Grüne Tonne ohne Maden

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Maden in grünen Abfalltonnen sind eklig. Wenn man einfache Mottenkugeln in einem Damenstrumpf hinein hängt, ist das Problem gelöst - sie entwickeln sich nicht. Vor dem Leeren Strumpf heraus, gut ausspülen und trocknen lassen, und Strumpf wieder hinein!

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1
27.8.10, 09:26
Ich benutze Müllsäcke aus Maisstärke für die Biotonne. Sind natürlich 100% abbaubar. Da gibt es weder Maden noch stinkt die grüne Tonne.
1
#2
27.8.10, 19:44
@Heidiheida!!
Ich denke, die Mottenkugeln sind billiger, weil öfter verwendbar, als die teuren Müllsäcke!!!

Ich find die Idee jedenfalls Klasse, und habe ihn schon umgesetzt!!!
1
#3
27.8.10, 19:49
Schön, Wollmaus ! Mach den Maden den Garaus !
Ich wünsche ein schönes Wochenende trotz des grauenhaften Wetters - hier in Essen hat es schlimm geschüttet !
#4 claudia
1.9.10, 09:31
wir haben keine bio tonne nur den normalenmüll,im hochsommer schmeiße ich sachen wie:knochen,fleischreste...in den gefrierschrank und beim nächsten mülltag kommt dann alles in den müll.so habe ich keine maden und der gleichen.
2
#5 Angelina
2.11.10, 22:22
Madenzeit in der Biotonne ist auch Nist und Fütterzeit für Vögel.
Einfach Morgens und Abends für eine Stunde die Tonne öffnen und die Vögel holen sich die Maden für sich und ihre Küken.
1
#6
3.11.10, 08:47
Tolle Idee, Angelina !
#7
20.11.10, 22:46
hmm, also bei uns in der grünen Tonne hab ich noch n i e Maden gehabt.
Warum??
Bei und ist die grüne Tonne für Papier gedacht und nicht für Küchenabfall.
Dafür haben wir die Braune Restmülltonne
#8
23.11.12, 11:23
glaube ehr weniger, dass sich bei mir in der grünen tonne maden versammeln... bei uns ist die grünne tonne nämlich altpapier.. :)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen