Umwickelte Alugrillschale

Grillen im Elektroherd - Rost nicht beschmutzen

Jetzt bewerten:
2,5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Um beim Grillen im Elektroherd den Rost nicht zu beschmutzen bzw. diesen gar nicht erst benutzen zu müssen, kam mir folgende Idee: Alugrillschale mit Alufolie ummanteln.

Ich reiße ein Stück Alufolie etwas länger ab, als die Aluschale in der Breite ist. Dann setze ich die Aluschale auf die glänzende Seite der Folie und schlage alle Seiten über den Rand der Schale nach innen.

Es passen zwei Aluschalen nebeneinander auf den Rost; da bekommt man schon eine Menge drauf. Die Schalen sind auf diese Art auch mobil und es kann nichts kleckern. Je nachdem was man grillt, kann man sie auch nochmals verwenden; auf jeden Fall aber lassen sie sich so auch optimal entsorgen.

Von
Eingestellt am

32 Kommentare


11
#1
1.8.14, 23:25
Da ich seit vielen Jahren, der Umwelt zuliebe, keine Alufolie mehr nehme, habe ich zumindest diesen Tipp nicht als negativ bewertet. Für Grillen im Backofen benutze ich das Backblech. Billiger als Alufolie, und im Geschirrspüler leicht zu reinigen.
9
#2 nenne
2.8.14, 01:01
moin,


beim haare waschen willst du dir die hände nicht naß machen,

der backofen darf bei benutzung nicht dreckig werden,auch die aluschalen nicht........ dafür aber alufolie und gummihandschuhe.

hast du noch eine 2. erde, sodaß du mit dieser nicht sorgsam umgehen mußt?
7
#3
2.8.14, 01:32
@nenne: warum immer diese total unsinnigen Kommentare von dir? ich versteh dich einfach nicht. Wenn sie Alufolie nehmen will zum Schutz ist doch ok, muss doch sie wissen und das mit den Gummihandschuhen war ein anderer Tipp und gehört hier nicht her, warum immer so sehr am nörgeln?
Auch den Tipp mit den Gummihandschuhen finde ich nicht schlecht. Deine negativen Kommentare gehen mir zur Zeit so auf den Geist.

Wenn es jetzt eine Smilie Auswahl hier gäbe (was ich ihm übrigen bei FM sehr vermisse) , würdest du den mit dem Hammer auf Kopfhau Smilie bekommen so nun gute Nacht....grrr
4
#4
2.8.14, 09:17
Wenn du Alufolie nimmst brauchst du dann immer noch die Aluschalen? Und wird das Grillgut auf Alufolie gut gebraten? Hab da immer meine Bedenken mit Elektrogrill und Alufolie, dass sich Wasser bildet und das Fleisch dann mehr gegart als gegrillt ist.
1
#5
2.8.14, 09:31
Man sollte Tipps erst lesen wenn man richtig wach ist :D
Ich dachte es geht um Steaks und Würstchen grillen auf dem Elektrogrill und habe falsch gelesen, dass die Alufolie unter die Aluschale kommt und nicht obendrauf, denn dann wäre die Aluschale ja überflüssig.
Könnte mir vorstellen, dass man diese Aluschalen nach dem Benutzen in die Spülmaschine stellen kann. Oder eben normal waschen. So kann man sie immer wieder benutzen.
4
#6
2.8.14, 09:50
"Alugrillschale mit Alufolie ummanteln."

Wieso???
Verstehe ich nicht.
Haben die Schalen denn unten Löcher?
4
#7
2.8.14, 11:51
@Teddy: Ja, sie haben Löcher, es handelt sich um diese "gerippten" Schalen für den Holzkohlegrill. Durch die Löcher fließt das Fett ab, und etwas vom "würzenden" Holzkohlenrauch kommt von unten durch.

Mit der Abdichtung nach unten verbleibt der Vorteil der Rippen als "Abstandshalter". Sonst könnte man auch gleich die glatten und dichten Aluschalen nehmen, die es auch gibt.

Grillen im Backofen halte ich im Übrigen für "suboptimal". Die unvermeidlichen Fettspritzer brennen fest und bilden auf die Dauer eine "Kohleschicht", die mühsam entfernt werden muss. Schmutzige Backbleche sind für mich nicht so ein Problem, man kann sie mit Backpapier oder Alufolie abdecken, und nach ausreichendem Einweichen sind sie relativ einfach sauber zu kriegen. Zudem müssen sie nicht "klinisch sauber" sein. Beim nächsten Backen werden sie zwangsläufig sterilisiert, ob man will oder nicht.
#8 Tiramisu
2.8.14, 12:11
@susi73:
Das ist echt eine gute Idee! Das werde ich dann mal ausprobieren.
3
#9 Tiramisu
2.8.14, 12:16
@Spectator:
Danke, dass Du für mich hier schon geantwortet hast; genau so ist es:
Durch die Rippen liegt das Grillgut nicht im eigenen Saft.
Zu Deiner Bemerkung "suboptimal":
Auch beim Backen von Aufläufen etc. spritzt es im Ofen.
Zum Glück habe ich einen Herd mit Selbstreinigung, die ich aber auch nur so einmal im Jahr durchführen muss.
4
#10
2.8.14, 17:14
Alufolie ist ein Produkt, mit den man sehr Vorsichtig umgehen muss..

Alufolie ,in verschiedenen Arten z.b. einwickeln von Lebensmittel-(Fettreich) geht in unseren
Körper über.
Ebenso soll man auch mit Deo`s sein wenn Alu mit im Produkt ist.
Die Krebs-Gefahr ist doch groß
gruss giesa
2
#11
2.8.14, 17:24
@nenne: Hallo nenne, ich finde deinen Kommentar sehr gut.
Alu-Folie ist nicht unbedenklich , schon allein was wir so alles mit Alu einwickeln.
Viele "Muttis" wissen wohl nicht was beim Gebrauch von Alu passieren kann.
Mord und Brand--, aber auf der anderen Seite holen wir "Muttis" uns auf ganz freiwillig doch einen großen Schadstoff ins Haus, vertrauen der Folie unseren Fisch, Fleisch und anderes Bratgut darin ein. Jeder google doch oder ????. Auch in div. Produkten sollte man sehr vorsichtig sein.
gruß giesa
1
#12 mmmh
2.8.14, 20:49
Wenn soviel Vorarbeit zu leisten ist, bringt das grillen keinen Spass.
Ich habe einen pyrolyseherd, da ist mir Schmutz völlig egal. 1-2 mal im Jahr Pyrolyse kostet ca 1€. Was kostet Alufolie?
1
#13
2.8.14, 22:52
@Giesa: Genau deshalb habe ich kürzlich meinen Standmixer ausgemustert: Der Boden war nämlich aus Aluguss, und wenn der mit Fruchtsäuren in Kontakt kommt, soll das gar nicht gut sein.
1
#14 xldeluxe
3.8.14, 00:51
Ich grille viel und regelmäßig im Backofen (Hähnchenteile, Rosmarinkartoffeln, Frikadellen, Fisch) und benutze Backpapier, mit dem ich Fettpfanne bzw. Rost auslege.

Alufolie geht auch, aber Backpapier erfüllt den gleichen Zweck und ist günstiger.

Natürlich muss ich danach meist die Fettpfanne noch spülen, aber es ist nichts festgebacken, sondern lediglich Fett zu entfernen.

Hätte ich Aluschalen, könnte ich mir eine derartige Weiterverwendung durchaus vorstellen. Ich kenne sie aber nur von überbackenen Fischfilets und da hängt immer noch Kruste und Soße an den Rändern und sie kann nur noch entsorgt werden ;-)))
3
#15
3.8.14, 01:05
Seitdem ich weiß, daß das Aluminium aus den Fischfiletschalen ins Essen übergeht, gebe ich das Zeug in eine Auflaufform.
4
#16
3.8.14, 09:35
@zumselchen: guten Morgen, das wär auch für mich ein Grund.
Auch sind immer noch ALU-KOCHTÖPFE im Gebrauch, hier garen die Lebensmittel im Schadstoff.

Vielleicht lesen viele "Muttis" diese Tipps, und entfernen diese Schadstoff Quellen aus der Küche.

Jeder sollte seine Küche durchsehen, und entfernen was mit Alu zusammen hängt.
Wir alle sollten nicht vergessen , wir haben nur ein Leben.

Gruß Giesa
2
#17
3.8.14, 09:37
@viertelvorsieben: guten Morgen, super, wir sollten genau darauf achten wie und was wir benutzen.
Gruß Giesa
3
#18
3.8.14, 09:41
@xldeluxe: guten Morgen du solltest den Fisch und andere Lebensmittel die schon in Alufolie befinden, in eine andere Schale legen, dann ist die Gefahr die von Alu aus geht nicht ganz so hoch.
Gruss Giesa
3
#19
3.8.14, 09:47
@viertelvorsieben: super, es sollten alle tun, dann würde die Industrie, es merken, und nicht so viel in Alu Verpacken .

WIR haben es in der Hand.
Gruß Giesa
#20 Tiramisu
3.8.14, 12:49
@Giesa:
Diese Alu-Variante ist die einzige, die ich überhaupt benutze - und so oft grille ich gar nicht.
Die Alufolie von der Rolle benutze ich ansonsten gar nicht im Zusammenhang mit Lebensmitteln. Und seitdem die Aluminium-Chlorohydrate in Deos in Verruf geraten sind, vertrage ich diese Deos auch nicht mehr.
Und für alle zum besseren Verständnis habe ich jetzt auch noch ein Foto hochgeladen.
3
#21
3.8.14, 16:17
Ich versuche auch, wo immer möglich auf Alu zu verzichten.

Warum gibst du das Grillgut nicht einfach auf ein Backblech und legst Backpapier drauf? Das Blech muss zwar nach dem Backen gereinigt werden. Das geht aber ganz gut, weil es ja noch nicht eingebrannt ist.
#22 Tiramisu
3.8.14, 17:44
@bollina:
Hallo Bollina,
grillen tut man ja bekanntlich auf dem Rost, damit das Grillgut nicht in Saft und/oder Fett schwimmt.
Ich weiß nicht, wer von Euch einen Grill im E-Herd hat - ist ja nicht ganz billig. Anders als beim Grillen auf dem Holzkohle- oder z. B. Lavastein- oder Tischgrill kommt hier die Hitze von oben und nicht unten. Wenn Du hier mit Backblech und Backpapier grillen würdest, müsstest Du auch gleich die Feuerwehr rufen, denn: Grill + Papier = Feuer. Alles klar?
#23 Tiramisu
3.8.14, 17:46
@Giesa:
Hi Giesa, ich glaube, hier irrst Du Dich. Du meinst sicher nicht Alutöpfe, sondern Edelstahl-Töpfe.
Leute, steigert Euch nicht in alles so rein - das ganze Leben ist lebensgefährlich!
2
#24 Tiramisu
3.8.14, 18:22
@glucke1980:
Hallo Glucke,
danke für Deinen Beistand. Ich stelle immer wieder fest, dass viele Beiträge gar nicht richtig gelesen werden und anschließend völlig am Thema vorbei diskutiert wird. Ich verstehe nicht, dass die Admins pöbelnde User nicht einfach sperren.
Ich selber habe bisher schon viele Tipps hier gelesen und für gut befunden und umgesetzt.
Tipps, die mich nicht überzeugen, muss ich deswegen ja nicht in den Boden stampfen oder die Tippgeber persönlich niedermachen.
#25 xldeluxe
4.8.14, 01:00
Zu #23: Wo Tiramisu recht hat, hat sie recht!

Allerdings:
Bei den Kommentaren zu diesem Thema sehe ich überhaupt keinen Grund, jemanden zu sperren. Es sollte schon noch erlaubt sein, anderer Meinung zu sein.......

Ich bin da etwas gelassener und auch oft ganz anderer Meinung bzw. habe eine völlig andere Einstellung zu gewissen Dingen - das kann man dann in Kommentaren mitteilen oder nicht.

Zu #22:

Ich habe einen Herd mit Grillfunktion und benutze Backpapier. Das wird zwar schwarz, wenn es zu nah an die Heizspiralen kommt, fängt aber kein Feuer.

Alufolie benutze ich nach wie vor, z.B. um 2 Scheiben Brot einzufrieren. Danach falte ich es und benutze es fürs nächste Mal. Da ich aber ein Fan von Frischhaltefolie bin (seitdem ich diesen genialen Einhandabroller habe), reduzierte sich mein Gebrauch auf ein Minimum, was nicht bedeutet, dass ich sie gar nicht mehr benutzen würde.
3
#26
4.8.14, 04:09
Noch mehr Materialverschwendung ist kaum möglich!
2
#27
4.8.14, 08:35
@Tiramisu (# 24)

"Ich stelle immer wieder fest, dass viele Beiträge gar nicht richtig gelesen werden und anschließend völlig am Thema vorbei diskutiert wird."

Ist mir auch unverständlich, ebenso daß die Kommentare gar nicht gelesen werden.



"Ich verstehe nicht, dass die Admins pöbelnde User nicht einfach sperren."

Wer und wo ist hier in diesem Tipp gepöbelt worden?
Wenn User eine andere Meinung haben als Du, sehe ich dies nicht als pöbeln.
#28 Tiramisu
4.8.14, 11:09
@Teddy:
siehe #2 (im Zusammenhang mit meinem Tipp bzgl. Gummihandschuhe) - völlig daneben und komplett falsch verstanden.
2
#29
4.8.14, 11:17
@Tiramisu: Guten Morgen, wenn alle so denken würden, wie wir dann, müsste es doch möglich sein etwas zu bewegen.

Nur wir, wir alle haben es in der Hand, und wir müssen auch nicht alles kaufen.

Viele Grüße Giesa
#30
4.8.14, 11:23
@bollina: Guten Morgen, ausser Backpapier gibt es auch noch Papier Fit und Cross,

Auf diesen Papier kann man auch noch Pommes oder andere Kartoffel beilegen und alles kann dann im Backofen gegart werden, und so kann die Friteuse kalt bleiben.

Der Fettgehalt ist so weniger, und es schmeckt auch

Gruß Giesa
#31 pasodoble
5.8.14, 12:50
Ich finde den Tipp gut. Werde demnächst Hähnchenschenkel drauf grillen. Für mein Rezept kann man nämlich kein Backblech nehmen, da das Fett abtropfen muss.

Bernhard, nimm doch bitte das mit dem Avatar raus, es stört.
#32
5.8.14, 18:08
Für dieses Grillen gibt es eine Back -Folie wo das Fett gut ab fließen kann.
Es ist aus Silikon und Waben artig.
Diese Folie kann in der Spülmaschine gereinigt werden.
Gruss Giesa

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen