Glaskeramik-Kochfeld reinigen mit Elsterglanz

Glaskeramik-Kochfeld reinigen mit Elsterglanz

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Sehr gutes Putzmittel für Glaskeramik-Kochfelder: Viele kennen bestimmt "Elsterglanz" von früher, aber für viele wird es auch neu sein.

Im vorigem Jahr habe ich in unserer Norma "Elsterglanz" wieder entdeckt. Es war in der Werbung als Universalreiniger, Kunststoff-Kraftreiniger und Glaskeramik-Kochfeldreiniger.

Da wir in der DDR noch kein Glaskeramik-Kochfeld kannten und es auch gar nicht hatten, war mir dieses Putzmittel unbekannt. Ich nahm eine Tube mit nach Hause und probierte es sofort nach dem Kochen aus.

Dieses Putzmittel kann ich 100 prozentig weiter empfehlen, denn es putzt besser als alle anderen Mittel, die ich vorher ausprobiert habe.

Eine Tube reicht ganz schön lange, da man nur eine kleine Menge auf dem Kochfeld feucht verteilt.

Da mir aber fast immer irgend etwas überkocht, lasse ich die Paste ca. 10 Minuten wirken und wische sie danach mit einem feuchten Lappen 2 mal ab und poliere danach trocken. Danach könnt ihr euch darin spiegeln.

Ich würde euch aber raten, nach Werbungen zu sehen. Vielleicht gibt es das auch ab und zu mal bei Aldi.

Im DDR-Shop oder bei Amazon wäre es mir vielleicht zu teuer, aber das ist nur meine Meinung. Ich passe jeden falls immer auf, wenn es in der Werbung ist und hamstere, wie ich es von früher kenne.

Wenn Jemand es eventuell bei einem anderen Discounter findet, wäre ich für den Tipp dankbar.

Also, falls Jemand diese Paste erstanden haben sollte, wird er meiner Meinung sein und auf dieses Putzmittel schwören. Ansonsten würde es mich sehr wundern. Also putzen bis man sich drin spiegeln kann.

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


#1
5.9.14, 17:31
Liebe Bea

Da bin ich ganz Deiner Meinung , ich habe früher damit die Felgen meines Fahrrads geputzt und mein Mann seinen Warti......

Auch wir haben schon vieles versucht dieses Wundermittel zu kaufen , aber leider ist es uns bisher nicht geglückt.
Vielleicht kann uns ja hier jemand helfen.

Danke für Deine Erinnerungen
1
#2
5.9.14, 17:55
@Delphin55: wenn Du nicht warten willst, bis Norma, Penny und die anderen Discounter es wieder in den Sonderangeboten haben, dann kauf es halt online. Gibt's in vielen Shops zu kaufen.

Ich hab's irgendwann mal gekauft und fand es nicht sooo doll, mag aber ja jeder anders sehen.
#3 felljunge
5.9.14, 19:46
Bei uns gibt es Elsterglanz für wenig Geld bei Mäc Geiz.
4
#4 xldeluxe
5.9.14, 20:36
Warum schaut ihr nicht bei Google nach?

Bei Ebay z.B. gibt es die Tube für 3 Euro!

Wenn das so eine weiße kalkige Paste ist, dann habe ich in den 60ern auch meine Fahrradfelgen damit geputzt.

Ich erinnere mich an eine Metalltube. Es ist mehlig, wenn es trocken ist und man muss kräftig nachpolieren.

Damals fand ich es nicht so toll und heute würde ich es nicht brauchen, denn Glaskeramik- und Induktionsfelder sind doch super leicht zu reinigen.

Vielleicht hatte meine Mutter es von ihrer Schwester aus Dessau.
5
#5 MissChaos
5.9.14, 22:40
Guter Tip. Das Glaskeramikfeld mit Glaskeramikreiniger zu putzen. ;)
1
#6
5.9.14, 23:39
habe ich heute gerade benutzt un die ....Dings....ähhh....wie heißenn die Teile um Türgriff und Schlüsselloch...? zu reinigen und mal wieder glänzend zu bekommen.
Ich kaufte Elsterglanz vor einigen Jahren bei Feinkost-Aldi.

Für das Glaskeramikfeld habe ich einen anderen Tipp von hier für gut befunden: Bref aufspühen und etwas warten, auch evtl mal lüber Nacht. Und dann einfach abwischen. Da benötige ich keinen Kraftaufwand, welchen meine alten Ärmchen nicht mehr aufbringen. Nehme das Bref auch zu diesem Zweck, weil es wirklich so leicht und einfach ist. Und ich bin nun mal kein Putzteufel....nieeeeeenicht.
3
#7
6.9.14, 13:30
Von Elsterglanz habe ich noch nie etwas gehört. Ich stelle mir aber vor, daß es so ähnlich ist wie der Putzstein, mit dem ich z. B. das Glaskeramikfeld putze. Davon bin ich sehr angetan und nehme es für viele Arbeiten.
1
#8
6.9.14, 18:06
@Maeusel:

Den Putzstein habe ich auch und putze damit auch meinen Chromstahl mit wenig Aufwand sauber.
Ist eine Supersache und erst noch kein Chemiecocktail :-)
#9
7.9.14, 08:24
bei uns gibt es Elsterglanz im toom-baumarkt....
#10
8.9.14, 17:21
Flüssige Scheuermittel bzw. Polierpasten haben den Nachteil, dass sie selbst "Schmutz" sind: Sie bilden einen Belag, der wieder entfernt werden muss. Ich benutze sie deshalb schon lange nicht mehr. Einsprühen mit verdünntem Allesreiniger und, nach der nötigen Einweichzeit, lösen mit Rauschschwamm und Nachwischen mit Küchenkrepp hat sich besser bewährt, meine ich.
#11
10.9.14, 12:49
Elsterglanz gibts zb für ganz kleines Geld oft bei Tedi oder McGeiz

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen