Spargel in Alufolie

Spargel in Alufolie garen

Jetzt bewerten:
3,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Habe früher auch immer den Spargel in Wasser gekocht, aber es ist ja nun mal so, dass man viel Geschmack und Vitamine mit dem Kochwasser wegschüttet (oder vielleicht noch eine Suppe draus macht).

Richtig gut schmeckt der Spargel so gegart

Spargel normal schälen, dann ca. 250-g-Portionen auf ausreichend große Alufoliestücke legen (doppelt genommen, damit nichts reißt) und mit Butterflocken belegen und mit etwas Salz und Zucker bestreuen, diese Päckchen dicht zufalten.

Dann für 45 Minuten in den 200 Grad heißen Backofen aufs mittlere Blech legen.

Von
Eingestellt am

17 Kommentare


#1
15.5.06, 15:11
Prima!
Hab sowas letztens in der Art auch bei einem Koch gesehn, er nimmt aber eine Auflaufform. Der Spargel soll so viel intensiver schmecken.
#2 Michael
16.5.06, 00:08
Wird probiert ;)
#3 Ille
16.5.06, 02:44
Purzel, dass finde ich auch gut, wird probiert! Ich kann es mir gut vorstellen, da ich Spargel schon oft in einer Auflaufform gebacken habe.
Es gibt ja so viel Varianten der Zubereitung und ich finde es immer wieder Klasse, wenn man sich damit ausprobiert!
Weißt Du, gerade für große Mengen ist Dein Tipp ultimativ!
#4 Knorke2000
22.5.06, 14:36
Ich bereite den Spargel auch so zu. Allerdings 30 Minuten bei 150 Grad im Heißluftherd. Zudem würze ich ihn immer verschieden. Womit kann man ihn noch würzen? Z.B. mit Zitroensaft, Knoblauch, Pfeffer, Chilipulver, Ingwer u.s.w. das bleibt euch überlassen. Muss der Spargel den immer so klassisch schmecken?
#5 bine
26.5.06, 17:43
Hallo Purzel, dein tipp ist gut! Gestern sagte der Sternekoch Joh. Lafer im TV: "SPARGEL AUF KEINEN FALL KOCHEN, ER LAUGT SONST AUS UND VERLIERT DAS AROMA!"
#6 Raupe
28.5.06, 14:23
@ Nochmal
Und wer die Worte "Gehirn" und "Aluminium" bei Google eingibt, findet unter http://www.medizinfo.de/kopfundseele/alzheimer/vergiftung.shtml
folgende Information: "Inzwischen weiß man, dass die typischen Alzheimer-Ablagerungen im Gehirn kein Aluminium enthalten. Frühere Befunde wurden wahrscheinlich durch Verunreinigungen verfälscht. [...] Es hat sich außerdem gezeigt, dass Menschen, die einer erhöhten Aluminiumbelastung ausgesetzt waren, kein erhöhtes Risiko für eine Alzheimer- Erkrankung besteht." Also ruhig den Spargel in Alufolie garen, der Link zwischen Aluminium und Alzheimer war ein Fehlalarm.
#7 nochmal
28.5.06, 18:05
@- Raupe
Zitat Medizininfo.de:
"Aluminiumdisposition und Alzheimer
s c h e i n e n in keinem ursächlichen Zusammenhang zu stehen."
Hier wird also auch nur vermutet und behauptet.
Man könnte auch vermuten, daß schlicht abgewiegelt wird.
Wer "Aluminium" und "Gehirn" eingibt,
findet auf jeden Fall viele aufschlußreiche Informationen.
#8 Raupe
28.5.06, 18:52
@ nochmal
Das "Abwiegeln" von Medizininfo beruht aber auf ernstzunehmenden Studien. Wer sich gerne ein langes pdf des Bundesinstituts für Risikoschätzung hierzu zu Gemüte führen will, findet es hier: http://www.bfr.bund.de/cm/216/kein_zusammenhang_zwischen_der_aluminium_aufnahme_aus_lebensmittelbedarfsgegenstaenden_und_alzheimer.pdf
#9 nochmal
28.5.06, 21:45
das Bundesinstituts für Risikoschätzung halte ich für genauso vertrauenswürdig wie Norbert Blüm, die Atomkraftwirtschaft und Signore Berlusconi.
#10 Flieder
16.6.06, 16:32
Liebe Leser, lieber "raupe" und "nochmal",
ich glaube auch keinem Bundesministerium, da sitzen auch nur Menschen, und deren Beweggründe sind vielfältig.
Ich kann u.a. aus eigener Erfahrung sagen, dass Aluminium, zumindest in Magenmitteln, anscheinend sehr wohl, wahrscheinlich in Zusammenhang mit Quecksilber, für das Gehirn zur Falle werden kann, kann nämlich nicht mehr richtig ausgeleitet werden! Mein Vater hat jahrelang Magenmittel genommen und hat jetzt starke Demenz! Die gehäuften Fälle sind sehr wahrscheinlich kein Zufall. Inwiefern in den Gehirnen kein reines Aluminium gefunden werden kann, ist eine andere Sache..
#11 Angelika L.
26.6.06, 12:57
Ich habe selten so einen aromatischen Spargel gegessen. Super Tip !!!
#12 texaner
20.4.07, 12:47
Nun ist wieder Spargelzeit. Ich nehme auch eine Auflaufform Spargel rein etwas Butterflocken zugeben, Menge muss man selbst einschätzen und mit folie abdecken, dann rein ins Rohr bei 180 Grad eine gute halbe Stunde garen.
#13
21.4.07, 19:24
Spitze, Danke,
ich habe es gerade ausprobiert.
#14 Vronee
30.10.07, 13:16
Noch besser schmeckts wenn man den spargel vor dem garen in zarten schinken (zb Kaiserfleisch) einrollt und zu den butterflocken frische petersilie gibt.
#15
12.4.11, 18:26
Um "Alufolienkontakt" vorzubeugen, kann man den Spargel auch einfach aufs Backblech legen, Butterflöckchen drauf, nach Geschmack mit Salz und bißchen Zucker würzen und dann nur noch mit Alufolie verschließen (keine Spargelberührung).
Ab in den Backofen, aufheizen auf 200°, wieder ausstellen und - so machen wir das - unseren Enkel aus der Schule abholen.
Damit spart man auch noch Energie und der Spargel wird auch so gar (ca. 45 - 50 Minuten).
#16
27.4.14, 14:11
Hallo,was mache ich falsch ??? Mein Spargel hatte oft angebrannte stellen ,wenn ich die Alufolie entfernt habe.Ich habe immer er Päckchen gemacht.ich fände es schade
wenn ich nicht dahinter komme woran es liegt,denn der Spargel schmeckte super ???
Liebe Grüße

Roswitha
#17
13.5.15, 13:53
schon erledigt

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen