Zu dem griechischen Bifteki passt hervorragend eine Pfeffer-Sahne-Sauce sowie Bratkartoffeln oder Reis.

Griechisches Bifteki

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten:

500 g Hackfleisch gemischt
1 große Tomate
1 Packung Schafskäse würzig
2 Ölpfefferoni
1 kleine Zwiebel

1 Ei
150 ml Wasser
Semmelbrösel
Salz, Pfeffer
etwas Paprikapulver
etwas Mehl


Zubereitung:

Zuerst machen wir eine Masse, um das Hackfleisch zu binden. Dazu vermischen wir das Wasser, die Semmelbrösel, das Ei, Salz, Pfeffer, das Paprikapulver und das Mehl miteinander, bis eine recht feste Masse entsteht. Diese lassen wir ca. 10 Minuten lang rasten.

Nun geben wir das Hackfleisch in die Masse und mischen alles sehr gut durch.

Um die Bifteki zuzubereiten, lege ich eine Alufolie aus und gebe etwas Mehl darauf. Nun forme ich dünne Laibchen aus dem Hackfleisch und lege jeweils zwei untereinander, damit ich sie danach besser zusammenfügen kann.

Für die Fülle schneiden wir die Tomate, den Zwiebel, die Pfefferoni und den Schafskäse sehr klein und mischen alles gut durch. Diese Masse legen wir auf die Mitte des jeweils unteren Laibchens und verteilen es gut darauf. Zum Schluss noch mit dem oberen Laibchen, das untere bedecken und die Ränder zusammendrücken. Wer möchte, kann auch noch die Ränder mit etwas Eidotter bestreichen - ist aber nicht unbedingt notwendig. Wichtig ist nur, das die Ränder gut zusammen sind, damit nichts auslaufen kann.

Nun die Bifteki in heißem Öl braten, bis die Oberfläche dunkelbraun ist.

Dazu passt hervorragend eine Pfeffer-Sahne-Sauce sowie Bratkartoffeln oder Reis.

Von
Eingestellt am

1 Kommentar


#1 Sandra D.
17.3.07, 15:15
Lecker !!!! Bei gefüllten Hackfleisch gebe ich die Füllung einfach in die Mitte und schlage es gut ein, damit nichts ausläuft. Geht vielleicht etwas schneller. Wird auf alle Fälle probiert.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen