Guter Platz für Mitbringsel 1
2

Guter Platz für Reisemitbringsel von Freunden

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Da ich persönlich nicht viel verreise, weil ich hier in Deutschland so viel unterwegs bin, habe ich meine Freunde gebeten, mir einen kleinen Kieselstein aus dem Urlaub mitzubringen.

Die Steine werden auf der Unterseite beschriftet mit Datum, Ort und von wem. Mittlerweile habe ich auch eine schöne Sammlung.

Diese Steine lege ich in meine Blumentöpfe,  Balkonkästen und Kübel in den Topf als Dekoration und Abdeckung.

So habe ich alles dekorativ platziert und freue mich immer daran.

Und meine Freunde freuen sich auch, wenn sie ihre Mitbringsel entdecken. Oft kommt dann nochmal das Gespräch auf deren schönen Urlaub.

Einige Steine habe ich auch in den Zimmerbrunnen gelegt.

Von
Eingestellt am

36 Kommentare


11
#1
29.8.13, 12:58
Sehr nette Idee! Alle Daumen hoch! Als Kind habe ich beim Spazierengehen auch immer schöne Steine aufgehoben und meiner Mutter zum nach Hause tragen gegeben. Dort habe ich mich allerdings gewundert, dass ich so wenige gesammelt hatte......................
3
#2 peggy
29.8.13, 13:47
Ich hatte die gleiche Idee schon vor mehr als 14 Jahren, allerdings habe ich sie selbst gesammelt.
Am Strand der Türkischen Riviera lagen die schönsten gestreiften Steinchen.Dunkelbraun mit weißen Streifen, auch sie Zieren meinen Blumentopf, manche habe ich auch in ein Windlicht gelegt.
2
#3 peggy
29.8.13, 13:49
Soll ich ein Bild hochladen, in der Hoffnung dass es nicht erst in 3 Tagen hier ankommt?
8
#4
29.8.13, 15:49
@peggy:

Nur zu. Solch ein Forum lebt doch vom Erfahrungsaustausch.

Ich sammle auch selbst Kieselsteine in Herzform und hab schon über 350 Stück .....
Ich kann an keinem Flussufer oder Kieselhaufen bei Baustellen vorbeigehen, ohne dass ich fündig werde.

Beim Sammeln von Steinen in der Türkei muss man ganz arg aufpassen. Die sind beim Zoll ganz streng und sehen manches als Altertum an und dann ist man verratzt, weil so was nicht aus dem Land darf.
#5
29.8.13, 15:50
@weißerfleck:

Ich musste meine selbst tragen und trotzdem hat meine Mutter sie zuhause weggeschmissen ....... Naja vorbei.
3
#6 peggy
29.8.13, 16:33
@wattebällchen: oh je, da hab ich in meiner Unkenntnis ja richtig Glück gehabt.
11
#7
29.8.13, 19:21
@peggy: Vorsicht bei Steinen aus der Türkei!
Ist da nicht vor Jahren ein Vater festgenommen worden, weil sein kleiner Sohn einen Stein als Souvenir mitgenommen hat??
#8 peggy
29.8.13, 19:41
ich war vor 15 Jahren dort, ich hoffe das ist verjährt.
Ich mach das aber nie wieder....
2
#9
29.8.13, 20:56
Das is mal neue richtig nette Idee und schön so die Freundschaften zu pflegen. Daumen hoch!
#10 peggy
29.8.13, 21:18
das ging ja heute richtig schnell mit dem Bild, freu.
4
#11
29.8.13, 23:06
Schöne Idee... und vermeidet so manchen Mitbringsel-Kitsch....LGR
5
#12
30.8.13, 07:10
@schnuffelchen:

Gut, dass nochmal jemand bestätigt, was ich in #4 schon schrieb.

Die Steine auf Peggys Bild sehen allerdings wirklich nicht aus wie Trümmer aus einem antiken Palast.

Trotzdem muss man es ja nicht herausfordern.

In manchen Ländern z. B. Südostasien usw. ist es genauso streng mit dem Muscheln sammeln, weil viele artengeschützt sind (obwohl es sich da ja nur um leere Schalen handelt).

Dass man auf Souvenirs a la Papierkörbe aus Elefantenfüßen oder Gitarren aus Gürteltierkörpern oder ausgestopfte Krokodile verzichtet, setze ich voraus. Solche "Mitbringsel" finde ich einfach nur abstoßend. Zum Glück habe ich keine solchen Bekannten, die so etwas kaufen......

Ich freue mich über jeden Kieselstein. Und den dürfte wohl jede/r erkennen.
1
#13 peggy
30.8.13, 13:39
Diese Steine liegen dort alle am Strand, mein Problem war nur, dass sie das Gewicht nicht überschreiten, das für mein Gepäck zugelassen war.
Um das zu regulieren, habe ich einiges von meinen Sachen dort an die Raumpflegerin verschenkt. So konnten wir uns beide freuen.
8
#14
1.9.13, 07:53
Keine so gute Idee, wenn die Freunde aus der Türkei einen Stein rausschmuggeln. Denn werden sie erwischt, dann sitzen sie Monate bis Jahre wegen illegalem Schmuggel von Kulturschätzen in einem türkischen Gefängnis ein. So etwas ist strickt verboten. Da gibt es harte Strafen. Und jeder Stein ist grundsätzlich ein Teil des Landes und dadurch automatisch Kulturgut.

Und wenn man in Ägypten eine tote Koralle im Sand findet und sie mitbringen, wird man daran auch keine Freude haben, sollte man erwischt werden. Von daher immer Vorsicht.

Also erst mal gründlich informieren und dann sammeln, damit es kein böses Erwachen gibt.
#15
1.9.13, 09:21
@petra64:

Hast du # 4, # 7 und #12 gelesen ? ........
1
#16
1.9.13, 10:07
Hätte sie das denn tun müssen, um zum Schreiben berechtigt zu sein?
3
#17
1.9.13, 10:15
@Cicamica:

Manchmal genügt es auch, einem posting beizupflichten ....
Nur zu wiederholen, was schon 3 mal geschrieben wurde, ist langweilig.

Aber lesen, was schon geschrieben wurde, gehört zu solch einem Forum, damit man Stellung dazu nehmen kann .
2
#18
1.9.13, 10:16
Aber bitte keine Steine aus der Türkei mitbringen lassen! Da könnten Deine Freunde schnell mal in Haft kommen wg. Stehlens von Kulturgütern.

Ist alles schon vorgekommen: Ein kleiner Junge hat in der Türkei Steine vom Strand mitgenommen. Am Flughafen wurde daraufhin der Vater verhaftet und saß mindestens 4 Wochen!
4
#19
1.9.13, 11:00
Bis jetzt immer Glück gehabt! Ich habe X-mal Sand mitgebracht (Korallenreste, schöne Steine, Muscheln etc. natürlich auch). Den Sand habe ich in schmale hohe Glasflaschen abgefüllt und mit einem Etikett (Herkunft + Datum) versehen. Sieht in einem Regal sehr dekorativ aus, zumal kein Sand dem anderen gleicht. Von strahlendem weiß (Malediven) über gelb , beige, grau, rötlich (Sahara), dunkelbraun (Mauritius) bis schwarz (Teneriffa) ist alles vertreten.
Werde es allerdings in Zukunft lieber bleiben lassen um dem "Knast" zu entgehen.
Schönen Regen-Sonntag noch!
1
#20
1.9.13, 12:10
Ich lasse mir immer Sand mitbringen und fülle den in Reagenzgläser oder so.
Da mein Lieblingsneffe meistens an Vulkanen unterwegs ist und meine Tochter an Sandstränden, sind das sehr unterschiedliche Farben.
Leider habe ich sie im Schrank verstaut, da sie sonst mein Kater Hugo auseinander nimmt! Elo
-5
#21
1.9.13, 15:31
@Italia Wolltest du uns mitteilen, dass du auch Sand und Steine sammelst, oder wolltest du uns erzählen welche Länder du bereist hast, damit wir dich alle bewundern können? ;-)
3
#22
1.9.13, 16:52
Ich schreibe meine eigenen Reisedaten auf Steine die ich aus dem Urlaub mitbringe. Es kommt daduch eine dekorative Übersicht zusammen, wo man wann war.
4
#23
1.9.13, 17:28
@soupchicken: Danke für den netten Kommentar!!!!! Wußte gar nicht, daß ich Ihnen das "DU" angeboten habe.
Bewunderung wäre fehl am Platz, denn es sind leider erst wenige Länder, die wir bis jetzt bereist haben. Aber, was nicht ist, kann ja noch werden. Ein paar Jährchen haben wir noch!
Eigentlich war der Sinn dahinter, dass es unendlich viele unterschiedliche "Sandfärbungen" gibt. Aber das muss man nicht zwangsläufig auch verstehen.
Schönen Tag noch.
5
#24
1.9.13, 17:28
Schöne Idee :) mal was anderes als die üblichen Souvenirs

@soupchicken: ich bewundere eher sowas, als Leute die gar nichts zum Tipp zu schreiben haben, und nur zum stänkern kommen
2
#25
1.9.13, 17:31
Hört auf mit diesem Zickenkrieg.

Habt ihr das nötig ?

Bitte sachlich bleiben.
#26
1.9.13, 17:32
@schneewante:
Bitte # 4, #7, #12 und#16 lesen .........
3
#27
1.9.13, 19:14
@Italia: Dein Kommentar war doch nett. #19
Und wir "duzen" uns hier alle, ohne Rücksicht auf das Alter.
Denn letztendlich weiß niemand etwas von Anderen.
Es ist also keine Diskriminierung oder was auch immer.
Der Kommentar #21 ist einfach nur daneben.
Aber es gibt immer mal welche, die ihre Meinung auf diese Art von sich geben müssen, schade drum.
3
#28
1.9.13, 19:58
@wattebällchen: Keine Sorge, habe ich gelesen, aber vielleicht nicht jede/r. Und lieber einmal zu viel gewarnt als im Knast zu landen.
#29
1.9.13, 20:16
@schneewante: In Irland musst du auch die Steine abgeben, sie könnten eine "Waffe" sein. :-))))
1
#30
1.9.13, 20:19
Da wir auch Steine aus dem Urlaub mitbringen, kommt ein kleiner
Klebstreifen auf die Unterseite, so können wir auch immer nachkommen, woher diese sind. Die ältesten sind 1973 in Altefähr auf Rügen von unseren Kindern gefunden. Die Idee ist wirklich schön
2
#31
1.9.13, 21:13
Nicht nur kleine Steine, Sand & Co. durften mit uns die Heimreise antreten. Meine "Souvenirs" waren mehrmals richtige Schwergewichte. So durfte mein Mann z.B. größere Flußsteine und Felsbrocken bzw. Findlinge nach Hause transportieren, die sich im Garten sehr wohlfühlen. Und jeder einzelne davon hat seine Geschichte.

Seit Jahren bringen wir auch wunderschöne Zapfen von verschiedenen Nadelbäumen aus fremden Ländern nach Hause. Und immer zur Adventszeit werden sie wieder zu Dekozwecken verwendet.

Die Liste der Souvenirs, die noch dazu keinen Cent kosten, ließe sich beliebig fortsetzen. Z.B. Schoten von exotischen Bäumen, deren Namen ich leider nicht weiß, zieren Blumen-Arrangements oder dienen zur Tischdekoration.

Mit ein bißchen Fantasie und Geschick entstehen so die schönsten Deko-Gegenstände.
1
#32
2.9.13, 09:01
@Italia:

Aufpassen mit Samen und Pflanzen. Manche sind verboten wegen Einschleppen von Krankheiten .....

Ich habe schon mal in einen botanischen Garten in Deutschland um einen Samen gefragt. Kein Problem.
Oder manchmal findet man auch in einem Zoo einen Zapfen unter den vielen Bäumen. Am besten immer erst fragen.

Auch wird manchmal das Vesperbrot, wo evtl. Wurst drauf ist, konfisziert.

Es ist einfach prekär, wenn eine eine Kontrolle fündig wird, denn Unwissenheit schützt nicht vor Strafe.

Meine Freunde, die mir von weiter weg (Europa ist ja diesbezüglich kein Thema. Da kannst du die "Alpen abtragen" und heimschleppen....) 1 KLEINEN Kiesel mitbringen, wissen das und verhalten sich entsprechend.

Ihr müsst mal schauen, was es auf Flohmärkten gibt, wenn sie ihre Souvenirs über haben ...........

Kann man ja einerseits verstehen, aber was ist mit dem vielen Gütern, die wir als Lebensmittel aus tropischen Ländern bekommen ? Der Zoll kann da sicher auch nur Stichproben machen.
Oder Tiere, die an Schiffsbäuchen zu uns gelangen (siehe Wollhandkrabben....).
#33
2.9.13, 14:36
meiner Meinung nach ist der Tipp falsch übertitelt ;-)

Ich finde die Idee, Kieselsteine aus dem Urlaub mitzubringen und dann entsprechend zu beschriften super... wo man die dann hinlegt oder wie sammelt/ plaziert... da traue ich jedem ein bisschen Kreativität und Ideenreichtum zu...

nochmal zu den "Mitbringseln"... ich bin im Urlaub jedesmal mit Souvenirs überfordert... bei der Kieselsteinidee würde mir einiges erspart :-) bspw. müsste ich nicht überlegen was ich wem mitbringe... keiner würde sich übervorteilt oder vernachlässigt fühlen und viel kosten würds auch nicht... allerdings würde ich aufpassen aus welchem Land ich was mitbringe... denn nicht überall darf man einfach so Strandgut mitnehmen!!!
6
#34
14.9.13, 11:23
Mein Sohn bringt schon seit Jahren schöne Steine von seinen Motorradurlauben aus den verschiedensten Ländern als Gruß für das Grab seines Vaters mit. Ich fand das eine schöne Idee von ihm.
1
#35
14.9.13, 11:41
@Boomer:

Das finde ich sehr schön. So ist man immer noch ein wenig mit dem Verstorbenen verbunden.

Auf jüdischen Friedhöfen ist es üblich, dass man bei jedem Besuch am Grab einen Stein mitbringt und die auf den Grabstein legt. Ich habe da mal gefragt, weshalb da die vielen Steine liegen würden.
1
#36
14.9.13, 11:50
Hallo @Boomer

eine wunderschöne Idee von einem wunderbaren Sohn. LG

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen