3 Tipps zur Haarpflege

Haar pflegen: 3 Tipps

Jetzt bewerten:
4,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Eine Packung mit Eigelb macht die Haare schön, eine Packung mit indischem Öl hilft bei Haarausfall und Tee aus Weidenrinde stoppt den Juckreiz.

Schönes Haar mit Eigelbpackung

Ein natürliches Mittel ist das Eigelb. Ich nehme 2 bis 3 davon und noch ein paar Tropfen Olivenöl und Zitronensaft. Gut verrühren und nach und nach auf der Kopfhaut verteilen. Das ist nicht so einfach wie mit einer fertigen Haarpackung aus der Tube. Aber es  lohnt sich! Ein Tuch um den Kopf wickeln und eine Stunde einwirken lassen. Dann sehr gut ausspülen und mit ein bisschen Shampoo das Haar säubern.

Kräftiges Haar mit Ölpackung

Eine Packung mit dem indischen Amla-Öl ist eine Wohltat für dunkles und graues Haar. Für Blondinen ist das Öl nicht zu empfehlen, da die Haare dunkler werden können. Eine Haarpackung mit Öl ist ebenfalls eine umständliche Sache. Aber mit Amla-Öl aus Indien habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Man muss das Öl vorsichtig in die Kopfhaut massieren und dann ein Tuch umbinden. Eine Stunde sollte es einwirken. Manchmal hilft auch eine ganze Nacht, besonders bei Haarausfall. Das ölige Haar muss am Schluss natürlich gründlich shampooniert werden.

Der Amla-Baum wächst in Indien. Die hellgrünen Amlafrüchte sind so groß wie Mirabellen und sehr sauer. Sie haben viel Vitamin C und viele Nährstoffe. In der ayurvedischen Medizin werden die Wirkstoffe gegen zahlreiche Beschwerden genutzt.

Tee aus Weidenrinde gegen juckende Kopfhaut 

Die Rinde vom Weidenbaum ist ein natürliches Schmerzmittel, so wirksam wie Aspirin. Denn sie enthält entzündungshemmende Stoffe. Für den Tee nimmt man 1 Teelöffel Weidenrinde, gießt einen Becher Wasser hinzu, stellt den Topf auf die Kochplatte. Der Sud wird nur erhitzt, nicht gekocht! Topf beiseitestellen und den Tee 5 Minuten ziehen lassen. Abkühlen lassen. Einen dicken Wattebausch in den Tee tunken und damit die Kopfhaut einreiben. Es gibt auch Weidenrinden-Shampoo. Nach dem Shampoonieren muss man den Schaum 10 Minuten einwirken lassen. Tee und Shampoo sind total gut bei empfindlicher Kopfhaut.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


1
#1
14.1.16, 14:35
Ausprobieren kann nicht schaden ...

"Für Blondinen ist das Öl nicht zu empfehlen"

Dann ist es auch nicht für graue Haare zu empfehlen. Zumal es keine grauen Haare gibt, aber weiße.


Wo bekommt man das indischen Amla-Öl und die Rinde vom Weidenbaum?

-- 14.35 Uhr
#2
14.1.16, 15:37
@Teddy: ich würde vermuten, die Amazone, Drogerie und/oder Apotheke sind da Dein Freund ;-)
#3
14.1.16, 17:24
Danke für die ausführlichen Tips!
3
#4
14.1.16, 18:33
Und bitte das Eigelb nur kalt ausspülen, sonst hat man Rührei auf dem Kopf :-)
#5
15.1.16, 08:04
@Teddy: Weidenrinde hole ich hier in München in einem kleinen Kräuterladen. Die Firma sitzt in Berlin, wo es die meisten Läden gibt. Über kraeuter-kuehne kannst Du auch online bestellen. Amla-Haaröl gibt es auch im Internet.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen