Grüner Spargel in Alufolie

Jetzt bewerten:
2,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Grüner Spargel muss nicht geschält werden. Die trockenen Enden abschneiden. Dann legt Ihr 2 große Stücke Alufolie so nebeneinander, dass Ihr die beiden inneren Kanten ordentlich zusammenfalten könnt. Darauf legt Ihr den Spargel (geht auch mehrschichtig). Salz und Pfeffer drüber, Butter in dünne Scheiben schneiden drüber und wer mag, gibt dem ganzen noch einen Schuss Weißwein zu. Dann das Paket ordentlich verpacken, so dass das Paket relativ dicht ist. Das habe ich dann in die Auflaufform gegeben, damit ich den Sud darin auffangen kann, sollte mir die Folie einreißen. Bei 180° Umluft ca. 30 Minuten backen.

Dazu gab es Petersilienkartoffeln.

Ein wirklich einfaches Rezept, sehr pikant und mal ganz anders.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


-3
#1 hungerhaken
19.5.12, 00:05
Schmeckt es nicht nach Metall?
3
#2
19.5.12, 01:09
@hungerhaken: Nee, das nun wirklich nicht! Hast du noch nie was in Alufolie gegart? Ich mache das oft: z.B. mit Lachsfilet oder Backkartoffeln oder eben auch mit Spargel.
7
#3
19.5.12, 10:45
@hungerhaken: Wenn Du die Alufolie mit isst ja ;-)
1
#4
21.5.12, 09:42
So mache ich das schon immer mit weißen Spargel. Ich mache Kräuterbutter-Flöckchen drauf. Sehr lecker , kann man/Frau nur empfehlen
#5
21.5.12, 12:34
Das Garen in Alufolie würde ich sehr gerne ausprobieren, auch die Kräuterbutter klingt interessant! Was ich nur vermisse, ist der Zucker! Beim normalen Kochen wird dem Kochwasser doch Salz, Zucker, ein Stückchen Butter, evtl. etwas Zitronensaft zugefügt. Ich hatte schon mal den Zucker vergessen und fand den Spargel recht bitter. Pfeffer dagegen kenne ich gar nicht an Spargel.
#6
21.5.12, 17:11
@kitekat7: Mit dem Zucker kenne ich auch in Form von Puderzucker. Den gebe ich über Spargel, der in der Pfanne in Öl gebacken wird. Aber nur einen Hauch von Puderzucker. Echt lecker! Mit dem Pfeffer aus der Mühle kam mal experimentell über mich. Hat uns sehr gemundet.

Mit Zucker und Co halte ich mich beim Backen wie beim Kochen sehr zurück. Wir mögen sehr gern pikantes Essen, und letztlich schmeckt doch jedes frische Lebensmittel für sich gut und muß nicht zwangsläufig viel gewürzt werden. Aber ich kann es verstehen, gibt ja auch die süssen Schnuten ;-)
#7
21.5.12, 21:06
@Schmetterling: Ich glaube, du hast mich etwas missverstanden! :-)
Der Spargel wird durch den Zucker nicht süß, soooviel soll natürlich nicht rein! Ich nehme auf 1kg Spargel, normal im Topf gekocht, 1 gestr. Tl Zucker. Das ist gerade genug, um den etwas bitteren Geschmack zu neutralisieren.
#8
21.5.12, 22:46
@kitekat7: Also selbst die Menge Zucker wäre für uns viel. Trotzdem freue ich mich für Dich, dass Du an Deiner Art den Spargel zu verarbeiten, Freude gefunden hast ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen