Wenn die Kopfhaut stressbedingt glüht und juckt, kann Propolis im Shampoo Abhilfe schaffen.

Glühend heiße und juckende Kopfhaut endlich besiegt

Jetzt bewerten:
4,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich dachte, das muss ich der Welt mitteilen und vor allem all denen, welche das gleiche Problem haben, und von Arzt zu Arzt oder Apotheke zu Apotheke rennen, weil sie glühend heiße und juckende Kopfhaut haben.

Das alles habe ich auch hinter mir, bis ein Freund und Kinderarzt mir Propolispulver empfohlen hat. Meine Kopfhaut litt unter Stress und ich hatte wirklich schon alles ausprobiert, bis ich Propolisshampoo mit extra reinem Propolispulver bei einem Imker online bestellte. Ich habe reines Propolispulver und das angebotene Propolis Shampoo bestellt. Beides superergiebig und auch zum Glück nicht teuer. Also dachte ich, es ist ein Versuch wert. Vom Propolispulver nahm ich ca. 3 Teelöffel und vermengte es im Shampoo.

Als ich einen Monat immer und täglich dieses Propolis Shampoo verwendete, sah ich nach ca. 1 Woche erste Besserung. Ich wollte es zuerst nicht glauben und machte weiter. Nach ca. 4 Wochen war ich frei vom Jucken und von roter Kopfhaut. Was hatte ich alles auf meine arme Kopfhaut gelassen. Von Cortison haltigen Produkten über Salzwasser und Oliven Öl. Hätte ich das mit dem Propolis und dem Propolis Pulver früher gewusst, hätte ich mir nicht nur viel Geld, sondern auch juckende Kopfhaut und Stress sparen können.

Lasst die Finger von Apothekenprodukten, das ist alles nur Geldmacherei, die Natur reicht völlig aus und ist auch noch gesünder. Ich hoffe euch damit allen etwas geholfen zu haben, denn ich weiß, wie es sich anfühlt, wenn man glühend heiße und juckende Kopfhaut hat.

Tipp der Redaktion: Bei Amazon gibt es reines Propolispulver im Angebot

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


#1
2.11.16, 07:29
Kopfhaut-Probleme durch Stress, das ist bestimmt sehr unangenehm. Propolis ist ein Allround-Wundermittel, und dass es auf der Kopfhaut wirkt ist toll! Danke für den Tipp. Gegen Stress hilft vielleicht auch etwas in Richtung Meditation... Wenn übergroßer Leistungsdruck im Job da ist, kann man wohl nichts machen.
#2
2.11.16, 08:17
Meine Kopfhaut juckt auch sehr oft. Deshalb ist dieser Tip wie für mich gemacht. Danke dafür!
#3
2.11.16, 13:18
Das muss ich auch mal ausprobieren. Bisher hat mir Olivenöl immer gut geholfen, aber das ist natürlich schon eine ziemliche Schmiererei, bis das wieder raus ist aus den Haaren... 
#4
2.11.16, 14:50
Also meinst du ich sollte das Propolispulver und schampong auchmal ausprobieren ,weil meine Kopfhaut machmal und öfters die letzte Zeit ,so fürchterlich juckt das ich mir fast den Kopf blutig gekratzt habe ,an manchen Stellen ? Und wenn ich eines bedenke ,wir haben die letzte Zeit wirklich viel Stress auf der Arbeit gehabt und haben sie noch manchmal? Und du schreibst ja ,das käme viel vom Sress? Aber vielleicht ist das auch wieder  eine Nebenwirkung von meinen Rheumamedikamenten (Humirasritze und Cortison ) Kannst mir ja mal schreiben was du dazu meinst ? Aber dein Tipp hilft vielleicht vielen Menschen die das lesen.👍
#5
5.11.16, 14:31
könnte man da nicht gleich Honig in die Haare schmieren ????😟
#6
5.11.16, 18:30
Hallo reinigungskraft, ich hatte auch juckende Kopfhaut und mir hat ein Shampoo geholfen und zwar head and shoulders Minze, das beruhigt die Kopfhaut.
2
#7
6.11.16, 06:22
Ich nehme im Sprüher jeden Morgen Magnesium Öl und sprühe es auf Haare ,nie wieder juckendes,heißes ,Gefühl auf der Kopf,1 kg reicht für Minimum 7 Jahre.sparsamer und effektiver geht kaum.ausprobieren.magnesium ist sowas von Chemie frei
4
#8
6.11.16, 08:01
Ein Rat von meinem Tierarzt für meinen Hund hat bei mir Wunder bewirkt:Kernseife,natürlich
"NATÜRLICHE" ,d.h. aus Rinderfett hergestellte ohne chemische Zusätze außer denen für die Verseifung notwendigen. Meine Oma(geb.1904) hatte auch erzählt,man hätte sich mit Kernseife die Haare gewaschen. Auweia,dachten wir,da fällt einem doch die Haut ab! Nein,das tut sie nicht,ich habs mutig getestet, wesentlich angenehmer nach dem Waschen als jedes noch so angepriesene Shampoo! Bei meiner Internetsuche bin ich dann auf Haarseifen gestoßen,die aus Pflanzenölen hergestellt sind. Sie sind "überfettet",aber keine Sorge:die Haare sind nach dem Gebrauch nicht fettig,sondern leicht kämmbar. Das funktioniert noch besser,wenn nach dem Waschen mit Zitronenwasser gespült wird(1Eßl auf 1L kühles Wasser). Das war eine Soforthilfe gegen Jucken,Spannen der Kopfhaut, Brennen, Schuppen,die eher aussehen,als fiele die Haut in Fetzen ab. Die Seife verstärkt die natürliche Haarfarbe und macht das Haar seidig glänzend.
"Rapunzels Geheimnis" war für mich die Lösung für schönen Haare UND gesunde Kopfhaut.
#9
6.11.16, 08:02
Ich habe sehr gute Erfahrung bei meinen starken Kopfjucken mit Head & Shoulders Pfefferminz gemacht - ich kann es für mich nur empfehlen, weis aber nicht wie es bei anderen Kopfhäuten wirkt.
4
#10
6.11.16, 12:08
Tägliches Haarewaschen soll man lt. meinem Hautarzt vermeiden, weil das die Kopfhaut noch mehr austrocknet und den Juckreiz verstärkt. Extremen Juckreiz sollte man evtl. auch erst mal vom HA abklären lassen. Mir haben Magnesium-Tabletten gegen den stressbedingten Juckreiz geholfen.
#11
6.11.16, 13:28
Ich gebe meiner Vorrednerin Recht: tägliches Haarewaschen ist defintiv Stress für Kopfhaut!
Bevor man mit Mittelchen herumdoktert, sollte man es erst einmal versuchen mit Stressverminderung durch geringere Häufigkeit des Haarewaschens.
Unsere Umwelt ist nicht so schmutzig, dass man die Haare täglich waschen muss (die wenigsten von uns arbeiten in richtig staubiger und schmutziger Umgebung), außerdem dient das von den Talgdrüsen gebildete Fett dazu, die Haare mit einem dünnen Fettfilmüberzug geschmeidig zu halten und zu schützen.
Nach Aussage meines Hautarztes kann Propolis durchaus Allergien auslösen.
1
#12
6.11.16, 15:41
@whirlwind:  ob man seine Haare pro Tag einmal oder sogar mehrfach wäschen muss, ist meines Erachtens völlig egal.
Es kommt aber darauf an, WAS mann/frau sich in die Haare schmiert !!
Und da ist ja die Industrie nicht gerade zimperlich allen möglichen Mist, vor allem auch gesundheitsschädlichen Dreck,  anzubieten.
Wie vorher schon geschrieben wurde, bevorzuge ich reine Kernseife oder einfach nur Wasser !!
Und wenn ich dusche und Haare wasche, so benutze ich seit langem schon ein: 2in 1 Dusch-Creme ohne Seifen, Farbstoffe, Parabene, mineralöle und Alkalien. ! Aber mit 10% Urea !
Und damit fahre ich goldrichtig.
Käuflich für ca. 80 Cent u.a. be i- M -   ( Müllermeierschmidt) und nennt sich Aveo.....     oder so.👍

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen