Keramik reinigen mit Putzstein

Jetzt bewerten:
4,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Vielleicht kennt ihr das auch, eurer Keramik-Geschirr hat unschöne schwarze Streifen bekommen und die lassen sich auch nicht im Geschirrspüler entfernen. So ein Geschirr braucht ihr nicht wegzuschmeißen und ihr braucht euch auch kein neues kaufen, denn diese Streifen lassen sich ganz einfach mithilfe eines Putzsteins entfernen.

Und wie man das macht möchte ich euch hier gerne zeigen:

  1. Zuerst muss ein Schwamm nass gemacht werden und damit nimmt man den Putzstein auf.
  2. Durch mehrmaliges Drücken des Schwammes entsteht der Reinigungsschaum.
  3. Nun reinigt man damit die Kaffeetasse im Inneren.
  4. Nach dem Ausspülen mit frischem Wasser sind die schwarzen Streifen verschwunden.

So ein Putzstein ist sehr vielseitig im und rund ums Haus, auch in der Werkstatt einsetzbar. Bspw. kriegt man damit auch den angebrannten Kochtopf oder Pfanne wieder sauber. Aber auch hartnäckige Flecken an Waschbecken, Fliesen, Armaturen, Gartenmöbel und Fensterrahmen aus Kunststoff, Tennisschuhen uvm. lassen sich damit entfernen.

Es gibt unterschiedliche Putzsteine. Die Inhaltsstoffe sind weniger als 5% nichtionische Tenside und Duftstoffe. Ein spezieller großporiger Putzschwamm ist meist bei jeder Packung mit dabei. Diese gibt es aber auch extra zu kaufen. Den Putzstein selbst gibt es in unterschiedlichen Packungsgrößen. Einen Preisvergleich sollte man anstellen. Es ist ein sehr ausgiebiges Reinigungs-, Polier- und Konservierungsmittel in einem Produkt vereint.

Da es sich hier um eine Scheuermittel handelt, sollte die Materialverträglichkeit an einer unauffälligen Stelle getestet werden. Eine Anwendung bei lackierten und sehr empfindlichen Oberflächen sollte vermieden werden.

Wenn ein Putzstein auch für Keramik geeignet ist, sollte es auch direkt auf der Verpackung angeführt sein. Ich habe mir meinen damals vor Jahren bei einem Shopping TV Sender bestellt und bin mit dem Putzergebnis bis heute sehr zufrieden.

Ich hoffe, Ihnen mit diesem universellen Hausmittel einen guten Tipp gegeben zu haben.

Tipp der Redaktion: 

Auf Amazon gibt es zahlreiche Putzsteine im Angebot.

Du kannst unseren Channel unter youtube.com/FragMuttiTV abonnieren!

Dein Video hier? Sende uns deinen Video-Tipp und wir schenken dir einen 50€-Amazon-Gutschein! So funktionierts!

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


#1
25.2.17, 11:32
meine kinder haben auch das Problem, sie sagen egal was sie machen,die Streifen kommen wieder!
3
#2
25.2.17, 12:49
Wir hatten doch neulich gerade erst einen Tipp, wie man Abriebspuren von Keramik beseitigt, da war es aber "andere" Haushaltskeramik. ;-) Aber so ein Putzstein ist für alle unempfindlichen Oberflächen genial, den kann man nicht oft genug empfehlen. 

@Krimifan: klar kommen die Streifen wieder, die Ursache ist ja nicht beseitigt. Die "Streifen" sind der Metallabrieb von Besteck. Wir haben das in allen Tassen und Kaffeehaferln, weil mein Mann viel Zucker nimmt und dann in der Tasse rührt wie verrückt. 
4
#3
25.2.17, 15:49
@HörAufDeinHerz: das wilde Rumrühren war für mich mal ein Trennungsgrund. Wir hatten damals sechseckige Tassen, und mein Damaliger hat mich damit in den Wahnsinn getrieben. 😂


Aber ok, das war natürlich nur ein Auslöser von vielen...
1
#4
26.2.17, 12:25
@HörAufDeinHerz: ich habe mich schon gewundert warum ich das Problem nicht habe.Ich trinke meinen Kaffee und auch Tee ohne Zucker.
1
#5
26.2.17, 13:36
Bedenkt, daß es nicht in jedem Land alle gibt, sowie Putzstein, Gallseife etc.
Mir nutzt dieser Tip gar nix. 
#6
26.2.17, 18:03
Man kann auch einen Plastiklöffel zum Umrühren verwenden und sich den Ärger sparen. (leiser ist es auch) oder Edelstahlputz bzw. Glaskeramikfeldreiniger verwenden, den man vielleicht ohnehin im Haus hat.
1
#7
27.2.17, 13:17
Dank Deinem Tipp habe ich zum ersten Mal eine Dose mit Putzstein gekauft (gab es zufälligerweise gerade bei Lidl im Angebot für 1,99 inklusive Schwamm) und bin streifenfrei überzeugt von der Wirkung. Danke für die Anregung :)
#8
1.3.17, 16:58
...ich kenn dieses "Problem" auch und löse es, indem ich Klorix in die Tasse fülle, einwirken lasse und dann die Tasse ab in die Spüline😜. Übrigens tauchen bei mir diese Streifen auch dann auf, wenn ich nur Plastik verwende oder gar nicht darin rumrühre?
1
#9
1.3.17, 21:01
@lachuchi: soll die Tippgeberin deshalb keinen Tipp einstellen, weil es irgendwo ein Land geben könnte, in dem es keinen Putzstein oder kein Äquivalent wie Scheuerpulver gibt? Ehrlich gesagt kann ich mir gar nicht vorstellen, dass es irgendwo ein Land gibt, in dem es sowas im weiteren Sinne nicht gibt. Wie auch immer, in Zentraleuropa gibts sowas überall und da finde ich, kann sowas gut empfohlen werden. 
1
#10
7.3.17, 10:50
Interessante Idee 😳

Hatte schon alles versucht, und nichts hat gewirkt 😭
Aber das werde ich ausprobieren 👍
1
#11
21.3.17, 11:22
@Kriss: das freut mich natürlich sehr wenn es dir auch so gut hilft wie mir. ;-)
#12
21.3.17, 11:23
@lachuchi: In welchem Land wohnst du denn?
#13
4.4.17, 19:10
@BettenAnne: Hast du schon Zeit gefunden den Tipp auszuprobieren?

Tipp kommentieren

Emojis einfügen