reinigung
#11 Nate
16.6.06, 15:17
Wir nehmen auch Stahlwolle, davon braucht man nur ganz wenig und der Rost ist wieder blitzblank.
#12 mp
17.6.06, 17:53
ich finds am einfachen mit nem kärcher. hat nur leider nicht jeder parat.
#13 Molsch
18.6.06, 11:36
Hi, das geht auch wunderbar mit Backofenreiniger!!!! Einsprühen, kurz einwirken lassen und unter laufendes wasser halten.
#14 keule
18.6.06, 11:56
Molsch
Klasse. Dann haste die ganze Chemie aufm Grill.
Dann hau man rein. Und guten Appetit!
-1
#15 grillgott
23.6.06, 14:49
is ja eklig mit der chemie du bratze
#16
23.6.06, 23:03
Der Tipp ist doch voll der Rohrkrepierer, der Rost ist doch nicht zum Angucken da, sondern zum Grillen! Und schon der legendäre Al Bundy wußte das: Als er gefragt wurde, wie er es schaffe, so leckere Buletten zu grillen, erwiderte er, dass er seit dem Kauf den Rost des Grillers noch nie gereinigt habe...
#17 Icki
24.6.06, 11:10
Habt ihr ähnliche Chemie-Hemmungen beim Geschirrspülen? Man kann doch mit klarem Wasser nachspülen!
#18 gert
24.6.06, 11:18
Icki
Ja, natürlich.
Völlig sinnlose Zugaben!
1
#19 Gerlinde
29.6.06, 14:59
Noch besser: Grillrost nach dem Grillen ins Gras legen. Am nächsten Morgen ist alles weich (Tau) und leicht zu entfernen.
#20 klausbege
8.7.06, 18:00
Wie wär's mit der alten Tageszeitung?: Auf den Boden (wo auch immer - nur nicht drinnen..) einige Blätter der Zeitung legen. Darauf den Grillrost. Darauf wieder ein paar Zeitungsblätter. Giesskanne nehmen, voll Wasser machen und dann kräftig giessen. Und dann warten. 1 Stunde reicht. Dann kann man den Grillrost mit einem Schwamm säubern - ohne 'rumkratzen und ohne Chemie. Das klappt. Gestern auf jeden Fall noch...
#21 Rot-Tigerchen
13.7.06, 19:35
nette Idee, aber scheinbar sollte man hier ein Waschmittel benutzen, was für Reinigungen genommen wird... jedenfalls die Lidl-Version hat völlig versagt
#22
12.8.06, 19:32
Super Tipp! Kleine Anmerkung für Leute die einen Garten mit Rasen haben. Das Rost einfach über Nacht auf den Rasen legen und am anderen Tag kann man es prima unter warmen Wasser abspülen
#23 Moria
29.6.10, 17:36
Ich habe aber leider keine Garten zuhause, mit der Zeitung werde ich mal ausprobieren oder was ist mit Essig mit heissen Wasser? Es ist auch günstiger und nicht viel Chemie drin.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen