Glänzende und weiche Haare

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Um meine Verstopfung los zu werden, tue ich jeden Tag einen Schuss Distelöl ins Essen und habe festgestellt, dass dadurch, meine sonst so strohigen Haare, weich und glänzend geworden sind.

minah: hm...... es mag von mir sehr weit hergeholt sein, aber ich kenne den Tipp mit den glänzenden Haaren durch Zugabe von verschiedenen Ölen aus der HUNDEpflege. Ich hoffe, dass sich hier keiner auf den Schlips getreten fühlen wird, aber wenn es denn beim Hund mit dem glänzenden Fell ( = Haare ) unter Beimischung von Öl ins Futter doch so gut klappt ( und es klappt !) , warum nicht auch beim Säugetier MENSCH ???

Also ich denke, das kann funktionieren. Daumen hoch !
susi73: @Danny74: Das würde ich so nicht sagen. Ernährung wirkt sich immer auf Haut, Haare und Fingernägel aus. Und es gibt einige Mittel die man für schöne Haare etc. einnehmen kann (Kieselerde z.B.)
Die Wirkung ist natürlich eine andere wenn man das Öl als Packung auf den Haaren einwirken lässt, aber auf Dauer gesehen kann ich mir auch vorstellen, dass die Einnahme des Öles eine Wirkung bringt. Und man hat 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen ;)
Von
Eingestellt am

35 Kommentare


-5
#1
28.1.14, 09:17
hallo noethlings72
ich glaube das es dir hilft , wenn du das distelöl für deine verdauung nimst.
doch ob es auch der grund ist dafür das deine haare weich und glänzend sind bezweifel ich .denn welche inhaltsstoffe sollen es denn sein das es so ist? wenn du es diregt ins haar gibst dann eventuell .

p.s.: aber glaube versetzt oft berge.
gruss
4
#2
28.1.14, 10:10
Wenn Du weiche, glaenzende, gesunde Haare haben willst, trage eine Kokonusoel Maske 1x pro Woche auf :) Kannst es googeln oder Dir bei YT Videos anschauen, wie genau es gemacht wird. LG
57
#3
28.1.14, 10:39
hm...... es mag von mir sehr weit hergeholt sein, aber ich kenne den Tipp mit den glänzenden Haaren durch Zugabe von verschiedenen Ölen aus der HUNDEpflege. Ich hoffe, dass sich hier keiner auf den Schlips getreten fühlen wird, aber wenn es denn beim Hund mit dem glänzenden Fell ( = Haare ) unter Beimischung von Öl ins Futter doch so gut klappt ( und es klappt !) , warum nicht auch beim Säugetier MENSCH ???

Also ich denke, das kann funktionieren. Daumen hoch !
20
#4
28.1.14, 10:41
@Danny74: Das würde ich so nicht sagen. Ernährung wirkt sich immer auf Haut, Haare und Fingernägel aus. Und es gibt einige Mittel die man für schöne Haare etc. einnehmen kann (Kieselerde z.B.)
Die Wirkung ist natürlich eine andere wenn man das Öl als Packung auf den Haaren einwirken lässt, aber auf Dauer gesehen kann ich mir auch vorstellen, dass die Einnahme des Öles eine Wirkung bringt. Und man hat 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen ;)
5
#5 Icki
28.1.14, 11:21
Was mich dann noch interessiert: Wenn man nicht unter Verstopfung leidet, besteht dann wohl die Gefahr, dass man so Dünnsch*** kriegt? Hat da jemand Erfahrungswerte?
8
#6
28.1.14, 11:24
@Icki: das habe ich mich auch gefragt;-)))
Hätte fatale Folgen: Meine glänzenden Haare kriegt niemand zu sehen, weil ich mich in der keramischen Abteilung einnisten müsste.

Wäre auch an einer Klärung der Frage interessiert. Der Tipp an sich ist gut, würde ich gerne mal ausprobieren - nur traue ich mich (noch) nicht....
6
#7 Dackel
28.1.14, 11:39
Wohl kaum, im Tipp stand *einen Schuss Öl am Tag ins Essen*
Davon bekommste keinen Durchfall.
;-)
3
#8
28.1.14, 12:26
@Dackel: sag das nicht, wenn man noch nicht einmal Brot mit Leinsamen essen kann ohne das "Rennen" anzufangen, muss man schon sehr vorsichtig sein;-))))
15
#9 Dackel
28.1.14, 13:45
Das ist doch was ganz anderes.

Wenn Du ein bisschen Öl zum Gemüse oder in die Sauce oder was weiß ich gibst, flitzt Du bestimmt nicht davon zur Toilette.

Falls Du das Gegenteil beweisen kannst, sponser ich dir ne Rolle Blümchenpapier.
;-)
1
#10
28.1.14, 16:47
entweder ( weil nicht jeder Verdauungsprobleme hat) bin ich den ganzen Tag auf Toilette oder ich habe tolle glänzende Haare. ja was nun?
10
#11 Upsi
28.1.14, 19:11
Ich mutierte auch schnell zur Rennsemmel wenn ich irgendetwas falsches esse, aber von einem Schlückchen Distelöl bekommt man keinen flotten Otto, es geht höchstens etwas leichter und geschmeidiger, näher möchte ich die Konsistenz nicht beschreiben. Ich praktizierte das schon lange , nur mit Olivenöl.
16
#12 xldeluxe
28.1.14, 21:54
Auch bei meiner Katze wirkt Öl im Futter auf zweierlei Art wie beschrieben und sie hat wunderschönes seidiges Fell sowie einen geschmeidigen Stuhlgang.

Wenn man nach einem Löffelchen Öl im Essen Durchfall bekommt, stimmt was mit der Gesundheit nicht, denn mindestens einen Löffel gebe ich jeden Tag an meinen Salat und nichts passiert.

Ich bin sicher, dass der Tipp ein guter Tipp ist!
2
#13
28.1.14, 21:56
ich nehme seit gut drei Wochen Kapseln mit Nachkerzenöl ... meine Haut fühlt sich weicher an und die trockenen Stellen schuppen viel weniger ... auf das Haar hat es allerdings bisher keinen Einfluss ... evtl. muss ich da etwas Geduld haben
5
#14
28.1.14, 22:12
freut mich, dass deine Katze geschmeidigen Stuhlgang hat, xldeluxe

Danke für diesen schönen Kommentar, du hast mir den Abend gerettet :o)
3
#15
29.1.14, 18:51
@Upsi: Für alle "Rennsemmeln": Ich habe mich jahrelang mit diesem Elend rumgeplagt, bis ich vor 2 Monaten zu einer Heilpraktikerin ging, auch wegen einiger anderer Beschwerden, wie z.B. Borrelien und Co-Infektionen, die diverse Krankheiten ausgelöst hatten, die monatelang hochdosiert mit Kortison und Antibiotikum behandelt wurden. Die Ärzte meinten nach 4 Wochen Antibiotikumtherapie, dass alles o.k. wäre. Aber Magen und Darm machten nun große Probleme.
Die Naturheilerin stellte mit der Bioresonanz-Methode eine Gluten-, Milcheiweiß- und Fructoseintoleranz fest. Ich ernähre mich nun entsprechend und alles ist gut. Zucker lasse ich auch weitgehend weg, ich verwende Stevia, Sukrin, Xylit.

Ihr könnt es selbst austesten, ob ihr allergisch auf Lebensmittel reagiert. Lasst einfach eine zeitlang Milch- oder/und Getreideprodukte weg und wenn es euch besser geht, probiert es dann nach einer Zeit wieder einmal. Es gibt eine Menge Erstazprodukte bei dm, Reformhäuser, Bioläden, Edeka.... Sie bieten eine große Palette von Diätprodukten, die unterschiedlichsten Mehle, Müslis etc. Auch via Google findet man diverse Anbieter. Infos zu erlaubten Lebensmitteln bei Intoleranzen gibt es auch im Netz. Auch mit angeblich glutenfreien Roggenhaferflocken hatte ich Pech, ich vertrage sie nicht.
Viel Erfolg!
4
#16
29.1.14, 19:09
@minah:

Distelöl ist gesund für Mensch und Tier, allerdings sollte es nicht erhitzt und sollte im Wechsel mit anderen Ölen verwendet werden.

disteloel.com/disteloel/gesundheit.html

apotheken-umschau.de/Ernaehrung/Was-steckt-in-Disteloel-167183.html
3
#17
29.1.14, 19:47
@Rosenlili: ich habe die gleiche Erfahrung gemacht wie du. Jahrelang leide ich unter Durchfall. Immodium hilft nicht mehr, habe Opiumtropfen bekommen. War Anfang Dezember auch bei einer heilpraktikerin wegen Frage Übersäuerung und sie hat auch mit Bioresonanz ausgelotet. Sie hat mir alle tierischen Eiweiße verboten. Ich ernähre mich seitdem weitgehend vegan. Mittlerweile muß ich die Opium reduzieren, da ich des öfteren Verstopfung bekomme. Ganz weglassen kann ich sie noch nicht. Auch meine Blähungen sind besser geworden. Und im Blut hatte ich weder eine Laktoseintoleranz noch eine Glutenunverträglichkeit. Sie hat es damit erklärt, dass Blutwerte eine Momentaufnahme sind. Beschwerden nach bestimmten Lebensmitteln habe ich nicht bemerkt, da ich immer alles gegessen habe.
1
#18
29.1.14, 20:02
@katzestephanie: Mir ging es ebenso, eine Zöliakie (Glutenunverträglichkeit) konnte im Blut nicht nachgewiesen werden. Trotzdem habe ich eine Glutenintoleranz, was ich durch das Weglassen von Getreideprodukten feststellen konnte. Diese Intoleranz tauchte bis Juni letzten Jahres auch nur sporadisch auf - bis zu den vielen Medikamenteneinnahmen. Nach der Antibiotikumtherapie war dann alles sehr durcheinander.
Milcheiweiß-Unverträglichkeit ist nicht zu verwechseln mit Laktoseintoleranz (Milchzucker).
4
#19
29.1.14, 20:12
Finde diesen Tipp gut.

Kann mir sehr gut vorstellen, dass das Öl sowohl die Verdauung als auch die Haare positiv beeinflusst.
Wenn man Hirseflocken isst macht das ja auch schöne Haare.
5
#20 kahalla
29.1.14, 20:47
Distelöl ist bei Hunden die erste Wahl als Zusatz zum Futter wenn die Hunde ein glänzendes und gesund aussehendes Fell haben sollen. Wieso sollte das beim Menschen nicht funktionieren. Die Haare von Hund und Mensch sind recht ähnliche Gebilde und wenn die ungesättigten Fettsäuren im Distelöl bestimmte Drüsen in der Haut zu einer angemessenen Produktion von körpereigenen Fetten zur Fellpflege stimulieren ist das durchaus denkbar. Also ich finde es logisch und wenn es so gut funktioniert, braucht es keine anderen Tipps mehr.
4
#21
29.1.14, 21:13
@Danny74: Täusch dich da mal nicht, Gesundheit zeigt sich u.a. an den Haaren, der Haut, den Fingernägeln und vieles, was im Argen liegt, hat seine Ursache im Darm. Von gewissen Ölarten weiß man, dass sie sich positiv auf den Organismus auswirken. Das hat wenig mit Glauben und mehr mit Wissen zu tun.
3
#22
29.1.14, 21:15
@Icki: Ich denke nicht, dass du da Probleme kriegen würdest, ist ja kein Rizinusöl. Gewisse Öle (vor allem z.B, auch Leinöl) sind einfach gesund und wo kein Mangel, da nicht gleich ein Überschuss.
4
#23 HeideB
29.1.14, 21:52
@minah:
ist ein lustiger Zufall, ich wollte eigentlich auch so einen Tipp einstellen weil ich seit ein paar Tagen meinen Perserkatzen wo sich der Winterpelz schlimm verknotet trotz bürstens, jeden Tag ein paar Tropfen Lachsöl mit einer Einwegspritze direkt ins Mäulchen gebe. Hatte ich schon vor Jahren mit Erstaunen gemacht und auch jetzt bin ich wieder fasziniert wie schön glatt und weich das Fell davon wird.
Du hast durchaus recht, funktioniert bei allen Säugetieren warum nicht auch bei Menschen?
Ich gebe es nur deshalb direkt ins Mäulchen und nicht nur übers Futter weil nur dann weiss ich, dass auch jeder was abbekommt.
3
#24
30.1.14, 06:33
@minah: stimmt voll und ganz! Aber was ich doch dazu anmerken mag...
Das muss ein ganz schön langer Zeitraum sein. Denn was man zu sich nimmt bekommen ja nur die frisch gewachsenen Haare mit. Die Längen und Spitzen sind totes material, da kann man sich auf den Kopf stellen und sonstwas einnehmen, an denen dürfte sich nicht viel ändern
1
#25
30.1.14, 08:35
Ja, sehr einleuchtend das Ganze. Auf dem Teller das Essen schwimmt im Distelöl und der müde Kopf sinkt immer tiefer....zum Schluß hat man glänzende Haare! Juhu!!!!

Nein,Spaß bei Seite, der Tipp ist wirklich gut, da die essentiellen Fettsäuren im Öl wirklich der Haut- und Haargesundheit zuträglich sind.
2
#26
30.1.14, 10:11
@Danny74: Guten Morgen, Diestelöl ist natürlich auch für uns Menschen von grosser Bedeutung. unsere Ahnen haben schon gewusst was an Ölen gut ist.
Heute haben wir bessere Maschinen für die Herstellung, aber das Öl ist dadurch nicht schlechter geworden.
Ich möchte noch einen drauf legen, Ballistol= Waffenöl ist auch für den Menschen gut = für innen Und aussen.
gruss giesa
#27
30.1.14, 10:17
@SusanneT: Super SusanneT

ich bin der gleichen Ansicht, schade ist es nur wenn unschöne Anmerkungen
ins Netz gestellt wird.
Gruss Giesa
1
#28 HeideB
30.1.14, 12:53
@sugarfree:
Nein, stimmt nicht. Ich kann es nur von meinen Katzen sagen, selber hab ich es noch nicht ausprobiert (sollte ich vielleicht mal). Das ist doch grad das erstaunliche, schon nach 2 - 3 Tagen regelmäßiger Einnahme von ein paar Tropfen Öl ist das Fell spürbar weicher, kämmbarer und glänzender.
Stand damals bei dem Tipp, ich hatte es nicht geglaubt, aber es ist eindeutig so!
Vielleicht kommt es aber auch daher, dass sich die Katzen das Öl von der Zunge putzen wollen und es dadurch aufs Fell kommt, da sind wir Menschen natürlich im Nachteil. (lach)
2
#29
30.1.14, 14:07
Ich kann mich den ganzen " Distelhunden und Katzen nur anschließen! Mein Hund glänzt durch das Öl ebenfalls, jedenfalls äußerlich!
Auf die Idee, das selbst unters Essen zu mischen, bin ich noch nicht gekommen.....würde meinen Fransen sicher auch gut tun. Wird getestet!
1
#30
30.1.14, 17:35
Was steckt in Distelöl? (ApothekenUMSCHAU)
"Bestandteile: Gut 75 Prozent machen mehrfach ungesättigte Fettsäuren aus, allen voran die Linolsäure. Einfach ungesättigte Fette finden sich zu etwa 10 Prozent. Daneben kommen reichlich Vitamin E sowie Karotinoide vor.

Gesundheitswert: Unter den pflanzlichen Ölen ist Distelöl dasjenige, das mit am meisten mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthält. Hauptsächlich kommt Linolsäure vor, die zu den Omega-6-Fettsäuren gehört. Diese Fette können den Cholesterinspiegel senken, weshalb Ernährungsexperten und Ärzte Distelöl früher Menschen empfohlen haben, die auf ihre Blutfettwerte achten müssen.

Inzwischen haben Untersuchungen jedoch gezeigt, dass sich Linolsäure nicht nur positiv auf Cholesterin auswirkt, sondern – als negativen Begleiteffekt – eine Gefäßverkalkung ungünstig beeinflussen kann. Wer ein erhöhtes Risiko für eine Arteriosklerose hat, sollte deshalb lieber Oliven- oder Rapsöl anstatt Distelöl verwenden."
1
#31
30.1.14, 17:43
@Rosenlili: Das ist ein sehr wichtiger Hinweis,
danke dafür
1
#32
30.1.14, 19:46
Liegt ja klar auf der Hand. Gesunde Ernährung, gesunder Körper.
1
#33
31.1.14, 11:36
Muß wirklich jeder sein Wehwehchen breittreten? Hat das Öl dir geholfen, ist das ok. Jeder Körper reagiert anders. Ansonsten siehe Feinköchin.
1
#34
31.1.14, 17:43
@püppimatz: Es ging bei Kommentaren auch um die Frage, ob man nach der Einnahme von Öl zur Toilette "rennen" muss. Manche haben das Rennproblem", das aber diverse Ursachen haben kann. Sicher nicht von einem halben Tl. Öl.
"Gesunde Ernährung, gesunder Körper" stimmt nicht unbedingt. Es gibt Viren und Krankheiten, gegen die sich auch ein gesunder Körper nicht wehren kann.
1
#35
1.2.14, 21:33
@Agnetha: ich nehme seit gut drei Wochen Kapseln mit Nachkerzenöl ... meine Haut fühlt sich weicher an und die trockenen Stellen schuppen viel weniger ... auf das Haar hat es allerdings bisher keinen Einfluss ... evtl. muss ich da etwas Geduld haben
Deine Ansicht ist für dich gut!
Ich habe mich von allen Kapseln und Pülverchen die in der Werbung vertreten werden verabschiedet! Nur was der Doc. verschreibt nehme ich unter Prüfung ein. Weil Test oft ergeben haben das diese Produkte überflüssig oder schädlich sind .
HIER BETONE ICH AUSDRÜCKLICH MEINE EINSTELLUNG !Jeder kann so handeln wie er es für richtig hält !
Bei allen Mittel braucht man Geduld ! Auch wenn es daneben geht"
Ob ich Distel- Oliven oder --- Walnußoel ist auch Ansicht Sache nur braucht der Körper vieleicht die Zusammensetzung-
Das heute reines Öl oft in der Nahrung feht liegt leider oft daran das zu wenig Frisch gekocht wird !

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen