Keramikfeld blitzblank

Glaskeramikfeld reinigen

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Das Glaskeramikfeld großzügig mit Glasreiniger besprühen und mit einem nassen Geschirrtuch abdecken.

Am nächsten Morgen mit dem Schaber (...der mit der Klinge) bearbeiten, abwischen und staunen!  Alles glänzt wie neu!

Von
Eingestellt am

48 Kommentare


4
#1
14.11.13, 19:37
das werde ich ausprobieren
18
#2 peggy
14.11.13, 19:55
Ich muß zum Glück nicht eine Nacht warten, bis ich mein Glaskeramikfeld mit dem Glasreiniger säubere, denn ich habe ein Induktionsfeld, da brennt nichts ein.
Aber den Glasreiniger benutze ich auch schon seit einem Jahr für das Kochfeld. Erst mit dem feuchten Lappen rüberwischen und dann den Glareiniger einsetzen , das Ganze trocken reiben und das Feld spiegelt als sei es gerade angeliefert worden :-)
Guter Tipp, Daumen hoch!
2
#3
14.11.13, 22:28
Das wird ausprobiert :)
2
#4 Dora
15.11.13, 09:19
Das muss ich heute nach dem Kochen gleich probieren, auch wenn hoffentlich nichts angebrannt ist :-)
9
#5
15.11.13, 11:31
Was aucg sehr gut hilft dabei ist einfach eine leere sprühflasche (glasreiniger etc.) Nehmen und dort 1-2 spülmaschinen taps mit warm wasser aufweichen lassen. Dies hinter her auf das Glaskeramikfeld sprühen etwas einweichen lassen und mit einen weichen feuchten Tuch abwischen TTrocken reiben fertig.
Ich nehme diese Lösung für alles
3
#6
15.11.13, 11:46
@Schalkerfee
Das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren!
Mein Glasreiniger geht nämlich zur Neige!
Danke für den Tipp!
3
#7 1979
15.11.13, 13:20
So,nun das Glaskeramikfeld mit Glasreiniger eingesprüht! und abwarten wie es morgen aussieht!

Da mein Glaskeramikfeld schon ein paar Jahre alt ist und ich jedentag für 5 Personen Koche bin ich sehr auf morgen gespannt
2
#8
15.11.13, 15:25
Also, ivh bin erstaunt, mein Glaskeramikfeld ist i.d.R. meistens sauber. Aber für die Male, wo ein bisschen Verkrustung übrig bleibt werde ich das auf jeden Fall ausprobieren.
4
#9
15.11.13, 18:36
Was mich beim Glaskeramik-Kochfeld immer wieder irritiert, ist dass auch saubere, hartnäckig geschrubbte Pfannen und Topfböden Ränder hinterlassen, die hinterher besonderen Aufwand erfordern. Da ist nichts runtergelaufen oder angebrannt - die Ränder sind trotzdem da ...
1
#10
17.11.13, 06:57
...also mein Glaskeramikfeld schaut immer irgendwie verwahrlost aus.
Ich hab aber auch das Gefühl, dass ich ständig koche.....
Und immer spritzt was und ich kipp was daneben und es dampft und brodelt----- So eine moderne Kochplatte ist was für moderne Köche - ich bin da ein nostalgisches Kaliber.
Und nun werd ich diesen Tipp ausprobieren - aber da muss ich mir erst einen Glasreiniger besorgen, denn sowas hab ich halt auch nicht im Haus.....

Klingt gut, wirkt hoffentlich - dann bin ich sehr dankbar!
1
#11
17.11.13, 06:59
@Schalkerfee: auch das sollte ich ausprobieren, aber auch die Taps muss ich mir besorgen - ich bin eine bekennende Handspülerin.
2
#12
17.11.13, 08:37
Das werde ich noch Heute machen, Danke Lieber Gruss aus der Schweiz
2
#13
17.11.13, 09:12
Also ich nehme immer zum sauber machen ako- pads. Hört sich vielleicht schlimm an, geht aber super und es entstehen keine Kratzer wie vielleicht einige denken!
1
#14
17.11.13, 09:23
Danke für den Tipp habs probiert und hat super gut geklappt😄👍
1
#15
17.11.13, 09:56
@stehrumchen: ...ich nehm die Edelstahltopfreiniger. Klingt auch brutal, machen aber auch keine Kratzer. Blos ist manches so eingebrannt, dass ich jetzt auf dieses Tipp Wunder hoffe.....
Und ich werde das auch im Backofen ausprobieren. Der nächste wunde Punkt in meiner Küche..... seufz....
1
#16
17.11.13, 10:03
werde ich sofort nachher ausprobieren, danke erst mal für den Tipp!!
1
#17
17.11.13, 10:47
@stehrumchen: Mach ich seit Jahrzehnten so...
1
#18
17.11.13, 10:55
Supertipp gleich ausprobiert alles glänz😃
1
#19
17.11.13, 11:05
geht leider beim Iduction nicht, der piept gleich los wenn ein nasser laben drauf liegt
2
#20
17.11.13, 11:20
Hab seit neuestem auch induktion, auch da klappt es mit ako-pads. Mußt das piepen ignorieren. Und für den Backofen nehm ich stahlwolle!
2
#21 Helgro
17.11.13, 11:22
#18 ini368 „Lappen”
1
#22
17.11.13, 11:26
Hab seit neuestem auch induktion, da klappt das auch, mußt das piepsen ignorieren. Und für den Backofen nehm ich immer stahlwolle. Das klappt super auch für bleche und grillroste super empfehlenswert.
1
#23
17.11.13, 11:29
Upps, zweimal rausgegangen. Sorry
2
#24
17.11.13, 12:30
@stehrumchen

Macht nichts: Doppelt hält besser ;)
1
#25 Nadeschda
17.11.13, 12:34
Ich glaube bei meinem Herd wird das nicht mehr so viel bringen,mein Glaskeramikfeld hat schon viel Kratzer :-(weis nicht wie das passiert ist,mein Mann hat immer die Töpfe so drüber gezogen wahrscheinlich deswegen.Ich werde es trotzdem mal ausprobieren,den glänzen kann er noch ;-)
1
#26
17.11.13, 12:44
Geschirrspüler-Tabs braucht man nicht extra zu kaufen. 'Hab' auch keinen GS.
Ich frage in meinem Umfeld, ob ich, gegen Entgelt, eine handvoll Tabs bekommen könnte. Meistens werden sie mir geschenkt :)

Diese lassen sich auch gut für's Putzen verwenden, z. B. zum Entfernen des Wassersteins in der Toilettenschüssel, Entkalken des Heißwasserbereiters usw.



@barcjerdu

Was sind das für "Platten"größen? Und von welchem Hersteller?

3 x 14ner + 1x 18ner + 1x 24ziger + Bräter




Ich finde die Herdhersteller ziemlich unflexibel.
Es dürfte doch, eigentlich, kein Problem sein, 3er und 4er Kreiszonen zu konzipieren.
'Gibt doch viele SingleHaushalte, die gelegentlich auch die Normalgrößen brauchen, wie auch mal 'ne große.
Auch stört's mich, daß die Kochzonen überwiegend vom Backofen abhängig sind.
3
#27
17.11.13, 16:58
Mein alter Herd war 13 Jahre alt, ich habe ihn immer mit einer Scheuermilch, was eigentlich kratzen soll, sauber gekriegt, wenn es mal notwendig war, anschließend mit Glasreiniger poliert und er hat geglänzt wie ein neuer Herd.
Auch nach 13 Jahren, kein Kratzer war da zu sehen.

Dagegen gibt es mit den mitgelieferten Schaber, den man bei Verkrustungen verwenden soll, sehr wohl Kratzer, den würde ich niemals!!! verwenden.
Auch mein neuer Herd weiß das schon zu schätzen!

Liebe Grüße
flamingo
1
#28
17.11.13, 17:11
Boaaaaah - sieht dein Glaskeramikfeld super aus!!!!!! Tolles Foto!
1
#29
17.11.13, 17:34
@stehrumchen: Um Gotteswillen, mit so harte Reinigungsmittel hat und wird mein Ofen nie Bekanntschaft machen müssen.
3
#30
17.11.13, 18:11
@zita082013: dann frag ich mich ernsthaft, wie Du das machst. Mein Herd schaut nie aus wie neu. Nichteinmal nach einem Monat.
Ich koche mindestens zweimal am Tag. Dabei läuft immer irgendwas daneben.
Fettdämpfe schlagen sich nieder, Sossenspritzer brennen sich ein.
Salzkörnchen, Pfeffer, ein Sahnetröpferl hier, ein paar Brühetröpferl da und all das während des kochens.
Schnell drüberwischen soll man nicht - bringt auch nix, das verreibt man nur.
Ja, und dann kommt der Topfreiber zum Einsatz, damit wenigstens die Ringe wieder frei sind.
Dann koch ich Sirup und Marmeladen und immer laufen ein paar Tropfen über oder der Kochlöffel tropft - Ich hatte einmal eine Nachbarin, die hatte einen weissen Teppichboden in der Küche ----- die hat aber auch alles mit Zeitung abgedeckt, wenn sie gekocht hat. Den Boden, die nicht benutzten Herdplatten - das wäre für mich undenkbar.
Da bin ich der Grobmotoriker und wenn ich es elegant umschreiben sollte - ich bin eine temperamentvolle Köchin - mit Rhytmus im Hintergrund und einem Glas Kochwein in Reichweite ---- ja, und dann halt mit dem Topfreiber in der Hand.
1
#31
17.11.13, 20:45
@Teddy: klappt das auch mit dem Pulver für die Spülmaschine? Wir verwenden keine Tabs.
1
#32
17.11.13, 23:28
@katzestephanie

Keine Ahnung. Ich selber hab' keinen GS, und somit auch keine Ahnung vom Unterschied Zwischen Tabs und Pulver.
1
#33
17.11.13, 23:34
Nach sooo vielen positiven Kommentaren muß es einfach gut wirken---werde es auf jeden Fall morgen gleich ausprobieren , denn meine Platte sieht nicht so sehr sauber aus nach meiner vielen Kleckerei beim kochen
1
#34
17.11.13, 23:56
Hat es von euch schon mal jemand mit einem stinknormalen Reiniger für Glaskeramikfeldplatten probiert? Taugt das Zeugs was?
1
#35
18.11.13, 00:46
@Kovski: ja, der ganz normale Glaskeramikfeldreiniger, egal ob von Rewe oder Rossmann oder von wem auch immer.
Außerdem ist es gleichzeitig eine Oberflächenversiegelung.
Wenn man viel kocht, sollte man diesen Reiniger einmal wöchentlich verwenden.
Aber zwischendurch ist die Alternative Glasreiniger auch sehr gut.
Ich decke das Glaskeramikfeld auch nicht über Nacht eingesprüht ab, sondern wische es gleich sauber.
1
#36
18.11.13, 06:36
Das Echo ist ja gewaltig. Hier noch ein Vermeidungsvorschlag für Induktionsherde mit Glaskeramikfeld: großzügig mit Küchenkrepp abdecken (kann etwas braun werden) dann hat man kaum etwas zu reinigen. Mit dem gebrauchten Papier feucht mit sehr wenig Spülmittel wischen _ fertig. Mache ich seit Jahren!
2
#37
18.11.13, 07:53
@charlygrachthof: ...das ähnelt sehr der Nachbarin mit dem Zeitungspapier. Aber magst Du so auch wirklich kochen?
Natürlich macht das jeder so wie er mag, aber ich brauch schon die harte Reinigungsnummer weil Sauberkeitsvorsorge ist sicher vernünftig - aber nicht mein Ding.
Eine Bekannte hat einmal gemeint - ich putz immer vorher, dann wird erst garnichts dreckig......
Da liegen meine Gehirnwindungen andersrum.....
1
#38
18.11.13, 07:53
zur Reinigung meies GK-Feldes nehme ich bei grösserer Verschmutzung auch Geschirrspülmittel, aber keiine Tabs / lösen sich nicht so schnell auf, sondern von Aldi Pulver.Rs ist sehr preiswert und als Allzweckreiniger toll.
Aufgelöst mit warmem Wasser und einem Schuß Klarspüler, wirkt Wunder!
1
#39
18.11.13, 09:18
@zita082013

Ich habe damit nur gute Erfahrungen gemacht. Hatte einmal vergessen nach dem benutzen den ofen zu reinigen. Beim nächsten mal war alles schön reingebrannt....einmal mit der stahlwolle drüber, alles wie neu! Mache damit auch den Rost im Sommer nach dem grillen sauber, so erspare ich mir das stundenlange einweichen.
1
#40
19.11.13, 16:55
Habe exakt gem. Tipp probiert. Glänzt ja sehr schön, aber es bleiben noch immer sehr viele matte Stellen, die ich auch mit polieren nicht weg bekomme. Gibt es dafür einen Vorschlag?
1
#41
19.11.13, 17:27
Probier es mal mit essig. Einfach etwa Essig auf ein zewa geben und polieren.
1
#42 peggy
19.11.13, 17:48
@mause: da solltest du nun doch mal den Glaskeramikreiniger einsetzen, diese milchige Flüssigkeit so lange einreiben, bis es nur noch weißer Staub ist, den du siehst.
Dann das Ganze mit einem feuchten Tuch runterreiben und mit Glasreiniger nachpolieren.
Die stumpfaussehenden Stellen gehen weg, ich hatte so was auch mal in meinem vorherigen Kochfeld.
1
#43
20.11.13, 08:21
@peggy: Vielen Dank, werde es probieren.
1
#44
20.11.13, 08:22
@stehrumchen: Werde es auch mit Essig probieren, danke.
2
#45
20.11.13, 09:23
Super Tipp, hat gefunzt!!! Das Glaskeramikfeld glänzt wie neu, die Kratzer sind aber nicht verschwunden....
2
#46
8.12.13, 11:35
@Schalkerfee
Super der Tipp!!!
Für mich und für Dich 5Punkte!
2
#47
8.12.13, 14:18
@Aschenbrödel: Danke schön
1
#48
8.12.13, 17:55
ich danke Dir! Und weiterhin viel Erfolg damit

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen